ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Kaufberatung E 290TD Avantgarde T-Modell

Kaufberatung E 290TD Avantgarde T-Modell

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 30. November 2003 um 10:58

Hallo an alle DC Fahrer!

Finde ich toll, dass es so ein Forum gibt, man muss dies zwar mit ein wenig Distanz betrachen, denn sonst wird man ja richtig demotiviert, sich einen Benz zu kaufen.

Nun meine Fragen!!!!!!!!:

Habe einen sehr schönen 290er T-modell Avantgarde Bj. 01/1997, 115000km an der Hand. Erstbesitz von einem 60-jährigen Gemeinderat von einem kleinen Ortschafterl am Lande.

Das Auto ist Familienheiligtum, nur Garage, nagelneue Sommer- und Winterreifen 16 und 15 Zoll, jede Rechnung, vom Neukauf bis jetzt, alles immer in derselben Werkstatt, jedes Service.

Heckklappe wurde getauscht, an den Türen kein Rost, unfallfrei, neuer Endtopf, vor einem Jahr neue Klimaanlage (3500Euro)......es gibt meiner Meinung nach keinen Haken.

Habe auch einen Öamtc (ADAC) Ankaufstest (50Euro für 2 Stunden, ist ein fairer Preis) durchführen lassen.

Diagnose: Stossdämpfer vorne links defekt, Bremsschläuche hinten rissig, Trag- (oder Quer-) Lenker vorne ausgeschlagen.

Ansonnsten laut Öamtc ein einwandfreier Bestzustand!

Der Besitzer lässt gerade alles in seiner DC Werkstatt richten!

Ach ja, der Preis: 15500 Euro (meiner Meinung und meiner Recherche nach, für Österreich ein guter Preis).

 

So, das war die Vorgeschichte, nun meine eigentlich Frage:

Dieses Auto ist für mich eine Grössere Investition, bin 30, 2 kleine Kinder, Haus gebaut.....

Wenn jetzt noch kein Rost da ist, wann kommt er, will das Auto 5-8 Jahre fahren, befürchte, dass er mir unter dem Hintern wegrostet, dies schlägt sich auf den Wiederverkaufswert, oder muss ich dann für die Entsorgung zahlen.

Was sagt ihr zum 290er, ist doch der Taximotor, hält er was er verspricht, oder ist er anfällig?

Habe erfahren, daß die Zusatzheizung nur reingekommen ist, damit der Motor im Winter überhaupt anspringt, das Traktortucker stört mich weniger, nur halten muss er.

Wo liegt der reelle Verbrauch, die Streuung liegt zwischen 7 und 11 Litern, was sind eure Erfahrungen?

Ein 300 TD wäre sicherlich besser, kosten aber in Ö so um die 20000 Euro und ist in der Steuer und Versicherung zu hoch für mich.

Wäre toll, wenn ihr mir ein paar Infos mitteilen könnt, da ich mir das Auto in den nächsten Tagen kaufen möchte, oder auch nicht, bin nach dem Lesen der Beiträge sehr skeptisch geworden.

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße

aus dem hoffentlich bald verschneiten Österreich

Robert

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo Robert,

das mit den von Dir genannten Roststellen ist ungewöhnlich.

Da wäre ich skeptisch - woher die kommen.

Aber zu Deinen Fragen:

Zitat:

Habe auch was von 30 Jahren Durchrostgarantie gelesen, gillt das auch für diesen alten Benz, oder erst für die, die jetzt gekauft werden.

Gilt definitiv nicht für den "alten" Benz. Wurde erst 1999 eingeführt.

 

Zitat:

HAT JEMAND ERFAHRUNG MIT KULANZFÄLLEN UND NICHT GEMACHTEN SERVICE ????????????

Hier in Deutschland ist das so: Wenn auch nur ein Stempel in Deinem Scheckheft fehlt oder nicht von einer MB Werkstatt ist, gibt es keinen Kulanzantrag mehr.

Grüße Rainer

Hallo Robert

Also, das Wörtchen 'Kulanz' kannst Du beim Alter dieses Fahrzeuges eigentlich vergessen, egal welche Stempel der Wagen im Serviceheft hat. Wie gesagt, mein Wagen ist drei Monate älter und bei meinem Getriebe war's überhaupt keine Diskussion von wegen Kulanz obwohl ich ein perfektes Scheckheft für den Wagen habe.

Das was Katze hier berichtet hat, halte ich für einen absoluten Ausnahmefall (Getriebetausch auf Kulanz bei einem 6 jährigen Fahrzeug mit 180'000 Kilometern).

Nun noch was, mein Fahrzeug hat keinen Rost bisher und ich würde Dir dringendst davon abraten das Fahrzeug mit den von Dir beschriebenen Roststellen zu kaufen. Falls Du es doch tun solltest, dann hoffentlich nur wenn alles vorher bereinigt wird. Aber Hand auf's Herz, so nen teuren Wagen zu kaufen im Wissen das er (schon jetzt) rostet, würd mich um meinen Schlaf bringen.

Gruss

der Gigl

das mit den von Dir genannten Roststellen ist ungewöhnlich.

Da wäre ich skeptisch - woher die kommen.

 

Diese Roststellen sind beim T-Modell nicht ungewöhnlich, eher serienmäßig. Hatte z.B. mein 96er 290TDT (leider) auch. Wurde zwar auf Kulanz beseitigt, aber wer weiß wie lange das hält ....

Michael

Themenstarteram 5. Dezember 2003 um 12:24

LEIDER NEIN !!!

 

Hallo an Alle !

Habe mir nach langem überlegen den Wagen doch nicht gekauft.

Ersten war ich wirklich schockiert von den ganzen Mängeln, habe ich bei dieser Luxusklasse nicht erwartet, ausserdem bin ich mit dem Verkäufer nicht zusammengekommen. er beschuldigte mich den Öamtc Test mit einem Freund, der dort arbeitet, gefälscht zu haben, dabei bin ich ja nicht mal Mitglied und war dort das erste mal in meinem Leben.

Na ja richten hat er gar nichts lassen, die DC Werkstatt erklärte den Stossdämpfertest als Blödsinn und die rissigen Bremsleitungen sind bei der E-Klasse ganz normal, der inner Schlauch ist ja eh gut (so ein Schwachsinn). Die Roststelle wurde natürlich auch nicht gemacht, ist ja nur ein Kratzer, sagt er.

Na ja, da der Verkäufer nicht mir dem Preis runtergehen wollte, blieb ich auch hartnäckig und habe den Deal beendet.

Jetzt bin ich echt traurig, nicht wegen diesem Wagen, sondern wegen Mercedes.

Ich werden mich nun um einen W124, Passat oder Volvo umsehen.

Vielen Dank für eure tollen Kommentare.

Liebe Grüße und viel erfolg mit euren E-Klassen.

Robert

Hallo Robert,

bei einem so blöden Verkäufer hätte ich genau so reagiert ! Das spricht auch nicht gerade für die Werkstatt. Ich würde mal den Inhaber / Geschäftsführer über den Vorgang informieren. Denn Betrug zu unterstellen ist schon ein starkes Stück.

Schau doch mal unter www.Autoscout24.de da findest Du haufenweise 290TD.

Grüße Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Kaufberatung E 290TD Avantgarde T-Modell