ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufentscheidung: Sportliches Auto für jungen Mann

Kaufentscheidung: Sportliches Auto für jungen Mann

Themenstarteram 18. Januar 2018 um 10:38

Moin liebe Community,

ich bin der Janne, männlich, 19 Jahre alt.

Ich in auf der Suche nach einem neuen KFZ.

Auf folgende bin ich gestoßen:

Opel Astra J GTC OPC

Ford Focus MK3 ST

Audi S4 B8/B8.5

Seat Leon Cupra

Meine Anforderungen sind eher gering.

Xenon oder LED Licht.

Sitzheizung

Bluetooth

mind. 250 PS

Der Opel gefällt mir bis jetzt am Besten. Jedoch sind Wartungs- und Unterhaltskosten extrem hoch.

Besonders auf Grund der wunderschönen Brembo Anlage.

2. Wahl ist der Focus ST: Super statt Super Plus, keine Brembo, aber auch kein Auto das schreit "ich bin ein Sportwagen."

Wie ist euer Meinung zu den Autos?

Habt ihr Erfahrung damit?

Habe gehört Audi ist in der Wartung und Instandhaltung sehr kostspielig.

Ich bedanke mich schon einmal für die Hilfe.

Ähnliche Themen
64 Antworten

Tja nun - wenn Dir der Opel in den Wartungs- und Unterhaltskosten zu hoch liegt, dann kannst Du alle anderen in der Liste bedenkenlos auch streichen und Deine Wunschleistung um mindestens 100PS nach unten korrigieren. Solche Autos kosten Geld. Es hat schon seinen Grund, warum das meistens nicht die Volumen-Versionen sind ...

Mann, wo sind die Zeiten hin ... als ich 19 war hat nicht mal mein Vater von 250PS geträumt und ich war mit dem 75PS Fiat der König des Schulparkplatzes (zumindest im Ampel-Spurt) ...

Zitat:

@xSkywise schrieb am 18. Jan. 2018 um 10:38:14 Uhr:

Meine Anforderungen sind eher gering.

Xenon oder LED Licht.

Sitzheizung

Bluetooth

mind. 250 PS

Wie schauen denn dann bei dir "nicht geringe" Anforderungen aus? Um dir wirklich weiterhelfen zu können, wäre es interessant ob es eine Budgetobergrenze gibt.

 

Davon mal ganz abgesehen sind 250 PS für einen Fahranfänger die pure Unvernunft. Ich bin auch keiner, der sagt, man muss mit 80 PS anfangen (denn Überholen-Üben von LKWs etc. ist am Anfang auch recht hilfreich). Aber 250 PS sind des guten am Anfang auch zu viel.

ich finde auch, dass du mit deinen 19 dich nicht hinter 250 pferde setzten sollst. einfach mangles erfahrung.

und wie bereits erwähnt ist der unterhalt demensprechend teuer. zumal der s4 deutlich mehr hat. den kannst du eig direkt streichen. der passt auch gar nicht zur liste :D

hohl dir lieber einen seat leon FR oder ähnliches. die fangen bei 150PS an.

und deine aussage über den Focus "super statt super plus" ist jz auch nicht der knaller. bei so leistungsstarken autos ist es grundsätzlich besser super plus zu tanken. egal ob das normale reicht.

und ja audi ist in der anschaffung "günstig" und in der wartung dann hübsch teuer. deswegen fahre ich VW :D :D (stand vor der Frage ob VW oder Audi).

natürlich kann ich dich zu keiner entscheidung zwingen. ich finde deine PS anforderungen einfach nur unvernünftig. weißt du überhaupt, ob du dir so ein auto leisten kannst? Steuer, versicherung, sprit. alles deutlich teurer, weil hohe leistung. und versicherungen reiben sich die hände ;)

beispiel: damals für meinen seat mit 75 ps 49 pro monat (letze abbrechnung bevor der verkauft wurde) in teilkasko gezahlt und angefangen (mit ca 19 jahren) habe ich bei dem mit knappen 75€. jz für den 150PS Passat zahle ich knapp 60 mit vollkasko und bin 24.

alter und ps spielen eine große rolle und ob du führerschein ab 17 oder 18 hast.

Tja Bayerwald, du kennst ja seine Erfahrung nicht - begleitetes mit 17, und Mamas Hausfrauen-Punto mit 18. Da können schon ein paar KM zusammenkommen :D

Ansonsten ist das natürlich völlig richtig, 250 PS als Fahranfänger = Organspenderausweis mitnehmen !! Das soll aber nicht unsere Entscheidung sein.

Den Focus ST hat ein Bekannter, er ist, bis auf das alles sauteuer ist (Zitat), zufrieden.

Gruß Jörg.

Zitat:

@xSkywise schrieb am 18. Januar 2018 um 10:38:14 Uhr:

 

Der Opel gefällt mir bis jetzt am Besten. Jedoch sind Wartungs- und Unterhaltskosten extrem hoch.

Tja evtl dann doch lieber 90ps Corsa!

Zitat:

@xSkywise schrieb am 18. Januar 2018 um 10:38:14 Uhr:

 

2. Wahl ist der Focus ST: Super statt Super Plus, keine Brembo, aber auch kein Auto das schreit "ich bin ein Sportwagen."

Warum soll das Auto schreien "Ich bin ein Sportwagen" - willst du den Wagen fahren oder nur damit angeben? Außerdem sind die Autos in deiner Liste keine Sportwagen, sondern schnellere Versionen von Kompaktwagen.

Wenn du dir so einen Wagen zulegst, dann solltest du nicht so geizig sein - der Wagen verdient Super Plus. Laut Ford veträgt der Motor auch Super 95, ist aber mit Leistungsverlust verbunden.

Ein Focus ST oder Astra GTC oder was auch immer ist KEIN Sportwagen. Das sind allesamt Kompaktwagen mit extremer motorisierung. Ein Starker Motor allein macht keinen Sportwagen. Die Leistung von 250PS ist für einen Fahranfänger, mit Verlaub, Selbstmord! Ganz zu schweigen von den Fußgängern die Du reihenweise zumindest in Bedrängniss bringt. Ich seh dich mit der Gurke schon mit 120 durch die Stadt jagen...

Um Spaß beim Autofahren zu haben reichen mitunter 80 PS völlig aus. Man muß Sie nur richtig nutzen. Ich bin mal mit einem Jeep-Cherokee eines bekannten Unterwegs gewesen (5,4l. V( BJ ca. 1995) und bin über Serpentienen hinter einem Audi TT hergezockelt, weil der Fahrer einfach nicht wußte mit dem Auto umzugehen. Als ich Gelegenheit hatte bin ich vorbei und hab den im Rückspiegel nicht mehr gesehen. Hätetst mal das gesiht sehen sollen als ich den mit der Schrankwand abgehängt habe.

Wenn Du einen "echten" Sportwagen haben willst kauf Dir einen gebrachten Boxter oder Mercdes SLK oder sowas in der Art. Die machen einfach nur Spaß und haben in der regel weniger Leistung und die Unterhaltskosten sind auch nicht größer als bei denen auf deiner Liste.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 18. Januar 2018 um 14:41:56 Uhr:

 

Wenn Du einen "echten" Sportwagen haben willst kauf Dir einen gebrachten Boxter oder Mercdes SLK oder sowas in der Art. Die machen einfach nur Spaß und haben in der regel weniger Leistung und die Unterhaltskosten sind auch nicht größer als bei denen auf deiner Liste.

Also mit dem Rest von deinem Betrag bin ich einverstanden. Aber SLK = Sportwagen?!? Meintest du vielleicht SLS?

Und wenn Sportwagen gefragt ist, dann würde ich eher Cayman nehmen und nicht Boxster.

Und zeige mir bitte wie einen Porsche der in der Unterhalt annähernd viel kostet wie einen Ford ST.

ich meinte schon den SLK. Klar der Kleine 200er ist kein Sportler aber son 300er oder größer...

Und der Cayman ist noch teurer wie der Boxter.

OK im Unterhalt ist Porsche nicht sonderlich sparsam. Sprit ist zwar das selbe aber Ersatzteile und Werkstatt da geb ich Dir recht.

Fazit: Son Renner ist nix für nen 19 Jährigen. Es hat schon seinen Grund weshalb Motorräder für junge Fahranfänger stark Leistungsgedrosselt sind...

Hier muss ich StephanRE Recht geben, denn zwischen Porsche Boxster, 911er und besonders den 911er Turbo-Modellen besteht ein himmelweiter Unterschied bei den Wartungs- und Reparaturkosten.

Ein Boxster ist nicht sonderlich teuer, wenn man als Vergleich die Top-Motorisierungen anderer Marken heran zieht.

Alternativ könnte der junge Mann natürlich auch einen Alfa Romeo GTA mit 3.2 Liter V6 in Betracht ziehen, allerdings ist der Markt mit guten Modellen schon sehr dünn. Immerhin glänzt der mit Wertstabilität.

Oder den Chrysler Crossfire aus der Daimler-Chrysler-Ära, der sogar hier in D bei Karmann produziert wurde (wenn ich mich nicht irre).

Oder den Chrysler Crossfire aus der Daimler-Chrysler-Ära, der sogar hier in D bei Karmann produziert wurde (wenn ich mich nicht irre).

Der Crosfire hat doch sogar in dem Zeitraum die gleiche Basis wie der SLK. Sogar die Motoren waren die selben, teilweise zumindest. Kann sein, das der bei Karman gebaut wurde. Ich weiß nur mit Sicherheit, das der damals in Papenburg bei Mercedes getestet wurde. Der fuhr da nämlich als Erlkönig durch die Gegend und anschließend auf die Teststrecke. Der Erlkönig wurde oder wird dort im Museum ausgestellt (Zeitspeicher, Papenburg).

So ziemlich jedes Auto in der ~250PS Klasse ist kostenspielig;

Sei es Sprit, Versicherung oder Verschleißteile.

Nenn uns doch bitte erstmal ein Budget dass wir überhaupt wissen was du bereit bist zu zahlen.

 

Bei den 250 PS für ein Fahranfänger bin ich übrigens bei den anderen... hol doch erstmal ein 150 PS Auto- bedenke es brauch noch eine Menge Luft nach oben, man gewöhnt sich schnell an die Leistung.

Also ich finde die aufgelisteten Fahrzeuge für einen 19jährigen eher untermotorisiert.

Wer über so viel praktische Erfahrung vor der Playstation verfügt, kann eigentlich direkt in der 500PS-Klasse einsteigen. ;)

Gruß

Frank (der dem Bübchen die Ohren langziehen würde, wenn es sein Sohnemann wäre)

Zitat:

@hansaplast18 schrieb am 18. Januar 2018 um 17:59:22 Uhr:

Also ich finde die aufgelisteten Fahrzeuge für einen 19jährigen eher untermotorisiert.

Wer über so viel praktische Erfahrung vor der Playstation verfügt, kann eigentlich direkt in der 500PS-Klasse einsteigen. ;)

Gruß

Frank (der dem Bübchen die Ohren langziehen würde, wenn es sein Sohnemann wäre)

...warum eigentlich nicht mal bei Ferrari oder Mercedes nachfragen und die Nachvolge von Veddel oder Hamilton antreten?...

Viele Pferdchen brauchen halt viel Futter und ordenlich Zuwendung. Und ein Hochgepuschter Motor ist nunmal nicht so haltbar wie ein 08/15 Motor und die Ersatzteile sind auch teurer wegen der geringeren Auflage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufentscheidung: Sportliches Auto für jungen Mann