ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Kaufentscheidung

Kaufentscheidung

Themenstarteram 6. Februar 2007 um 17:56

Hallo,

bin im Moment auf der Suche nach einem Kleinwagen für meine Freundin und da stünde auch der Opel Corsa zur Auswahl. Habe im Netz auch schon einige interessante Angebote gefunden, von denen ich das reizvollste hier gerne mal aufführen würde:

EUR 9.199

MwSt. ausweisbar

Daten:

15.500 km, 59 kW (80 PS), EZ: 03/06, HU: 03/09, AU: 03/09

starsilber-metallic, 4/5 Türen, Benzin Schaltgetriebe, Klimaautomatik,

 

Besonderheiten:

ABS, Zentralverriegelung, Tempomat, el. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, el. Fensterheber, Garantie

Beschreibung:

Alu-Räder 185/55R15, Radio-CD 30 MP3, Metallic-Lackierung, Klimaautomatic, 5-türig, Doppel- u Seitenairbag, Tempomat, Multifunktionslenkrad, ABS, Außentemperaturanzeige, Lederlenkrad, 2x el. Fensterheber, Rücksitzbank geteilt, 5-Gang-Getriebe, höhenverstellb. Lenkrad, Servolenkung, Zentralverr./Funkfernbed., höhenverstellbarer Fahrersitz, Stoßfänger in Wagenfarbe

 

Ist dieses Angebot in Ordnung?

Gibt es etwas worauf man vor einem Kauf achten sollte?

Wie steht es mit der Zuverlässigkeit und Qualität mit dem Corsa?

Hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen...

mfg,

Michel

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo RDS 156. Das Auto ist voll in Ordnung. Zum Preis kann ich leider nichts sagen. Ich kann aber berichten, dass dieser Corsa mit dem 1.2 TP gut motorisiert ist. Der Benzinverbrauch beläuft sich bei 70 % Stadtverkehr auf 7-7,5 Liter. Finde ich angemessen. Meine Frau fährt ihn seit März 2005 in der "edition"-Ausstattung. Die Ausstattung des gewählten Fahrzeugs ist super. Fast alles vorhanden. Da das "C"-Modell schon seit einigen Jahren gebaut wird, ist es auch ausreichend ausgereift. Also: KAUFEMPFEHLUNG !!!! (wenn der Preis stimmt)

Da ich im letzten Jahr 2 Mal ein Fahrzeug in dieser Kategerie gesucht, probegefahren und gekauft habe, möchte ich einen Teil meiner Erfahrungen weitergeben:

- Mein Corsa C 1.2 hat sich auf seinen ersten 17'000 Kilometern als äusserst zuverlässig erwiesen. Nur das Bremspedal musste nachgefettet werden. War in einer Minute erledigt.

Der Corsa C 1.2 sollte fleissig geschaltet werden. Dann zieht er auch gut weg.

Der Radio des Corsa C ist allerdings unterstes Niveau in der Tonqualität. Für mich ein stetes Ärgernis, da ich noch lösen muss. Der CD-Betrieb ist noch akzeptabel.

Der Corsa C ist als Gebrauchtwagen leicht und sehr günstig zu kriegen.

 

- Als Alternative bietet sich der Renault Clio an, sofern die Form gefällt. Er bietet etwas mehr Platz in Breite, hat bedeutend bequemere Sitze und Federung und ein viel besseres Radio/CD als der Corsa C.

Gemäss ADAC Statistik ist die Zuverlässigkeit neuester Jahrgänge des Clios unbedeutend bessser als die des Corsas. Momentan habe ich noch keine Erfahrungen aus der eigenen Familie zur Zuverlässigkeit, da meine Tocher erst 600 Kilometer auf dem Tacho ihres Clio hat.

kaufempfehlung!!!

ich kann den 1,2tp motor auf jeden fall empfehlen!

ich fahre den wagen zu 60% in der stadt 30% land und 10%

AB!

mein verbrauch liegt zwischen 6,0-7,5l je nach fahrweise!

vorteil (finde ich) der motor hat keinen zahnriemen sondern eine steuerkette!

insgesamt bin ich mit dem wagen sehr zufrieden bis jetzt, muß im märz aber zur ersten inspektion, mal sehen was dabei rum kommt.

mit dem bremspedal das hab ich auch!

einen funktionsmängel habe ich aber gefunden den ich hier noch nicht im forum gelesen habe!

bei regen ist die sicht in den doch recht großen rückspiegeln echt mies!

man kann sie zwar beheizen aber das gelbe vom ei ist das nicht!

aber sonst ein klasse auto!

und natürlich ein klasse forum hier ! ;-)

 

mfg GTdrifter

Zitat:

Original geschrieben von GTdrifter

bei regen ist die sicht in den doch recht großen rückspiegeln echt mies!

Du meinst wegen den Wassertropfen, die im Stehen auf die Spiegel fallen?

ja genau!

aber selbst wenn ich im trockenen losfahren und es zu regnen anfängt bilden sich die tropfen auch.

ist wahrscheinlich ein konstruktiver schönheitsfehler!

mfg GTdrifter

Einer meiner Vorredner meint dann aber sicherlich den jetzigen Clio. Mag sein, es ist eine ganz neue Generation, eher mit dem Corsa D vergleichbar. Wie gut oder schlecht der neue Clio ist, kann ich nicht beurteilen.

Das Vörgängermodell hat wirklich keine bequemen Sitze (butterweich) und macht Ärger ohne Ende (kenne 2 Leute die den haben). Was die an den Autos schon tauschen mussten, ist Wahnsinn.

Corsa C ist vielleicht kein Herzensbrecher, aber ein ganz vernünftiges Alltagsauto das wenig Probleme bereitet. Fahr im Vergleich zum 1.2 noch mal den 1.4 mit 90 PS (als Twinport). Der fährt sich kraftvoller und ausgeglichener und verbraucht quasi das Gleiche.

Gemeint war der Clio II, so wie er jetzt als Neufahrzeug ausgeliefert wird, d.h. vom Design her noch das alte Modell. Renaullt hat wie Opel beim Corsa im Laufe der Produktionsdauer des Clio mittels spezieller Projekte riesige Fortschritte bezüglich Ausstattung, Verarbeitung und Zuverlässigkeit gemacht, so dass heutig Fahrzeuge eben sehr gute Eigenschaften aufweisen.

Das neuste Clio Modell wurde nicht umsonst sogar Auto des Jahres, weil es nochmals eien Schritt nach vorn gemacht hat.

Wir haben den Clio gekauft, nachdem ich schon 9 Monate täglich Corsa C gefahren bin. Wenn ich den Sitzkomfort des Clio als besser beurteile, dann beruht das doch auch längerer Erfahrung beim Corsa C. Selbstverständlich basieren solche Wertungen immer auch auf dem persönlichen Empfinden, das entsprechend den jeweiligen Vorlieben eben unterschiedlich ausfallen kann. Mir persönlich sind die Opel-Sitze auf längeren Strecken zu hart.

Bezüglich der Zuverlässigkeit waren die Fortschritte von Renault sehr gross, was sich auch sehr markant in der ADAC Pannenstatistik niedergeschlagen hat, wo der Clio den Corsa überholt hat.

Ich finde das Angebot von Renault prüfenswert, wobei man sich immer sein eigenes Urteil bezüglich Design, Sitzen, Motorisierung, etc. bilden sollte.

Als Neufahrzeug war für uns der voll ausgerüstete Clio sogar billiger als ein einjähriger Corsa C mit 15'000 Kilomtern auf dem Tacho, weshalb wir den Kauf eines neuen Fahrzeuges vorgezogen haben.

In einem Jahr werde ich auch beim Clio über Erfahrungswerte verfügen, die zeigen werden ob die hohe Zuverlässigkeit des Corsa C (im Einzelfall) erreicht, bzw. geschlagen wird.

Da ich mich bei Renault nicht so auskenne, gemeint ist aber immer noch das Modell, das äusserlich dem des Vorgängers entspricht (der seit ca. 6 Jahren oder so gebaut wird?

Oh ja, jedem sein Urteil darüber. Aber fragt mal bei Mechanikern, die täglich diese Autos reparieren (ATU). Die sehen "den guten Clio" in einem ganz anderen Licht, obwohl sie sich freuen können, er sichert ihre Arbeitsplätze.

Mag ja wirklich sein, dass sie auch mal verbessert wurden, aber Teile wie Radlager, Federn, Auspuff, Ölverlust usw., da sind sie doch sehr auffällig, aber halt erst wenn sie ein paar Kilometer drauf haben bzw. ab dem 3. Jahr.

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Da ich mich bei Renault nicht so auskenne, gemeint ist aber immer noch das Modell, das äusserlich dem des Vorgängers entspricht (der seit ca. 6 Jahren oder so gebaut wird?

Oh ja, jedem sein Urteil darüber. Aber fragt mal bei Mechanikern, die täglich diese Autos reparieren (ATU). Die sehen "den guten Clio" in einem ganz anderen Licht, obwohl sie sich freuen können, er sichert ihre Arbeitsplätze.

Mag ja wirklich sein, dass sie auch mal verbessert wurden, aber Teile wie Radlager, Federn, Auspuff, Ölverlust usw., da sind sie doch sehr auffällig, aber halt erst wenn sie ein paar Kilometer drauf haben bzw. ab dem 3. Jahr.

Die Mechaniker beschäftigen sich vor allem mit den älteren, pannenanfälligen Fahrzeugen; die neueren zuverlässigen sind auf der Strasse.

Beim Produktionsjahr 2000 ist die Pannenhäufigkeit des Clio noch fast doppelt so hoch wie diejenige des Corsa (50 Pannen pro 1000 Clios, 28 Pannen pro 1000 Corsas).

Ab dem Produktionsjahr 2002 werden die Verbesserungen stark wirksam.

Ab den Produktionsjahr 2004 ist Pannenhäufigkeit des Clio bereits geringer als diejenige des Corsa C (unter 5 Pannen pro 1000 Fahrzeuge) und der Clio gehört somit zu den Fahrzeugen mit der höchsten Zuverlässigkeit.

Warten wir ab, wenn die 2004 auch mal in das Alter der 4, 5 usw. Jährigen kommen.

Mir ist es eigentlich auch egal, nur die Ersatzteile sind recht teuer (Auspuff, Bremse, Stoßdämpfer usw.) und der Wiederverkauf ist nicht ganz so einfach.

Ich sehe das auch so. Die Reparaturen und auch die Wartung des Clio sind teurer. Allerdings war in unserem Fall die Preisdifferenz so gross, dass dies sicher kompensiert ist.

Da ich selbst vor dem Kauf intensiv mit Renault-Mechanikern aus dem Bekanntengkreis gesprochen habe, habe ich wegen dem Auto selbst keine Bedenken. Zudem dauert die Garantie für den Clio in der Schweiz 3 Jahre.

Ueberrascht hat mich da schon eher, dass es brachenüblich sei, dem Renault-Kunden die Bremskläötze und -scheiben schon bei 40% Abnützung zu ersetzen (bei Opel wird das ja oft bei 60% Abnutzung gemacht). Dagegen gibt es jedoch ein einfaches Mittel: Dem Händler grundsätzlich zu verbieten, etwas zusätzlich zum Service an den Bremsen zu machen. Jede Bremse hat schliesslich eine zuverlässige akustische Abnutzungswarnung. Zudem sieht man bei jedem Reifenwechsel die Belagsstärke.

Wie du schreibst, wird die tatsächliche Erfahrung zeigen, wie sich die Fahrzeuge bewähren. Darauf bin ich gespannt und werde auch darüber schreiben, sobald ich genügend Fakten gesammelt habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen