ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kia Ceed Austattung vs Baujahr

Kia Ceed Austattung vs Baujahr

Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 10:19

Hi,

vorweg, ich schreibe gerade mit einer Hand, da die andere gebrochen ist, entschuldige ich mich für Groß- und Kleinschreibung.

Ich habe vor meinen Accord CL7 gegen einen Kia Ceed 1.4 mißt 100 PS zu tauschen, da mir in den Accord jemand reingefahren ist. Ich habe mir jetzt schon welche rausgesucht, bin mir aber unschlüssig ob das Baujahr, die EZ und somit die Kia Garantie vor der Ausstattung ist oder umgekehrt. Ich habe einen Ceed bei mir in der Nähe gesehen, welchen ich für 12450 Euro bekommen würde. Das Auto ist EZ 2016 und hat einen sehr gute Ausstattung (Navi etc). Momentan hat der Kleine 37000 km runter und eine kleine Delle am Kofferraum, die auf den ersten Blick nicht sichtbar ist. Hier könnt ihr euch das Auto anschauen.

Der ist mit der Dream Team Ausstattung. Hier sind leider keine Winterreifen dabei, die müsste ich versuchen noch auszuhandeln.

Als Alternative habe ich einen Ceed gefunden, der EZ 2018 ist und auch Baujahr 2018 mit 182 KM auf der Uhr. Hat auch ein LCD, aber kein Navi und nur eine Klimaanlage anstatt einer Klimaautomatik. Es ist die Edition 7. Den würde ich für 15500 Euro bekommen. Der Händler sagte mir, man kann bei dem das Handy mit dem Auto koppeln und die Navigation über das Handy steuern aber auf dem LCD anzeigen lassen. Er hat wie gesagt nur eine Klimaanlage. Hier findet ihr den etwas neueren.

Meine Frage ist, Baujahr und Laufleistung vor Ausstattung? Der Händler sagte mir, dass die Leute heute eher auf die Austattung schauen und somit der Wiederverkaufswert höher sei.

Was meint ihr? Sagt mir mal eure Meinung zu welchem ihr greifen würdet und warum.

Lieben Gruß und schönen Sonntag

Ähnliche Themen
10 Antworten

Anscheinend schauen die Leute nicht nur auf die Ausstattung, sonst würde ja der alte Ceed genauso viel kosten wie der neue, tut er aber nicht. Der Händler will nur den alten Ceed ohne Euro 6 Temp loswerden und erzählt dir Märchen. Ein Auto mit mehr Ausstattung lässt sich vielleicht leichter verkaufen, aber nur wenn er genauso viel kostet wie der Nullausstatter. Und ein Werksnavi interessiert heute niemanden mehr.

Für mich eine ganz klare Sache. Natürlich den neuen Ceed.

Der gebrauchte ist für meinen Geschmack viel zu teuer. Der ist ja bereits drei jahre alt, hatte einen Vorbesitzer mehr (war vermutlich auch mal eine tageszulassung, wurde damals also auch günstiger verkauft), da ist der Abstand zum neuen preislich zu gering. Beim neuen weißt du von Anfang an, du hast ihn gefahren, weisst, wie er behandelt wurde, usw.

Ich weiss nicht, warum ein eingebautes Navi so wichtig ist. Brauchst du es wirklich oft, vielelicht sogar täglich? Dann kann es Sinn machen. Man muß aber auch Folgekosten für aktuelles Kartenmaterial einrechnen. Nutzt du es ab und an? Dann nimm ein mobiles Navi oder dein Handy. Kauf dir eine vernünftige Halterung und fertig. Da hast du keine Folgekosten und immer aktuelle Karten. Und wenn man es auf das Display spiegeln kann, umso besser.

Eine Klimaautomatik ist zwar eine nette Sache, wäre mir abe rnicht wert, dafür soviele Abstriche zu machen.

Und was man später besser verkaufen kann, das weiss heute eh keiner. Die Entwicklung geht so schnell voran, politische Entscheidungen machen Autos über Nacht wertlos, da würde ich heute meine Entscheidung nicht von abhängig machen.

Bei uns in der Gegend bieten die Kia-Händler jetzt alle den aktuellen Ceed mit 140PS Turbo als Vision mit Navi- und Komfortpaket für knapp unter 18.000 an. Da würde ich nicht über einen Gebrauchten nachdenken.

Für den neuen Cee'd spricht nb auch die um 2 Klassen tiefere Haftpflichteinstufung.

 

Allerdings: wenn Du vom Accord kommst, musst Du bei beiden mit einer spürbaren Leistungseinbusse Vorlieb nehmen, die 1.4l gelten sogar im Klassenvergleich als lahm.

 

Da würde ich mir eher so einen Seat Toledo mit Wunschausstattung zum kleineren Preis und mit lebhafterem Motor nehmen. Allerdings fragen, ob bei dem Angebot auch 5 Jahre Garantie bei sind. In der Versicherung wie der alte Cee'd (HK 17).

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Seat Toledo 1.2 Style Navigation, Klimaautautomatik

Erstzulassung: 07/2015

Kilometerstand: 49.900 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Leistung: 81 kW (110 PS)

 

Preis: 10.990 €

Auf keinen Fall mit dem Motor. 100 PS hat der nur bei 6000/min, darunter fällt der stark ab (kleiner 1.4er Sauger) und ist zu schwach für das schwere Auto. Lahm, durstig, laut, mühsam.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 20:59

Hi, ich war jetzt eine Zeit leider nicht da, da meine Hand doch operiert werden musste, aber nun gut. Ich habe mich jetzt etwas umgeschaut und mich etwas informiert. Schlussendlich bin ich jetzt beim herkömmlichen Fiesta gelandet. Erstmal zur Situation bei mir, ich wohne in einer Altstadt mit engen Straßen und Parkplätzen, weshalb ich diesmal ein kleineres Auto möchte als meinen jetzigen Accord. Wichtig wären, hauptsächlich für meine Dame, Parksensoren, da das Parken nicht so ihrs ist, das ist manchmal sehr abenteuerlich. Ich habe jetzt mal welche rausgesucht. Auch hier ist wieder die Frage, was lohnt sich im allgemeinen mehr? Die bessere Ausstattung oder Neuwagen?

Hier der Neuwagen

Das ist eine Liste des Händlers, es scheint sich um Neuwagen zu handeln, wobei ich die Preise dabei relativ günstig finde, was mich etwas irritiert. Ausstattung ist soweit in Ordnung, man hat ja schon ein paar Ansprühe.

Als Alternative habe ich den hier gefunden, der ähnlich den oben gelisteten ist. Er hat zusätzlich vorne Sensoren, hinten Kamera und Navigation, wobei das Navi nicht so wichtig ist.

Ich habe mich lange nicht mit Autos beschäftigt und seit tagen nur am lesen. Dazu kommt das ich durch diem Verletzung momentan sehr eingeschränkt bin. Würde mich über ein paar Tips freuen, danke schonmal für die vorigen Infos und Danke für die Folgenden :)

Gruß

Den Fiestas sagt man quirlige Motoren und ein gut abgestimmtes Fahrwerk nach, so sollen sie für reichlich Fahrspaß sorgen.

Auf der Rücksitzbank ist es aber arg eng, dort hinten gibt es keine Lüftungsdüsen (auch nicht wie üblich unter den Vordersitzen) und der Kofferraum gehört zu den kleinsten in seiner Klasse. Würde ihn nur nehmen, wenn ich allein oder max. zu zweit unterwegs wäre. Ansonsten - Lenkrad- und Frontscheibenheizung bei Kleinwagen nicht selbstverständlich und ergonomisch hat sich bei Ford auch einiges verbessert. Ist wie immer eine Entscheidung, die von bestimmten persönlichen Faktoren und Gewichtungen abhängt.

Auf jeden Fall Probesitzen und deine Damen sollen unbedingt die Übersichtlichkeit für sich beurteilen, wenn Parken für sie etwas schwierig ist. Den neuen Clio bspw. gibt es optional mit 360-Grad-Kamera.

Die Angebote vom Händler sind tw etwas sparsam ausgestattet, z.B. selten mal Alus (wobei sich sowas günstig im Aftermarket nachrüsten lässt). Würde den 101 PS Ecoboost (998 ccm) nehmen, der zupft dank Turbo ordentlich, während der schwächere Sauger vergleichsweise träge agiert (1084 ccm). Im Vergleich zum gebrauchten sind natürlich 5 Jahre Werksgarantie nicht zu verachten, wobei die bei den Tzl schon angeknabbert ist. Wenn Ausstattung verzichtbar ist, würde ich neu kaufen.

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 22:26

Hi, danke für die Antworten. Für mich ist das soweit nicht wichtig. Für mich ist hauptsächlich wichtig, dass ich eine Freisprecheinrichtung, Bluetooth, USB und MP3 unterstützt, was so heute in den Baujahren so ziemlich alle unterstützen. Lenkradheizung und Frondscheibenheizung sind nice to have aber kein muss für mich. Das einzige was ich bemängel, ist die Klimaanlage statt der Klimaautomatik, aber damit könnte ich notfalls auch leben.

Ich werden den Fiesta am Wochenende probefahren und mal schauen ob das überhaupt etwas für mich ist. Ich bin 1,88m groß. Ich habe darüber viele unterschiedliche Meinungen gelesen. Manche sagen der ist zu klein für ihre 1,85 und andere die 1,90 sind sagen es ist ok.

Es ist gar nicht so einfach ein Auto zu finden, was nicht zu groß ist für die kleinen Parklücken und was sich eventuell auch mal etwas spritzig fahren lässt und auch ein gewisses Maß an Ausstattung hat xD

Gruß

Du wirst schon reinpassen und wenn ihr nur allein oder zu zweit seid, wird es der Fiesta schon machen. Nur wenn öfter jemand hinter dir sitzen muss, wären im Kleinwagensegment andere Fahrzeuge dafür luftiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kia Ceed Austattung vs Baujahr