ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufratgeber

Kaufratgeber

Themenstarteram 4. Oktober 2022 um 17:50

Hallo zusammen,bräuchte Hilfe beim Autokauf.

wir haben aktuell 2 PKW ( Skoda Oktavia 2 Bj 2005, und einen Golf 5 Baujahr 2003. Leider können wir aus unterschiedlichen Gründen nicht auf eine zweiten PKW verzichten. Für den Alltag ist der Skoda für meine Frau eigentlich zu groß, weshalb Sie meist den Golf nimmt und damit ca. 20000 km im Jahr fährt (überwiegend Kurzstrecken) Der Golf ist aber leider ein Benzinfresser und auch nicht E10 tauglich, so dass die Benzinkosten schon ziemlich reinhaufen.

Wir würden den Golf daher gerne in Zahlung geben und einen neuen ( gebrauchten) dafür kaufen,

der nicht mehr als 14 TSD kosten sollte. Hab lange den Seat Ibiza TGI im Kopf gehabt, aber aufgrund der letzten Berichte über den Tankstellenabbau und Preiserhöhungen bei CNG wieder verworfen.

Da ich jetzt nicht der Superchecker bei Autos bin, vielleicht habt Ihr einen Tip? Auto sollte hauptsächlich sparsam sein, und 2 Große Personen sollten ausreichend Platz haben ( also sollte schon etwas größer sein als ein VW UP)

Danke schonmal für euer Hilfe

 

 

26 Antworten

Hi,

wie viel Sprit frisst denn der Golf mit dem FSI Motor? So lange der Zuverlässig läuft ist es gar nicht so einfach günstiger weg zu kommen einfach deswegen weil die alten Fahrzeuge praktisch keinen Wertverlust mehr haben.

Besonders sparsam gerade im Stadtverkehr wäre der Yaris als Hybrid, den sollte man auch im Budget finden.

Evtl. auch ein Honda Jazz Hybrid. Der ist auch noch ein Raumwunder.

Und nein beide Modelle muss man trotz Hybrid nicht an der Steckdose laden.

Und beim Yaris wird’s um das Budget schon was älter, der Jazz nicht möglich.

Ich würde mir mal einen neuen Dacia Sandero ansehen.

Ist der G5 in den 14TSD mit eingerechnet, oder kommt der OnTop ?

Und wie ist der Zustand vom G5?

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 4. Oktober 2022 um 18:16:14 Uhr:

Und beim Yaris wird’s um das Budget schon was älter, der Jazz nicht möglich.

Ich würde mir mal einen neuen Dacia Sandero ansehen.

.....mit Autogas (LPG) :).

Themenstarteram 4. Oktober 2022 um 18:24

Hallo,

danke für dein Feedback. Es ist ein Volkswagen VW Golf 5 1.4 TSI mit ca. 110000 km auf dem Tacho,

Verbrauch iiegt bei ca. 8 Liter Super. Mein Gedanke war langfrist so viel einzusparen dass sich der Neukauf in ca. 6-7 Jahren bezahlt gemacht hat. Bin aber selber noch unentschlossen ob weiterfahren vielleicht doch der bessere Plan wäre

Grüße

Wenn sparsam, dann halt Hyundai i10/ Kia Picanto oder Fiat Panda Hybrid als Neuwagen. Alternativ Dacia Sandero LPG.

2003 gab's den TSI noch nicht, höchstens den FSI.

 

Wie gross sind grosse Personen?

 

Bei 3-4 L Minderverbrauch bei sagen wir € 2 Spritpreis wären das € 1200-1600 Einsparung / Jahr. Umgekehrt kommen (höhere) Abschreibungskosten, Vollkasko und Pflichtservices wg Garantieerhalt dazu. Müsste man genau durchrechnen, ob es sich lohnt.

 

Hybrid wäre ansonsten sicher nicht verkehrt bei dem Fahrprofil. Vllt auch gebrauchte Toyota Auris oder Prius in Betracht ziehen, obwohl die Japaner für sehr grosse Leute nicht immer bequem sind.

@Railey

Um von bisher 8 Liter beim Golf auf einen Minderverbrauch von 3 bis 4 Liter zu kommen, müsste das neue Fahrzeug aber schon verdammt sparsam sein.

Welche Fahrzeuge für das Budget des TE, 14.000 Euro, schaffen das?

2-2,5 Liter sind drin.Ich hatte bis vor kurzem einen Skoda Rapid SP mit dem 1,0 TSI und 95 Ps.Ich habe den zwischen 5,5 und 6 Litern bewegt.Das Ganze mit E10.Ich glaube der FSI nimmt nur den teuren Sprit.Der Rapid ist mindestens gleichgroß zum Golf V.Ich habe den als Vorführer für knapp 14t Euro erworben.Das war ein gutes Auto,ich hatte in 3,5 Jahren Haltedauer nicht den kleinsten Ausfall.

@A346 beim alten Yaris Hybrid waren 4-5 L machbar, kommt halt drauf an, wo die Kurzstrecken stattfinden. Da gibt's im Budget Auswahl.

Bei 3l/100 km weniger Verbrauch sparst Du pro Jahr ungefähr 1.000 Euro.

Es wird also dauern, den Fahrzeugwechsel wieder einzufahren. Und das dann wahrscheinlich noch um den Preis, einen Klein- oder Kleinstwagen statt des Golf fahren zu müssen.

Und vergiss die anderen Kosten nicht. Achte z.B. unbedingt auf die Typklassen in der Versicherung.

Zitat:

@Windyandcloudy schrieb am 4. Oktober 2022 um 20:08:33 Uhr:

Bei 3l/100 km weniger Verbrauch sparst Du pro Jahr ungefähr 1.000 Euro.

-

Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Immerhin steht hier ein fast 20 Jahre alter Golf - und für 14k würde man einen Jungwagen bekommen

Wie lange hält man den Golf noch am Leben ?

Sicherlich kostet jeder Fahrzeugwechsel erstmal Geld - aber nach obiger Logik muss man jedes Auto ewig fahren. ;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 4. Oktober 2022 um 20:17:55 Uhr:

Zitat:

@Windyandcloudy schrieb am 4. Oktober 2022 um 20:08:33 Uhr:

Bei 3l/100 km weniger Verbrauch sparst Du pro Jahr ungefähr 1.000 Euro.

-

Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Immerhin steht hier ein fast 20 Jahre alter Golf - und für 14k würde man einen Jungwagen bekommen

Wie lange hält man den Golf noch am Leben ?

Sicherlich kostet jeder Fahrzeugwechsel erstmal Geld - aber nach obiger Logik muss man jedes Auto ewig fahren. ;)

Ewig sicher nicht. Der Golf hat erst 110 t km. Wenn der nicht übermäßig rostet, sollte er noch ein paar Jährchen halten.

Zitat:

@Railey schrieb am 4. Oktober 2022 um 19:03:30 Uhr:

2003 gab's den TSI noch nicht, höchstens den FSI.

(...)

Stimmt, könnte der nur kurz angebotene 1.4 FSI mit 90 PS sein.

Deine Antwort