ForumInnenraumpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Innenraumaufbereitung, was machen die Profis anders als wir ?

Innenraumaufbereitung, was machen die Profis anders als wir ?

Themenstarteram 3. August 2006 um 14:00

Hallo liebe Autoliebhaber,

da ich mich in letzter Zeit etwas intensiver mit der Autopflege (Aussen) beschäftigt habe, wollte ich doch mal von euch hören, was die Gewerblichen bei der InnenraumAUFBEREITUNG anders machen als wir.

Ich mein eigentlich mach ich nur ab und an mal eine InnenraumREINIGUNG, dh. die Amaturen und Verkleidungen werden mit Armor all besprüht und abgewischt, der Boden und die Fußmatten werden ordentlich gesaugt und Lederteile werden gepflegt, evtl noch Scheiben mit Glasreiniger gereinigt.

Was machen die Profis aber anders, das man von einer Aufbereitung sprechen kann ?

Habt ihr noch zusätzliche Tipps ?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zwischen REINIGEN und AUFBEREITEN liegen schon Himmelweite Unterschiede.

Möchte jetzt hier aber keine Geheimnisse der Aufbereiter Branche preisgeben. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Zwischen REINIGEN und AUFBEREITEN liegen schon Himmelweite Unterschiede.

Genau!

Ungefähr 80-100 Euro, die über den Tisch wandern!

Die kochen auch nur mit Wasser.

So wie du es machst, mach ichs auch und so ist es gut.

Bisserl arbeit reinstecken muss aber schon sein.

Grüße!

Die haben für alles und überall sprays. Tonnenweise.

Themenstarteram 3. August 2006 um 16:50

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Zwischen REINIGEN und AUFBEREITEN liegen schon Himmelweite Unterschiede.

Möchte jetzt hier aber keine Geheimnisse der Aufbereiter Branche preisgeben. ;)

genau deswegen ja meine Frage, wo genau liegt denn der Unterschied ?

Oder lässt sich die Leitsung damit nur besser verkaufen ?

Zitat:

Original geschrieben von Undech

Die haben für alles und überall sprays. Tonnenweise.

falsch für die innenreinigung wird ein mttel benutzt und zwar allzweckreiniger ist aber nicht so einer wie vom supermarkt sondern speziell für aufbereiter gemacht muss aber verdünnt werden weil pur und kann auch für motorreinigung genommen werden oder für lkw reinigung je wie schwach oder stark man die mischung macht das reicht meistens aus auch für die härtefälle.

Die machen es auch nicht anders, nur gründlicher und lassen es sich bezahlen...dagegen ist nichts einzuwenden.

Zitat:

allzweckreiniger ist aber nicht so einer wie vom supermarkt sondern speziell für aufbereiter gemacht muss aber verdünnt werden weil pur und kann auch für motorreinigung genommen werden

Na toll.

Motorreiniger für den Innenraum?

Nein Danke, dann bleib ich lieber bei den Haushaltsmitteln für den Innenraum.

Man kann auch wirklich alles übertreiben.

Mein Fahrzeuginnenraum versuddelt schneller als ich putzen will.

Besser wäre: die Leute sollen ihre Windschutzscheibe von innen sauber halten!

Zitat:

Original geschrieben von Undech

Na toll.

Motorreiniger für den Innenraum?

Nein Danke, dann bleib ich lieber bei den Haushaltsmitteln für den Innenraum.

Man kann auch wirklich alles übertreiben.

Mein Fahrzeuginnenraum versuddelt schneller als ich putzen will.

Besser wäre: die Leute sollen ihre Windschutzscheibe von innen sauber halten!

dies ist kein motorreiniger sondern allzweckreiniger der stark verdünnt wird für die innenreinigung.

und bis jetzt hat sich keiner beschwert eher im gegenteil.

es gibt auch noch normalen motorreiniger für den motor wird aber kaum noch benutzt.

Hallo Freunde der sauberen Fahrzeuge,

ich hatte nach langem Hin und Her meinen A6, den ich jetzt seit 3 Monaten fahre, bei einer professionellen Auto-Aufbereitung. Anlass hierfür war, dass der Lack relativ viele Mikrokratzer hatte und der Vorbesitzer im Innenraum auch nicht sehr aktiv war. Ich hatte für einen Rundum-Service 179 € bezahlt, welche folgende Tätigkeite enthielt: Autowäsche, Felgenreinigung, Lack-Hochglanzpolitur, Innenraum-Reinigung. Als ihn dann abgeholt habe, hat es mich glatt aus den Socken gehauen, der sah aus wie neu. Klar - Kratzer und Macken sind natürlich nicht weg, aber alle die versteckten Ecken im Innenraum (Gepäckschienen, Sitzschienen, Pedale ...) waren blitzsauber, ganz zu schweigen von den Türfalzen und Scharnieren. Auch Kunststoffteile wie die Einstiegsleiste u.ä., die bisher nach der Reinigung immer wieder einen leichten Schmutzschleier hatten, sind nun tiefenrein.

Was mich jetzt daran interessiert - Wie machen die das?

Ich würde den Zustand natürlich dauerhaft halten, aber mit einem normalen Lappen und Staubsauger kommt man einfach nicht so in die Ecken.

Falls einer von euch weiß, welche Hilfsmittel so ein Betrieb verwendet und wie man so ein Reinigungsergebnis erhält, wäre ich sehr daran interessiert dies zu erfahren.

Danke für jede Antwort.

Gruß,

Simon

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie reinigen die Profis?' überführt.]

Etwas mehr Zubehör (Innenraum Tornado, diverse Bürsten mit Allzweck, Plastik und Lederreiniger - danach Pflege). Aussen Trockeneis, Entfetter, Iron.X etc. dann Pflege.)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie reinigen die Profis?' überführt.]

Bin kein Profiaufbereiter und auch kein Profipflegefreak aber werfe mein Teil trotzdem 

 

Die Profiaufbereiter die ich kenne arbeiten sehr unterschiedlich und benutzen auch unterschiedliche Produkte.

Was mir aufgefallen ist, ist das dass Einige mit der hier von uns getätigten Pflege wenig bzw. garnichts zu tun haben

Genau gesagt, die Profis betreiben nicht solchen Aufwand bei der Pfege und sind nicht so wählerisch bei den vewendeten Materialien.

Warum? Weil sie garnicht die Zeit dafür haben und auch haben wollen.

Dort zählt der "Rubel" in ersten Linie und irgendwie muss auch die Quali sein die leider nicht immer stimmt

Zb. 75€ für "Vollaufbereitung" und Nutzung von Meguiars stellt mir unendliche Fragen

 

 

@Speedsta

Mag sein das Du die genannten Produkte/Geräte verwendest und das freut mich. In meiner Gegend (Großraumstadt) habe bis dato keinen Aufbereiter erlebt der zB. Trockeneis, IronX usw. verwendet.

Einige der Aufbereiter kennen garnicht sowas und fragten mich was ich überhaupt meine.

Meguiars ist den bekannt aber entweder verwenden nur seine Produkte oder greifen zu Malco und Presto bzw. 3M

Alles andere sagt den garnichts bzw. kaum was

Sowas finde ich seltsam und traurig aber dennoch wahr ... meine Pflege finden diese Profiaufbereiter für übertreiben und bekloppt

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie reinigen die Profis?' überführt.]

Ich glaube, man muss da wirklich differenzieren: Auf der einen Seite den wirklich guten prof. Aufbereiter, der die wirklich perfekte Arbeit abliefert und auf der anderen Seite der 79,99 EUR-Aufbereiter (inkl. Politur, Versiegelung, Innenraum usw.) ... und alles dazwischen. Bei erstgenannten kann man auch schon mal 300.- EUR lassen ... mit Recht!

Denn neben sicherlich anderen Einkaufsgewohnheiten und besserem Werkzeug (wie beispielsweite Tornador Gun oder Trockeneis oder ...) kommt es beim Aufbereiter vor allem ein Faktor zum tragen, der Dich als Privat-Pfleger meist weniger interessiert: die Zeit! Denn Zeit ist Geld.

Aber zur Aufrechterhaltung und Pflege Deines Fahrzeugs brauchst Du nicht alles, was der Profi auch hat. Lies Dich mal durch die FAQ hier. Im Innenraum kannst Du mit Staubsauger, ´nem Pinsel, ein paar Mikrofasertüchern und einer Kunststoffpflege gute Ergebnisse erzielen.

Gruss DiSchu

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie reinigen die Profis?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Innenraumaufbereitung, was machen die Profis anders als wir ?