ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kettenspiel

Kettenspiel

Suzuki
Themenstarteram 13. Dezember 2012 um 15:45

Hallo, ich bin neu hier und hab direkt mal ein Frage..

Ich Fahre eine 1000 K6 mit nun fast 15000km,

mit zunehmender Laufleistung hab ich vor kurzem das erste mal richtig nachgeschaut ob das Kettenspiel noch i.o ist, vorher ist mir schon aufgefallen das es mal stramm mal Locker ist.Da dachte ich mir das die Kette sich evt gelängt hätte und habe mir dann einen neuen satz DID mit nem Supersprox und ein jt Ritzel drauf gemacht..das Problem ist aber immer noch da.Hab dann beim Kollegen nachgeschaut, der hat das gleiche Bike, bei dem ist es nicht so das die Kette mal löcker mal Stramm ist, sondern bei ihm ist es eine schöne gleichmäsige Kettenspannung.Da habe ich sein Kommpletes Hinterad genommen und bei mir eingebaut, und das problem ist immer noch da..Neues Ritzel vorne drauf gemacht und immer noch das es mal locker und mal stramm ist.

Es ist auf jedenfall so , das bei jeder umdrehung Waagerecht vom vorderen Ritzel aus einmal die Kette locker und bei der nächsten umdrehung fest ist.Der Simmering ist trocken..

Ich hoffe mir kann einer weiter Helfen, Suzuki meinte in 30 Jahren wäre sowas noch nie vorgekommen und er kann sich da keinen Reim drauf machen und glaube auch nicht das es an der Getriebeausgangswelle liegen könnte das sie evt krumm sei,zumal der Simmering nicht sifft..

Kennt einer diese Problematik !!??

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 18. April 2012 um 16:07

Hallo miteinander,

bei meiner Suzi hängt die Kette etwas durch, wieviel Spiel darf die Kette eigentlich haben und wie kann ich diese spannen. Danke im voraus

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

In der Regel spannt man die Kette, indem man die entsprechenden Anschlagsschrauben an der Hinterachse halbumdrehungsweise herausschraubt.

 

Durchhang in der Regel belastet etwa 1-1,5 Zentimeter.

 

cu..Marcus

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

spiel der kette prüfen wenn du drauf sitzt.

auf dem hauptständer einstellen und festziehen bringt nix.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

am 20. April 2012 um 6:28

Zitat:

Original geschrieben von *firemaster*~

auf dem hauptständer einstellen und festziehen bringt nix.

Na ja man kanns auch kompliziert machen. Auf dem Hauptständer stehend muss man sich dann eben an den Durchhang im Handbuch bei aufgebockter Maschiene halten und dann passts auch wenn sie voll eingefedert ist.

Die Kettenspannung einzustellen während man auf der Maschiene sitzt ist eher was für Leute die auch ihre Suppe gern mit Stäbchen statt mit Löffeln essen. ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

Naja...wenn Du aufgebockt einen Durchhang von den 1,5 Zentimetern hast, dann ist belastet dieser Durchhang sehr wahrscheinlich gegen Null, mit Sozia dann mit kräftig Zug auf Lager und Wellen. Kommt dann noch eine Bodenwelle will ich nicht die Kette oder eines der Lager/Wellen sein.

 

Wo ist das Problem die Kette zu kontrollieren, wenn man auf dem Bock sitzt? Wenn man nicht (mehr) gelenkig genug ist, dann ist bestimmt ein Nachbar in der Nähe, der helfen kann.

 

cu..Marcus

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

Laut Bedienhandbuch für die GSX 600F/750F:

Motorrad auf den Seitenständer stellen, Kettendurchhang soll bei der der 600F 2 bis 3 cm betragen und bei der 750F 3 bis 4 cm.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

oh oh, der Durchhang in dieser Größenordnung wäre sicherlich fatal verkehrt, wenn dann das gesamte Kettenspiel 2 - 3 cm so das der Durchhang wie bereits hier erwähnt 1 - 1,5 cm ist. 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

Kettendurchhang

Zitat:

Original geschrieben von kleiner74

....

Wo ist das Problem die Kette zu kontrollieren, wenn man auf dem Bock sitzt? Wenn man nicht (mehr) gelenkig genug ist, dann ist bestimmt ein Nachbar in der Nähe, der helfen kann.

cu..Marcus

Das möchte ich sehen, wie du das machst, ich lach mir jetzt schon einen Ast :D:D

Hat dem TE eigentlich schon einer gesagt, daß er vor dem Ketten spannen erst die Achsmutter lösen muß ;)

tz tz tz so viel geballte Kompetenz :eek:

 

susireiter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

am 20. April 2012 um 21:00

Zitat:

Original geschrieben von Daciageha

oh oh, der Durchhang in dieser Größenordnung wäre sicherlich fatal verkehrt, wenn dann das gesamte Kettenspiel 2 - 3 cm so das der Durchhang wie bereits hier erwähnt 1 - 1,5 cm ist. 

Wenns so im Handbuch steht wird's schon hinhauen. Man braucht da nix neu zu erfinden. 3 cm oder was auch immer bei ralativ unbelasteter Maschine kommt schon hin. Es soll ja nicht gleich bei der ersten ordentlichen Bodenwelle das Ritzel aus dem Getriebe reißen weil die Kette zu straff ist. :)

Je nach dem wie die Geometrie vom Motorrad aufgebaut ist kann sich der Durchgang der Kette auf den 12cm Federweg schon recht drastisch ändern.

Also im Zweifel einfach ans im Handbuch geschriebene halten dann geht auch nix kaputt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

ja ok, in meinem Handbuch steht auch Kettendurchhang, find es ein wenig irre führend mit "Durchhang", weils sie ja nicht nur nach unten hängt die Kette sondern auch nach oben geht, wenns durchhängt. Angeben ist der gesamte Weg der Kette mit 2 - 3 cm

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

am 21. April 2012 um 8:18

Ja das komplette Spiel messen von hängend bis nach oben gedrückt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

am 21. April 2012 um 11:59

Moin:Du hast an der Schwinge hinten,rechts und lings,am hinterrad eine SKALA,von 1-10.Da solltest du mal einen blick drauf werfen,wenn die SKALA mehr wie sieben anzeigt,solltest DU deinen KETTEN KITT tauschen.Beim einstellen mußt du die hinterachse etwas lösen,Kettenspanner rechts und links gleichmäßig einstellen.Anschließend alles wieder festziehen.Allso keine große sache.Gruß Mucky

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kettenspannung GSX 600 F' überführt.]

Laß doch mal die Suzi ohne Kette im Leerlauf mit eingelegtem Gang laufen und beobachte ob das Ritzel rund läuft.

Hallo,

es gibt ja nicht viele Möglichkeiten.

Wenn die Fixpunkte, Getriebeausgangswelle und Kettenradträger kein Spiel haben, kann es nur die Kette sein.

Ob die beiden Punkte ihre Position veränder kannst ja einfach mit einer Messuhr abfahren.

 

Grüße Suzruki

Deine Antwort
Ähnliche Themen