ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung T5, Viano, Opel Vivaro, Renault Trafic,

Kaufberatung T5, Viano, Opel Vivaro, Renault Trafic,

Themenstarteram 25. September 2012 um 11:34

Hallo liebe Motor-Talk-Gemeinde

Wir sind eine vierköpfige Familie und haben zu dem noch zwei Hunde.

Kinder sind 3 und 1 1/4 Jahre alt.

Wir fahren zur Zeit einen Opel Vectra C Caravan und sind auch sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.

Da wir aber weit weg von unseren Familien wohnen brauchen wir jetzt einen Bus damit wir Gepäck und Hunde ohne Probleme mitnehmen können, wenn wir mal länger wegfahren.

Unser Budget liegt bei ca. 20.000 - 25.000 Euro. Wenn der Bus natürlich billiger ist um so besser.

Nun zu meinen Fragen:

Welchen Bus würdet ihr empfehlen und warum.

Was kostet so ein Bus im Unterhalt sprich Steuer/Versicherung/Service?

Hab gelesen, dass der T5 sehr teuer im Unterhalt ist, ein Vergleich stand aber nicht dabei.

Wie schaut es mit der Zuverlässigkeit aus, wer hat da Erfahrung?

Wie funktioniert das, wenn ich ein Reimport kaufe, sind die viel billiger und wo sollte man sich da hin wenden. Wir wohnen im Raum München.

Mfg Steilheckbomber

Ähnliche Themen
29 Antworten

Ich würde nochmal den Hyundai H1 in Raum werfen. Der soll auch nicht schlecht sein.

Gruss Zyclon

Das selbe gilt für den Fiat Scudo und seine Derivate - aber da besser das Original in Betracht ziehen.

Opel Vivaro und Renault Trafic sind baugleich, die tun sich im Grunde nichts und sind empfehlenswert.

Oder in Richtung Maxivan gehen. Da hat man weniger Transporterfeeling. Da würden mir Renault Espace und der Chrysler Voyager als erstes einfallen. Oder vielleicht ein "richtiger" Ami-Van.

Zitat:

Original geschrieben von Steilheckbomber

Hallo liebe Motor-Talk-Gemeinde

Wir sind eine vierköpfige Familie und haben zu dem noch zwei Hunde.

Kinder sind 3 und 1 1/4 Jahre alt.

Wir fahren zur Zeit einen Opel Vectra C Caravan und sind auch sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.

Da wir aber weit weg von unseren Familien wohnen brauchen wir jetzt einen Bus damit wir Gepäck und Hunde ohne Probleme mitnehmen können, wenn wir mal länger wegfahren.

Unser Budget liegt bei ca. 20.000 - 25.000 Euro. Wenn der Bus natürlich billiger ist um so besser.

Nun zu meinen Fragen:

Welchen Bus würdet ihr empfehlen und warum.

Was kostet so ein Bus im Unterhalt sprich Steuer/Versicherung/Service?

Hab gelesen, dass der T5 sehr teuer im Unterhalt ist, ein Vergleich stand aber nicht dabei.

Wie schaut es mit der Zuverlässigkeit aus, wer hat da Erfahrung?

Wie funktioniert das, wenn ich ein Reimport kaufe, sind die viel billiger und wo sollte man sich da hin wenden. Wir wohnen im Raum München.

Mfg Steilheckbomber

Keine Ahnung, wie das bei VW und Opel ist - beim Trafic von Renault lohnt sich ein EU-Import definitiv nicht (es sei denn, der Renault-Händler vor Ort hat keine Peilung).

Bei dem Budget solltet Ihr Euch bis zur Version Black Edition ein Fahrzeug á la Carte in Wunschfarbe zusammenstellen können.

Gruß, Wolf.

Renault Trafic/ Opel Vivaro sind vom Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich gut. Fahren meine Eltern als Wohnmobil (weil da der VW und der MB viel zu viel kosten im Vergleich dazu, was sie bieten).

Allerdings ist das schon ein ausgewachsener Kleinbus und bedingt Stadt-Tauglich (für viele Parkhäuser, grad innerstädtisch, schon zu hoch und zu breit).

Sparsam dank des hohen Gewichts und des hohen Aufbaus auch nicht gerade (mit dem recht guten 2,5cdti gut 10l/100km, mit dem 1,9er knapp unter 10) - also zum vielfahren nicht grad der burner.

Hyundai H1 / Nissan Evalia, wenn's etwas mehr Platz sein darf, aber nicht ganz so raumgreifend. Oder ein VW Caddy.

Zitat:

Original geschrieben von tullux01

Renault Trafic/ Opel Vivaro sind vom Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich gut. Fahren meine Eltern als Wohnmobil (weil da der VW und der MB viel zu viel kosten im Vergleich dazu, was sie bieten).

Allerdings ist das schon ein ausgewachsener Kleinbus und bedingt Stadt-Tauglich (für viele Parkhäuser, grad innerstädtisch, schon zu hoch und zu breit).

Sparsam dank des hohen Gewichts und des hohen Aufbaus auch nicht gerade (mit dem recht guten 2,5cdti gut 10l/100km, mit dem 1,9er knapp unter 10) - also zum vielfahren nicht grad der burner.

Hyundai H1 / Nissan Evalia, wenn's etwas mehr Platz sein darf, aber nicht ganz so raumgreifend. Oder ein VW Caddy.

Bei dem Budget braucht man nicht auf die alten 2.5er und 1.9er Diesel zurückgreifen. Die neuen haben alle den 2.0 dCi mit 90 oder 115 PS - sparsam, durchzugsstark und sehr (!!!) zuverlässig. Dazu Antrieb mit Steuerkette.

Gruß, Wolf.

Nunja, was heisst sparsam?

Der 115ps 2.0DCI braucht laut Spritmonitor auch seine 8,5-9,5l/100km. Also Sparwunder braucht man in der Klasse nicht zu erwarten.

(so schlecht ist der 2.5dCi übrigens auch nicht - die 10 vor'm Komma genehmigt er sich bei "artuntypischer" Haltung, also wenn Vater ihn zum Pendeln nehmen muss mit Stadtverkehr und Stop&Go - Langstrecke gemütlich nach Spanien runter -also ca 3/4 des Einsatzgebiets- geht's auch mit 8l - Einsatzgebiet sollte man sich halt überlegen, bevor man sich sowas anschafft)

Zitat:

Original geschrieben von tullux01

Renault Trafic/ Opel Vivaro sind vom Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich gut. Fahren meine Eltern als Wohnmobil (weil da der VW und der MB viel zu viel kosten im Vergleich dazu, was sie bieten).

Allerdings ist das schon ein ausgewachsener Kleinbus und bedingt Stadt-Tauglich (für viele Parkhäuser, grad innerstädtisch, schon zu hoch und zu breit).

Sparsam dank des hohen Gewichts und des hohen Aufbaus auch nicht gerade (mit dem recht guten 2,5cdti gut 10l/100km, mit dem 1,9er knapp unter 10) - also zum vielfahren nicht grad der burner.

Hyundai H1 / Nissan Evalia, wenn's etwas mehr Platz sein darf, aber nicht ganz so raumgreifend. Oder ein VW Caddy.

weiß ja nicht wie die parkhäuser in deiner stadt sind.

bin mit dem vivaro bisher in JEDES parkhaus rein- und auch wieder heil rausgekommen!

einzig die antenne schlägt manchmal oben an, aber die kann man auch flachmachen.

mit dem 100ps 1.9er bin ich, nachdem die kiste bei wetterauer war (anschließend 130ps:D), selbst bei schnellen autobahnfahrten (175km/h) mit 9,5l ausgekommen!

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

weiß ja nicht wie die parkhäuser in deiner stadt sind.

Wir haben hier eins der schlechtesten Parkhäuser Deutschlands und eins der besten (laut ADAC Test).

Im schlechtesten bekomm ich die E Klasse (1,99 Breite über Spiegel) noch in eine Parklücke rein, kann aber nicht mehr durch die Türen aussteigen.

Du kannst mal raten, welches von beiden immer voll ist. :)

Zitat:

Original geschrieben von tullux01

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

weiß ja nicht wie die parkhäuser in deiner stadt sind.

Wir haben hier eins der schlechtesten Parkhäuser Deutschlands und eins der besten (laut ADAC Test).

Im schlechtesten bekomm ich die E Klasse (1,99 Breite über Spiegel) noch in eine Parklücke rein, kann aber nicht mehr durch die Türen aussteigen.

Du kannst mal raten, welches von beiden immer voll ist. :)

hmmmm...... darf ich den telefonjoker nehmen:confused:

Themenstarteram 25. September 2012 um 19:24

Hi

Also ein VW Caddy kommt für uns nicht in Frage, da wir einen Bernersennenhund haben und der braucht viel Platz.

Hab heute im Kindergarten mit einer Frau gesprochen, die den FIAT fährt. Sie brauchen zwichen 6,5 und 7Liter Diesel auf 100km.

Also ein Bus sollte es schon sein. Wegen der Tiefgarage mach ich mir da keine Gedanken. Wir fahren selten in welche.

Also für unser Budget kann ich mir keinen Neuwagen kaufen und will ich auch nicht.

Hier gleich nochmal ne Frage.

Jungen Gebrauchten mit mehr Kilometer, ich sag mal so um die 120t rum oder einen älteren mit weniger ich sag mal so um die 70t rum.

Mfg Matze

einfach den zustand in betracht ziehen und wie die kiste gefahren/gepflegt wurde.

km alleine sagen nix aus.

ob vivaro, trafic oder den baugleichen nissan ist egal.

zustand und preis müssen stimmen.

Zitat:

Original geschrieben von Steilheckbomber

 

Also für unser Budget kann ich mir keinen Neuwagen kaufen und will ich auch nicht.

Original geschrieben von Steilheckbomber

Unser Budget liegt bei ca. 20.000 - 25.000 Euro

"Wollen" ist o.k. - "Können" ist dagegen kein Problem.

Zitat:

Original geschrieben von tullux01

Renault Trafic/ Opel Vivaro sind vom Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich gut. Fahren meine Eltern als Wohnmobil (weil da der VW und der MB viel zu viel kosten im Vergleich dazu, was sie bieten).

Allerdings ist das schon ein ausgewachsener Kleinbus und bedingt Stadt-Tauglich (für viele Parkhäuser, grad innerstädtisch, schon zu hoch und zu breit).

Sparsam dank des hohen Gewichts und des hohen Aufbaus auch nicht gerade (mit dem recht guten 2,5cdti gut 10l/100km, mit dem 1,9er knapp unter 10) - also zum vielfahren nicht grad der burner.

Hyundai H1 / Nissan Evalia, wenn's etwas mehr Platz sein darf, aber nicht ganz so raumgreifend. Oder ein VW Caddy.

Der Caddy müßte aber bei 2 Hunden schon die langversion sein-und da wird es schon wieder teuer?!?

Ich empfehle auch den Hyundai H1, den Du zu Deinem Budget schon neu bekommst:

http://suchen.mobile.de/.../166416510.html?...

Einziger Nachteil ist die eingeschränkte Variablilität der hinteren Sitzbänke.

Wir haben als Firmenwagen neben einem alten H1, der sehr zuverlässig schon über 400000 KM fährt, auch noch die anderen auf Deiner Einkaufsliste.

Meine Erfahrungen in Kurzform:

Vivaro 2,5 dci: viele Kleinigkeiten defekt, luschige Verarbeitung, ein Motorschaden, ein Getriebeschaden, KM Stand 350000

VW T5: hoher Anschaffungspreis, mäßige Qualität, viele Kleinigkeiten defekt, Werkstatt und Ersatzteile teuer, Rostprobleme KM Stand 200000.

Vito hatte ich früher auch mal einen, der war nach 5 Jahren durchgerostet. Wie das heute ist, weiß ich nicht. Grundsätzlich kannst Du bei Kleinbussen keine PKW Qualität erwarten. Die sind dazu gebaut, von Firmen innerhalb von kürzester Zeit runtergeritten und dann nach Osten verschoben zu werden.

VG

Markus

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung T5, Viano, Opel Vivaro, Renault Trafic,