ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Normalgroß, >110PS, schick, BJ>2007, <15.000€, <50.000km

Normalgroß, >110PS, schick, BJ>2007, <15.000€, <50.000km

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 12:00

Hallo!

Ich möchte mich gern mal beraten lassen von euch bezüglich einer Anschaffung in den nächsten Monaten.

Fahre aktuell einen Opel Corsa C 1.2 BJ 2001 mit fast 140.000km und 75ps!

Ausbildung ist so gut wie vorbei, Arbeit in Aussicht (täglich 98km für Hin und Zurück).

Kraftstoff?

Diesel klingt nett, ist aber auch ziemlich "teuer".

Habe mit dem LPG Autogas Gedanken gespielt!

Ich spare dadurch Wartungskosten wie bspw. des Rußpartikelfilters etc.

Was meint ihr dazu?

 

Ich hab mir bisher mal den Opel Astra H 1.8 Caravan angeschaut, sowie den Astra J Turbo 1.6 .

Aber grundsätzlich will ich nicht unbedingt bei Opel bleiben, im Gegenteil, vom Corsa bin ich eigentlich enttäuscht! Aber gut, es ist ein "altes" Auto usw etc.

Was gibt es denn in dieser Kategorie noch so für Kandidaten?

Wie gesagt:

- unter 15.000€

- wenn möglich weniger als 50.000km

- nicht älter als Baujahr 2007/2008

- relativ normaler bis gern auch stärkerer Motor (110-200ps)

- im Endeffekt ist es auch erstmal egal ob Diesel oder Benziner, es gibt Dieselfahrzeuge die ich nie kaufen würden wegen der Anfälligkeit (Ford Focus Mk2 1.6 TDCi) - das stellt sich aber erst nach der Recherche heraus! Also erstmal alles anbieten, egal ob Benziner oder Diesel :)

- keine explosionsartigen Reparaturkosten (like BMW)

- Innenraumkomfort (Fahr-, Windgeräusche)

Und außerdem bin ich total der Technik Freak. Also alles was drin ist an Technik ist gut :D

(Ich steh voll auf die integrierte Anzeige von Klimaanlage etc in das Radio wie es bei aktuellen Fahrzeugen a la Golf oder C Klasse ist :) - Boardcomputer generell sind super)

Ähnliche Themen
13 Antworten

Skoda Fabia oder Octavia 1.9 TDI. Bewährte Technik mit einem bewährten Motor. Wenn du es gerne etwas stylischer möchtest guck dich bei Seat um Ibiza oder Leon auch beide mit dem 1.9 TDI. Bei Opel gibt es den Astra auch mit dem 1.7 CDTI. Vllt nicht gerade einer der Laufruhigsten Diesel aber sehr unauffällig. Der Corsa 1.7 CDTI hat mit 125 PS bisschen mehr Leistung wäre für die Strecken auch sehr gut geeignet. Ansonsten einfach mal Richtung Toyota Auris schauen wenn es ein Japaner sein darf.

Wenn du deinen Corsa noch ein bisschen fährst würde sich die neue LPG Version vom Astra anbieten um nicht nur Diesel vor zu schlagen.

Gruss Zyclon

moin.

in deiner Preisklasse sind eine Menge Modelle:

volvo c30

kia ceed

astra j

honda civic

golf :-D

renault megane usw.

alle würde aus um 2009 mit einem Benziner so um die 140-160 Ps etwa halbwegs gleich kosten, jedoch nicht unbedingt dieselbe Laufleistung und auch Ausstattung haben.

Wichtig wäre zu wissen, wie groß/klein das Auto sein soll und wie viel du monatlich für hast.

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 18:49

Wieviel ich monatlich fürs Auto habe?

Grundsätzlich als Berufsanfänger hab ich nicht viel auf der hohen Kante, allerdings bleibt von der Arbeit genug Geld über.

Ohne jetzt konkrete Zahlen nennen zu können:

Ich will nicht mein ganzes Geld in ein Auto stecken, aber inkl. Versicherung, monatliche Rate, Spritkosten (für die Arbeit) bleibt ein finanzieller Spielraum von 750€

Wobei auch hier gilt: Wenn man sparen kann ist es natürlich schön! :)

Ich weiß das ich mir damit n neuen Golf für 30k finanzieren könnte, aber ich will mich nicht 6 Jahre oder so an so viele Abgaben binden :) (monatliche Rate), auch wenn es mein Traumauto ist mit dem 2.0 TDI, Highlineaustattung, DSG, R-Line Paket, LED Lichter, RNS 510 etc.

Von der Größe her:

KEIN Kleinwagen (a la Corsa, Hyundai i20, Renault Clio).

Sollte schon ein Limousine sein, oderein gut aussehender Kombi, oder eben ein "größeres" Coupe wie es der Golf ist. (Das ist doch ne Art Coupe, oder? :P)

Zum Skoda:

ich weiß nicht, mein Großvater fährt nen Skoda Fabia BJ 2005.

Der Tacho und die digitalen Anzeigen sind echt oldsql!

Und das was man auf Innenraumbildern von Mobile und co sieht zu Modellen die in meine Suche passen, ist auch nicht berauschend.

Ich mag diese Taschenrechner-Anzeigen nicht. So wie aktuell im Golf z.B., schön schwarzer Hintergrund, relativ hochauflösende Texte/Zahlen/Grafiken in weiß passt da schon eher :)

Dann schau dir doch einfach mal einen Astra J in der LPG Varainte an. Der Motor ist der 1.4t. Das macht aus dem Fahrzeug zwar keinen Sportwagen, du bist aber auch kein Verkehrshindernis. Die LPG Verbrauchsangaben sehen ganz ordentlich aus. Da würdest du reichlich Spritkosten sparen. Ausstattungsmässig ist ne Menge machbar halt abhängig vom Geldbeutel.

Gruss Zyclon

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 19:39

Uff aber Neu recht teuer!

Als Innovation schon locker 26.000€

Und ich schätze mal Gebraucht wird der wohl auch nicht unter 20 gehen :(

Je nach dem ob du bereit bist einen Kredit aufzunehmen wäre das aber durchaus eine Option. Du fährst ja sehr viel, somit wäre da ein neues Auto keine schlechte Idee ...

...BMW 1er oder 3er, Audi A 3, in dieser Preisklasse durchaus machbar...

Gruß,

RI

Uff?

Denke schon das unter 20000 € machbar ist. Mein Corsa hatte mit einem Jahr und 17000 km als Diesel einen Wertverlust von rund 8000€. Also noch ein bisschen schauen und den Markt sondieren sowie sich bewusst werden was man an Ausstattung unbedingt haben will (muss ja nicht unbedingt gleich der Innovation sein) und dann sollte es klappen. Spritkosten wären dann je nach Verbrauch gerade mal etwas mehr als die hälfte vom Benziner. der Motor wird im Astra auch nur gelobt. Im Insignia ist er sogar sparsamer als der hochgelobte TSI Motor rotz weniger aufwendiger Bauweise. (keine Direkteinspritzung)

Wen du mit deinem Corsa noch ein paar Monate fahren kannst dann sollte der Astra wirklich mit guter Ausstattung in greifbarer Nähe sein.

Gruss Zyclon

Themenstarteram 16. Mai 2012 um 12:07

Hab mir mal das Thema Autogas(LPG)/CNG näher angeschaut.

Also allein schon bei der Bestellung des Astra J mit LPG gibt es so viele Wenn und Aber (Austattung teilweise nicht möglich wegen der Gasumrüstung, ganz komisch bei Opel, obwohl es in keinem Zusammenhang steht):

- Sitze

- Parkassistent

- erweiteres Soundsystem

- Boardcomputer

- Check Control

etc...

Langsam glaube ich, dass ich in einem Diesel besser aufgehoben bin?!

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Je nach dem ob du bereit bist einen Kredit aufzunehmen wäre das aber durchaus eine Option. Du fährst ja sehr viel, somit wäre da ein neues Auto keine schlechte Idee ...

hab ich seinerzeit auch gemacht, mit einem Fabia 1,9 TDI , weil ich was "sparsames" wollte im vergleich zu meinem Spritschlucker , im nachinein mus ich aber sagen das es wenig sinn machte einerseits Zinsen zu zahlen - um sparen zu wollen und dann nur ein kleinwagen haben ;-)

Themenstarteram 16. Mai 2012 um 12:39

Naja die Zinsen und den Kredit muss ich so und so in Kauf nehmen! - Egal ob Benziner oder Diesel :D

Hab gerade nochmal geschaut, also so die Klasse von 13.000-17.000 ist doch recht bescheiden. Da gibt es viel VW und Seat und bisschen Audi, aber alles wirklich nur unterste Austattung.

Wenn man etwas gehobener gehen will ist man bei 20.000 an einem Golf VI mit Style/Comfortline/Team austattung die recht ordentlich ist.

Aber eben wieder 20.000€ :(

Das wären rein rechnerisch ohne Zinsen ohne Anzahlung ohne Sonderzahlung auf 4 Jahre schon 400€ im Monat NUR fürs Auto! Dazu noch gut 70-100€ Versicherung im Monat und du bist bei 500€

Rechnet man dann noch 200€ Dieselkosten im Monat dazu sind wir bei 700€, also schon fast an meinem finanziellen Limit fürs Auto. Und da ist dann kein Ersparnis für Inspektion etc drin.

Klar das könnte man vom restlichen gesparten Zahlen, aber das will ich eigentlich nicht.

Schließlich will man Leben, und andere Bedürfnisse stillen. UND dabei noch sparen :)

Ich merke schon, die Reise wird erstmal in Richtung 12k € Astra und seinesgleichen gehen.

achso habs falsch verstanden, dachte eben das dir dein Geld reicht, für nen gebrauchten, nur für nen ganz neuen nicht ;)

naja zinsen zahlen und sparen beist sich eben etwas :-D .. aber was will man machen gescheite autos kosten nunmal. > und beim diesel ist ja eigentlich grüne plakette pflicht. ich weis nicht wo genau da die preise überhaupt anfangen ...

Wenn sowieso ein Kredit aufgenommen werden soll und sich die Budgetobergrenze auf 20 k€ zubewegt, würde ich zum Toyota Prius III raten. Die 136 PS fühlen sich durchaus nach noch ein paar mehr an, ob der Prius schick ist, liegt im Auge des Betrachters und hängt auch sehr stark von der Farbe ab, gebaut wurde er erst ab 2009. Nebenbei ist er eines der zuverlässigsten und haltbarsten Autos auf dem deutschen Markt und bietet einen sehr hohen Fahrkomfort. Reichlich technische Spielereien wie das Solarschiebedach bietet er auch noch.

Der große Nachteil, der mich dazu bewogen hat, ihn nicht zu kaufen, ist die Tatsache, daß man damit keinen Anhänger ziehen darf. Wäre das nicht, würde jetzt statt des Volvo V40 T4 ein Prius in meiner Garage stehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Normalgroß, >110PS, schick, BJ>2007, <15.000€, <50.000km