ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO Daily 35 C13 BJ 2000Springt nicht an

IVECO Daily 35 C13 BJ 2000Springt nicht an

Themenstarteram 14. Juni 2008 um 16:42

Großes Problem:Wir haben einen Iveco Daily BJ:2000 35 C13 bei uns in der Werkstatt, das Diagnosegerät zeigt den Fehler P0230 an Druckregelventil unterbrechung; so wir haben alle Kabel auf durchgang getestet, das Ventil ist neu der Drucksensor in der Railleiste ist auch neu; die Vorförderpumpe funktioniert auch einwantfrei; die Raildüsen funktionieren auch; nur erreicht die Railpumpe nur 65 bar (ist auch neu).

So nun meine Frage hat von euch schon einer ein defektes Motorsteuergerät gehabt?

Oder das gleiche Problem und kann mir bitttteee einen tip geben

mfg

Ähnliche Themen
19 Antworten

Wenn ihr die Leitungen vernüftig geprüft habt: Durchgang, Kurzschluss nach Plus nach Masse und zu einander, und das Ventil neu ist, würde ich auch auf das Steuergerät tippen. Auf jedenfall die Kontaktierungen und Steckverbindungen checken.

eventuell die Kabel einmal unter Last prüfen usw

Themenstarteram 14. Juni 2008 um 17:18

Wird wohl das EDC sein aber das witzige ist das im Dieselfilter alles kleine Metalteile waren. deshalb haben wir auf die Railpumpe getippt.

Etwa Falschbetankung?

Schaut auch mal noch dem Vorfilter, der Sitzt unten im Rahmen, in der nähe der Vorförderpumpe.

Das Kabel was vom Steuergerät zum Druckregelventil geht läuft doch sicher in einem Wellrohr. Zieht mal das Kabel aus dem Wellrohr heraus und schaut an ob es nicht angescheuert ist.

Ansonsten bleibt ja nicht mehr viel übrig.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Schaut auch mal noch dem Vorfilter, der Sitzt unten im Rahmen, in der nähe der Vorförderpumpe.

Das Kabel was vom Steuergerät zum Druckregelventil geht läuft doch sicher in einem Wellrohr. Zieht mal das Kabel aus dem Wellrohr heraus und schaut an ob es nicht angescheuert ist.

Ansonsten bleibt ja nicht mehr viel übrig.

Kann ja nicht wenn vernüftig gemessen wurde. ;)

kann schon,

Ich habe schon Kabel durchgemessen die aber doch angescheuert waren. Die Elektronik ist so empfindlich da kann ein angescheuertes Kabel schon reichen das nichts mehr geht, das sieht man aber nicht mit dem Messgerät.

Und weil ich keinen Fehler finden konnte hab ich einfach mal das Kabel rausgreissen und dann das ganze elend gesehn.

Wenn alle möglichen Fehler ausgeschlossen sind bleibt ja nur noch die unmöglichen übrig. Und bevor ich ein Steuergerät bestell schau ich mir lieber die Kabel und Kontakte noch mals an. Die Steuergeräte gehen so gut wie nie kaputt. Was man von den Pins u. Kabeln nicht sagen kann.

Themenstarteram 15. Juni 2008 um 16:29

ha hab den Fehler gefunden das glaubt eh keiner!! wir haben ja die Railpumpe getauscht weil sie defekt war; so der Stecker vom Druckregelventil (original Stecker) hatte keinen Kontakt beim Druckregelventil; bin eigentlich nur drauf gekommen weil ich zum messen zwei Flachsteckadapter, die die gleiche Stärke wie der Kontakt des Druckregelventils haben. so den alten Stecker ab und einen neuen drauf und jetzt geht die Kiste!! Echt witzig man tauscht einen defekten Teil und beim umbaun hat der originalstecker keinen kontakt mehr. was nicht alles sein kann.

@Zoker

Dann hast du aber nicht richtig gemessen oder du hast kein vernünftiges Messwerkzeug. Mehr tut das Steuergerät auch nicht. Ich garantiere dir, dass man alle Kabelbeschädigungen die zu einem aktuellen Fehler führen auch messen kann. Alle und selbst wenn man mit dem Multimeter nicht mehr weiter kommt gibt es immernoch das gute alte Scope. Nur weil das Multimeter piept hat man nochlange kein Kabel richtig durchgemessen. :)

am 18. Juni 2008 um 1:09

Wenn du im Filter schon Späne drin sind dann würd ich jetzt mal sagen als erstes Druckregler raus sitzt in der Hochdruckpumpe. Sind da Späne dran Pumpe raus.

du sagtest Punpe gewechselt da is ein Druckregler an der neuen Pumpe dran Pumpe ern. und net sehen das da keine Pins drin sind.

Weil keine Pins im Kabel glaub ich jetzt einfach nicht weil der Fehler wird dir im Steuergerät angezeigt und zwar aktiv. Ist dann auch erst löschbar wenn Verbindung wieder hergestellt ist.

 

Gruss Faustl

Seh ich auch so aber sitzt der Druckregler nicht am Rail?

am 18. Juni 2008 um 1:18

Nein das am Rail ist das Drucksicherheitsventil (hinten) und das in der Mitte ist der Raildrucksensor.

Wir reden aber schon von ner CommonRail-Anlage oder?

Weil bei CommonRail sitzt der Druckregler oder besser das Druckregelventil am Reil zusammen mit dem Drucksensor, meistens einer vorne einer hinten.

Und an der Pumpe sitz ein Mengenregelventil, oder ist das bei Iveco anders?

am 18. Juni 2008 um 22:14

Bei IVECO ist das anders

du hast am Rail einen Drucksensor und ein Drucksicherungventil (öffnet bei zu hohen Kst.-drücken Öffnungsdruck ist System abhängig).

An der Hochdruckpumpe sitzt hinten angeflanscht der Duckregler und oben ein Magnetventil zur Abschaltung des dritten Pumpenkolbens.

Beim Daily gibt es zu dem noch zwei Verschiedene Pumpen eine ist Hochdruckkreis-, die andere Niederdruckkreisgeregelt.

Allerdings ist es ziemlich egal wo in der Anlage die Komponenten verbaut werden, wichtig ist das des ganze Brimborium funktioniert.

gruss faustl

Ach ja erst alles lesen und dann Posten

Wenn ich jetzt nicht vollkommen in der falschen Richtung unterwegs bin dann wird zumindest bei uns der Druck über die Menge geregelt.

Soll heissen viel Menge viel Druck.

Jetzt bin ich aber interressiert, haste nen Link mit Informationen zu der Anlage?

Du schreibst viel Menge gleich viel Druck also habt ihr doch nen Mengenregelventil an der Pumpe. Mich würde jetzt interessieren wie das Drucksicherungsventil arbeitet. Wird dieses auch angesteuert oder funktioniert es rein mechanisch, nur als Überdrucksicherung? Kenne eigentlich nur CommonRail-Systeme mit Druckregelventil am Rail und Mengenregelventil an der Hochdruckpumpe, wobei das Druckregelventil bei neueren CR-Systemen nur für die Start- und Warmlaufphase benötigt wird. Danach wird der Druck dann hauptsächlich über der Fördermenge geregelt ähnlich wie bei euch. Hochdruckpumpe und Vorförderpumpe ist klar hat eigentlich jedes CommonRail-System.

Oder meinen wir beide das gleiche, nurIveco hat andere Bezeichnungen?

Und wenn ja, welches Ventil von beiden meinte der Themenstarter?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO Daily 35 C13 BJ 2000Springt nicht an