ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. in time oder Express-Kurier ???

in time oder Express-Kurier ???

Themenstarteram 1. November 2011 um 14:52

Achtung, es geht für mich um einen reinen Vergleich dieser beiden.

Wenn hier wieder alle sagen, die sind alle Mist oder die zahlen schlecht oder man kriegt nix zu tun, dann liegt es vielleicht auch an einem selber.

Ich habe schon meine Erfahrungen gesammelt, ich möchte jetzt von euren hören, z.B. Km-Preise, Leerfahrten, Auslastung, Kontakt mit Disponenten,sonstige laufende Kosten (Provisionen o.ä.). Habt ihr Probleme mit der Buchhaltung (z.B. wegen falscher Palettenrechnung, fehlerhafte Gutschriften, Zahlungsziel u.v.m.).

Schreibt alles rein, was ihr für interessant halten, ich bin vielleicht nicht der einzige, der sich über solche Infos freut.

Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von lissy250901

ich bin vielleicht nicht der einzige, der sich über solche Infos freut.

aber nur vielleicht ...

Themenstarteram 5. November 2011 um 1:01

Zitat:

Original geschrieben von pleindespoir

Zitat:

Original geschrieben von lissy250901

ich bin vielleicht nicht der einzige, der sich über solche Infos freut.

aber nur vielleicht ...

Das ist das was ich meinte.

Wer Schei..... labern will, muss sein Senf nicht dazu geben.

Also ich würde in time bevorzugen, obwohl wir mit Express-Kurier seit der

Einführung der neuen Buchhaltungssoftware http://www.flowdocs.de auch keine

Probleme mehr mit der Buchhaltung haben.

Hallo,

ich bin dieses Jahr von Juni bis September für Express-Kurier-Europa gefahren und warte heute noch auf die erste Überweisung von denen. Das TomTom um € 1.400,- durfte ich bezahlen und von dem vertraglich zugesicherten Mindestumsatz war ich auch weit entfernt. Dafür Stehzeiten ohne Ende. Express-Kurier, nie wieder!!!!!

Gruß Gerry

Zitat:

Original geschrieben von gerry96

Das TomTom um € 1.400,- durfte ich bezahlen...

...was du aber doch wohl hoffentlich nicht gemacht hast, oder?

Morgen Drahke,

nein habe ich zum Glück auf Gegenverrechnung vereinbart, bleibt aber trotzdem noch genug, was ich zu bekommen habe.

Gruß Gerry

Hallo, bin schon seit 1995 in dieser eigenartigen Branche unterwegs. Seit ca. 5 Jahren fahre ich auch für die INTIME´r. Die bezahlen für einen Transporter 0,39 € auf den Lastkilometer und 0,21 € auf den Leerkilometer, dazu kommen noch die eventuellen Übernachtungspauschalen von 25,00 € (je nach Filiale unterschiedlich, ob es bezahlt wird oder nicht). Die erwarten von Dir dass Du pro 100km Fahrstrecke mindestens eine Stunde am Auslieferungsort wartest. Ich persönlich habe eine Rückbefrachtungsquote von zur Zeit 82%. Leider haben sich die Intimer in letzter Zeit zu den sehr stark zu den Abzockern entwickelt, d.h. es werden in erster Linie Rückläufer aus den Filialen befrachtet (was ja auch ok ist), dann aber kommen die polnischen, ungarischen und wer weis noch die die Frachten aufnehmen (die Fahren teilweisen zwischen 0,28 - 0,32 € auf den Kilometer ohne Rückbefrachtung) und erst dann kommen die eigenen vor Ort ansässigen Unternehmer. Teilweise holen die vor Ort ansässigen Unternehmer die Ware auch noch für die polnischen etc. Unternehmer, so sinkt der Umsatz natürlich erheblich. Die Ansprüche die Intime an die eigenen Unternehmer stellt, gelten natürlich nicht für die polnischen etc. Unternehmer (Optik der Fahrzeuge, Ausstattung etc.) da ist es egal, Hauptsache Intime kassiert.

Ach ja, Palettentausch macht die Firma Intime nicht, steht auch in den AGB´s. Bezahlung erstklassig, wenn die Rechnung ordnungsgemäß gestellt worden ist, kann man die Uhr nachstellen.

Zu den EXPRESS leuten: Lass die Finger davon (Ist wahrscheinlich schon fast jeder drauf reingefallen), bei mir waren ca. 6000,00 Mark.

Hallo JerryLee2209,

wie meinst Du das mit der Stunde Wartezeit pro 100km Fahrtstrecke? Machst Du genug monatlichen Umsatz bei Intime um damit zurechtzukommen? Die haben sich ja alle mittlerweile zu Abzockern entwickelt, oder nicht? Ich finde die € 0,39 für den Lastkilometer nicht so schlecht, wenn die auch € 0,21 für den Leerkilometer zahlen, sind bei Leerfahrt nach Hause immer um € 0,10 mehr als ExpressKurier bezahlt bei Rückbefrachtungsquote von höchstens 2-3%. Ich hatte immer Wartezeiten von 2-3 Tagen am Auslieferungsort um dann doch leer zurückzufahren. Wie ist das mit Übernachtungspauschale gemeint, habe ich im Kurierdienst noch nie gehört? Das Wichtigste aber ist ja doch, dass sie pünktlich zahlen!

Gruß Gerry

Zitat:

Original geschrieben von gerry96

Hallo JerryLee2209,

wie meinst Du das mit der Stunde Wartezeit pro 100km Fahrtstrecke? Machst Du genug monatlichen Umsatz bei Intime um damit zurechtzukommen? Die haben sich ja alle mittlerweile zu Abzockern entwickelt, oder nicht? Ich finde die € 0,39 für den Lastkilometer nicht so schlecht, wenn die auch € 0,21 für den Leerkilometer zahlen, sind bei Leerfahrt nach Hause immer um € 0,10 mehr als ExpressKurier bezahlt bei Rückbefrachtungsquote von höchstens 2-3%. Ich hatte immer Wartezeiten von 2-3 Tagen am Auslieferungsort um dann doch leer zurückzufahren. Wie ist das mit Übernachtungspauschale gemeint, habe ich im Kurierdienst noch nie gehört? Das Wichtigste aber ist ja doch, dass sie pünktlich zahlen!

 

Gruß Gerry

wo bleibt denn da noch was über??? das raff ich nicht. oder bin ich zu raffig?

Zitat:

Original geschrieben von paulsfahrer

wo bleibt denn da noch was über??? das raff ich nicht. oder bin ich zu raffig?

Du musst nur einen weiteren Sub einsetzen, dem noch weniger bezahlen (oder auch gar nichts - Insolvenz macht´s möglich) - ... oder du hast deine Ausgaben nicht im Griff, @paulsfahrer, ...

Ironie bei Seite:

Ich kapier´s auch nicht, wie das alles mit rechten Dingen zugehen soll.:confused: Das sind doch Preise für Kleintransporter, oder irre ich mich da!?

Da lebten wir ja wie Gott in Frankreich ... unsere Preise nur für einen normalen Pkw (nicht Kombi!) waren um einiges höher - ein Grund mehr, nicht mehr in diesen Bereich zurückkehren zu wollen.

Nach meinen Informationen ist in time auch nicht mehr das Gelbe vom Ei (Aussage eines Kollegen, früher Disponent bei i.t.).

 

Grüsse,   motorina.

Ja, früher war immer alles viel besser als heute. Aber mal im Ernst, wer keine eigenen Kunden hat und zwar davon soviel das er davon leben kann, muss nun mal auf Frachtvermittler setzen. Auch sind die Kunden nicht mehr so dumm wie früher, jetzt vergleichen sogar die kleinen Kunden die Preise.

Ich möchte hier wirklich keine Lobhudeleien über INTIME aussprechen, aber wenn du es erstmal geschafft hast von deinem Standort wegzukommen, wirst du im Regelfall immer zurück befrachtet, da kann mal etwas dauern aber meistens geht die Rückbefrachtung sehr schnell. Die Intimer achten verstärkt auf Lenk- und Ruhezeiten auch bei Transportern, da in letzter Zeit recht viele auch tödliche Unfälle passiert sind ( vor einen Monat auf der A7 Höhe Schwarmstedt). Es bleibt auch was übrig, man muss nur richtig kalkulieren und vielleicht nicht mit 140 km/h auf der Autobahn rum rasen, die Zeit dafür hat man grundsätzlich. Auch befrachtet Intime Unternehmer zurück, wenn man in eigenen Auftrag etwas fährt.

Übernachtungspauschale bei meiner Niederlassung wird immer dann bezahlt, wenn man z.B. im Ausland ist und sie dich fragen ob du da unten wartest um am nächsten Tag eine Rückladung aufzunehmen.

Man kann nicht reich werden, aber mir bleibt genug zum Überleben und meine Abgaben ordnungsgemäß zu bezahlen. Ein guter Unternehmer verdient immer sein Geld aber es könnte immer mehr sein.

Hallo,

paulsfahrer: man muß nur richtig rechnen und die eigenen Kosten im Griff haben. Vor allem rechnet es sich nur dann, wenn Du ein Auto einsetzt und mit dem auch selbst fährst. Den Chef spielen und einen Fahrer durch die Gegend schicken (womöglich noch mehrere mit mehreren Autos) kannst Du vielleicht dann, wenn Du ausreichend eigene direkte Kunden hast welche auch bereit sind, Deinen Preis zu zahlen. Und dann auch nur, wenn Du eine mindestens 80%ige Auslastung damit hast. Wenn Du auf Frachtvermittler angewiesen bist, dann kann es nur als Selbstfahrer funktionieren und dann auch nur, wenn dieser auch regelmässig und pünktlich bezahlt (wie es laut JerryLee, in time auch macht). Ist heutzutage leider viel zu selten.

JerryLee: danke für Deine Info, werde mal versuchen bei in time ab Januar anfangen zu können. Dann sollte ich auch wieder einen vernünftigen Transporter haben.

Gruss Gerry

Zitat:

Original geschrieben von gerry96

Hallo JerryLee2209,

wie meinst Du das mit der Stunde Wartezeit pro 100km Fahrtstrecke?

Gruß Gerry

Hatte ich ganz vergessen, du kommst aus Aachen??, dann wäre deine zuständige Filiale die in Kerpen, wenn du eine Sendung von z.B. Kerpen nach Bremen fährst ca. 300 km, dann sollte man sich oben in Bremen schon 2 Std. Zeit nehmen, dann bekommst du in der Regel eine Sendung zurück. Meistens holt ein Ort ansässiger Unternehmer die Sendung vor und man lädt die Sendung dann an der Filiale.

JerryLee danke für die Info. Aachen ist richtig, genauer Eschweiler. Aber wie schon gesagt, ich sollte im Januar wieder einen vernünftigen Transporter haben. Mit meinem derzeitigen Auto (VW LT 28, Bj 91) kann ich keine Bäume ausreissen, zumal ich nur 3 Stellplätze habe. Bis dahin muß ich noch warten.

Gruß Gerry

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. in time oder Express-Kurier ???