ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Kaufberatung für Leon Cupra 280 oder 290

Kaufberatung für Leon Cupra 280 oder 290

Seat Leon
Themenstarteram 27. Februar 2020 um 16:47

Hallo,

ich möchte mir einen Cupra ab Bj. 2015 kaufen. Am liebsten hätte ich einen mit Automatik als DSG.

Welche Motorisierung könnt Ihr mir empfehlen? 265, 280 oder 290 PS? Mir geht es in erster Linie um Haltbarkeit. 10 PS mehr oder weniger sind mir nicht wichtig.

Und mir geht es insbesondere um die Haltbarkeit des DSG. Bei welcher Version bzw. ab welchem Bj. wurden die haltbaren DSGs verbaut?

Sind Laufleistungen von über 100tkm problematisch oder ist der Motor bei richtiger Pflege haltbar?

Danke für Eure Hilfe!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich kann dir zwar nicht sagen, ob es da Unterschiede bezüglich der Haltbarkeit zwischen den 265, 280 und 290 gibt. Ich kann dir aber sagen, dass der 280er meines Nachbarn aus 06.2014 mittlerweile 160.000km runter hat. Die DSG-Mechatronik wurde während der Garantiezeit getauscht und die Nockenwellenversteller, sowie die undichte Wasserpumpe außerhalb der Garantie. Ansonsten läuft das Teil.

Das DSG (DQ250) gilt eigentlich als recht robust und ist in allen Cupras (bis ca. Bj. 08/19) verbaut, es kann aber natürlich immer mal sein, dass etwas kaputt geht.

Mein DSG läuft ohne Probleme seit gut 55kkm, ist zwar noch nicht so viel, aber wenn man das DSG-Öl auch regelmäßig wechseln lässt, sollte es stabil funktionieren (darauf unbedingt achten!!!). Ich lasse es alle 50kkm wechseln (Herstellerangabe alle 60kkm oder 4 Jahre).

Der 290er (und auch die 265er ab ca. 11/2015) haben die etwas lautere und leichtere Abgasanlage verbaut, wenn du etwas Klang und die klassischen Schaltgeräusche haben möchtest, solltest du darauf ein Augenmerk legen.

Man kann die Neueren an dem nicht mehr rechteckigen Innenspiegel erkennen. Auch hat das ein oder andere Update bei den neueren Modellen Einzug gehalten.

Ein 280er muss aber deswegen auch nicht schlechter sein, oft entscheidet ja dann auch der Preis.

Kommt immer darauf an, worauf man Wert legt.

 

Themenstarteram 28. Februar 2020 um 8:40

Hey, schon mal vielen Dank für die Infos und Einschätzungen. Worauf sollte ich noch bei diesen Motoren achten? Ist Steuerkette da ein Thema?

Mit "ältere Modelle" meinst Du den 280PS-Motor?

Und ist gefühlt ein Unterschied zwischen 265 und 280/290PS? Drehmoment ist ja dasselbe?

Und die Motoren brauchen Super-Plus?

Danke!

NM beim 265 sind 350

Super Plus sinnvoll aber nicht zwingend

Seat hat nach recht kurzer Zeit 10PS draufgelegt und u.a. auch das Standard-Navi vergrößert und beschleunigt. Das normale Navi (kleiner Bildschirm mit 5,8") ist recht langsam in der Routenberechnung und auch die Auflösung ist nicht die Beste.

Beim 290er habe die das angepasst und den schöneren Innenspiegel verbaut. Guck dir einfach Bilder vom Facelift an, da ist der Spiegel zu sehen.

Die PS-Angabe von Seat bezieht sich auf Super Plus, "normales" Super kann auch mit Leistungseinbußen gefahren werden.

Die Vorfacelift-Modelle haben alle laut Seat 350Nm, der 280er und 290er halten dies aber nur einfach länger und sind im oberen Drehzahlbereich (ab 5300 U/min) etwas schneller. Ist eine reine Softwaregeschichte und könnte bei Bedarf von einem Tuner angepasst werden. Es ist aber nicht selten, dass die Cupras bereits 380Nm haben, zumindest ist das beim 280er und 290er meist der Fall. Ob Seat da beim 265er allgemein dann weniger Nm zulässt, könnte natürlich sein, sicher bin ich mir aber nicht.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man den Unterschied merkt, wenn auf der Autobahn dann 25PS mehr anschieben, im Alltag bis Landstraßentempo aber wohl eher weniger.

Auch sind die stärkeren Motoren von Haus aus etwas besser ausgestattet und haben die breiteren Reifen (235/35 R19 statt 225/40 R18).

Mit der Steurkette hatte die alte Generation eher ihre Probleme, aber bei der Aktuellen ist es jetzt im Griff.

Für den 265er spricht aus meiner Sicht wenig, es sei denn man möchte bewusst die zahmere Optik (18'' Felgen, kein Dachkantenspoiler, Spiegel in Wagenfarbe), oder es wirkt sich auf den Preis aus. Andererseits spricht auch nichts dagegen, wenn man mit diesen Dingen leben kann.

Wie schon gesagt wurde sind 265, 280 und 290 motorseitig gleich, nur die Software unterscheidet sich (gilt an sich auch für den 300, bis auf das OPF-Thema irgendwann). Tuningpotential ist bei allen dreien identisch. Denke nicht, dass man subjektiv die Leistungsunterschiede zwischen den dreien wirklich spürt, die Differenz/Spanne liegt bei <10%. Gefahren bin ich den 265er aber nicht. Zwischen meinem 280er 5D und zwei 300er STs (einmal HS, einmal 4Drive) habe ich keine Leistungsunterschiede gespürt.

Es stimmt, das Basisnavi wurde mit Einführung des 290er besser - das bessere Navi war aber auch vorher schon gut, meine ich.

Thema AGA wurde ja auch schon angesprochen... 265 und 280 sind da anders aufgebaut als 290 und 300 - viele empfinden sie als zu leise. DSG-Furzen hat man trotzdem, aber keine Fehlzündungen im Schiebebetrieb. Wobei es ja auch genug Leute gibt, denen da der 290 und 300 Serie noch nicht reicht... denke das ist sehr individuell.

Themenstarteram 29. Februar 2020 um 9:04

Vielen Dank für die genauere Unterscheidung. Dann macht es wohl Sinn einen 290 PS zu suchen: Besseres Navi und besserer Look wegen Felgen/Reifen und Spoiler und Innenspiegel?

Was ist nochmal genau der Unterschied zwischen 280 und 290 PS Version im ST? Welcher ist Vorface und Facelift?

Danke!

Der 300er ist nicht komplett identisch mit den "alten" 265/280/290ern.

Soweit ich weiß, hat der 300er andere (stabilere) Kolben bekommen und ein zusätzlicher Ölkühler wurde ebenfalls verbaut.

280er und 290er sind beide Vorfacelift, das Facelift kam 02/2017 auf den Markt. Aktuell gibt es zwar auch einen 290er, der hat aber den OPF drin und ist ein Frontkratzer. Auch gibt es den erst seit ca. 11/2018.

Der 4Drive hat dann wieder 300PS (4Drive gibt es erst ab dem Facelift 02/17).

Themenstarteram 4. März 2020 um 18:08

Ok danke! Und wo ist genau der Unterschied zwischen 280 und 290 PS-Version?

Ist das mit den Kolben bei den beiden Motoren ein Thema bezüglich Motorschaden?

bis auf eine andere Software und geänderter AGA bei 5D und SC gibt es keinen Unterschied zum 280er.

Auch zum 300er ist es primär nur die Software. Von "anderen" geänderten Kolben ist mir nichts bekannt und kann es mir auch nicht wirklich vorstellen. Zumindest hätte man das auch bei Audi S3 und Golf R mitbekommen. Gleiches gilt auch für einen "zusätl." Ölkühler. Ölsystem wird nach wie vor über die vorhandene Wasserkühlung mit gekühlt.

Motorschäden sind eher sehr selten und die Gründe dafür waren andere.

Bei den Facelift-Modellen sitzt auf der Beifahrerseite jetzt ein zusätzlicher Kühler. Irgendwer sagte mir mal, dass dies wohl ein Ölkühler sei. Jedenfalls ist es ein zusätzlicher Kühler :D . Den gibt es bei den alten Modellen nicht.

Die geänderten Kolben sind auch bei Golf R, S3,... eingebaut. Anfang 2017 sind die leicht überarbeitet worden.

Schau mal bei YT nach "SLC280", dem ist ein Kolben durchgebrannt und er zeigt da den Unterschied zu den neuen Kolben. Er ist aber wohl auch immer Knallgas gefahren und hatte zum Zeitpunkt des Schadens eine Tuning-Software drauf, die dem Kolben dann den Rest gegeben hat.

Solche Motorschäden sind aber die Ausnahme und es kann bei jedem Motor immer etwas kaputt gehen.

Kommt darauf an, wie mit dem Auto gefahren wird.

Beim Cupra muss man sich ja nur mal die vorderen Reifen genau anschauen, ob die recht rau abgefahren oder auch überfahren sind. Ist das der Fall, gab es vor kurzem ein wenig Schlupf (wobei man das nicht immer vermeiden kann :D) oder er wurde um die Kurve geprügelt.

Wenn man das Gefühl hat, dass der Vorbesitzer ein Heizer ist, dann sollte man vielleicht die Finger davon lassen. Es gibt genug Cupras :).

wie gesagt, ist mir nichts bekannt über einen zusätzl. Motorölkühler. Es handelt sich ansich nur um die DSG Kühler.

Zitat:

@Profi2010 schrieb am 05. März 2020 um 16:58:00 Uhr:

Schau mal bei YT nach "SLC280", dem ist ein Kolben durchgebrannt und er zeigt da den Unterschied zu den neuen Kolben

Der Kolben ist nicht durchgebrannt.

Das ist ein wichtiger Unterschied!

Durchbrand wäre eher thermischer Natur, was da nicht vorlag.

 

Der Kolben ist gebrochen(zu hohe mittlere Drücke) , weil die bis ca. (?) Mitte 2017 zu schwach ausgelegt waren. Danach kam eine verstärkte Version, welche dann deutlich standfester ist.

Themenstarteram 5. März 2020 um 20:32

Also lieber einen 280/290 ab 2018 kaufen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Kaufberatung für Leon Cupra 280 oder 290