ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Icom Jtg schaltet nach 10x mal Piepen ab

Icom Jtg schaltet nach 10x mal Piepen ab

Themenstarteram 11. Februar 2012 um 20:45

Hallo an alle!!!

Nachdem ich bei meiner Icom Anlage in einem Audi A6 4F 2,4 l Bj.2004 die Pumpe ausgetauscht habe tritt bei mir folgendes Phänomen auf.

Wenn ich mit hoher Umdrehung fahre ab ca.4000 Umdrehungen oder kurz Vollgas gebe dann schaltet die Anlage sich nach 10 Mal Piepen ab und lässt sich nur nach Zündung aus und wieder an.

Um was für ein Fehler kann es sich hier handeln???

Danke für Vorschläge!!!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

Hallo an alle!!!

Nachdem ich bei meiner Icom Anlage in einem Audi A6 4F 2,4 l Bj.2004 die Pumpe ausgetauscht habe tritt bei mir folgendes Phänomen auf.

Wenn ich mit hoher Umdrehung fahre ab ca.4000 Umdrehungen oder kurz Vollgas gebe dann schaltet die Anlage sich nach 10 Mal Piepen ab und lässt sich nur nach Zündung aus und wieder an.

Um was für ein Fehler kann es sich hier handeln???

Danke für Vorschläge!!!

Pumpendruck entspricht nicht der Kalibation.

Pumpendruck zu niedrig.

Themenstarteram 11. Februar 2012 um 21:35

Danke für Antwort!!!

Also das heisst das die Kalibrierung falsch ist???

Pumpe ist ja nagelneu reingekommen!!!

Themenstarteram 11. Februar 2012 um 21:39

Kann ich ein Termin bei Dir bekommen damit du mir meine Anlage wieder auf Vordermann bringst???

Danke

Komme áus Stuttgart!!!

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

Hallo an alle!!!

Nachdem ich bei meiner Icom Anlage in einem Audi A6 4F 2,4 l Bj.2004 die Pumpe ausgetauscht habe tritt bei mir folgendes Phänomen auf.

Wenn ich mit hoher Umdrehung fahre ab ca.4000 Umdrehungen oder kurz Vollgas gebe dann schaltet die Anlage sich nach 10 Mal Piepen ab und lässt sich nur nach Zündung aus und wieder an.

Um was für ein Fehler kann es sich hier handeln???

Danke für Vorschläge!!!

Pumpendruck entspricht nicht der Kalibation.

Pumpendruck zu niedrig.

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 13:51

Wollte mal kurz Bescheid geben.

Das Problem war der Druckschalter, diesen ausgetauscht und jetzt läuft alles wieder wunderbar!!!!!

Nicht immer ist die Pumpe das Problem ;)

Und bei falscher/schlechter Kalibration schaltet die ICOM auch nicht ab

der Ruckelt und Buckelt abe läuft noch

Gruß Eddy

vermutlich war nicht mal der Druckschalter defekt, sondern

nur ein Kontaktproblem, hatte ich u.a. auch mal, Dank netter

Typen im Bord mit den nötigen Plänen versorgt, hab ich es

rausgefunden. War wie ein Wackler , bei Kurven hat er abgeschaltet.

Die Pumpe ist bei mir noch die erste, bei 100000km hatte ich Zicken

mit der Verkabelung und wollte erst die Pumpe mit tauschen,

doch jetzt stehen 190000 auf dem Tacho, da hab ich doch durch

Nichtstun mal Glück gehabt.

Jens

@ Angelschuh

190 000 km auf Gas mit der ersten Pumpe ??

Wow, das wäre toll für dich

Gruß Eddy

Hallo,

Wo sitzt den der druckschalter und wie weis man das es kaputt ist?

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

Wollte mal kurz Bescheid geben.

Das Problem war der Druckschalter, diesen ausgetauscht und jetzt läuft alles wieder wunderbar!!!!!

Danke für die Rückmeldung. Ich hatte Zweifel daran, dass die ICOM piept, wenn der Pumpendruck nicht der Kalibrierung zusammen spielt. Die ICOM piept auch nicht in der Spülphase, wenn der ByPass geöffnet ist. Wenn der Druckschalter auslöst ist der Pumpendruck schon sehr weit im Keller (swiw 1 bar) oder (wie bei Dir) defekt.

Aber um Wolfgangs Einwand aufzugreifen: Hast Du nach dem Pumpenwechsel mal den Druckverlauf unter Last geprüft? Falls der jetzt anders als ursprünglich verläuft, sollte die Kalibrierung auch überprüft werden.

Zitat:

Original geschrieben von Angelschu

.

Die Pumpe ist bei mir noch die erste, bei 100000km hatte ich Zicken

mit der Verkabelung und wollte erst die Pumpe mit tauschen,

doch jetzt stehen 190000 auf dem Tacho, da hab ich doch durch

Nichtstun mal Glück gehabt.

Jens

Hallo Jens, hast Du in der Füllleitung einen Filter? Ich habe in meinem Tank Ablagerungen (dunkelbraun) und mein alter Thread zeigt u.a. Schleifspuren am Pumpenrad der zerlegten Walbro. Ich könnte mir vorstellen, dass es da einen Zusammenhang gibt.

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 22:19

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

Wollte mal kurz Bescheid geben.

Das Problem war der Druckschalter, diesen ausgetauscht und jetzt läuft alles wieder wunderbar!!!!!

Danke für die Rückmeldung. Ich hatte Zweifel daran, dass die ICOM piept, wenn der Pumpendruck nicht der Kalibrierung zusammen spielt. Die ICOM piept auch nicht in der Spülphase, wenn der ByPass geöffnet ist. Wenn der Druckschalter auslöst ist der Pumpendruck schon sehr weit im Keller (swiw 1 bar) oder (wie bei Dir) defekt.

Aber um Wolfgangs Einwand aufzugreifen: Hast Du nach dem Pumpenwechsel mal den Druckverlauf unter Last geprüft? Falls der jetzt anders als ursprünglich verläuft, sollte die Kalibrierung auch überprüft werden.

Also ich habe die Kalibrierung erstmal mit anderen Kalibratoren und VCDS (Audi Diagnose Tool) angepasst so das der Motor sehr Gut läuft!!!

Die Kalibrierung würde ich sehr gerne Durchführen aber ich finde hier in Raum Stuttgart keinen der mir das machen könnte!!!

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

 

Also ich habe die Kalibrierung erstmal mit anderen Kalibratoren und VCDS (Audi Diagnose Tool) angepasst so das der Motor sehr Gut läuft!!!

Die Kalibrierung würde ich sehr gerne Durchführen aber ich finde hier in Raum Stuttgart keinen der mir das machen könnte!!!

Wenn laut VCDS die Trimwerte in Ordnung sind, hast Du schon mal die halbe Miete. Nun musst Du noch Sorge dafür tragen, dass die Kalibratoren, bzw. die LPG-Düsen komplett kalibriert, alle die gleichen Durchflusswerte haben. Ich habe meine Kalibratoren alle ausgelitert. Leider sind die Kennzeichnungen auf den Kalibratoren nur Schätzwerte. Die realen werte können in einer Spanne von plus/minus 2 Stufen liegen.

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 22:33

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Zitat:

Original geschrieben von evgenyproject

 

Also ich habe die Kalibrierung erstmal mit anderen Kalibratoren und VCDS (Audi Diagnose Tool) angepasst so das der Motor sehr Gut läuft!!!

Die Kalibrierung würde ich sehr gerne Durchführen aber ich finde hier in Raum Stuttgart keinen der mir das machen könnte!!!

Wenn laut VCDS die Trimwerte in Ordnung sind, hast Du schon mal die halbe Miete. Nun musst Du noch Sorge dafür tragen, dass die Kalibratoren, bzw. die LPG-Düsen komplett kalibriert, alle die gleichen Durchflusswerte haben. Ich habe meine Kalibratoren alle ausgelitert. Leider sind die Kennzeichnungen auf den Kalibratoren nur Schätzwerte. Die realen werte können in einer Spanne von plus/minus 2 Stufen liegen.

Wie liest du genau mit VCDS die Trimwerte und welche sind in Ordnung??? Ich hab zwar eine Anleitung dafür bekommen aber ich will nun mal sicher gehen ob die auch stimmt. Kannst du es mir bitte kurz Erklären??? Mit angaben von den Werten???

Danke Dir!!!

@andreas,

ich denke das ich einen Filter in der Füllleitung hab, ist jedenfalls das dicke

Teil montiert.

anders kann ich mir die lange Lebensdauer auch nicht erklären, als ich meinen

Tank das letzte Mal offen hatte (bei 100000km) war kein Schmutz oder etwas

vergleichbares zu finden, und ich werde da auch nicht beigehen, solange

ich keine Probleme bekomme.

Es werden sicher viele Anlagen schon sehr lange laufen, denn hier bekommen

wir meist nur Info von Anlagen mit Problemen.

(im Outlander Forum sind einige Gaser mit ICOM unterwegs,ohne Trubble,

ich auch aber mit Vialle- gehe schon wieder auf 20000 zu -ohne Makel)

ich denke , ohne LPG ist das tanken fast nicht mehr zu ertragen!

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen