ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Immer wieder die Bremse vorne rechts...

Immer wieder die Bremse vorne rechts...

Themenstarteram 14. Mai 2015 um 22:45

Hallo Zusammen!

Gleich vorneweg: Ich habe viel gelesen, gesucht und gerätselt.... Leider erfolglos, daher schildere ich mal mein Problem, in der Hoffnung hier die richtige Anregung zu bekommen.

Die Bremse funktionert nach dem Einbau neuer Bremsscheiben und Beläge einwandfrei. Nach einigen Kilometern, zwischen ca. 5000 und 20000 nach bisherigem Stand, fängt das vibrieren der vorderen rechten Bremse, beim bremsen aus höheren Geschwindigkeiten (anfangs nur bei Geschwindigkeiten von über 150 spürbar, später ab ca. 80 oder schlimmer), an.

 

Fahrzeug: Passat Varian 1.9 TDI 3BG

Bisher drei Werkstattbesuche. Die Werkstatt hat schon beim zweiten Besuch aufgegeben darüber nachzudenken was die eigentlich Ursache sein könnte. Ich wurde schon fast als verrückt bezeichnet, weil ich beim dritten Werkstattbesuch zu gleichen Schaden den festen Bremskolben als Folgeschaden und nicht die eigentliche Ursache erklärt habe. Leider habe ich recht behalten, jetzt fängts schon wieder an! :((((

Werkstattbesuche:

1. Bremsscheiben und Beläge getauscht

2. Bremsscheiben und Beläge getauscht

3. Bremsscheiben und Beläge getauscht. Bremssattel getauscht (Kolben vorne rechts fest --> kann meiner Meinung nach nur ein Folgeschaden sein). Zudem Radlager und Radnarbe vorsorglich getauscht.

Weiterhin, und um auf die diversen vorhandenen Forum-Themen einzugehen:

1. Nach dem Fahrwerkszustand (ausgeschlagene Lager/buchsen) habe ich mich mehrfach erkundigt, anscheinend alles normal.

2. Problematik ist unabhängig von den Reifen / Felgen, den sowohl mit Sommer- wie auch mit Winterreifen tritt das Problem auf.

3. Es wurden keine Billigteile verbaut!

4. Radnarben und sonstige Kontaktflächen wurden jeweils penibel gereinigt.

5. Problem tritt ausserhalb des ABS-Regelbereichs auf.

6. Falsches Einbremsen halt ich für ausgeschlossen, da dreimal vorne rechts dann doch sehr ungewöhnlich wäre.

Für mich ist der Fehler einfach nicht mehr nachvollziehbar, daher hoffe ich auf eure Unterstützung.

Nach dem letzten Werkstattbesucht sieht es für mich so aus, als könnte das Problem nicht mehr im Bereich des Rades liegen, es wurde ja eigentlich alles getauscht was zwischen drehendem und festen Teil ist. Ich vermute, es liegt im bereich des BKV oder HBZ, aber damit kenn ich mich null aus, und kann mir daher den Zusammenhang bisher nicht erklären.

Vor allem macht mich misstrauisch, dass das Problem sich immer erst entwickelt. Heisst es muss ja etwas defekt sein, was ich im Normalbetrieb nicht merke, sich aber über die Zeit so auswirkt, dass die Scheibe wohl einen Schlag bekommt.

Hat vielleicht jemand Übersichts- bzw. Explosionszeichnungen zu BKV, HBZ und sonstigen Komponenten, damit ich selbst weiter rätseln kann, wo die Werkstatt schon lange aufgegeben hat?!

Bin gespannt auf euere Antworten

Grüße

Sebastian

Beste Antwort im Thema

Den Tester beobachtet man aber am einfachsten auf einem Bremsenprüfstand. Langsam hochbremsen und Drücke und Bremswerte beobachten ob alle Räder gleichmäßig bremsen.

Der Druck ist natürlich der gleiche ob man bei der Fahrt oder im Stand auf das Pedal tritt. Druck ist Kraft pro Fläche - hier Pedalkraft (plus Bremskraftverstärkung) durch Kolbenfläche Hauptbremszylinder.

Mal aus höherem Tempo (vorsichtig antesten) Vollbremsung austesten. Also nicht bis irgendwas rattert sondern voll rein dass alle Bremskreise in den Regelbereich kommen und nicht aufhören wenn das erste Rad anfängt zu regeln. Kann hier auch passieren dass vom Flüssigkeitswechsel noch restliche Luft im Block hängt und die beim ABS-Eingriff rauskommt.

Wie ist denn das Verschleißbild? Rechts mehr als links oder nur das Pulsieren der Bremse? Verfärbungen? Riefenbildung?

Und wie wurden die Radschrauben angezogen? Über kreuz und mit passendem Drehmoment oder reihum mit dem "Rattermax".

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 26. Mai 2015 um 23:49

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Entschuldigung für die späte Rückmeldung (viel zu tun).

Hier nur ein kurzes Update, ich bin immer noch auf der Suche:

- Die Bremsflüssigkeit wurde natürlich beim Bremssatteltausch gewechselt

- Andere Werkstatt bemüht, mit dem Ergebnis das diese einen einseitigen Scheibenschlag gemessen hat, die Narbe aber keinen Schlag hat. Dies lässt die Werkstatt (und das erscheint mir auch plausibel) vermuten, dass es doch von der Felge kommt.

Vielleicht war der Fehler ja schon vor dem Reifenwechsel vorhanden und hat sich mit der Zeit bemerkbar gemacht, oder ist erst beim zurückwechseln aufgetreten!? Vielleicht spielt mir meine Erinnerung da einen Streich, sind ja alles längere Zeiträume... :/ Wenn dem so ist, schäm' ich mich auch ein bisschen... ;)

Das werde ich jetzt nochmal testen, und mich natürlich noch mal melden. In der Hoffung, das Problem dann als gelöst melden zu können, und anderen die Fehlersuche zu erleichtern.

@Cabriofun666: 200tkm, noch lange nicht die Halbzeit erreicht... Wie cabriofun geschrieben hat, ich hab noch 10-20 Jahre... ;)

@Moers75: Verschleiss am Reifen mit Scheibenschlag höher / minimale Verfärbung der Scheibe (bin schon blaue Scheiben ohne Probleme gefahren. Gut, wird dann ein bisschen hart...) / ABS regelt normal und beidseitig (kein verziehen) / Bremskraft auch auf Prüfstand beiseitig gleich

Grüße

Zitat:

@3bg_bremssystem schrieb am 14. Mai 2015 um 22:45:57 Uhr:

Ich wurde schon fast als verrückt bezeichnet, weil ich beim dritten Werkstattbesuch zu gleichen Schaden den festen Bremskolben als Folgeschaden und nicht die eigentliche Ursache erklärt habe. Leider habe ich recht behalten, jetzt fängts schon wieder an! :((((

Wie kann denn eine Unwucht in den Bremsscheiben den Sattel fest werden lassen?

Sicher daß der Sattel fest war und nicht etwa noch Druck drauf?

Ich bin auch der Meinung, daß deine Bremsscheibe sich durch Hitze verzieht. Öfter mal prüfen ob die frei ist (einfach mal hinfassen nach jeder Fahrt und Temperaturen verleichen, wenn man die letzten Meter an der Ampel ohne Bremsen ausrollen läßt merkt man auch ob eine Bremse vielleicht noch greift).

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Immer wieder die Bremse vorne rechts...