ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO „Trakker“ Problem mit dem Öldruck

IVECO „Trakker“ Problem mit dem Öldruck

Iveco Trakker
Themenstarteram 24. Juni 2014 um 13:14

Hallo,

wir haben einen Trakker (500 PS, Baujahr 2007) bei dem die Fehlermeldung "Motoröldruck zu niedrig" auf dem Display angezeigt wird. Der Fehler tritt seit einiger Zeit auf und wir sind mit unserem Latein am Ende.

 

Die erste Maßnahme war natürlich das Öl bzw. die Ölfilter zu tauschen. Danach wurden von der Werkstatt diverse Sensoren, Ventile bzw. abermals das Öl getauscht und der Öldruck mechanisch gemessen. Laut Werkstatt passt der Öldruck und der LKW dürfte keinen Fehler melden. Anmerkung „Die Messung wurde beim fahren durchgeführt … „

Das komisch ist nur, dass die Fehlermeldung mit neuem Öl erst nach ca. 3000 km auftritt. Zusätzlich ist anzumerken, dass die Anzeige nur ganz kurz am Display gemeinsam mit dem Motormanagement aufleuchtet und dann wieder weg ist.

Laut dem Fahrer hat der LKW dann auch nicht die volle Leistung. Der Mitarbeiter von der Werkstatt hat gemeint dies ist „normal“. Wir müssen den LKW eine Zeit (hat er nicht genauer definiert bzw. definieren können) abstellen und dann wieder starten - danach sollte dieser wieder die volle Leistung haben … Naja :)

Die Werkstatt hab überhaut keine Idee mehr. Im Moment behauptet diese schon, dass es ein Motorschaden ist. Allerdings kann er mir nicht erklären warum der Motorschaden nicht mit dem neuen Öl auftritt. Laut Werkstatt sind wir die Einzigen mit diesem Problem - das kann ich aber nicht ganz glauben!

Vielleicht hat einer von euch dieses oder eine ähnliches Problem schon gehabt bzw. im besten Fall schon gelöst ...

Ähnliche Themen
15 Antworten

Klappert der Motor? Ventildeckel abschrauben und Kipphebelbrücke runter nehmen, dann die ganzen aufnahmen kontrolieren, wäre möglich das der Zylinderkopf an einer der Befestigungsschrauben gebrochen ist.

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 21:09

Nein der Motor läuft ganz normal. Der Zylinderkopf kann aus meiner Sicht auch ausgeschlossen werden. Dieser wurde von der Werkstatt bereits 3x abgedichtet (innerhalb von 2 Jahren) da dieser nie dicht war! Zusätzlich war dieser nach der Reparatur immer an einer anderen Stelle undicht. :)

Beim letzten Mal hat die Werkstatt diesen sogar von einer Spezialfirma überprüfen lassen ... Weiters wurde die Reparatur jedes mal von einem anderen Mechaniker durchgeführt und da die Werkstatt diese bezahlen musste, haben sie den Zylinderkopf genauer unter die Lupe genommen aber nichts gefunden!

Darüberhinaus habe ich heute festgestellt, dass anscheinend jetzt der Motor- oder Getriebesimmering undicht ist da bei der Kupplungsglocke "leicht" Öl austritt (beim Gummistopfen der unten ist) ... Laut Werkstatt muss dieser dann zwar mit der Kupplung mitgemacht werden - aber soll nichts mit meinem Problem zutun haben ...

Da ich der Werkstatt nichts mehr sehr viel glaube, habe ich es hier trotzdem erwähnt :D

Was für Motorenöl fahrt ihr? Und wie hoch geht die Öltemperatur? (Bin mir grad gar nicht sicher ob da überhaupt ein Sensor vorhanden ist), evtl wird das zu heis und zu dünn. Das Steuergerät registriert auch einen Schwankenden nicht Plausiblen Öldruck. Also wenn der Öldruck zur Motordrehzahl zu niedrig ist, auch wenn der Öldruck noch hoch genug ist um alles zu schmieren. Daher ist die aussage, der Öldruck passt, wie soll man sagen, nicht ganz aussgekräftig. Mag ja sein das Öldruck da ist, aber irgendwas passt halt nicht sonst kommt der Fehler nicht, irgendwo geht in dem Moment wo der Fehler auftaucht der Öldruck weg. Ausgebrochene Zylinderköpfe sind beim Cursor 8 ein Problem, Cursor 13 hab ich damit noch keinen gesehen. Am Kurbelwellensimmering kann es eigentlich nicht liegen, da liegt kein Öldruck an. Ventilbremse für die Motorbremse geht Hydraulisch über das Motorenöl. Riss im Ansaugrohr der Ölpumpe, defektes Überdruckventil, usw. Das kann viel sein. Aber sollte der Öldrucksensor und die Verkabelung in Ordnung sein dann ist auch irgendwo ein Problem mit dem Öldruck wenn der LKW das Meldet. Wenn man Oben im Zylinderkopf nichts findet, muss man halt mal die Ölwanne weg machen und von unten schauen ob man was sieht.

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 23:47

Wir fahren mit dem eni i-Sigma top MS 5W-30. Bin mir nicht mehr sicher wie hoch die Öltemperatur genau war, aber der Mechaniker hat gemeint, dass diese in Ordnung ist. Das ganze wurde mittels Diagnose Laptop beim Fahren festgestellt. Das der Öldruck auch in der Norm ist, hat er ebenfalls beim Fahren festgestellt. In dem beschriebenen Fall sind wir ca 1h durch die Gegend gefahren, bis der LKW wieder einen Fehler gemeldet hat, und da hat er gemeint, dass dieser im Moment keinen Fehler melden dürfte. :D

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob der Mechaniker überhaupt über die genauen Sollwerte verfügt .... Da bin ich absolut deiner Meinung! Irgendwas stimmt hier nicht - hat ja die ersten 5 - 6 Jahre funktioniert. Das Öldrucksteuerventil bzw. der Sensor beim Ölfilter wurde bereits getauscht aber leider ohne Erfolg.

Was sicher noch nicht angeschaut wurde ist die Ölpumpe bzw. das Ansaugrohr. Auch das Überdruckventil nicht. Dieses soll laut Werkstatt irgendwo bei der Ölpumpe sein und dazu muss die Ölwanne abgenommen werden.

Der Meister in der Werkstatt hat gemeint die Ölwanne abnehmen bringt nicht viel, weil da sieht er beim Cursor 13 nix. Aber vielleicht sollte ich in diesem Fall eine andere Werkstatt beauftragen ... Kann ja nicht sein, dass dieser Fehler nicht zu finden ist! Weiters hab ich auch das Gefühl, dass im speziellen der Meister nicht wirklich bemüht ist ... er redet die ganze Zeit von einem Hauptlager was kaputt sein könnte - versteht aber nicht warum es mit neuem Öl kurzzeitig nicht auftritt ...

Was sollte alles von unten überprüft werden? Damit ich beim Auftrag angeben kann was die da machen sollen :)

Danke für deine Antworten bzw. Anmerkungen ....

Das Problem bei dem Fehler wird sein das der Öldruck nicht weg ist, sondern einfach zu gering. Es gibt auch keine Unterlagen darüber wann wieviel Öldruck vorhanden sein muss, und ich bin damals auch nur durch Zufall darauf gekommen. Als Beispiel. Man Fährt an der Kreuzung los und beschleunigt, bei 2000 U/min sollte dann eigentlich der volle Öldruck anstehen, wenn da dann nur noch z.b. 1,5 Bar Öldruck vorhanden sind dann kommt die Fehlermeldung Öldruck zu Niedrig. Auch wenn in sämtlichen Unterlagen steht erst unter 1 Bar Öldruck geht die Warnlampe an. Im Fehlerspeicher steht dann als Hinweis, Öldruck Unplausibel oder zu niedrig. Auf der Probefahrt damals dachte ich auch, wiso zeigt der mir Öldruck zu niedrig, ich hab doch noch 1,5 Bar der ist doch nicht weg. Erst bei der Demontage der Kipphebelbrücke hab ich dann das ausgebrochene Stück des Ölkanals gesehen. Warum das mit dem neuen Öl kurzzeitig besser ist kann ich dir auch nicht erklären. Da man auch ein Problem im Kabelbaum nicht ausschliesen kann würde ich erstmal das Kabel vom Sensor bis zum Steuergerät aus dem Wellrohr raus nehmen und anschauen, wenn das in Ordnung ist kann man immer noch die Ölwanne abbauen und schauen ob man was sieht. Man kann auch eine Anfrage an Iveco senden ob es bekannte Problemstellen gibt, aber die sagen auch schraubt die Ölwanne weg und schaut nach.

Themenstarteram 3. Juli 2014 um 10:54

Hallo,

da wir die Kupplung getauscht haben, wurde auch gleich die Ölwanne abgenommen und der Motor von unten "angeschaut". Damit meine ich, dass das Sicherheitsventil getauscht bzw. auf Verunreinigung (Sieb) und eventuelle sonstige Schäden geprüft wurden. Leider konnte auch hier nichts festgestellt werden!

Weiters ist uns jetzt aufgefallen, dass der Ölstand nicht richtig angezeigt wird. Lt. digitaler Anzeige ist zuviel Öl drinnen, was der Ölmeßstab aber wiederlegt. Die Iveco Werkstatt meint, es kann damit nichts zu tun haben weil der Fehler vom Motorsteuergerät angezeigt wird und der Ölstand von einem anderen ...

Zusätzlich hatten wir neulich einen Anhänger mit ca. 25 - 30 to angehängt wo diese Meldung regelmäßig aufgeleuchtet hat. Und zwar immer im grünen Bereich, sobald wir mit einem Gang niedriger gefahren sind, also die Drehzahl im gelben Bereich war, kam auch die Fehlermeldung nicht.

Unsere letzte Möglichkeit wir wohl sein das Kabel zu kontrollieren und schauen ob etwas feststellbar ist ...

Wie gesagt der Ölwechsel alle 3tkm ist wohl keine wirkliche Lösung ...

Hallo

Zitat-

Das komisch ist nur, dass die Fehlermeldung mit neuem Öl erst nach ca. 3000 km auftritt.

hat der Motor einen Ölverbrauch in diesen 3000 Km und wird das fehlende

Motoröl ergänzt !?

mfg

am 5. Juli 2014 um 16:19

Bau mal die Wanne ab und gebt mal mit dem Druckölbefüller Druck drauf.

Wenn es an einer KW-Lagerschale wie wasser rausäuft, habt ihr das Problem

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 12:12

Zitat:

hat der Motor einen Ölverbrauch in diesen 3000 Km und wird das fehlende

Motoröl ergänzt !?

Der Motor verbraucht weder Kühlflüssigkeit noch Öl.

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 12:20

Heute hat die Werkstatt festgestellt, dass wir zuviel Druck im Kurbelwellengehäuse haben und dadurch die Simmeringe (hinten bzw. vorne) ständig undicht werden.

Das ganze Drama hat angefangen als die Werkstatt die Zylinderkopfdichtung erneuert hat bzw. dies versucht hat :D

Können die ganzen Probleme eventuell mit dieser Repertaur der Kopfdichung bzw. dem Zylinderkopf selbst zusammenhängen?

Hallo

ich weiß zwar nicht wie die Kurbelgehäuseentlüftung beim IVECO aussieht ,aber

der Druck der Gase im Kurbelgehäuse soll darüber abgebaut werden ,sonst kommt es

zu Undichtigkeiten an allen Dichtungen (auch KODI) und an Simmerringen .

Zitat,von DIR -

Dieser wurde von der Werkstatt bereits 3x abgedichtet (innerhalb von 2 Jahren) da dieser nie dicht war! Zusätzlich war dieser nach der Reparatur immer an einer anderen Stelle undicht.

Darüberhinaus habe ich heute festgestellt, dass anscheinend jetzt der Motor- oder Getriebesimmering undicht ist da bei der Kupplungsglocke "leicht" Öl austritt

Klingelt es jetzt bei DIR oder der Werkstatt ???

mfg

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Kurbelgeh%C3%A4useentl%C3%BCftung

Die Kurbelgehäuse Entlüftung muss ausgebaut werden wenn man den Zylinderkopf demontiert, der sitzt unter dem Plastikdeckel hinten rechts am Motor. Das ist ein einfacher Filter, den darf man aber nicht falsch herum einsetzen. Wegen Problemen mit Überruck im Kurbelgehäuse gehört der eigentlich bei jedem Ölwechsel mit gewechselt.

Ist ein Blow-By Filter wie Zoker schon sagte hinten am Motor montiert.

Noch dazu gabs(gibt es gefährliche Billigkopien auf dem Markt, die eben diesen Effekt verursachten, da sie nicht den nötigen Durchlass hatten. Dadurch baute sich im KW-Gehäuse ein Druck auf.

am 10. April 2015 um 13:01

Zitat:

@geuggs schrieb am 24. Juni 2014 um 13:14:58 Uhr:

Hallo,

wir haben einen Trakker (500 PS, Baujahr 2007) bei dem die Fehlermeldung "Motoröldruck zu niedrig" auf dem Display angezeigt wird. Der Fehler tritt seit einiger Zeit auf und wir sind mit unserem Latein am Ende.

 

Die erste Maßnahme war natürlich das Öl bzw. die Ölfilter zu tauschen. Danach wurden von der Werkstatt diverse Sensoren, Ventile bzw. abermals das Öl getauscht und der Öldruck mechanisch gemessen. Laut Werkstatt passt der Öldruck und der LKW dürfte keinen Fehler melden. Anmerkung „Die Messung wurde beim fahren durchgeführt … „

Das komisch ist nur, dass die Fehlermeldung mit neuem Öl erst nach ca. 3000 km auftritt. Zusätzlich ist anzumerken, dass die Anzeige nur ganz kurz am Display gemeinsam mit dem Motormanagement aufleuchtet und dann wieder weg ist.

Laut dem Fahrer hat der LKW dann auch nicht die volle Leistung. Der Mitarbeiter von der Werkstatt hat gemeint dies ist „normal“. Wir müssen den LKW eine Zeit (hat er nicht genauer definiert bzw. definieren können) abstellen und dann wieder starten - danach sollte dieser wieder die volle Leistung haben … Naja :)

Die Werkstatt hab überhaut keine Idee mehr. Im Moment behauptet diese schon, dass es ein Motorschaden ist. Allerdings kann er mir nicht erklären warum der Motorschaden nicht mit dem neuen Öl auftritt. Laut Werkstatt sind wir die Einzigen mit diesem Problem - das kann ich aber nicht ganz glauben!

Vielleicht hat einer von euch dieses oder eine ähnliches Problem schon gehabt bzw. im besten Fall schon gelöst ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO „Trakker“ Problem mit dem Öldruck