ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. kennt sich einer mit 5zylinder aus

kennt sich einer mit 5zylinder aus

Themenstarteram 29. Oktober 2006 um 18:55

tach,

hab da ein 5 zylinder aus den späten 80-zigern. 2 stecker sind am ansaugrohr. einer 3 polig und einer 2 polig. weiss einer wo und wie diese angeschlossen werden. der 2polige ist wohl die kaltstarteinspritzung und der 3polige der zusatzluftschieber.

brauch ma dringend hilfe, da die kalte jahreszeit naht.

mfg rené

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

ich frage mich natürlich, warum Du erst jetzt damit anfängst... wo es doch schon echt unangenehm draussen wird... hehehe

Oder hassu das Teil erst erworben?

Leider ist meine 5 Ender Zeit im Bezug auf alte Baujahre vorbei. Aber ich kann Dir folgendes dazu erzählen:

Das Teil mit dem türkisen Anschluß ist tatsächlich das Kaltstartventil. Aber einfach Plus und Minus ist na klar nicht. Das Kaltstartventil war temperaturgesteuert. Je kälter es draussen war (Kühlwasserfühler), desto länger hat es eingespritzt. Wenn der Motor warm war, nur noch ganz kurz oder sogar gar nicht mehr...

Am Besten wird es sein, dass Du versuchst, von irgendwoher mal einen Schaltplan von nem 43er Audi 100 mit dem 5E Motor zu bekommen. Dann kannst Du die Belegung des Ventils ermitteln.

Evtl. ja auch die Funktion des 3-Poligen Steckers.....

Vom Foto her ist das leider nichtssagend mit dem 3Poligen Stecker.

ABER... es fehlt, so sieht es auf dem Foto aus, die Spritleitung zu dem Kaltstartventil. Was soll es denn so einspritzen? Du verstehst? *grins*

Die K-Jettronic ist ansich recht simpel. Das müsste sich also lösen lassen....

Allerdings nur mit Schaltplan.

 

War der Motor denn serienmäßig in Deiner DoKa oder aus welchem Auto stammt er?

Dann wäre natürlich der Schalplan von der Doka, oder wenn Du den Motorspender kennst, von dem Auto sinnvoll.

Ich hatte den mal in nem 200ter 5E und 5T...... ist fast unverwüstlich.

 

Tut mir leid, dass ich nichts weiteres dazu sagen kann....

Viel Glück

Wolle

 

P.S.

K-Jettronik. } K=Kontinuierlich

D.H., dass alle! Einspritzdüsen kontinuierlich, also immer, einspritzen... und zwar alle gleichzeitig und immer.

Ein versehentliches Vertauschen der Einspritzleitungen war zwar möglich, hat sich aber nicht ausgewirkt.

Der mittlere Spritanschluß auf dem Mengenteiler ist die Hauptleitung. Genau unter diesem Anschluß befindet sich der sog. Steuerkolben. Unter der Gummihutze befindet sich die Stauscheibe in einem trichterförmigen Luftdurchlass.

Die Stauscheibe ist an einem Gestänge befestigt, welches den Steuerkolben betätigt. Strömt also Luft an der Stauscheibe vorbei, schlägt diese soweit aus, bis sie in der trichterförmigen Öffnung eine Höhe erreicht hat, in der die Stauscheibe im Luftstrom schwebt. (je stärker der Luftstrom, desto höher schwebt die Stauscheibe in diesem)

Wenn die Stauscheibe ausschlägt, betätigt das Gestänge, an dem sie montiert ist, den Steuerkolben. Je nachdem, wie weit sie ausschlägt, wird der Steuerkolben mehr oder weniger weit nach oben verschoben und lässt dann auch mehr oder weniger Sprit zu den Einspritzleitungen durch. Es wird also mehr oder weniger eingespritzt. Der Sprit, welcher sich in der Mitte des Mengenteilers angeschlossenen Hauptleitung befindet, steht unter Druck. Dieser Druck drückt sozusagen von oben gegen den Steuerkolben.

Das Verhältnis der Luftmenge zur Einspritzmenge ist durch diese mechanische Anlage immer gleich.

 

Später wurde dem Motor ein G-Kat zugefügt. Um das zu realisieren, musste die K-Jettronic elektronisch unterstützt werden. Sie hieß von dem Zeitpunkt an KE-Jettronik. E=Elektronik.

Es wurde eine kleine Druckdose an den Mengeteiler angebaut. Diese "Dose", ein kleines eckiges Kästchen, hat den Druck, der dem Steuerkolben entgegen gewirkt hat, geregelt. So konnte die Einspritzmenge bei gleicher Luftmenge unter Zuhilfenahme der Werte der Lambdasonde verändert werden. Das ging vorher nicht.

Der Warmlaufregler, welcher am Motorblock befestigt ist, hat eingentlich nur die Aufgabe, das Gemisch in der Warmlaufphase anzufetten. Da ist nur ein kleines Bi-Metall drinnen, welches den Steuerdruck beeinflußt.....

(Der Druck , welcher dem Steuerkolben "auf den Kopf" drückt, also entgegen wirkt)

Soweit nur einmal kurz zur Funktionsweise der K, bzw. KE-Jettronic.

Ich habe das kurz aus den Fingern gesogen.... ich hoffe, dass es verständlich ist....

Themenstarteram 4. November 2006 um 14:39

tach auch und danke erstma ;-)

soo, fragen über fragen von dir ... dann ma los:

- die doka habe ich erst seit einem monat

- zylinderkoppdichtung,kolbenringe und ventilschaftdichtungen

hab ich dann erstma erneuert,damit er nich so doll qualmt,und ist jetzt och perfekt

- die leitung vom mengenteiler zum kaltstartventil kann ich besorgen,aber erst wenn ick weiß wie das ventil angeschlossen wird,sonst lohnt sich´s ja erstma nich

- k-jetronic funktioniert einwandfrei, habsch sauber gemacht

weisst du wenigstens an welchen temperaturfühler das kaltstartventil angeschlossen wird oder wo es denn am motor sitzt?

- den alten motorspender/besitzer kannste vergessen,dit is ein spinner der ohne viel liebe den motor eingebaut und gepflegt hat !!

jaa - allet in allem bin ick jetzt nicht wirklich weiter gekommen. muss doch ein geben der ein genau beschreiben kann wo diese zwei duseligen kabel angeschlossen werden.

- literatur auftreiben ist auch schwer, hab zwar mir ein reparaturbuch für den motor besorgt, aber da sind keine schaltpläne drin, nur alles zur Mechanik

dank aber erstma recht herzlich

mfg rené

Hi René,

gern geschehen.

So is dette also....

Hast det Teil ers n Monat.... ja denne versteh ick dat ooch, dassu jetz "ers" damit loslegst.

Haste denn och die Ventilführungen erneuert? Die alten Führungen sind ja evtl. verschlissen. Vor allen Dingen die auf der Auslassseite.... Da hassu dann ein zu großes sog. Kippspiel der Ventile und die neuen Dichtungen halten nicht so lange.... muss aber nicht sein...

Mit dem Motorspender meinte ich eigentlich das Auto, dem der Motor entstammte. Sorry, wenn det unklar war...

Wäre prima zu wissen, wegen dem Schaltplan....

Ist det ne K-Jettronic oder eine KE-Jettronic ?

 

Wo der Fühler für det Kaltstartventil saß, kann ick Dir leider echt nich mehr sagen. Is einfach zu lange her....

Aber icke muss eh mal zum Freundlichen... evtl.kann der mir ja son Plan kopieren.

Ick melde mich hier wieder.... so Montach oder Dienstach...

Janz sicher.

Sei aba nich saua, wenn det nich klabbt.... Ick frage ihn auf jeden Fall und lass Dich det Erjebnis wissen!!!!

Um jut über den Winter zu kommen, kannste das Ventil na klar schon an Plus und Minus anschließen und es dann aus der Kabine heraus manuell betätigen, damit er jut anspringt.

Oder Du legst die Plus Leitung des Kaltstartventils an das Anlasserplus (Absichern nicht vergessen) vom Zündschloss, damit es immer dann einspritzt, wenn Du startest....Für den Fall, dass Du mal orgeln musst, kannste ja einen Unterbrechkontakt für das Ventil in die Kabine legen, damit er nicht absäuft. Das ist nämlich Menschensache.... das Absaufen.. :D :D

Letzte Frage... lässt sich das Kabel von dem 3Poligen Stecker nicht irgendwie verfolgen, um zu erkennen, wo es endet?

 

Boa Ey... ist echt ungewohnt, mal Spaßenshalber mit Eurem B-Sleng zu schreiben, wenn man das nicht kennt...

Ich hoffe, Du bist darüber nicht sauer.

Gruß

Wolle

Themenstarteram 4. November 2006 um 18:58

tach wolle,

dit looft ja mit dem wissenaustausch bestens !!

nächste woche besorg ick also ma schon die leitung und probier ma aus wat dat motörchen tut. an den ventilen braucht ick nüscht basteln, da diese in einem erstaunlichen besten zustand waren. habsch nur die ventilsitze een bissle nachgeschliffen. das 3polige kabel ist ca. 10cm lang und endet unten am kopf der luftansaugung (uff´n foto erahnt man es direkt unter den gaszuganschluss, wo die luftklappen sitzen).

für´n schaltplan o.ä. jib ick och ma een kaffee aus wenn´de dich in berlin rumtreibst.

na dann ma maximalen erfolg und mir hörn uns dienstag oder mittwoch

mfg rené

ps: bärliner slang pflege ick extrem imma in meinen emails und dergleichen. aba manche mögen dit nich so ;-)

Hi René,

jupp das klappt... hehe

Der Berliner Sleng ist doch völlig in Ordnung. Wen das stört, der muss halt weghören...

Ansonsten .. genau... wir "hören" uns kommende Woche.

Also bis denne....

Gruß

Wolle

Hi René,

erstes Ergebnis:

Der 3-Polige Stecker ist offensichtlich der Anschluss für die/den Drosselklappenschalter, die aber normalerweise bei Fahrzeugen MIT KE-Jetronic vorhanden sind. Da bei Dir aber die K-Jetronic drinnen steckt, kannst Du den Stecker mit größter Wahrscheinlichkeit vergessen.

Ein Kontakt wäre für Vollgas, einer für Leerlauf und einer ist Masse. Soweit meine ersten Infos.

Mehr, wenn ich mehr habe.... hehe

Gruß

Wolle

Moin,

@ multivan508:

würde Dir ein Schaltplanauszug von einem 5-Zylinder, MKB AAR, Bj. 92 mit Kat, mit KE-III-Jetronic irgendwas bringen?

Davon könnte ich zwei Seiten einscannen und einstellen.

Allerings ist dort das Kaltstartventil an einem extra Steuergerät (für KE-Jetronic) und der Drosselklappenschalter (der 3-pol. Stecker) an einem extra Steuergerät (Steuergerät für elektronische Zündanlage mit Klopfregelung) angeschlossen. War aber auch schon so beim 5-Zylinder Bj. 86 ohne Kat.

Also falls es Dir was bringt ...

Gruß

puuh

Themenstarteram 9. November 2006 um 18:15

tach puhh,

würd mich freun wenn´de dit ma einscannen könntest. heute hab ick och das buch von einem audi 100 (bauj. 76-86) ergattert. muss ich mich aba erstma am wochenende reinlesen. ick hab noch nie so ein lustlosen motoreinbau gesehen wie mein vorbesitzter dit jetut hat ;-). aba da die maschine tapfer läuft, geb ick ma mein bestes um sie weiter zu pflegen.

mfg rené

Moin multivan,

so, ick hab jetzt ma die seiten einjescannt ;)....

Ne, das gibt nix bei mir mit dem Berliner Slang ;)

Also, da die Seiten doch wesentlich größer als die in diesem Forum erlaubten 100k sind, habe ich nun das erste mal versucht, die Seiten über imageschack hochzuladen. Wenn ich die Seiten auf 100k reduziere, kann man leider nix mehr erkennen! Hier der erste Versuch mit imageshack, der auch hoffentlich klappt!?!?

Schaltplan Kaltstartventil, N17 ist ganz rechts eingezeichnet:

http://img147.imageshack.us/img147/6426/n17kaltstartventilni3.jpg

Schaltplan Drosselklappenschalter, F60/F81 sind ganz rechts eingezeichnet:

http://img300.imageshack.us/.../f60f81drosselklappenschalterhm3.jpg

 

Ich hoffe, Du kannst damit was anfangen.

Gruß

puuh *der eher so schwätzt, wie es einst der Schinderhannes tat ;)

Themenstarteram 10. November 2006 um 17:13

tach auch,

ma esten dank für die schaltpläne, mit ausdrucken klappte auch das entziffern. morgen nachmittag is dit maschinchen dann fällig. ma sehn ob ick da durchseh. bericht jib dit denne

mfg rené

Hi René,

komme gerade von der Arbeit....

Also...

Puu hat sich wirklich eine feine Mühe gegeben, aber den Schaltplan für das Kaltstartventil kannste leider nicht gebrauchen, weil der aus einem Auto MIT KE!-Jetronic ist. Die hat ein Steuergerät, Deiner nicht, weil die K-Jetronic rein mechanisch geregelt ist. Die regelt sich sozusagen selbst.....

Den Plan für die Drosselklappenschalter konnte ich mir nicht mehr ansehen, weil Schichtablösung war. Das ist KEINE Ausrede.

Leider habe ich noch keine besseren Mitteilungen zu machen.

Ich habe extra noch bis heute gewartet. Montag soll alles besser werden... heisst es. Mein bekannter in "meinem" Audi Shop war diese Woche auf Lehrgang. Klingt wie eine blöde Ausrede, aber auch dieses ist keine!

Ich habe dann noch jemand anderen in einem anderen Betrieb anzusprechen versucht (frei Schnauze), aber da kam nur... ich rufe zurück.... jenee.. is klar....

Ich lasse Dich nicht hängen.!!! Wenn mein Bekannter etwas machen kann, dann bekommst Du es!!!

Tut mir ehrlich leid, dass es sich etwas hinauszögert. :( :(

 

Gruß

Wolle

Themenstarteram 10. November 2006 um 18:10

hey wolle,

scheen das dich meldest. brauchst keen schlechtes jewissen haben,ick bin die janze woche nich zum basteln jekommen. mit dem schaltplan hast recht. kam mir komisch vor das ich ein steuergerät haben soll. hat schon jegrübelt wo dit sein soll (hätt ja klappen könn - dank nochmals an puuh für´s die mühe). werde trotzdem morgen mal basteln und den schaltplan vergleichen,vielleicht hab ich ja irgendwelche anderen teile gemäß plan. und rostschutz muss ick och weitamachen, die doka muss ja noch zum lacka.

ma een scheenes wochenende

mfg rené

Tach auch,

ich hatte ja weiter obern schon geschrieben, daß der Plan von 'ner KE-Jetronic ist und daß die Teile an einem Steuergerät hängen.

Hätte ja sein können, daß multivan auch noch irgendwo ein "herrenloses" Steuergerät findet ;), daß zu dem ganzen Kuddelmuddel dazu gehört :D.

Naja, war ein Versuch wert.

Gruß

puuh

Themenstarteram 11. November 2006 um 14:49

hey puuh,

dank dir trotzdem nochmals für die mühe. hab leida keen steuergerät jefunden und och keens rumliegen. jaa, wie´s ausschaut habsch eene normale k-jetronic.

scheenes WE

mfg rené

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. kennt sich einer mit 5zylinder aus