ForumQuad & ATV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Kaufberatung für Quad-Neuling

Kaufberatung für Quad-Neuling

Themenstarteram 1. August 2013 um 18:28

Hallo erstmal!

Wie der Titel schon sagt, will ich mein PKW verkaufen und mir ein Quad/ATV zulegen.

Da ich so überhaupt keine Ahnung davon habe, frage ich doch lieber mal erfahrenere Leute!

Also ich würde gerne ein Quad/ATV haben in der Art von einem Yamaha Kodiak oder ähnlichem,

schön Bullig und ein bissl Hubraum und Platz und Kraft.

Werde damit zur Arbeit fahren und in der Freizeit mit nem Anhänger das ein oder andere bewegen wollen(nichts extrem schweres). Ich muss damit nicht ins harte Gelände. Ich will einfach fahren und ich mag die Bauart vom Aussehen her!

Mein Budget geht bis max. 3000 Euro wo denke ich mal das Problem liegt, als ich mich umgeschaut habe.

Muss ich noch auf irgendwas besonderes achten? Z.B. Rückwärtsgang, E-Starter, 12V Anschluss.... oder ähnliches?!

Welche Marken sind Gut bis akzeptabel? Diese Bushi Wushi Quads sind doch Kernschrott oder etwa nicht?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Ähnliche Themen
7 Antworten
am 1. August 2013 um 22:13

Hallo Quadrato , Du willst also dein Auto verkaufen und dann ohne Dach fahren und dann im Herbst und Winter Mist nass und Kalt werden. Im Sommer macht Quad fahren Spaß so ist es bei mir aber im Herbst und Winter möchte ich doch nicht auf mein Auto verzichten. Aber das musst Du selbst wissen. Die Hersteller Yamaha,Kawasaki,Kymco,Suzuki,KTM,Honda,BRP Bombardier sind schon gute Quads oder ATV's und man bekommt auch etwas Dickes und Großes von diesen Herstellern , aber ob 3000 € für etwas gut Gebrauchtes dafür reichen würde ich bezweifeln. Da würde ich lieber 6000 € anschlagen um noch etwas Gutes zu kriegen und auch nachschauen ob der Lof-Umbau ordentlich gemacht worden ist, denn ich glaube das Du die Teile in Offener Leistung fahren möchtest, denn dann hast Du auch eine Anhängerkupplung. Ein Quad ist in der Unterhaltung und Wartung teurer als ein Auto und manche Wartungsintervalle können bei manchen Quads auch sehr kurz sein und gehen auch ganz schön ins Geld.

Also ein Quad oder ATV als Zweitfahrzeug kann ich mir vorstellen , aber ganz auf mein Auto verzichten könnte ich nicht.

Aber muss ja jeder selbst wissen,.............................da war doch mal was, " Nur die Harten Kommen innen Garten ! " :D:D

MfG , :)

Themenstarteram 1. August 2013 um 23:31

Hallo und Danke für deine schnelle Antwort!

Ich habe noch einen Zweitwagen, weswegen ich den ersten verkaufe, und den kann ich wenns zu kalt wird halt auch noch fahren!

Zum Thema Kosten würde michmal einiges Interessieren!

Also erstmal glaub ich nicht das ein Quad teuerer ist im Unterhalt als mein 320cdi Benz:D

Aber ok... was verbraucht ein Quad denn so? Ja ich weiß kommt drauf an usw... aber Stadt Landstrassse zügig fahren...

Versicherungen und Steuern hab ich mich Informiert komm ich mit klar.

und zu einer Inspektion werd ich niemals irgendein Fahrzeug schicken! Da hab ich mehrere Leute die sowas drauf haben.

Nun gut, evtl ein Modell Vorschlag? Ein Kymco Maxxer zb sieht auch ganz ok aus!

Was heisst denn LOF? Gibt es verschiedene Zulassungs-Möglichkeiten?

Wenn eine Maxxer, dann die 450er. LOF heißt zu gut Deutsch, es ist ein Trecker und Du darfst mit voller Leistung fahren. Andere Zulassungsart ist VKP, da sind dann max. 20PS erlaubt, in der Regel also auch nicht schneller als 85km/H.

LOF beinhaltet dann auf jeden Fall eine Anhängekupplung und 2 Scheinwerfer vorn, gibt noch ein paar weitere Details.

Für 3.000 Euro bekommst Du z.B. eine Maxxer 250 oder 300, das ist aber nichts für Hängerbetrieb.

Eine LOF Maschine mit anständig Leistung einer brauchbaren Marke bekommst Du für das Budget nur abgerockt.

Achso, Verbrauch, ein VKP Quad so 5 bis 6 Liter, bei LOF Quads gibts große Unterschiede, meine LTZ fahre ich mit 6 Litern, eine KFX700 z.B. braucht mindestens 12, bei einem ATV solltest Du einfach mal von 10 bis 12 Litern ausgehen.

Themenstarteram 2. August 2013 um 11:02

Danke Supermailo, das war doch schonmal sehr informativ!

Also sollte ich meine Vorstellungen auf ein Maxxer zb für den Einstieg beschränken, da ich nicht mehr als 3000Euronen habe.

Heißt denn auch, wenn ich ein Quad mit LOF Zulassung hätte das ich keinen sozius habe oder wie ist das geregelt?

Hättest du denn evtl 2-3 Modelle die du mir empfehlen könntest, wie gesagt ähnlich Maxxer zB und gebraucht um 3000. Muss nicht Blinken und Blitzen das Teil... Ich will erstmal einen Einsrtieg in die Quadwelt haben!

Ein etwas grösseres Quad/ATV kann ich mir ja in 2 Jahren evtl noch besorgen!

Danke:)

2 Personenzulassung ist generell bei beiden Varianten möglich. Auf z.B. einer Maxxer lässt es sich mit 2 normal gebauten Personen auch noch recht gut fahren.

Vorteil vom Einstieg in der VKP-Klasse, man kann das Fahren gut lernen auf einem Variomatik-Quad, denn die haben die meisten in der Klasse.

Auch wenn generell immer eine Leistung von 40PS + X empfohlen wird, es soll Leute geben, die mit einem VKP Quad glücklich werden und sind.

An Marken gibt es eine breite Auswahl, wobei die Japaner wie Kawasaki, Yamaha und Suzuki in der Klasse nichts wirklich gutes zu bieten haben.

Da greift man dann besser auf die Taiwanesen zurück, da sind z. B. Kymco, SMC, Adly-Herkules, TGB, Aeon u.s.w.

Meine Empfehlung geht hier ganz klar in Richtung Kymco. Aber nicht, weil ich schon eine maxxer besessen habe, sondern weil hier die Händlerdichte und Ersatzteilversorgung unerreicht sind.

Viele Motor- und Variomatikteile stammen von den Kymco Rollern, entsprechend günstig bekommt man die Teile. Außerdem verkauft sich wohl in der Klasse kein Quad so gut wie eine Maxxer bzw. der Vorgänger KXR.

Das macht sich natürlich auch in der Anschaffung bemerkbar, kostet dann auch den einen oder anderen Euro mehr, den gibts aber beim Wiederverkauf zurück.

Empfehlen würde ich hier eine Maxxer 300. Bei älteren Modellen aufpassen, dass es eine Wide ist. Die 300er leistet nicht nur die 2 bis 3 PS mehr, sondern ist auch ab Werk breiter, was dem Fahrverhalten sehr zu gute kommt.

Und für das Budget solltest Du hier eine richtig gute Maschine bekommen. Darauf achten, dass die richtige Bereifung montiert ist, Straße oder Gelände, was Du eben brauchst, und dass die Maschine keinen Wartungsstau hat.

Ansonsten kann man da alles selber machen, gibt hierzu viele nützliche Anleitungen im Netz.

Und als kleine Anmerkung: Natürlich geht nichts über einen 700er Rappen...aber der liegt wohl etwas überm Budget ;)

Ach ja, die Maxxer gibt´s auch als ATV - ist dann die MXU, gerade wer auch bei schlechtem Wetter fahren will hat hier einiges mehr an Schutz vor Dreck und Feuchtigkeit von unten.

am 2. August 2013 um 22:24

hi

so schön das quad fahren auch ist, aber ein auto kann es in sachen komfor nicht überbieten

sobald die straßen nicht mehr trocken sind kann quad fahren richtig nervig sein!

ich möchte dir den quad spass nicht verderben, aber du soltest dir das noch ma überlegen dein auto zu verkaufen...

ich selber habe auch nur ein quad und einen 50ccm roller und weis also wovon ich rede

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Kaufberatung für Quad-Neuling