ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Inspektionsplan

Inspektionsplan

Harley-Davidson FLH Electra Glide
Themenstarteram 24. November 2014 um 17:08

Hallo,

wer besitzt einen Inspektionsplan von Harley wo die Zeiten angegeben sind.

Hier eine Ultra Classic 2013, 16000 Km Inspektion Zeit 4 Std., brutto 316 Euronen.

Es wurden Garantiearbeiten durchgeführt. Darf der Freundliche die Arbeitszeit hierfür

mir berechnen.

Der Hol- und Bringservice war frei. Oder vielleicht im Endeffekt doch nicht.

Gruß

Hd Road

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@HDPepe schrieb am 12. Dezember 2014 um 10:23:44 Uhr:

Michel ist doch gut. Wenn Dir die Teile so gut gefallen, dann kauf sie Dir und hör doch auf hier ständig zu werben.

Geh ins Indian Forum und stell Dich als neuer Fan vor und gut is.

Habe ich echt schon mal für Indian "geworben" ? :confused: Ist mir gar nicht so bewusst.

Finde die Dinger aber nicht schlecht und sie werden immer besser. Außerdem gefällt mir wie die sich noch um ihre Kunden kümmern (hab ein paar schöne Angebote auf der Custombike bekommen). Rumärgern und motzen über HD Händler und HD Deutschland können wir hier viel. Man muß auch mal Alternativen aufzeigen, wir sind hier doch keine Händlergemeinschaft, oder ? HD verändert sein Kundenverhalten aber -wenn überhaupt- erst dann, wenn spürbare Marktanteile zu Indian oder sonstwohin wandern...

...und zu guter letzt: Wir haben hier gar kein Indian Forum in MT ;)

und so mußt du mich noch ein wenig ertragen :p

Gruß Michel

(der keine Anteile oder sonstige Verbindungen zum Polaris-Konzern oder einem Indian Händler hat)

35 weitere Antworten
35 Antworten

Arbeitszeitverrechnung für Garantiearbeiten?

Nein!!!

Servus,

die Basiszeit für 16K Inspektion is 2,0-2,1 H.

Alles was über die im Plan niedergeschriebenen Arbeiten hinaus geht kostet extra.

Den Inspectionsplan kannst du in deinem Handbuch nachlesen, und mit den Leistungen, die in der Rechnung verzeichnet sind, vergleichen.

Manche Garantieleistungen umfassen nur das Material, den Lohn muss der Kunde selber leisten........

Aber, wie wärs denn wenn du dir vom Frdl. die Rechnung haarklein erklären lässt, hm ?

 

Gruss SM

Themenstarteram 24. November 2014 um 17:40

Noch eine weitere Frage.

Die vorderen Bremsscheiben wurden auf Garantie ersetzt.

Die Bremsbeläge waren noch o.k., wurden jedoch wg. den neuen Bremsscheiben

ebenalls erneuert.

Die Bremsbeläge wurden mir berechnet.

Ist das soweit o.k.

Die Gesamtsumme für die 16000 Inpekt. ist € 620,--

Gruß

hd-Road

Themenstarteram 24. November 2014 um 17:44

Hallo SM

das wird dann die 4 Std. Arbeitszeit erklären, wenn die Garantie nur das Material beinhaltet.

Die neuen Bremsbeläge muß ich dann wohl auch übernehmen.

Gruß

Hd Road

Bremsscheiben vo beide Seiten wechseln gibt das JobTime Manual 0,4 H

Moin

sorry Leute - das is doch nicht wahr / euer Ernst.

Ne 2013er Karre innerhalb Garantie - da is doch wohl jegliche Garantiearbeit kostenfrei. :confused:

Und auch solch Teile drin die zwangsläufig wegen zB der Bremsscheiben (eben die Beläge) mit getauscht werden MÜSSEN!

Ich würde mir das bis zum I-Tüpfelchen aufdröseln lassen und im Falle des Falles dem Höker die Ohren ziemlich lang ziehen. Bin zwar "Garantie unerfahren" in Sachen Ped - aber das wird doch nicht wirklich anders gehandhabt wie beim Käfig, oder? Kosten von Teilen übernehmen kenn ich wenn nur bei Gebrauchtfahrzeug Garantien und selbst da is es ne "Verhandlungssache" betreff einiger Teile.

Was kost son UC Eimer neu? 20kEuro plus min? Ja und dann muss man natürlich bei son Lowprice Ped ohne murren im Garantiefall auch noch zahlen - schon klar :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Greetz

rabe666:cool:

Sorry - aber ich kann mir keine Garantiearbeit vorstellen, bei der ich die Arbeitszeit zahle. Jegliche andere Handhabung widerspräche dem Grundgedanken einer 'Garantie'....und macht mich zum mit-zahlenden Opfer eines Missstandes, der durch die herstellende Firma verursacht und durch den Garantiefall werksseitig behoben wird.

Über die im vorliegenden Fall 'zusätzlich' neu montierten Bremsbeläge mag man/frau sich streiten.......es müssen ja keine Neuen sein......ist aber bei neuen Scheiben grundsätzlich besser. Auch hier könnte man/frau aber auf Kulanz hoffen ........oder einfach zahlen.

Gruß

Motard

Hi Motard

sorry - im Normalfall werden meines Wissen nach immer neue Beläge fällig wenn die SCheiben getauscht werden müssen - ich meine da ist es ziemlich gleichgültig ob die schon zig1000 km oder nur paar100 runter haben. Daher schrieb ich ja - wenn wenn zwangsläufig getauscht werden muss - und genau dann würde ich 0 verhandeln sondern erwarte. ;) Die Beläge hätten ja ggf sonst noch zig1000 km gehalten bis sie die Verschleiß-grenze erreicht haben. ;)

Hatte zB mal vor nen paar Jahren den Fall das die Werkstatt wo ich einen PKW mit Garantie gekauft habe einen Ölverlust beheben musste den ich nach kurzer Zeit bemängelt hatte - nix wildes aber neben Dichtungen usw halt auch ne nicht unerhebliche Menge ÖL die zwangsläufig neu rein musste - erst meine der Höker das berechnen zu können - den Zahn hab ich ihm allerdings ziehen können. Daher mein Fazit - oft liegt es eben an einem selbst und wie man solch "Frechheiten" entgegen tritt :D

Greetz

rabe666:cool:

Themenstarteram 30. November 2014 um 16:39

Hallo Leute,

ich habe mir die 4 Stunden Arbeitszeit aufdröseln lassen.

2,3 Std. Inspektionszeit

0,5 Std. Bremsflüssigkeit wechseln (gehört dies nicht zur Inspektionszeit oder evtl. zur Garantie?)

0,7 Std. Lenkkopfeinstellung (auch hier Inspektionszeit oder Garantie?)

0,5 Std. Probefahrt zur Mängelfeststellung

(das ist die erste Probefahrt die mir zur Mängelfeststellung berechnet wurde.)

Bitte um Meinungen.

Gruß und schönes Advent

HD-Road

Zitat:

@ScottyMoore schrieb am 24. November 2014 um 17:39:52 Uhr:

Servus,

Manche Garantieleistungen umfassen nur das Material, den Lohn muss der Kunde selber leisten........

Gruss SM

Da mir das vollkommen neu ist, kannst du bitte etwas genauer erläutern für welche Garantiearbeiten man den Lohn bezahlen muss ?

Wenn das so ist muss das ja irgendwo in den Garantiebedingungen oder sonstwo für den Kunden einsehbar stehen, oder ? Kann ich das als Kunde denn erkennen ?

@heinz-hd-road : Nenn doch mal das "Gebiet" in dem du deine Inspektionen so machen lässt. ;)

Grundsätzlich sind 316 Euro für die 16.000er Inspektion nicht zu viel, aber wenn man dann einige Arbeiten herauszieht, diese extra berechnet und dann die Gesamtsumme von über 600 Euro betrachtet, verschlägst einem den Atem.

Gruß Michel

Servus,

in deinem Ownersmanual kannst du den Inspectionsplan einsehen, und da siehst du genau was zur Regelinspection gehört, und was Zusatzarbeiten sind.

z.B Brakefluid inspect, is Regelservice, change all 2 Years is Zusatzarbeit hi/vo 2, und Softwaregestützter Bremsenservice bei ABS- Fahrzeugen, 2 X 0,6 H .

In deinem Fall geh ich davon aus das die Bremsflüssigkeit geprüft wurde, und obwohl erst ein Jahr alt, gewechselt.

Das kannst du alles allein rauskriegen, wenn du mal dein Handbuch lesen würdest.

Wenn du damit nicht zurecht kommst helf ich gern weiter.

Der "Roadtest" oder auch Probefahrt ist Bestandteil der Regelinspektion.

 

Gruss SM

EDIT:

@ B-Michl, ohne zu wisssen um welche Garantieleistung es sich handelt habe ich den Einwurf gebracht es gäbe auch Garantieleistungen bei denen sich der Kunde an den Lohnkosten beteiligt. Is hier nicht der Fall, aber generell, auch, Praxis bei der Abwicklung von Garantie, und Kulanzanträgen, und, auch, Verhandlungssache.

Zitat:

@rabe666 schrieb am 25. November 2014 um 22:12:48 Uhr:

Hi Motard

sorry - im Normalfall werden meines Wissen nach immer neue Beläge fällig wenn die SCheiben getauscht werden müssen - ich meine da ist es ziemlich gleichgültig ob die schon zig1000 km oder nur paar100 runter haben. Daher schrieb ich ja - wenn wenn zwangsläufig getauscht werden muss - und genau dann würde ich 0 verhandeln sondern erwarte. ;) Die Beläge hätten ja ggf sonst noch zig1000 km gehalten bis sie die Verschleiß-grenze erreicht haben. ;

Greetz

rabe666:cool:

Ich hatte geschrieben, dass es grundsätzlich sinnvoll ist beim Bremsscheibenwechsel auch die Belege zu erneuern. Das ist aber nicht zwingend und kommt auf den Verschleißgrad der Beläge an, die ja - ob der alten und defekten Scheibe - ein individuelles Riefenmuster haben. Das schleift sich auf der neuen Scheibe schnell ab.....und das wars. Ist also auch eine individuelle Entscheidung.

Da ja HD-Fahrer grundsätzlich auf jeden Pfennig achten müssen (siehe Thema zum Saisonkennzeichen) sollte sich jeder überlegen, ob er unbedingt nach Scheibenwechsel auch neue Beläge braucht. Dass die Firma HD das anempfiehlt ist doch wohl logisch, oder?

Derweil hat Scotty leider noch nicht Fakten geliefert, bei welchen Garantiearbeiten der Kunde mitzahlt. Das würde mich schon interessieren.

Gruss

Motard

Servus,

na dann les' dochmal den Absatz: @B- Michl im vorangegangenen Posting.

G SM

Zitat:

@ScottyMoore schrieb am 2. Dezember 2014 um 23:11:28 Uhr:

Servus,

na dann les' dochmal den Absatz: @B- Michl im vorangegangenen Posting.

G SM

Scotty,

das hab' ich gelesen.......leider steht dort nichts 'erhellendes'. Was gibt's bei einer Garantieleistung zu 'verhandeln'? Entweder es ist ein Garantiefall oder es ist keiner.......analog zu 'ein bisschen Schwanger geht auch nicht'.

Bei Kulanzleistungen sieht das natürlich anders aus. Doch darüber reden wir hier nicht.

Gruß

Motard

Deine Antwort