ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufempfehlung: Kurzstrecke, Großstadt, 7.000 €, Klein, Sparsam

Kaufempfehlung: Kurzstrecke, Großstadt, 7.000 €, Klein, Sparsam

Hey liebe Autofreunde,

ich bin neu hier in der Community und möchte Euch um Rat bitten, da die Auswahl der Autos wirklich groß ist.

Ich fahre zurzeit einen Polo 9N3 (BJ 2009, 1.4, Benziner, 80 PS, Automatik,

Verbrauch: 9,5 Liter, KM-Stand: 23.000).

Meine Frau und ich teilen uns das Auto momentan. Demnächst werde ich bedingt durch meinen neuen Beruf mobiler sein müssen, weshalb ich ein eigenes Auto brauche.

Ich kenne mich mit Autos einigermaßen aus und führe viele Reparaturen selbstständig durch. Jedoch sind meine Erfahrungen auf meine Person beschränkt. Aus diesem Grund hoffe ich, in diesem Forum einige Tipps und Vorschläge auf mich zugeschnitten zu bekommen. Gerne bis ins kleinste Detail.

Fahrprofil:

Terrain: Großstadt

Autobahn: sehr selten

Tempo: 50-65 km/h

Stil: fließend, zügig auf 50/60 km/h kommen (nicht rasen, kein Rennen)

Täglich: 40 km (Kurzstrecken 5-10 km am Stück)

Jährlich: ca. 13.000 km

Mitfahrer: 95% der Zeit alleine, 5% mit einer weiteren Person

Keine Kinder, Keine Haustiere

Größe: Je kleiner, desto besser (wegen Parkplatz)

Gepäck: höchstens Trainingstasche oder 20-Liter-Einkauf

Must Have: Klima, Servo, Zentral-Funk

Wunsch: Automatik, Sitzheizung

Optik: relativ flexibel (außer Fiat Multipla)

Marke: flexibel (nichts Chinesisches)

Budget für den Kauf: 5.000 bis 7.000 €

Nutzungszeit: brauche es für die nächsten 3 Jahre

Was mir am wichtigsten ist: klein, niedriger Verbrauch! wenig Unterhalt!

Die Große Frage: Diesel oder Benzin?! (Ich bin wegen des Fahrverhaltens eines Diesels immer gerne einen Diesel gefahren, auch wenn mir bewusst ist, dass ein Diesel sich für Kurzstrecken nicht optimal eignet)

Meine Ideen: Toyota iQ, Smart 451

Ich hoffe, meine Vorstellungen sind realistisch. Ich bin gerne für alle Vorschläge und Ratschläge offen und möchte mich jetzt schon für Eure Hilfe bedanken. :)

Ähnliche Themen
49 Antworten

Beim Fiat auf keinen Fall den Twinair. Nur den 1.2er, der ist solide.

Ansonsten würde ich so sagen.

Am besten fährt sich der Up! (die Geschwister fahren ähnlich gut, sind aber innen deutlich billiger gemacht)

Am wohnlichsten ist der Fiat 500, die sind auch oft gut ausgestattet.

Kia und Hyundai sind Zweiter bei der Anmutung und Zweiter beim Fahren. Beim Toyota iQ muss man die geringe Länge wollen. Sonst sind Aygo oder Yaris sinniger.

Aygo und Geschwister sind am sparsamsten und technisch um zuverlässigsten - wobei keiner der genannten schlecht ist.

Smart - man muss das Getriebe mögen.

Hi,

der Smart 451 ( dürft bei deinem Budegt am häufigsten sein) ist im großen und ganzen relativ zuverlässig.

Leider ist er nicht besonders sparsam. 6-7l sind durchaus normal, mit meinem Aygo habe ich bei einem ähnlichen Fahrprofil einen niedrigen 5,x Verbrauch gehabt.

An die Softtouch Automatik kann man sich gewöhnen, wenn man beim Schaltvorgang kurz vom Gas geht wird das ganze viel komfortabler. Nur Rückwärts einparken am Hang ist immer ein echter Kampf gewesen.

Reparaturen sind im Smart Center oft teuer, es gibt spezielle Freie Smart Werkstätten die sind oft günstiger. Große Probleme kann das MHD System machen, eigentlich nur eine Start Stop Automatik bei der die Lichtmaschine auch der Anlasser ist. Wenn da der Riemen reißt was man nicht immer direkt erkennt kann der Motor überhitzen und kaputt gehen. Außerdem sind Reparaturen daran teuer, falls vorhanden das MHD am besten immer ausschalten je weniger die Start/Stop Funktion genutzt wird umso länger hält das ganze. Oder den Turbo mit 84PS kaufen der hat kein MHD.

Die Mehrleistung spürt man aber in der Stadt kaum.

Die Automatik der Drillinge (Aygo,C1,107) ist auch ein Automatisiertes Schaltgetriebe wie beim Smart, schaltet aber wohl etwas komfortabler ( allerdings kein Vergleich mit einer Wandlerautomatik oder CVT).

Automatik schränkt das Angebot außer bei Smart halt enorm ein, da musst du gucken was der Markt überhaupt her gibt. Bei Smart nur aufpassen in der Pure Variante gibt es teilweise keine automatische Schaltfunktion, es gibt zwar keine Kupplung aber man muss die Gänge manuell antippen.

Oder mein greift eine Schublade weiter oben ins Regal ins nimmt einen Yaris Hybrid.

Was ist denn mit dem SpaceStar? Den hat irgendwie ganz selten jemand auf dem Zettel… gibts neu für 7.990€

Zitat:

@Kickdown-HH schrieb am 28. Oktober 2021 um 09:55:53 Uhr:

Was ist denn mit dem SpaceStar? Den hat irgendwie ganz selten jemand auf dem Zettel… gibts neu für 7.990€

Ohne Klimaanlage und Automatik!

Wenn man einen Space Star mit CVT Getriebe will kostet der Wagen 14.990€ (Liste)

Moin.

Ich hatte den Peugeot 108 in der Top Allure Ausführung und noch den PureTech Motor (82 PS).

Zuvor hatte ich für 4 Monate den Opel Adam 1,4 mit 87 PS und möchte den mit den Drillingen (Aygo, C1, 108) vergleichen:

Die Verarbeitung der Drillinge geht in Ordnung, wenngleich rappelnde Sitze im Leerlauf und ein hakeliges Getriebe, welches mittels Riesenschaltpeitsche á la VW Bulli zur betreiben ist, den Gesamteindruck stört. Das Lederlenkrad stammt von einer Vinylkuh und die Tasten der Fernbedienung darin sind unbeleuchtet. Ebenso hielt man es nicht für nötig, den Kofferraum in der besten Ausführung zu beleuchten oder die Tasten der Fensterheber.

Zur Bedienung:

Ich habe meiner Mutter versucht zu erklären, wie die Sitzheizung zu bedienen ist. Nach ca. 5 Minuten hab ich angehalten und das dann selbst erledigt.

Den Bordcomputer bedient man, in dem man durchs Lenkrad fasst und den Knopf am Kombiinstrument drückt. Sehr praktisch in der Stadt oder auf der Autobahn.

Wenn du größer als 1,8 m bist, suche dir ein Fahrzeug mit Keyless Go, da der große Standardklappschlüssel andauernd dein Knie touchiert. Ich habe es so gelöst, dass ich den Ersatzschlüssel ohne Funk benutzt habe.

Die Tasten der manuellen Klimaanlage haben die Größe eines TicTac´s.

Der Drehzahlmesser ist ein Schätzeisen und auch so abzulesen (unbrauchbar).

Das DAB+ Radio muss man so geniessen, wie das Werk es vorgesehen hat. Klangfarben sind nicht einstellbar.

Resumé:

wenns ein Kleinstwagen sein soll, würde ich am ehesten den Opel Adam empfehlen.

Der ist deutlich wertiger und komfortabler und vor allem viel besser zu bedienen.

Was für den Peugeot/C1 spricht, ist der durchzugsstarke (wenn auch brummige) Motor mit sehr ordentlichen Fahrleistungen und gutem Verbrauch (im Aygo gab es den nicht).

Gruß

Mario

Suzuki Celerio - wenig unterhalt wenig Spritkosten

https://www.autouncle.de/.../Celerio?...

Sparsamstes Auto bei Spritmonitor ohne Hybrid

https://www.spritmonitor.de/.../1448-Celerio.html?...

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 28. Oktober 2021 um 10:06:19 Uhr:

Zitat:

@Kickdown-HH schrieb am 28. Oktober 2021 um 09:55:53 Uhr:

Was ist denn mit dem SpaceStar? Den hat irgendwie ganz selten jemand auf dem Zettel… gibts neu für 7.990€

Ohne Klimaanlage und Automatik!

Wenn man einen Space Star mit CVT Getriebe will kostet der Wagen 14.990€ (Liste)

Automatik ist ja ein Wunsch, kein must have.

 

Die gibt es ja auch als Jahreswagen mit Klima und co. für 6000€ o.ä.

Warum denn überhaupt so was ganz Kleines ?

Parkplatz ?

Verbrauch ?

Für das Budget gibts nämlich ne halbe Nummer größer auch gute Alternativen (Opel Agila / Renault Twingo / Suzuki Celerio / Skoda CityGo / . . . .)

Den IQ finde ich auch klar besser von den ganz Kleinen - der ist für Dein Budget aber dann auch schon locker 10 Jahre alt - minimum.

Für mich schreit die Anfrage förmlich nach Fiat Punto.

Ist klein aber nicht ZU klein. Hat ordentlich Komfort, kann auch Autobahn und ist im Unterhalt wirklich günstig.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ansonsten suchen auf:

http://www.autoampel.de/

Günstigste Versicherung - und dann schauen, was Dir gefällt.

In der Liste ist das erste Auto, das MIR für Deinen Zweck gefallen würde, der Hyundai i1 ab 2016. Davor sind eher nur unsinnige Autos - Cabrios, SUV und zu PS-starke Autos.

http://www.autoampel.de/treffer?_x53e763x346678f0ecfa6

Ich glaube, Du kommst mit weit unter 7000 EUR ans Ziel, wenn Du Kompromisse findest.

Ich selbst habe mich für Punto entschieden.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Von der Reichweite dann doch deutlich oberhalb von eimief/ion/Zehzerro, und kompakt - würde ich vielleicht einfach mal als Alternative probefahren. Batteriemiete bei Renault ist dann so eine Sache. Auf der einen Seite halt monatlich Geld, auf der anderen null Risiko bei Akkudefekt. Ggf. bekommst du noch die Förderung auf Wallbox zu Hause, der Topf ist wohl schon ziemlich leer. Aber prinzipiell wäre dein Anwendungsgebiet schon ideal für E-Kleinwagen.

Ganz klein geht auch ein Twizy :p

Yaris Hybrid wäre ansonsten eigentlich gut geeingent für die Anwendung, ist aber IMHO als Gebrauchter für das gebotene deutlich zu teuer:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Schon ziemlich alt bzw. mit hohe Laufleistungen in der Preisregion, da müsste man ggf. länger nach einem guten Angebot gucken.

Zitat:

@DBON schrieb am 27. Oktober 2021 um 20:24:43 Uhr:

 

Zwischenstand bis jetzt:

Smart fortwo

451, 1.0, 999 cm³, 03/2007-11/2014, 62 kW (84 PS) 4,9 l Super,115 g/km, Euro 5

Steuer im Jahr: 30€ Versicherung im Jahr: 379€

Länge: 2695 mm

Toyota iQ

1.0 VVT-i, 998 cm³, 01/2009-2015, 50 kW (68 PS), 4,3 l Super, 99-110 g/km, Euro 5

Steuer im Jahr: 20€ Versicherung im Jahr: 419€

Länge: 2985 mm

Toyota Aygo

1.0, 998 cm³, 2005-2014, 50 kW (68 PS), 4,3–4,6 l Super, 99–109 g/km

Steuer im Jahr: 20€ Versicherung im Jahr: 418€

Länge: 3415 mm

Citroën C1

Peugeot 108

Renault Twingo

Hyundai i10

blue 1.0, 998 cm³, 11/2013-08/2018, 49 kW (67 PS), 4,6 l Super, 106 g/km, Euro 6

Steuer im Jahr: 20€ Versicherung im Jahr: 419€

Länge: 3765 mm

Suzuki Celerio

1.0, 998 cm³, seit 2014, 50 kW (68 PS), 4,3 l Super, 4,3 S, 99 g/km

Steuer im Jahr: 20€ Versicherung im Jahr: 545€

Länge: 3600 mm

Skoda Citigo

1.0 MPI, 999 cm³, 06/2012-06/2019, 55 kW (75 PS), 4,7 l Super, 108 g/km, Euro 5

Steuer im Jahr: 20€ Versicherung im Jahr: 432€

Länge: 3597 mm

VW Up

Seat Mii

Suzuki Alto = ist schon sehr speziell

Fiat 500 = dann killt mich meine Frau (sie wollte es schon seit Jahren)

Fiat Punto = zu groß

Yaris Hybrid = ebenfalls zu groß

Opel Adam = zu teuer

(E-Autos) = Ich finde, ich bin noch nicht soweit, Deutschland auch noch nicht :p

Vielen Dank erst einmal an ALLE für die Vorschläge!

Manche Vorschläge habe ich nicht berücksichtigt, weil die vorgeschlagenen Autos doch größer sind als gewünscht und einige sind zu teuer. Es sind bestimmt tolle Autos, jedoch nicht für mich.

!Parkplätze! Mangelware: abends suche ich manchmal 25 bis 40 min einen Parkplatz oder habe am nächsten Tag oft einen Strafzettel, deswegen bestehe ich auf die Größe!

Also während meiner "Recherche" habe ich das oben genannte herausgefunden.

Die Steuern sind bei fast allen gleich, darüber muss man sich keine Sorgen machen.

Die Versicherungen schauen auch sehr ähnlich aus.

Der Auswahl geht in die 2. Runde und wird immer kleiner.

Zitat:

@DBON schrieb am 28. Oktober 2021 um 14:44:24 Uhr:

(E-Autos) = Ich finde, ich bin noch nicht soweit, Deutschland auch noch nicht :p

Umparken im Kopf um mal einen weisen Mann von Opel zu zitieren :p

Ansonsten würde ich einfach mal zu den Händlern rumfahren und mich mal in die Fahrzeuge die für dich in die engere Auswahl kommen reinsetzen. Letztlich ist auch deine Jahresfahrleistung in der Stadt mit vielen Stunden im Auto sitzen verbunden, da wäre die Frage ob man bequem sitzt, sich wohlfühlt usw.. ein für mich wichtiges Kriterium bei der Auswahl. Der Punkt ist aber sehr individuell, da hilft nur testen.

Bei deiner Liste: Den Space-Star vergessen? Der steht weder auf durchgestrichen noch in der engeren Auswahl.

Viel Erfolg bei der Suche.

Hyundai I10/Kia picanto (baugleich) und Toyota IQ wären meine Favoriten.

iQ ist ein ziemlicher Dauerläufer - auch für die Autobahn....

Smart: nicht so haltbar, zu viel Renault-Technologie. Der alte Smart kann aber nicht wirklich teuer werden. Da tauscht man mal eben den Motor aus, wie bei anderen die Reifen....

Aygo: vorne UND hinten zu wenig. iQ ist vorne gut!

Celerio: keine Ahnung.

Citigo: VW-Kostenfalle.

Ich habe gerade mal geschaut, was es in den einschlägigen Börsen für 5-7 t€ an Klein(st)wagen in Wunschausstattung so gibt:

Die eindeutig größte Auswahl hast du beim Smart MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum?), gefolgt von irgenwelchen Moppedautos, Zoe´s zzgl. Akkumiete, dieses Undingen mit Scherentüren und Ei-Miefs (war früher ein Audi 80 mit U-Kat).

Zwischendurch Micra, und die Drillinge; allerdings noch häufig als Vorgänger vor 2014.

Auch Skoda Citigo und Kia Picanto, den hatten wir glaub ich noch nicht.

Übrigens - zu den Verbrauchswerten: Euer Polo (1,4 BUD Automatik) steht in der Liste mit einem Normverbrauch von 6,9 Liter. Deswegen rechne eher mit mehr als die gemachten Angaben.

Zum Adam - ich finde 2 von den 317 bei Mobile mit Wunschausstattung unter 8t€.

OK, ich hätte jetzt nicht gedacht, dass die noch so viel kosten.

Meine Empfehlung für das Budget und die Größenanforderung:

ganz klar Smart.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufempfehlung: Kurzstrecke, Großstadt, 7.000 €, Klein, Sparsam