ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Kaufberatung V70 D4 - EU-Gebrauchtwagen

Kaufberatung V70 D4 - EU-Gebrauchtwagen

Volvo V70 3 (B)
Themenstarteram 31. Juli 2017 um 16:31

Hallo Zusammen,

nach nun sieben, sehr zufriedenen Jahren mit meinem Opel Vectra C Caravan 2.2 direct, muss ich mich langsam nach einem neuen Fahrzeug umsehen.

Aufgrund des Platzangebotes im Innenraum und vor allem im Kofferraum, fiel meine Wahl nun auf den V70. Nun habe ich mir heute einen Wagen angesehen, bei dem ich einen Blick ins Serviceheft geworfen habe und dabei feststellte, dass der Wagen in Dänemark gewartet wurde. Der Händler bestätigte mir dann auf Nachfrage, dass dieses und andere Fahrzeuge von einer dänischen Bank als Leasingrückläufer angekauft wurden. Bis dahin hatte ich ein gutes Gefühl, bin mir aber plötzlich unsicher.

Zum Fahrzeug:

Volvo V70

EZ 01/2015 (vermutlich dann in Dänemark)

TÜV bis 12/2017

28.500 km Laufleistung

Ausstattung:

  • Standheizung
  • Navigationssystem Sensus (ob eine deutsche Karte dabei ist, habe ich vergessen zu gucken)
  • Abstandstempomat
  • Anhängerkupplung
  • Klimaautomatik
  • Xenon-Scheinwerfer
  • Spurhalteassistent
  • Totwinkelassistent
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Sitzheizung
  • Teilledersitze
  • SHD

Ich glaube, dass waren die wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Der Wagen kostet 26 T€, wobei der Preis nicht verhandelbar wäre.

Bin ich mir zurecht unsicher oder kann ich da bedenkenlos zuschlagen?

Vielen Danke für eure Mithilfe

Thomas

Ähnliche Themen
20 Antworten

Sensus Karten sind für ganz Europa, Navi kann deutsch. Einzig die Fahrzeug SW muss man evt. auf Deutsch umstellen - kostet in der Werkstätte etwas (aber nicht die Welt - afaik 130€)

Was spricht gegen ein Auto aus Dänemark?

Er bekommt deutsche Papiere und gut ist. Garantie läuft über den Händler und wenn es ein Volvo-Händler ist, sollte er (Service) auch alles auf Deutsch umstellen.

Preis? Muss man halt schauen, wie er ausgestattet ist und ein vergleichbares Auto aus DE kosten würde.

Reimporte sind in der Regel etwas günstiger.

Unser V40 Bj.99 ist auch aus Dänemark und läuft immer noch.

Meiner aus Göteborg Werksdienstwagen.Keine Probleme mit Service,Garantie beim Freundlichen.!

Themenstarteram 1. August 2017 um 19:10

Danke für eure Antworten. Zu 99 % wird es der Wagen dann werden.

Dann werde ich wohl vom Opelaner zum Elchianer ;-)

Elchtreiber.... :)

 

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung.

Ich gehe gerade den umgekehrten Weg.... :)

Zu Opel? Bist Du ganz sicher?

Themenstarteram 1. August 2017 um 20:54

Ich habe mit Opel (zwei Astra Caravan, F- und G-Modell und ein Vectra C Caravan) keine schlechten Erfahrungen gemacht. Leider ist mir der Insignia vom Kofferraum (wegen Hund) zu klein.

Ja, mach den Beta-Test mit dem Insignia B. Ich wollte nach dem relatv "kleine" V60 einen Kombi, den man auch so nutzen kann.

Der V90 ist mir vom Preis schlicht zu teuer und wirklich gefallen? Nein.

das dänische Model kann auch von Haus aus besser ausgestattet sein..... Standheizung? Sitzheizung 2. Reihe...

Ich bin vom Vectra C Caravan 1,9 CDTI Mj. 2007 (neu gekauft) zum V70. Das war mein 1. und zugleich letzter Opel. Ab ca. 45.000 km ging der Ärger los und hielt an bis zum Verkauf mit 118.000 km nach 5,5 Jahren. Ohne ADAC-Karte bin ich nicht mehr auf große Fahrt gegangen. Der Insignia A "Kombi" war als Nachfolger sowieso sofort raus als ich erstmals die Heckklappe geöffnet habe.

Zum dänischen V70: Ich wüßte nicht was dagegen spricht.

Welche Euro Abgasnorm erfüllt der Wagen?

Themenstarteram 3. August 2017 um 5:40

Euro 6

Themenstarteram 19. August 2017 um 21:35

Seit gestern bin ich nun Besitzer eines Elches. Letztlich Ist es zwar nicht der oben genannte Importwagen geworden, sondern ein anderer.

Jetzt habe ich aber eine ganz dumme Frage:

Gibt es bei dem digitalen Display keine Kontrollleuchte für das Abblendlicht?

Ach so, es ist ein D4 von 2014 mit 181 PS. Euro 6.

Deine Antwort
Ähnliche Themen