ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Kaufberatung grosser u. kleiner Knarrenkästen

Kaufberatung grosser u. kleiner Knarrenkästen

Themenstarteram 25. Januar 2022 um 2:50

Da die bisherigen Beiträge zu Thema Knarrenkästen schon älter sind und neue, oder geänderte Produkte auf dem Markt sind, möchte ich das Thema nochmal aufgreifen.

Leider sind oft die Ratschen Knackpunkt, oder auch herausfallende Teile.

Interessant wäre ein grosser Knarrenkasten mit vielen, sinnvollen Teilen, ausser Maulschlüssel.

Es sollte damit der Grossteil am Kfz abgedeckt sein, mit gutem Preisleistungsverhältnis.

Dache an Marken wie BGS, KS Tools, Gedore u.s.w.

Ferner käme noch ein kleiner Kasten mit 1/4 Zoll in Frage.

Welche wären Eure Favoriten zur Zeit ?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Habe mir den hier https://www.amazon.de/gp/product/B0058CREIG/ vor etwa 2 Jahren gekauft und bin damit immer noch sehr zufrieden. Bisher trotz teilweiser Misshandlung noch nichts kaputt gegangen. (Habe ihn mir privat gekauft, aber auch schon öfters auf der Arbeit mit gehabt)

Alle drei Knarren liegen gut in der Hand. Das einzige was ich mir noch nachgekauft habe, ist eine 1/4" 13mm Langnuss, da ich diese im Zusammenspiel mit einen Drehmomentschlüssel öfters benötige und nicht immer entsprechende Adapter nutzen wollte.

1/4, 3/8 und 1/2 Adapter für den Akkuschrauber habe ich dann noch separat bei den Bits für den Akkuschrauber

Ich habe diesen hier

Makita

Ist recht gut… besteht aus 227 Teilen und hat einen guten Koffer.

Die labeln mittlerweile auch alles, oder? Gibt es schon Klopapier von Makita?

Zur Zeit noch nicht! :p

 

https://www.google.com/search?...

Ich habe bisher mit sehr vielen steckschlüsselsätzen gearbeitet, und habe überwiegend Positive Erfahrungen gesammelt.

 

Privat würde ich entweder einzelne Sätze in 1/4 - 3/8 & 1/2 Zoll kaufen, oder einen kompletten Satz wie er von BGS / Vigor (by Hazet)/ Kraftmann / Gedore red oder anderen Marken angeboten wird.

Die Qualität solcher Kästen ist relativ vernünftig und Hält erfahrungsgemäß auch tägliche Anwendungen aus.

Wenn du zu so einem Satz tendierst würde ich den BGS nehmen. Sollte mal etwas kaputt gehen, kannst du es einfach im örtlichen Sonderpreis Baumarkt nachkaufen, abgesehen davon ist die Qualität wirklich gut.

 

Dann gibt es noch die Nobelmarken wie Hazet/ Gedore/ Wera/ Stahlwille/ Facom usw...

Diese Werkzeuge kannst du vererben, und lohnen nur bei Täglicher und Intensiver Nutzung.

 

Ein guter Mittelweg ist auch Proxxon.

Sehr gute Qualität zu einem angemessenem Preis.

Proxxon ist bei vielen Privat sehr beliebt.

 

Ich persönlich habe einiges Schraubwerkzeug von so ziemlich jeder Marke, und konnte noch nix Klein machen.

 

Mein erster Steckschlüsselsatz war für 20 Euro vom ATU...

Das Teil kannst du komplett vergessen.

Der Stahl so weich dass sich die Ratschen biegen, die Mechanik bricht, und die Nüsse reißen.

 

Auf Arbeit haben wir einen Steckschlüsselsatz von Lux Tools (OBI) der wird seit Jahren täglich mit dem Schlagschrauber und Knebel Missbraucht, und es funktioniert immer noch alles tadellos.

 

 

 

 

 

 

 

 

680414_1.jpg
V2461VuFV0wNUfc2ia.jpg

In meinem Werkstattwagen ist nur namhaftes Zeug. Also Hazet, Gedore, Stahlwille oder in die Richtung.

Liegt aber an meiner beruflichen Vorbelastung als Schlosser und meinem Werkzeugfetisch...

Aber: BGS, Vigos oder KS Tools z.B. funktioniert auch sehr gut und kostet nen Bruchteil.

Wenn man die Vernunft in die Entscheidung einfließen lässt und "Gelegenheitsschrauber" ist, gibt es bei den verbreiteten günstigen Anbietern nix zu meckern.

Ich habe z.B. von Vigor seit ewigen Zeiten den Koffer: Klick

Wurde ja schon ein paar Mal hier erwähnt. Haltbarkeit, Haptik und Funktion ist top...

Nehme ich immer für den schnellen Einsatz, oder nehme ich mit wenn ich mit meinen Youngtimern weiter weg fahre.

Mein Vater hat für ähnliche Verwendung den Koffer von BGS mit Gear Lock Nüssen. Ist auch super...

Proxxon ist noch etwas über den von mir genannten Marken einzuordnen.

Kostet etwas mehr und ist aber auch einen Hauch qualitativer und hübscher. ;)

Letztendlich kommt es in Kombination darauf an, wieviel man schraubt, wieviel Geld man ausgeben möchte und wie ausgeprägt der Werkzeugfetisch ist. :P

 

 

Grüße...

Ich habe ebenfalls vieles an namenhaften Werkzeugen aber auch so einen Billigkoffer, die ja nur entsprechend gelabelt werden. Für Kleinigkeiten ist es ein Griff und man hat fast alles dabei.

Fährt man irgendwo hin und weiß, dass es umfangreicher wird, dann ist eh der Kofferraum voll mit Werkzeug.

Ich bin froh das Billigteil zu haben, auch wenn ich es nur mit 2 Ratschen habe.

Ach ja, fahren wir weiter weg, dann ist der auch dabei, da er nicht viel Platz nimmt und die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass man damit unterwegs eine Schelle oder so nachziehen kann.

Zitat:

@Schubbie schrieb am 25. Januar 2022 um 16:16:00 Uhr:

Ich habe ebenfalls vieles an namenhaften Werkzeugen aber auch so einen Billigkoffer, die ja nur entsprechend gelabelt werden. Für Kleinigkeiten ist es ein Griff und man hat fast alles dabei.

Fährt man irgendwo hin und weiß, dass es umfangreicher wird, dann ist eh der Kofferraum voll mit Werkzeug.

Ich bin froh das Billigteil zu haben, auch wenn ich es nur mit 2 Ratschen habe.

Ach ja, fahren wir weiter weg, dann ist der auch dabei, da er nicht viel Platz nimmt und die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass man damit unterwegs eine Schelle oder so nachziehen kann.

Ich würde mir schon starke Gedanken über meine Werkzeugsucht machen, wenn ich mein Werkzeug mit der Ausrede "unterwegs eine Schelle oder so nachziehen kann" mitnehmen muss :D :D :D

Als wir unseren Sharan 7N gekauft hatten war die erste Fahrt ca. 60km von zu Hause weg. Meine Frau wollte nur kurz shoppen. Irgendwann wurde mir langweilig und ich spielte ca. 15 Minuten an den ganzen Knöpfen im Auto rum. Und was war, als sie wieder da war? Zündung an, Motor starten *klack*.

Was war dabei? 2 Kinder, 1 Frau

Was war nicht dabei, da gerade neu gebraucht gekauft vom Vertragshändler? Starthilfekabel oder Akku.

Was ist jetzt immer dabei? ;-)

 

Der Händler baute dann eine neue Batterie ein.

War auch nichts mit Anschieben, da DSG und Keyless Go.

Zum Glück hatten wir dann nach ca. 1 Stunde jemanden mit Starthilfekabel gefunden, bevor der ADAC da war.

Ich glaube ein Starthilfekabel werden heutzutage die wenigsten dabei haben. Da hast du es mit einer Stunde noch gut getroffen.

Waren wohl lange 15 min. :D

Billig Knarrenkasten habe ich auch, hatte ich aber bei der letzten Urlaubsfahrt vor Corona nicht mitgehabt dafür aber das VCDS was ich dann auch gebraucht habe, kein Motorstart in 1000 km. Am AdBlue Füllstand lag es nicht, die 1000 km haben aber auch bis Urlaubsende gereicht.

Ich habe im Fahrzeug nur Überbrückungskabel und Abschleppseil dabei. Mehr Platz habe ich nicht im Fahrzeug. Mich stört es wenn der Kofferraum vollgestopft ist.

 

Habe dies dabei um anderen zu helfen!

Wie geschrieben, habe ich es auch nur auf längeren Fahrten mit.

Themenstarteram 27. Januar 2022 um 1:58

Bisher benutzte ich Billigkoffer, da ich nur ab und zu etwas schraube.

Aber bei allen Kästen versagten stets die Ratschen, Rechts-Linkslauf, sprangen dauernd raus.

Öffnete man den Kasten versehentlich von der falschen Seite, fielen einem, alle Teile entgegen.

Halten die Ratschen bei den genannten Marken länger durch und bleiben die Teile an ihrem Platz ?

Klar halten die Ratschen da Länger...

Ich habe noch nie gehört das bei einer Ratsche die Teile hin und her fallen...

:-)

 

Im Koffer bleibt das Meiste Zeug auch dort wo es hingehört.

Aber irgendeine kleine Nuss macht sich doch immer Selbstständig ;-)

 

Das hängt aber am Koffer und der Qualität sowie Bauart.

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Kaufberatung grosser u. kleiner Knarrenkästen