ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung gebrauchter Transporter Kleinlaster Van

Kaufberatung gebrauchter Transporter Kleinlaster Van

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 19:10

Huhu!!!! :)

Seufz, mein kleiner Fiorino darf bald nicht mehr die Straßen unsicher machen und ich such grad Ersatz.

Am liebsten würd ich mir wieder so einen zulegen aber die sind ganz selten geworden.

Alternativen wäre der Ford Courier, der Opel Combo oder so ein VW Caddy. Eigentlich hab ich mich grad auf dem Onlinemarkt in einen Courier verguckt aber ein Bekannter hat mir mit einer Pauschalwarnung gegen Ford abgeraten. In seiner Stammwerkstatt sollen sie immer die Hände über dem Kopf zusammenschlagen bei Ford, naja.

Sollen besonders blöd zu reparieren sein und zu teuer im Unterhalt. Stimmt das denn überhaupt? Vielleicht ja gar nicht seriös, sondern ne subjektive Einzelmeinung. Egal, hat mich jetzt aber verunsichert.

Und wie sieht das bei Euch mit Erfahrungen zu diesen Kleinlastern/Transportern aus?

Gute Erfahrungen? Schlechte? Welche Schwachpunkte habe die obigen genannten Typen jeweils oder welche Vorteile?

Danke für Deine Erfahrungswerte wenn Du etwas Lust und Zeit hast mir zu helfen. :)

Dreckschleuder.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Oel Combo und Ford Courier habe im Grunde nur eine Schwachstelle im Alter: Wenn sie nicht gepflegt werden, dann rosten sie.

Mit einem rostfreien Exempplar macht man da wenig bis nichts falsch.

Also ich bin ein Fan der Piaggio Ape Classic. Kommt aber drauf an welche Strecken du fahren musst, da die Piaggio Ape Classic nur 56 km/h schnell fährt.

Zuladen kann man 800 kg, ist Zweisitzer und der Diesel-Motor braucht etwa 4,5-5,5 ltr/100km.

Als Dreirad-Laster zieht er auch Blicke auf sich (kann man für Werbung gut nutzen).

Pritsche hat Länge von 200 cm, man kann also ne Couch draufladen und als Wohnmobil dann nutzen.

Ist mit A1-Führerschein jetzt ab 16 Jahren fahrbar (oder alten B vor dem 19.01.2013 ausgestellt).

Neupreis liegt um die 5.600 Eus, gebrauchte sind immer mal zu finden (aber selten).

Steuerlich als LKW anmelden (kostet dann 78 Eus KFZ-Steuer), Versicherungstechnisch als PKW laufen lassen (kostet etwa 150 Euro bei 100% Beitragssatz).

Standard:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Pritsche-114p.html

Luxusausführung:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Kasten-115p.html

Kann es sein, dass du immer entweder dieses "Ding" oder einen Kleinstwagen C1 und co. empfiehlst, egal was gefragt ist ?

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Oel Combo und Ford Courier habe im Grunde nur eine Schwachstelle im Alter: Wenn sie nicht gepflegt werden, dann rosten sie.

Mit einem rostfreien Exempplar macht man da wenig bis nichts falsch.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Oel Combo und Ford Courier habe im Grunde nur eine Schwachstelle im Alter: Wenn sie nicht gepflegt werden, dann rosten sie.

Mit einem rostfreien Exempplar macht man da wenig bis nichts falsch.

Also ich bin ein Fan der Piaggio Ape Classic. Kommt aber drauf an welche Strecken du fahren musst, da die Piaggio Ape Classic nur 56 km/h schnell fährt.

Zuladen kann man 800 kg, ist Zweisitzer und der Diesel-Motor braucht etwa 4,5-5,5 ltr/100km.

Als Dreirad-Laster zieht er auch Blicke auf sich (kann man für Werbung gut nutzen).

Pritsche hat Länge von 200 cm, man kann also ne Couch draufladen und als Wohnmobil dann nutzen.

Ist mit A1-Führerschein jetzt ab 16 Jahren fahrbar (oder alten B vor dem 19.01.2013 ausgestellt).

Neupreis liegt um die 5.600 Eus, gebrauchte sind immer mal zu finden (aber selten).

Steuerlich als LKW anmelden (kostet dann 78 Eus KFZ-Steuer), Versicherungstechnisch als PKW laufen lassen (kostet etwa 150 Euro bei 100% Beitragssatz).

Standard:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Pritsche-114p.html

Luxusausführung:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Kasten-115p.html

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Oel Combo und Ford Courier habe im Grunde nur eine Schwachstelle im Alter: Wenn sie nicht gepflegt werden, dann rosten sie.

Mit einem rostfreien Exempplar macht man da wenig bis nichts falsch.

Also ich bin ein Fan der Piaggio Ape Classic. Kommt aber drauf an welche Strecken du fahren musst, da die Piaggio Ape Classic nur 56 km/h schnell fährt.

Zuladen kann man 800 kg, ist Zweisitzer und der Diesel-Motor braucht etwa 4,5-5,5 ltr/100km.

Als Dreirad-Laster zieht er auch Blicke auf sich (kann man für Werbung gut nutzen).

Pritsche hat Länge von 200 cm, man kann also ne Couch draufladen und als Wohnmobil dann nutzen.

Ist mit A1-Führerschein jetzt ab 16 Jahren fahrbar (oder alten B vor dem 19.01.2013 ausgestellt).

Neupreis liegt um die 5.600 Eus, gebrauchte sind immer mal zu finden (aber selten).

Steuerlich als LKW anmelden (kostet dann 78 Eus KFZ-Steuer), Versicherungstechnisch als PKW laufen lassen (kostet etwa 150 Euro bei 100% Beitragssatz).

Standard:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Pritsche-114p.html

Luxusausführung:

http://www.casa-moto.com/Ape-Classic-Kasten-115p.html

Kann es sein, dass du immer entweder dieses "Ding" oder einen Kleinstwagen C1 und co. empfiehlst, egal was gefragt ist ?

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 8:05

Also wie gesagt hatte ich eher sowas in der Größenordnung wie oben genannt in Aussicht. Da gibts ja auch den Nissan Sunny, sowas halt. Der Piaggio Ape wäre was für den urbanen Verkehr, ich suche jedoch was mit dem man überwiegend Mittelstrecken auf Landstrassen fährt, aber auch mal auf die Autobahn kann, aber auch nicht gleich in engen Dorfgassen stecken bleibt.

@meehster:

Hast Du selbst diese Modelle gefahren und selbst repariert?

Opel Combo kann ich dir aus eigener Erfahrung empfehlen. Bin sowohl die B- wie auch die C-Version gefahren. B war als Kastenwagen und der C als Arbeits- und Familienauto. Ist der kleinste Diesel mit 74ps und hat jetzt 135.000 km drauf. Habe ihn mit 30.000 km kauft und bisher sind ausser Verschleißteilen keine Kosten angefallen.

Zitat:

Original geschrieben von RSK64

Kann es sein, dass du immer entweder dieses "Ding" oder einen Kleinstwagen C1 und co. empfiehlst, egal was gefragt ist ?

Nein empfehle ich nicht nur.

Nach seinem Thema kam es mir nur so vor als wäre es wichtig für ihn Sachen transportieren zu können, evtl als Kleinunternehmer.

Für Kleinunternehmer die Regional tätig sind ist die Ape Classic zum Teil ne gute Sache, nur viele denken gar nicht daran, dass sie auch so ein Dreirad dafür nutzen können, da meiste auf Auto fixiert sind.

Bei mir inner Nähe haben 2 Gaststätten sich ne Ape Classic geholt. Die machen ihre Einkäufe damit und wenn nicht fährt isses ne gute Werbefläche an der Straße für ihre Gaststätte. Die haben seither mehr Umsatz.

Davor hatten sie auch solche "Hundefänger", aber die ham kaum Werbewirksamkeit.

@Dreckschleuder:

Wenn es längere Strecken sind macht ne Piaggio Ape keinen Sinn für Dich.

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 17:25

Zitat:

Original geschrieben von Ginungagap1

Opel Combo kann ich dir aus eigener Erfahrung empfehlen. Bin sowohl die B- wie auch die C-Version gefahren. B war als Kastenwagen und der C als Arbeits- und Familienauto. Ist der kleinste Diesel mit 74ps und hat jetzt 135.000 km drauf. Habe ihn mit 30.000 km kauft und bisher sind ausser Verschleißteilen keine Kosten angefallen.

Danke, kannst du auch den niedrigen Diesel-Verbrauch bestätigen der immer typischerweise angegeben wird?

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 19:35

Kleiner Zwischenbericht....

Habe mir nun 2 Fahrzeuge bei Gebrauchthändlern angesehen.

1. Fahrzeug ausgepriesen als fahrbereit und ohne Rost.

-> 50 km Anfahrt, Fahrzeug springt nicht an und Rostloch in Boden und Längsträger unter Ladefläche.

2. Habe mir am Telefon zusichern lassen dass keine durchgerosteten oder weiche Roststellen am Fahrzeug sind.

Haben dann das Fahrzeug abgeblich auf die Bühne und nachgesehen. Bestätigung "keine Rostlöcher" .

-> 100 km Anfahrt, Lostloch in Türeistieg Fahrer und an Schweller unter B-Säule Beifahrer.

Alles gewerbliche Händler. Erbärmlich.

Den nächsten werd ich am Telefon vorwarnen dass er mit das Spritgeld zahlen darf wenn sowas vorkommt.

Mal schaun ob ich dann noch einen Besichtigungstermin bekomme... :P

Dieselverbrauch Combo variiert natürlich stark nach Fahrprofil.

Ich hab viel Autobahn drin, aber auch mal wieder viel Berg (Schwarzwald). Bei moderater Fahrweise um die 5,5 l/100km. Stark ansteigend ist der Verbrauch, wenn man schneller als 115km/h fährt, dann ist naütrlich der Luftwiderstand ungünstig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung gebrauchter Transporter Kleinlaster Van