ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ideensuche Anfänger, großer Laderaum, Allrad

Ideensuche Anfänger, großer Laderaum, Allrad

Themenstarteram 28. Juni 2019 um 14:27

Hallo,

auf der Überlegung welches Auto zu mir passen könnte, dachte ich nun an ein US Car, kenne mich aber leider wenig aus.

Ich habe bislang einen extralangen Vito mit 163 PS Motor und einen ML 500 mit 387 PS Motor. Letztlich suche ich eine Kombination aus beidem.

Meine Anforderungen: ich suche ein Auto was Spaß macht (z.B. durch feinen V8-Sound) und großteils zum Wohnwagenziehen verwendet wird. Ich benötige 5 Sitze und einen möglichst großen Laderaum (Vergleichsmaßstab: mein Vito extralang, der als 5 Sitzer etwa 180cm Laderaumlänge hat, die ich gerne mal ausnutze). Die Anhängelast muss mindestens 2500 kg betragen. Was mir ebenfalls noch wichtig ist, ist ein Allradantrieb, da auch Wintercamping ansteht.

Verbrauch ist egal, ich schätze die jährliche Laufleistung auf maximal 5000 km.

Ich bin kein Schrauber und eine gewisse Zuverlässigkeit wäre mir wichtig. Auch eine gewisse Sicherheit wäre mir wichtig, weshalb allzu alte Modelle ausfallen würden.

Finanziell dachte ich an maximal EUR 50.000, wobei auch deutlich weniger schön wären. Das Fahrzeug darf sehr gerne gebraucht sein, ggf. auch so im Bereich von 10 Jahren.

Ursprünglich hatten mich ja immer die PickUps (Ram, Ford F) gereizt, aber da ich ein Hardtop benötige wäre es vom Beladen im Vergleich zum Vito wohl schwieriger und auch wegen der Höhe der Ladekante unschön. Daher geht der Gedanke Richtung Van, allerdings tue ich mir hier sehr schwer mit einer Marktübersicht und vor allem auch der Frage der Geeignetheit zum Anhänger ziehen.

Ich freue mich auf Anregungen

Johannes

Ähnliche Themen
15 Antworten

Chevy Surburban?

Vans mit Allrad ... schwierig. E350 ist eingestellt worden, von Ford selbst gab es den nicht als 4x4. Das machten Spezialisten wie Quigley mit Pickup-Technik. Und für den US Transit lohnt der Import nicht.

Dodge hat seit langem keinen attraktiven Van im Programm.

Chevy Vans gibts noch neu, aber ich glaube auch nicht ab Werk als 4x4 (wird glaube ich auch von Quigley und Co umgebaut).

Die wenigen 4x4 am Markt werden gebraucht teuer gehandelt.

Da es den E-Series nicht mehr neu gibt, haben die Wohnmobilbauer jetzt vermehrt Aufbauten auf F350-550 im Sortiment.

Das Ladeproblem wirst Du aber mit einem handelsüblichen Pickup - auch mit utility-Aufbau - nicht lösen können. Den Rest (4x4, Anhängelast, Fahrspass) aber auf jeden Fall. Da könnte schon ein 150er / 1500er reichen; mit Deinem Budget geht da viel.

Spielt die 3,5t-Grenze bei Deiner Auswahl eine Rolle?

Die E-Serie gibt es nach wie vor neu. Aber nur als Cut-away. Es gibt sogar ein 2020 Facelift für das Armaturenbrett und den Motor, da der Wagen so gefragt ist bei den Wohnmobilbauern. der Transit kann leider nicht genug Gewicht schleppen und die F-Serie ist schlecht, weil der Motor vor dem Fahrzeug ist und nicht teilweise in den Innenraum ragt und so das Wohnmobil länger wird.

BTT:

Chevy Suburban oder Ford Expedition oder auch Cadillac Escalade würde mir jetzt einfallen. Wobei es den Ford "nur" mit dem Ecoboost V6 gibt.

Themenstarteram 28. Juni 2019 um 15:22

Wow, vielen Dank schonmal für den Input. Da kann ich nun einiges recherchieren.

V8 müsste es für mich dann schon sein, das macht einen Teil des Reizes aus. Auf den Allrad kann ich nicht verzichten, weil ich mit dem Vito bei Schnee und Hänger wirklich Probleme habe und umgekehrt mit dem ML mich platztechnisch einschränken muss.

Die 3,5 Tonnen-Grenze ist leider relevant.

Zitat:

Die 3,5 Tonnen-Grenze ist leider relevant.

Dann schau Dir die Leergewichte Deiner Kandidaten an.

Die großen Pickups (250/350) wiegen leer gerne schon über 3t, da kann es mit dem Ablasten auf 3,5 schwierig bzw. sinnlos werden, weil keine Zuladung mehr übrig bleibt.

Falls Dir ein großer V8 Diesel unterkommt, mach Dich über den jeweiligen Motor vorher schlau. Nicht alle haben einen guten Ruf, und es ist gerade bei den "jüngeren"

Baujahren nach 2000 schwer, eine kompetente Werkstatt zu finden. Die Benziner sind da in jeder Hinsicht unproblematischer. Wobei die Autos amerikanisch gefahren (= eher zurückhaltend) und gewartet (Ölwechsel!) worden sein sollten.

Mein Chevrolet Tahoe 2001 hatte 3,5 to Anhängelast. Der dürfte genügen vom Platz her. Das beste Auto, das ich je hatte. Wenn´s mehr sein soll, dann halt Suburban. Wird wohl die gleiche Anhängelast haben.

Themenstarteram 1. Juli 2019 um 7:12

Also der Suburban gefällt mir vom Prinzip her super. Leider konnte ich noch nirgends die Abmessungen vom Laderaum bis zur zweiten Sitzreihe in Erfahrung bringen. Überall ist nur die Rede von enormem Platz, aber auf den Bildern sieht das für mich (ACHTUNG: im Vergleich zu dem Vito in extralang und nur bezogen auf den Kofferraum) noch "beengt" aus.

Die genauen Maße finde ich auch nicht, aber wenn alle drei Reihen stehen, bleibt ungefähr soviel Platz wie im Fiat Ducato mit dem langen Radstand. Bei nur zwei Reihen dürftest du über zwei Meter haben.

Der Vito kommt in extralang auf 5,37m der Surburban auf 5,7m. Ich denke schon, dass du darin keine nennenswerten Platzprobleme bekommst. ;)

Themenstarteram 1. Juli 2019 um 11:18

Muss ich mir mal in Natura ansehen.

Platzprobleme bekomme ich interessanterweise immer ;-) Ich habe von den Außenmaßen, so riesig ist der Unterschied ja nun auch nicht, befürchtet, dass der Suburban dann doch in diesem Kontext im Kofferraum kleiner sein wird, da der Vito ja ganz offensichtlich die praktischere Form aufweist (allein schon die deutlich kürzere Motorhaube...) und wohl auch den deutlich tieferen Boden hat.

Nicht, dass der falsche Eindruck entsteht: wenn ich mir schon den Luxus eines fast reinen Urlaubsfahrzeugs gönne, dann sollte da schon alles stimmen. Ich möchte ein Fahrzeug nicht kaufen, wenn ich dann weniger Platz als im Vito habe, weil ich dann wieder einen Kompomiss hätte. Wenn das nicht geht, wäre die Idee dann eher den Vito oder ne V Klasse mit Allrad zu nehmen und vom dann gesparten Geld bliebe dann noch genug für ein Spaßauto übrig, z.B. ein Cabrio.

Dass jemandem ein Suburban zu klein sein könnte kommt nicht so oft vor ;-)

Dann bleibt nur sowas in der Art übrig:

https://www.ebay.com/.../202565847690

(such mal auf ebay.com nach "quigley")

Ich hab nicht gelesen ob es um das 2019 Modell geht.

Aber hier ein paar Daten:

Zitat:

Interior Dimensions of the 2019 Suburban

There is standard seating for eight people in the 2019 Chevrolet Suburban and the Premier trim level has seating for seven because of its second-row captain’s chairs. The driver and front passenger will appreciate the 42.8” of headroom and 45.3” of legroom while second-row riders can spread out into the 39.1” of headroom and 39.7” of legroom and passengers in the third-row seat receive 38.5” of headroom and 34.5” of legroom. Both rows of seating have split-folding functionality to easily accommodate multiple configurations of cargo and passengers. The standard cargo area behind the third-row seat measures at 39.3 cubic feet and with the third-row seat folded flat the 2019 Suburban can hold up to 76.7 cubic feet of cargo and when both rear rows of seats are folded flat it can handle 121.7 cubic feet of cargo. If the interior cargo area isn’t enough hauling power you can strap on the trailer and tow up 6,300 pounds thanks to the 2019 Chevy Suburban’s powerful 5.3L V8 engine.

Für Austattungsvariante LS 4WD gibt GM

Vergleich LS 2WD (erste Zahl) LS 4WD (zweite Zahl)

Front Head Room

42.80 in

42.80 in

Front Leg Room

45.30 in

45.30 in

Front Shoulder Room

64.80 in

64.80 in

Front Hip Room

60.80 in

60.80 in

Second Head Room

39.10 in

39.10 in

Second Leg Room

39.70 in

39.70 in

Second Shoulder Room

65.10 in

65.10 in

Second Hip Room

60.30 in

60.30 in

Third Head Room

38.50 in

38.50 in

Third Leg Room

34.50 in

34.50 in

Third Shoulder Room

62.60 in

62.60 in

Third Hip Room

49.30 in

49.30 in

Wheelbase

130.00 in

130.00 in

Length, Overall w/rear bumper

224.40 in

224.40 in

Width, Max w/o mirrors

80.50 in

80.50 in

Height, Overall

74.40 in

74.40 in

Overhang, Front

-TBD-

-TBD-

Ground to Top of Load Floor

34.13 in

34.13 in

Ground Clearance, Front

7.91 in

7.91 in

Ground Clearance, Rear

7.91 in

7.91 in

Body Length

0.00

0.00

Rear Door Opening Height

-TBD-

-TBD-

Rear Door Opening Width

-TBD-

-TBD-

Side Door Opening Height

Side Door Opening Width

Step Up Height - Front

-TBD-

-TBD-

Step Up Height - Side

Cargo Area Length @ Floor to Console

-TBD-

-TBD-

Cargo Area Length @ Floor to Seat 1

100.30 in

100.30 in

Cargo Area Length @ Floor to Seat 2

63.60 in

63.60 in

Cargo Area Length @ Floor to Seat 3

31.60 in

31.60 in

Cargo Area Width @ Beltline

-TBD-

-TBD-

Cargo Box Width @ Wheelhousings

49.30 in

49.30 in

Cargo Box (Area) Height

34.92 in

34.92 in

Cargo Volume to Seat 1

121.70 ft³

121.70 ft³

Cargo Volume to Seat 2

76.70 ft³

76.70 ft³

Cargo Volume to Seat 3

39.30 ft³

39.30 ft³

EDIT:

Für das 2005 Modell hänge ich auch mal noch die Informationen an.

Bitte dran denken, dass das 2005 bei 4WD Antrieb mit einer lenkbaren Hinterachse bestellt werden konnte.

Wäre vllt auch gut zu wissen / haben.

Siehe PDF (3 Seiten) für die 2005 Chevrolet Silverado Daten

Also der Suburban hat rund 1100 Liter (39,3 qubic feet) hinter der dritten Sitzreihe (also als 8 Sitzer). Ein Audi Q7 hat beispielsweise 770 Liter als 5 Sitzer und lächerliche 295 Liter als 7 Sitzer.

Als 5 Sitzer hat der Suburban ca. 2200 Liter (76,7 qubic feet) Stauraum.

Ein Mercedes GLS hat hat 7 Sitzer 450 Liter (16 qubic feet) und als 5 Sitzer 1400 Liter (49,4 qubic feet)

Ich kenne deinen Vito jetzt nicht, um hier noch weiter zu vergleichen.

Themenstarteram 1. Juli 2019 um 12:58

Vielen Dank für die Infos.

Für mich relevant ist die Konfiguration als 5 Sitzer, damit scheint die Laderaumlänge bei 63 Inch zu liegen, was knapp 160cm wären.

Im Vito hatte ich zuletzt 180cm + noch etwas Luft da verschiebbare Sitze und der Fußraum noch sehr großzügig war. Vom Vito habe ich leider auch keine Volumenangaben, sondern nur die Angabe nur bis zur ersten Sitzreihe. Da sind es wohl 6600 Liter.

Aber klar: der Vito ist halt ein Transporter. Der Suburban in erster Linie was anderes. Daher dürfte es Richtung 4x4 Van sicherlich perfekt aussehen. Zum quigley werde ich recherchieren.

http://www.quigley4x4.com/

https://sportsmobile.com/sportsmobile-4x4/

Das sind die beiden Firmen, die ich kenne, die Vans auf 4x4 umrüsten. Es gibt bestimmt noch andere. Einen offiziellen Importeur oder gar eine Händlerorganisation haben die aber hier nicht - also selbst importieren (lassen).

Für die Umrüstung werden normalerweise Teile aus dem Pickup-Regal des Van-Herstellers verbaut.

Billig ist der Spass nicht. Nicht gebraucht, und schon gar nicht neu. Die hiesigen Hersteller haben genug Produkte im Regal, die das genauso gut können, wie ein umgebauter US-Van. Du brauchst also Entschlossenheit, Leidensfähigkeit, und einen dicken Geldbeutel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ideensuche Anfänger, großer Laderaum, Allrad