ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Kaufberatung Toyota T27 avensis

Kaufberatung Toyota T27 avensis

Toyota Avensis 3 (T27)
Themenstarteram 11. September 2014 um 4:22

Hallo,

habe mir einen Toyota avensis Bj.2011 Diesel 177 Ps. hier bei einem toyota Händler angesehen

Leder,Navi usw.drin ca.76.000 km.Auto gefällt mir ganz gut.Bin eigentlich wenigfahrer 9000 km

im Jahr,zur Arbeit fahre ich meist per Rad oder Moped 9-10km .da ich nach Luxembourg nicht so weit hätte

+ ich einmal im Monat nach trier fahre überlege ich mir den Kauf eins Diesels.

Das auto kostet ca. 17.000€.

Prbefahrt habe ich noch nicht gemacht.

Dass sich der Diesel kaum lohnt ist klar ,aber kann durch die Geringe fahrleistung DPF oder andere

Teile kaputt gehen?

Versicherung ist auch nicht besonders teuer.

danke + viele Grüße.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wirkliche Defekte (also das der Filterkern des Partikelfilters beschädigt wird) sind äußerst selten. Viel häufiger - vor allem bei Kurzstrecken - sind Probleme im Ablauf der Regeneration.

Bei einer jährlichen Laufleistung von unter 15tkm braucht man gar nicht über einen Diesel nachdenken.

meine Meinung... in deinem Fall ist Benziner besser

die Toyota-Diesel haben mit Kurzstrecken oft so ihre Probleme ... DPF zu, AGR zu, ... es gibt Leute, die stehen jedes Jahr deswegen (manchmal 2 mal) in der Werkstatt, wenige andere Glückliche haben keine Probleme.

Ich fahre auch überwiegend Kurzstrecken, alle 2 Wochen gehts mal für knapp 100 km auf die AB nach Luxembourg zum Tanken. Mein Benziner hat kein Kopfweh damit.

er schreibt doch, dass er gerade die kurze Strecke nicht mit dem Auto fahren möchte sondern mit dem Moped oder dem Fahrrad. Deswegen sehe ich kein Problem, denn wenn ihn die höhere Steuern nicht stört dann kann er den Diesel fahren. ich verstehe es zumindest so, dass die Strecke nach Trier eine mittlere Distanz für ihn darstellt.

Themenstarteram 16. September 2014 um 11:21

Klar ich weiß ein Diesel macht bei mir fast keinen Sinn,fahre 9000 im Jahr die Steuer würde mich nicht stören,aber ich finde den 177 PS Motor schon super ,die Benzinmotoren

eher schlapp.klar das Auto steht bei mir manchmal 2-3 Tage in der Garage,ich schaue mir das Auto am Samstag an mache vielleicht ne Probefahrt,habe

2 arbeitskollegen die fahren auch Diesel mit ähnlichen Km,(A5 3.0 TDI * T27 Kombi )

ohne Probleme.

Trotzdem vielen Dank,lasse mir alles in Ruhe durch den Kopf gehen,der Winter steht ja auch vor der Tür.

Bild_1

Diesel macht schon mehr spass auch beim Tanken :-) und selbst wenn das Auto im Jahr nur 1000km fährt...egal Hauptsache du fährst es aufeinmal :-)

Km sagen nicht unbedingt was aus und einmal im Monat längere Tour, na bitte perfekt :-)

Kommt drauf an wie sich die KM zusammensetzen.

Zitat:

Original geschrieben von wombat1st

er schreibt doch, dass er gerade die kurze Strecke nicht mit dem Auto fahren möchte sondern mit dem Moped oder dem Fahrrad. Deswegen sehe ich kein Problem, denn wenn ihn die höhere Steuern nicht stört dann kann er den Diesel fahren. ich verstehe es zumindest so, dass die Strecke nach Trier eine mittlere Distanz für ihn darstellt.

Er schreibt "Bin eigentlich wenigfahrer 9000 km".

Da lohnt sich kein Diesel. Sagt er doch selber. Wenn dann einen Diesel, dann nur spasseshalber. Wirtschaftlch ist das nicht.

Und ich gehe mal davon aus, dass er bei Schnee oder Starkregen die Kurzstrecken nicht mit dem Moped oder Fahrrad fährt, sondern lieber mit dem Auto...

Irgendwie hinken die Vergleiche schon zwischen Benzin und Diesel.

Egal ob wenigfahrer oder nicht wichtig ist immer wieder längere Strecken zu fahren, warum dann keinen Diesel?

Öl usw kostet auch nicht wirklich mehr, Steuer wäre in Österreich wo ich herkomme egal und Bauteile wie Turbo Düsen usw haben die Benzineinspritzer heute auch schon.

Auf 1000km benötigst du mit dem Diesel ca 40 € weniger an Sprit. Sind 360€ im Jahr.

Hi,

wenn er Dir zu sagt und Du damit überwiegend Langstrecke fährst dann nimm Ihn. Am Bestens Du fährst Ihn mal lange Probe. Übrigens soll der 177 PS Diesel bald aus den Programm genommen werden. Aber dann kommen ja die BMW Diesel Motoren. Die Benziner Motoren von BMW sollen allerdings nicht kommen.

MfG

Super-TEC

naja, die Steuer ist hier in D nicht egal. Da ist es üblich, die höheren Steuern für den Diesel durch den geringeren Verbrauch wieder rauszufahren. Und das geht mit 9000 km / Jahr nicht... ;)

Mein letzter Stand ist, dass sich ein Diesel im Vergleich mit einem Benziner steuertechnisch nach ca. 15 tkm amortisiert hat.

Wenn das keine Rolle spielt, tuts natürlich auch ein Diesel.

Bei diesem Vergleich Diesel/Benziner gehts rein um die monatlichen bzw. jährlichen Betriebskosten bezgl. Steuern / Spritersparnis.

Ok wie gesagt Steuer ist bei uns egal, da nach PS geregelt ist. Da ist man vermutlich bei 10.000km schon besser dran mit dem Diesel.

An Bumms hat ein 170PS Diesel halt schon....mein BMW 118d aktuell ohne DPF und etwas gepimpt bringts auf knappe 170PS und 380NM, das geht schon sehr gut ab und das mit echten 5,7 Litern...

Heißt meinem Diesel macht auch Kurzstrecke eher nichts, da DPF auf wundersame weise verschwunden ist :-)

Themenstarteram 23. September 2014 um 10:48

Wie auch immer ,ich habe ihn gekauft und hole ihn ende der Woche ab,finde auch das

Autohaus sehr symphatisch,an Toyota können sich manche deutschen Autohändler ein

Beispiel nehmen,was Arroganz betrifft,sorry.

Ich arbeite auch inder Autoindustrie wenns schlechter läuft werden die dann netter.

Wie gesagt nicht alle.

Na bitte Gratuliere :-) hoffe wir hören weiterhin von dir :-)

na dann wünsche ich allzeit gute Fahrt und viel Freude am Avensis ;)

Hi,

wünsche Dir stets eine Pannenfreie Fahrt und viel Spaß damit.....:-)

MfG

Super-TEC

Deine Antwort
Ähnliche Themen