Forumix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!

HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!

Hyundai Santa Fe 1 (SM)
Themenstarteram 3. Mai 2011 um 21:57

hallo.

ich muß hier mal meine enttäuschung über diesen auf den 1. eindruck tollen wagen machen. mein santa fe 2.4, 4Wd, bj. 2002 geht überall kaputt. ich habe ihn vor 4 jahren gebraucht gekauft und eine prins-gasanlage einbauen lassen.

-das lenkrad war vor 4 jahren bereits an 3 stellen dabei, sich großflächig aufzulösen. 2 x hat die dekra ihn damit durchgelassen. jetzt hat es die KÜS als erheblichen mangel eingestuft und ihm keine plakette gegeben. der hyundai-händler tat so, als sähe er dieses problem das 1. mal. keine kulanz.

-außerdem sind die verstrebungen an den hinteren seitenfenster extrem schnell verrostet gewesen.

-der drehzahlmesser reagiert nur noch sporadisch.

-die hutablage hat keine spannung mehr und lässt sich deswegen nicht mehr "reinfahren".

-die motorkontrolleuchte blinkt häufig oder leuchtet dauerhaft. bei der fehlersuche ist nichts erkennbar.

-die fernbedienung der zentralverriegelung ist defekt.

-wenn ich das fz durch betätigen des schließknopfes an der innentür zentral verriegeln will, gehen diese nach 1-2 sekunden von allein wieder alle auf ( bei heißem wetter !)

-der stoff des fahrersitzes ist bereits durch abnutzung zerschlissen.

die rücksitzlehne hinter dem fahrersitz bleibt nicht mehr in jeder stufe eingerastet.

-beim versuch, die heckklappe zu öffnen ( hatte gedacht, die tür wäre bereits entriegelt) habe ich den gesamten griff beidseitig aus der hecktür gerissen!!! ( bin frau und nicht beim boddybuilding)

-scheibenwischerhalter vorn rosten durch.

- sehr schlechter radioempfang (grundiggerät)

-er fährt oft nur auf 3 zylindern und ruckelt dementsprechend beim fahren. die gaswerkstatt sagt, es liegt nicht an der gasanlage, die andere werkstatt sagt, es liegt wahrscheinlich doch an der gasanlage. jeder schiebt es auf den anderen und keiner findet wirklich den fehler.

-nachdem etliche teile ausgetauscht worden sind (zündkabel, zündkerzen, filter usw. fährt er zur zeit ohne ruckeln, zieht aber nicht beim losfahren. erst nach ca. 200 m fällt ihm ein, plötzlich power zu geben. die motorkontrolleuchte war trotzdem wieder an und ging nach ca. 8 tagen von allein wieder aus. kann sich keiner in der werkstatt erklären.

also rundum ein fahrzeug, dass mich sehr viel nerven, geduld und vor allem geld in den 4 jahren gekostet hat. und sprit sparen konnte ich auch nicht mit der gasanlage, weil mich sämtliche reparaturen NUR an der gasanlage schon ca. 1000 € gekostet haben.

ich kaufe mir keinen hyundai mehr. das steht fest.

Cimg0011-1
104-1987-kopie
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von daalv

Die Themenstarterin freut sich bestimmt über die hilfreichen Kommentare .Wer sich hier im Forum äußert, um Hilfe zu bekommen braucht nicht noch ein paar Hammerschläge oben drauf. ---nur mal so !

Wo wollte sie den Hilfe haben :confused: Sie hat doch nur aufgezählt, was sie an dem Auto bemängelt, das sind aber "Mängel":rolleyes:, die meiner Meinung nach, bei einem 10 Jahre alten Auto nichts besonders mehr sind (diese Probleme gibt es doch auch bei anderen Herstellern). Auch hat sie den, doch nicht ganz unwichtigen Kilometerstand gar nicht erwähnt.....:rolleyes:

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

obwohl das thema schon was älter ist...

werden wohl immer häufiger santa fa fahrer diese seite über google und co. auffinden.

fahre selbst seit 2006 den santa fe sm, 2.4L (einer letzten seiner art)

der motor der ua. auch bei KIA verbaut wird ist wirklich sein geld wert, läuft auch von anfang an und problemlos mit einer gasanlage.

soviel zum thema - "verträgt keine gasanlage"

Die innenausstattung ist auch in ordnung, meine ledersitze halten wohl länger wie die herkömmlichen.

der rest... angefangen von den fensterstreben bis hin zur radaufhängung rostet um die wette.

liegt daran das die schlauen koreaner es versäumt haben die karossen für unser klima entsprechend zu wachsen, hohlräume zu versiegeln und metallflächen überhaupt etwas rostbeständig zu machen.

hyundai werkstätten, sind abschreckend!

mal abgesehen von den extremen preisen für ersatzteile (selbst über den zubehör handel) wussten 3 von 4 hyundai werkstätten nicht das dieser motor zb. eine zweite ausgleichswelle hat.

der wagen wird jetzt nach gerade mal 7 jahren und 140.000 km sein wirtschaftliches ende erreicht,

ist also ein Fass ohne Boden.

TIPP:

zu reparaturen und fehlern immer leute fragen die ahnung haben, gerade in solche foren hier werden soviel dumme ratschläge und kommentare geschrieben die sehr teuer werden können...

achso... zu den kommenden kommentaren: bin selbst mechaniker und fahre pannenhilfe ua. für den adac

Zitat:

Original geschrieben von hds1168

TIPP:

zu reparaturen und fehlern immer leute fragen die ahnung haben, gerade in solche foren hier werden soviel dumme ratschläge und kommentare geschrieben die sehr teuer werden können...

Es sagt aber auch keiner, dass es hier auch Leute gibt, die Ahnung haben... Gerade du zB als Mechaniker bist ja auch hier und willst dich sicher nicht zu denen zählen, die nur Blödsinn erzählen.

Bei Fehlern einfach ein paar Meinungen/Ratschläge einholen und wenn man etwas handwerklich begabt ist, selbst machen oder einfach aber kostenintensiver in ne Werkstatt des Vertrauens fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!