ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Familienauto

Kaufberatung Familienauto

Themenstarteram 12. November 2017 um 18:46

Hallo!

Wir (meine Frau und ich) haben vor drei Monaten Nachwuchs bekommen und möchten uns nun endlich ein Auto anschaffen.

Das häufige Auto leihen mag etwas billiger sein, nervt aber unglaublich und frisst viel wertvolle Familienzeit.

Folgende Eckpunkte gibt es dabei:

-Budget: 8000€

-Km im Jahr: 5000km ungefähr, eher weniger

-Fahrweise: Eher gemütlich und langsam, brauche nicht viel PS

-Profil: Zur Arbeit brauche ich das Auto nicht, es stehen vor allem Familien Besuche am Wochenende (meistens bis 100km pro Fahrt), Wochenendeinkauf und Ostsee Urlaub (einmalig dann so 500km).

-Platz: kinderwagen und Reisebett, ansonsten nichts außergewöhnliches sollte aber eben für einen Urlaub mit Kind ausreichen und auch ein weiteres Kind (in den nächsten 2 Jahren) sollte noch passen.

-Aussehen ist mir egal, da lege ich nicht viel Wert drauf.

-Sonstiges: Wichtig ist mir genug Platz und Verlässlichkeit, dazu möglichst sparsam.

-Stadt für mögliche Vorschläge: Braunschweig

Da ich bisher kein Auto hatte und wenig Ahnung habe, danke ich euch für eure Hilfe. Erste Recherchen ergaben Kandidaten wie Ford Focus Turnier oder mondeo turnier.

Kombi oder Van? Keine Ahnung ehrlich gesagt was Sinn macht.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@jimbo999 schrieb am 12. November 2017 um 18:46:05 Uhr:

Erste Recherchen ergaben Kandidaten wie Ford Focus Turnier oder mondeo turnier.

Diese beiden Modelle würde ich in dieser Preisklasse auch als 1. Wahl vorschlagen. Da ist das Angebot dann auch entsprechend groß.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

@jimbo999 schrieb am 12. November 2017 um 18:46:05 Uhr:

Erste Recherchen ergaben Kandidaten wie Ford Focus Turnier oder mondeo turnier.

Diese beiden Modelle würde ich in dieser Preisklasse auch als 1. Wahl vorschlagen. Da ist das Angebot dann auch entsprechend groß.

Da du ja wenig Ansprüche hast, stehen dir viele Möglichkeiten offen. Benziner sollte bei der geringen Laufleistung gesetzt sein. Vermutlich wird ein typischer 1.6er Saugbenziner mi rund 100 PS dabei rauskommen. Von der Größe her sollte ein klassischer Kompaktklassekombi für die nächsten Jahre ausreichend sein.

Gib doch mal mal deine Wünsche bei Mobile oder Autoscout ein. Vermutlich tauchen die von dir genannten Fords, der Opel Astra, Renault Mégane auf. Alle nicht schlecht.

Das sind gute Kandidaten, wenn man einen Kombi möchte.

Ich habe diesen Picasso gefunden, ein Van ist zum "Verstauen" der Kinder rückenfreundlicher und der Picasso hat eine Steuerkette, darauf würde ich beim Kauf achten. Dazu noch mit Haftpflichtklasse 15 günstig eingestuft.

Ist von Privat, aber daher auch dann so günstig, dass man einen Tausender für sicher anfallende Ersatzteile übrig hat (Reiden, Bremsen, Auspuff etc.).

https://www.autoscout24.de/.../...235c-7d88-452d-e053-e350040a62d9?...

Etwas kleiner wäre der Meriva, sollte aber eigentlich auch reichen. Ist in der Versicherung aber 2 Klassen höher eingestuft.

https://www.autoscout24.de/.../...1c88-35d2-4e9e-9ef8-7f5461e2dff3?...

Wir hatten 10 Jahre einen Opel Astra H Caravan 1.8 125PS in der Familie...

Wäre jetzt meine Empfehlung. Hatten ihn von 40 bis 200 tausend km.

Defekt waren Anlasser und Zündschloss (war aber auch Firmenwagen und wurde mindestens 10x am Tag gestartet - von Kunde zu Kunde eben...).

Ansonsten kein Rost, keine weiteten Defekte.

Themenstarteram 12. November 2017 um 19:55

Vielen Dank für die Vorschläge!

Als erstes Auto gehe ich lieber auf Nummer sicher und möchte auf jeden Fall bei einem Händler kaufen! Obwohl der Picasso sicherlich interessant ist.

Das kann ich gut verstehen, man hat ein sichereres Gefühl dabei. Man denkt ja, der Händler hat das Auto ausgiebig gecheckt und eventuelle Fehler beseitigt.

Meine Ansicht: Der Kauf bei einem Händler ist gensuso unsicher wie der von Privat. Vor allem die sogenannten Fähnchenhändler wissen, wie man möglichst viel aus einem Auto rausholt. Tachomanipulation und frisierte Scheckhefte kommen sicher bei solchen Leuten öfter vor wie bei Privatverkäufern. Und da wird der Fehlerspeicher einfach mal gelöscht und die Bremsbelagsverschleissanzeige abgeklemmt....

Ein Privat-Verkäufer will sein Auto verkaufen, ein solcher Händler seinen Gewinn maximieren.

Beim Privat-Verkauf sehe ich auch den Vorbesitzer und entscheide nach Bauchgefühl, ob ich von dem ein Auto kaufen möchte. Beim Händler geht das nicht. Bei einem Autohaus mit Neuwagen dagegen würde ich dagegen gerne kaufen. Erstens leben die von Neuwagen und zweitens haben die auch eine kompetente Werkstatt vor Ort.

Letzten Endes kommt jeder Gebrauchte von einem privaten Vorbesitzer. Der Unterschied ist nur die Zwischenstufe des Händlers - und seine Gewinnmarge. Ist aber nur meine persönliche Ansicht.

Themenstarteram 12. November 2017 um 21:34

Ja das leuchtet schon ein, allerdings habe ich einfach zu wenig Ahnung um den wirklichen Zustand zu beurteilen.

Wie sieht es mit dem Zafira aus, der in vielen anderen Beiträgen empfohlen wird. Habe speziell den hier gefunden

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Isenbüttel ist von Braunschweig ja nicht allzu weit weg, so dass du mal zum Testen hinfahren kannst. Auch wenn du nicht sonderlich flott fahren willst, wird der Motor vermutlich zu schlapp sein. Besser den 1.8er.

Den Astra H kann ich auch wärmstens empfehlen. Hatte ich zwei von. Gerade mit jungen Kindern zu empfehlen, da ein wirklich großer Kofferraum.

P.S. Hatte vom Zafira das Vorgängermodell. Angenehmes Fahren und viel Platz. Top, wenn zum Kindergeburtstag viele Kinder transportiert werden müssen.

Kann man durchaus empfehlen, der Motor ist keine Sensation, gilt aber als robust. Der Zahnriemen ist alle 10 Jahre fällig, also in 2-3 jahren. Versicherung ist recht teuer (Haftpflichtklasse 18). Ansonsten ist der Zafira zu empfehlen.

Eigentlich nicht schlecht, nur würde ich auf keinen Fall bei einem "freien" Händler ein Auto mit zufälligerweise knapp unter 100 TKM kaufen. Der Kilometerstand kann stimmen, aber sehr gern wird der Km-Stand unter die 100 TKM-Marke gedrückt, weil viele eben ein Auto mit weniger als 100 TKM suchen.

Soll natürlich nicht heissen, dass dies dort auch der Fall ist.

Der hier wäre evtl. auch einen Blick wert - wenn der Platz ausreicht:

https://www.autoscout24.de/.../...f4e0-3a26-4903-9584-4380cda65fa5?...

Hi,

mit kleinen Kindern braucht man relativ viel Platz auf der Rücksitzbank für die großen Kindersitze. Auch das reinwuchten der Babyschale und später das einladen der Kinder ist immer ziemlich nervig im Alltag.

Erleichtert wird das ganze mit Schiebtüren.

Mein Tipp wären daher Mazda 5 oder wenn es auch etwas rustikaler sein darf der Ford Tourneo Connect.

GRuß Tobias

Diese hier wären auch interessant. Der Ford hat sogar sehr wenig gelaufen und dazu noch keinen Turbo

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Opel Astra Sports Tourer 150 Jahre Opel

Erstzulassung: 05/2012

Kilometer: 98.200 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 8.500 €

 

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Ford Focus Turnier 1,6 Ti-VCT Trend Klimaanlage,

Erstzulassung: 08/2011

Kilometer: 53.500 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

 

Preis: 8.690 €

Bei den Kombis habe ich noch diesen Golf gefunden - natürlich kein besonders schneller Wagen, aber mein Bekannter hat den selben Motor im Golf - er reicht. Vorteil : gut ausgestattet, günstig in der Versicherung, leicht wieder zu verkaufen. Kostet leicht über 8000€

https://www.autoscout24.de/.../...0998-e541-4c89-8a1d-67dd81ecd17b?...

Themenstarteram 13. November 2017 um 8:08

Sehr viel Input, vielen Dank. Ein Freund der bei Opel arbeitet schaut mal nach Angeboten für den Astra h in der Umgebung, ansonsten kristallisieren sich für mich nach Recherche der oben genannten Ford Focus Turnier und der Golf 4 Variant als Favoriten hinaus. Werde mir am Wochenende beide mal anschauen, bin aber weiterhin für jeden Input dankbar!

Da ich selber auch einen Astra H Caravan fahre, kann ich den anderen zustimmen, dass das Auto für eine kleine Familie gut geeignet.

Ob Kombi oder Van - das ist eher Geschmacksache. Ich konnte die Babyschale problemlos ein- und ausladen (und auch selbst bequem ein- und aussteigen).

Als kleine Vans kommen beispielsweise Opel Meriva oder Ford C-Max in Frage. Der Zafira geht natürlich auch, ist aus meiner Sicht fast schon ein bisschen "zuviel".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Familienauto