ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. K2 Autopflegeprodukte

K2 Autopflegeprodukte

Themenstarteram 22. November 2018 um 17:57

Kennt die jemand? Bei eBay gibt`s z.B. eine relativ große Auswahl an Pflegeprodukten dieses polnischen Herstellers.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Kennen ist etwas übertrieben...aber das ein oder andere Produkt hatte ich schon im Regal.

Kurz...es handelt sich um Durchschnittsware... funktioniert nach dem auftragen mehr oder weniger lange.

...aber meiner Meinung nach nicht zu vergleichen mit zum Beispiel 3M oder Meguiars...oder Topcoat

Kaufen wenn schon, dann direkt in Pl, weil dort im Markt günstiger.

Gruß

Themenstarteram 22. November 2018 um 20:46

Speziell geht es mir um Erfahrungen mit der "Venox Schleifpolitur" von K2. Hast Du die vielleicht auch schon mal verwendet?

Gruß

...ne, da muss ich passen, ich hab nur (Hart)Wachs Produkte und Felgenversiegelung benutzt

Aktuell hab ich so Mos2 Sprühfett ,was auch recht gut funktioniert...ist aber eher nix zum pflegen.

Gruß

Hab Grad Mal nach dem Produkt geschaut...naja, wenn du wirklich was gutes zum günstigen Preis haben möchtest, solltest du dich Mal bei der Produktfamilie von Polytop umschauen.

Hab ich auch zahlreich im Regal ... Verarbeitung sehr gut und preislich voll in Ordnung

Gruß

"K2" ist deutlich billiger bei gleicher Qualität von überteuerten Produkten.

Wer dabei noch 3 Pfennige sparen will, kann natürlich nach Polen fahren.

Themenstarteram 23. November 2018 um 6:02

Polytop sieht auch ganz interessant aus. Wieso werden da aber die Preise erst "nach Prüfung ihrer Daten" angezeigt?

Auf das K2 Venox bin ich aber auf jeden Fall gespannt. Dazu hab ich noch eine Flasche "Balsam" Sprühwachs bestellt.

es kommt übrigens nicht nur auf den preis je 100 gramm an, sondern auch, wie ergiebig das mittel ist.

viele halten swissvax für teuer, aber das relativiert sich (etwas), wenn man weiß, dass man

in der anwendung damit sehr sparsam umgehen kann und sollte

@Aygo Club

...das liegt eigentlich daran, das du normalerweise die Polytop Produkte nur über Vertreter beziehen kannst...als Selbständiger.

Deine Adresse für Polytop wäre das "große Versandhaus" , da sind die einzelnen Produkte ein klein wenig teurer...aber nur wenig!

Gruß

Themenstarteram 25. November 2018 um 16:31

Die Produkte von Polytop scheinen mir aber preislich ähnlich wie z.B. Koch Chemie zu sein.

...das ist, wie überall, eine Frage des persönlichen Geschmacks und den Erfahrungen.

Man sollte/muss sich auf ein paar Produkte einlassen und mit diesen dann arbeiten und möglichst schnell und erfolgreich ans Ziel kommen.

Bei der Auswahl an Pflege/Aufbereitungsprodukten ist es fast unmöglich, alles erfolgreich zu nutzen und im Schrank zu haben.

Wie empfohlen, nutze ich Produkte von 3M und Polytop und einige von Meguiars.

Dazwischen finden sich auch einzelne "Versuchs"Packungen anderer Hersteller...unter anderem auch günstige Produkte

Die tun auch ihre Pflicht...eins hält länger, eins kürzer.

zB. ein Wachs von K2...lässt sich eher schlechter mit dem MFT verarbeiten, bis es flächenmäßig in Ordnung ist, aber mit ein wenig mehr Kraft und Zeit geht es auch...

Welche Produkte du in deinem Schrank stehen haben möchtest, musst du selber entscheiden.

Die großen 3M Verpackungen sind für Privatleute, die nur ein Auto machen müssen, sicher zu viel.

Hab auch Fusso Coat, wo mit bis zu 12Monaten Standzeit geworben wird, im Haus...tja, was soll ich sagen... Verarbeitung ist im Gegensatz zu meinem auch verwendeten Meguiars Goldwachs ein wenig aufwendiger, aber haltbarer ist es meiner Meinung nach nicht...Werbung halt...

Gruß

Themenstarteram 25. November 2018 um 17:06

Ich hab ja wie gesagt diese Venox Schleifpolitur von K2 bestellt. Die werde ich erst mal irgendwann per Hand testen und wenn das auch nicht viel bringt, kaufe ich mir zum Frühjahr mal eine günstige Exzenter-Maschine. ;)

Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 16:06

Ich hab diese Woche die Produkte erhalten und heute ausprobiert. Zunächst hab ich die Venox Schleifpolitur getestet. Das Auspolieren hat sich schon mal als relativ problematisch erwiesen. Es sind überall harte Flecken entstanden, die ich nicht richtig wegbekommen hab. Dann hab ich zur Not das Balsam Sprühwachs anschließend direkt aufgetragen, womit sich die Stellen entfernen ließen. Allerdings war dann der Lack von einem dünnen Schmierfilm überzogen, der sich wiederum nicht ohne Weiteres entfernen ließ. Letztendlich hab ich dann ein feuchtes Microfasertuch genommen und das ganze Auto nochmals komplett (mit mehrfachem Auswaschen) damit abgerieben. Danach war alles in Ordnung. Der Lack fühlt sich glatt und weich an und glänzt auch sehr schön. Am Nachmittag schien hin und wieder die Sonne und ich konnte erkennen, dass die typischen Waschanlagenkratzer doch wesentlich reduziert wurden. Mit dem Ergebnis bin ich -für eine Handpolitur- (wenn auch nach einigen Mühen) absolut zufrieden.

Die Probleme bei der Verarbeitung resultieren vermutlich daraus, dass auf dem Lack noch der Sonax BSD vorhanden war. Ein ähnliches Problem mit diesen "harten Flecken" beim Auspolieren hatte ich nämlich seinerzeit schon mal bei einer Politur, wo noch das Armor All Shield auf dem Lack war. Scheinbar sind die Polymerversiegelungen auch gegen Polituren relativ resistent, was dann Probleme beim Abtragen bereitet.

Wenn ein Auto zu einer Auffrischung ...Wachs oder Politur... kommt, wird es erstmal mit lauwarmen Wasser und Fit gewaschen, das erstmal "vieles" aufgetragene neutralisiert wird.

Ein neutraler Lack erleichtert die neue Bearbeitung/Auftragung aller gewünschten Mittel enorm.

Gruß

Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 16:32

Ja da hast Du definitiv Recht. Die ganze Prozedur war wegen des noch vorhandenen Sonax BSD doch relativ mühsam. Aber okay.. Das Ergebnis ist wirklich gut. Die Venox Politur kann auch maschinell verarbeitet werden. Ich bin mir sicher, dass sich dann hervorragende Ergebnisse damit erzielen lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen