ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Icom-Gasanlage.100 000 km.

Icom-Gasanlage.100 000 km.

Themenstarteram 3. November 2011 um 20:07

Hallo erstmal!

Es geht um eine Icom Gasanlage ,die ich schon seit 2007 nutze.

Mittlerweile habe ich die 100 000 Marke erreicht und nur ein Problem

hatte(Relais).

Seit kurze Zeit habe ich aber zwei Probleme.

Eins: Wenn ich das Gaspedal über 2/3 durchdrucke läuft der Motor

unrund,Sekunden spähter Motorfehler Lampe.Nach Gas wegnahme

geht die Lampe wieder aus.

Zweites:Nach dem umschalten auf Gas stotert der Motor manchmal

mehrere Sekunden.

 

Die Frage ist ob das die Pumpe ist oder was anderes?

Viele schreiben das schlechte Pumpe viel lauter ist.Meine höhrt man

kaum.

Danke!

 

PS:Benzin Betrieb keine Probleme.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ob es an der Pumpe liegt kann nur mit einer Druckmessung festgestellt werden.

Manometer dran und sehen wie sich der Pumpen Druck verhält.

Nach deiner Beschreibung hört es sich so an als wäre es die Pumpe,

und bei 100 000 km Laufleistung ist dies auch zu vermuten.

In einigen Fällen kann es auch an der Spannungsversorgung liegen wenn nicht genügend Pumpendruck

zur verfügung steht.

Oder einfach am Pumpenrückschlagventil oder ausgelutschtem Druckregler ;)

Themenstarteram 5. November 2011 um 21:05

Danke!

Am 15.11 lasse ich die Proffis ran.

Hoffentlich wird die Suche nicht so teuer.

Werde auf jeden Fall über das Ergebnis berichten.

Themenstarteram 17. November 2011 um 18:51

Moin!

Ich habe Heute mein Auto abgeholt. Es war (wie gedacht) die Pumpe.

Kosten Punkt: 506 Euro.(all inklusive).

Hoffentlich hält die neue Boschpumpe auch 100 tkm.

 

 

Du hattest eine Boschpumpe vorher drin !

Teure angelegenheit. Wie ist das nun mit diesen Pumpen? Angeblich sollen es nur schlichte Benzinpumpen sein, die man auch bein Renault wiederfindet.

 

Gibt es da wirklich keine günstigeren Alternativen?

Deine Prins hat keine Pumpe.

Sehr aufmerksam, Wolfgang!

 

Die Prins nicht. Das stimmt. Da hat sie vielleicht auch Ihren Vorteil, denn ein kaputter Verdampfer kostet keine 500 € wenn man ihn ersetzt.

 

Dennoch werde ich später - nicht jetzt - auf eine Vialle zurückgreifen und das Pumpenthema interessiert mich da schon.

 

Gruß,

 

R.

Zitat:

Original geschrieben von redstar18

Teure angelegenheit. Wie ist das nun mit diesen Pumpen? Angeblich sollen es nur schlichte Benzinpumpen sein, die man auch bein Renault wiederfindet.

Gibt es da wirklich keine günstigeren Alternativen?

Korrekt und doch, natürlich. Es handelt sich um normale Benzinpumpen, was vermutlich auch der Grund für das vorzeitige Ableben ist - wobei den genauen Grund niemand zu kennen scheint, zumindest habe ich dazu bisher ausschließlich halbherzige oder widerlegte Statements gelesen. Von Schmierfähigkeit über Erschütterungen bis hin zu Verkabelung oder Aufbau der Pumpenlager war da alles dabei.

Alternativen gibt es einige, insbesondere für die ICOM. Neben den Abmessungen und der Bauart der Pumpe muss dabei auch der gelieferte Druck sowie der elektrische Anschluss stimmen, dann steht einer Verwendung nichts im Wege. Für die ICOM passen Pumpen von Mapco, Walbro, Pierburg und Bosch (Preise von 30 - 150 Eur). Ich fahre aktuelle mit einer Mapco für 30 Eur. Ob Dir jemand eine solche günstige Pumpe einbaut, sofern Du es nicht selbst machen kannst oder willst, das steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

Nur für die neue ICOM-Pumpe ("Bigfoot" von TI-Automotive) gibt es aktuell keine Alternative. Andere Bauart und restriktive Lizenzierungsbedingungen scheinen Nachbauten bislang effektiv zu unterbinden. Ist aber lediglich eine Frage der Zeit, meiner Meinung nach.

Zitat:

Original geschrieben von SAABfit

Ich habe Heute mein Auto abgeholt. Es war (wie gedacht) die Pumpe.

Kosten Punkt: 506 Euro.(all inklusive).

Hoffentlich hält die neue Boschpumpe auch 100 tkm.

Wow, das ist teuer. Nun freue ich mich umso mehr über meine damalige Entscheidung, die Pumpe selbst getauscht zu haben.

Meine alte Pumpe (ebenfalls Bosch) hielt 3 Jahre respektive 70 tkm. Habe sie zerlegt und keinerlei Anzeichen für das Ableben entdeckt.

Themenstarteram 18. November 2011 um 21:19

Teuer oder nicht,manchmal hat man keine Wahl.

Es gibt leider um Hamburg keine große Auswahl an

ICOM-Profis,den entsprechend sind auch die Preise.

Ich bin Ex K.f.z-Mechanicker mit 10 Jahre Berufserfahrung

aber keinerlei Erfahrung mit Gasanlagen. Ohne Anleitung

traue ich nicht daran zugehen(mit Gas ist nicht zu spassen).

 

P:S: Die Pumpe ist mit 180 + Mst. verrechnet.

Danke Audi100C4!

 

Interessant wäre nun, ob die Icom-Pumpen denen der Vialle gleichen. Oder sind die bei Vialle ganz anders?

 

Gruß,

 

R.

Zitat:

Original geschrieben von Audi100C4

 

Meine alte Pumpe (ebenfalls Bosch) hielt 3 Jahre respektive 70 tkm. Habe sie zerlegt und keinerlei Anzeichen für das Ableben entdeckt.

Interessant das du deine Boschpumpe mal zerlegt hast.

Ich habe meine und 2 andere Walbropumpen zerlegt um den Fehler zu finden.

Bei allen drei Pumpen war das Übel dieser Strömungsring um das Flügelrad , der ist einzeln und vermutlich geklebt, und nach einer

gewissen Lebendauer löst sich dieser Kunststoffring und verklemmt das Flügelrad.

An den Walbro war sonst nichts zu finden Kohlen , Lager , Mitnehmer am Flügelrad alles wie neu.

Nach den 3 geöffneten Pumpen denke ich auch wie du es sind Benzinpumpen die nur eine begrenzte Zeit mit Gas funktionieren.

Eine von mir zerlegte Zubehörpumpe ist stabiler und haltbarer Aufgebaut als diese Walbro Pumpe , nur ist kein Hersteller

dieser Pumpe zu finden. Die wurde einem User in Lippstadt auf Garantie eingebaut.

Wie deine Boschpumpe aufgebaut ist würde mich interessieren ?

Hast du Bilder davon ?

Gruß Eddy

Zitat:

Original geschrieben von redstar18

Danke Audi100C4!

Interessant wäre nun, ob die Icom-Pumpen denen der Vialle gleichen. Oder sind die bei Vialle ganz anders?

Gruß,

R.

Die Vialle ist vollkommen anders aufgebaut

Gruß Eddy

Ok, danke Eddy.

 

Nehme mal an, dass es da keine Alternativen in Sachen Pumpe gibt, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen