Forumix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!

HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!

Hyundai Santa Fe 1 (SM)
Themenstarteram 3. Mai 2011 um 21:57

hallo.

ich muß hier mal meine enttäuschung über diesen auf den 1. eindruck tollen wagen machen. mein santa fe 2.4, 4Wd, bj. 2002 geht überall kaputt. ich habe ihn vor 4 jahren gebraucht gekauft und eine prins-gasanlage einbauen lassen.

-das lenkrad war vor 4 jahren bereits an 3 stellen dabei, sich großflächig aufzulösen. 2 x hat die dekra ihn damit durchgelassen. jetzt hat es die KÜS als erheblichen mangel eingestuft und ihm keine plakette gegeben. der hyundai-händler tat so, als sähe er dieses problem das 1. mal. keine kulanz.

-außerdem sind die verstrebungen an den hinteren seitenfenster extrem schnell verrostet gewesen.

-der drehzahlmesser reagiert nur noch sporadisch.

-die hutablage hat keine spannung mehr und lässt sich deswegen nicht mehr "reinfahren".

-die motorkontrolleuchte blinkt häufig oder leuchtet dauerhaft. bei der fehlersuche ist nichts erkennbar.

-die fernbedienung der zentralverriegelung ist defekt.

-wenn ich das fz durch betätigen des schließknopfes an der innentür zentral verriegeln will, gehen diese nach 1-2 sekunden von allein wieder alle auf ( bei heißem wetter !)

-der stoff des fahrersitzes ist bereits durch abnutzung zerschlissen.

die rücksitzlehne hinter dem fahrersitz bleibt nicht mehr in jeder stufe eingerastet.

-beim versuch, die heckklappe zu öffnen ( hatte gedacht, die tür wäre bereits entriegelt) habe ich den gesamten griff beidseitig aus der hecktür gerissen!!! ( bin frau und nicht beim boddybuilding)

-scheibenwischerhalter vorn rosten durch.

- sehr schlechter radioempfang (grundiggerät)

-er fährt oft nur auf 3 zylindern und ruckelt dementsprechend beim fahren. die gaswerkstatt sagt, es liegt nicht an der gasanlage, die andere werkstatt sagt, es liegt wahrscheinlich doch an der gasanlage. jeder schiebt es auf den anderen und keiner findet wirklich den fehler.

-nachdem etliche teile ausgetauscht worden sind (zündkabel, zündkerzen, filter usw. fährt er zur zeit ohne ruckeln, zieht aber nicht beim losfahren. erst nach ca. 200 m fällt ihm ein, plötzlich power zu geben. die motorkontrolleuchte war trotzdem wieder an und ging nach ca. 8 tagen von allein wieder aus. kann sich keiner in der werkstatt erklären.

also rundum ein fahrzeug, dass mich sehr viel nerven, geduld und vor allem geld in den 4 jahren gekostet hat. und sprit sparen konnte ich auch nicht mit der gasanlage, weil mich sämtliche reparaturen NUR an der gasanlage schon ca. 1000 € gekostet haben.

ich kaufe mir keinen hyundai mehr. das steht fest.

Cimg0011-1
104-1987-kopie
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von daalv

Die Themenstarterin freut sich bestimmt über die hilfreichen Kommentare .Wer sich hier im Forum äußert, um Hilfe zu bekommen braucht nicht noch ein paar Hammerschläge oben drauf. ---nur mal so !

Wo wollte sie den Hilfe haben :confused: Sie hat doch nur aufgezählt, was sie an dem Auto bemängelt, das sind aber "Mängel":rolleyes:, die meiner Meinung nach, bei einem 10 Jahre alten Auto nichts besonders mehr sind (diese Probleme gibt es doch auch bei anderen Herstellern). Auch hat sie den, doch nicht ganz unwichtigen Kilometerstand gar nicht erwähnt.....:rolleyes:

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

ich kaufe mir keinen hyundai mehr. das steht fest.

Was auch fest steht ist, das du auch mit anderen Marken unzufrieden sein wirst, sobald etwas kleines kaputt geht und Geld kostet :)

Desweiteren sind deine "Mängel" nix weltbewegendes und nix, was auch nicht bei anderen Marken aufritt.

Den Kilometerstand verschweigst du, warum auch immer.....von Wartungen (die vermutlich nie statt gefunden haben) erwähnst du garnix

Du hast definitiv die falsche Werkstatt.

Was kann Hyundai dafür, wenn dein kaputtes billig-Radio keine Sender empfängt? :)

Du hast eine Gasanlage verbaut, bei einem Motor der nicht Gasfest ist und bei dem eine Gasanlage völlig fehl am Platz ist , und jammerst wegen Zündaussetzern und Motorkontrollleuchtendisko?!?

Naja, und der Rest lässt sich mit wenig Aufwand und wenig kosten reparieren, aber auch dafür ist deine Werkstatt offensichtlich nicht in der Lage....und daran ist jetzt ingesamt Hyundai dran Schuld, ja ne, is klar :D :D

Das deine Gasanlage dich bisher 1000€ an Reparaturen gekostet hat, daran ist auch Hyundai schuld, das soll mal einer verstehen....

am 5. Mai 2011 um 14:29

Ich versteh es auch nicht.:confused:

Jedes kleine Kind weiß das die Karren kein Gas vertragen.:confused:

Aber es ist immer dasselbe statt vorher hier oder woander sich zu informieren,

jammert man lieber danach rum.:rolleyes:

Die meisten anderen Macken kann man aufs Alter schieben, immerhin

ist es Bj. 2002 und andere Beanstandungen sind einfach Lapalien.:rolleyes:

Das Anspruchsdenken vieler Leute ist heutzutage einfach maßlos

überzogen.:rolleyes:

Erst 10 Jahre alt und schon ist etwas defekt?

Die Themenstarterin freut sich bestimmt über die hilfreichen Kommentare .Wer sich hier im Forum äußert, um Hilfe zu bekommen braucht nicht noch ein paar Hammerschläge oben drauf. ---nur mal so !

Zitat:

Original geschrieben von daalv

Die Themenstarterin freut sich bestimmt über die hilfreichen Kommentare .Wer sich hier im Forum äußert, um Hilfe zu bekommen braucht nicht noch ein paar Hammerschläge oben drauf. ---nur mal so !

Muß Dir etwas zustimmen, allerdings ist die Fahrerin relativ Blauäugig gewesen, selbst wenn Sie den Wagen schon als Neuwagen hatte. Hyundai hatte, zu damaliger Zeit, noch weniger Produktqualität, als zu heutiger Zeit. Wobei man über die heutigen Ersatzteilpreise nur den Kopf schütteln kann. Dazu gibt es, gerade für ältere Modelle, Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung. Eines hat sich über all die Jahre nicht geändert, Auto fängt mit A an, wenn es beim Freundlichen steht und hört mit O auf, wenn dann die Betriebskosten die Geldbörse belasten. Da machen sich viele Autokäufer, leider viel zu wenig Gedanken drüber.:(

MfG aus Bremen 

Zitat:

Original geschrieben von daalv

Die Themenstarterin freut sich bestimmt über die hilfreichen Kommentare .Wer sich hier im Forum äußert, um Hilfe zu bekommen braucht nicht noch ein paar Hammerschläge oben drauf. ---nur mal so !

Wo wollte sie den Hilfe haben :confused: Sie hat doch nur aufgezählt, was sie an dem Auto bemängelt, das sind aber "Mängel":rolleyes:, die meiner Meinung nach, bei einem 10 Jahre alten Auto nichts besonders mehr sind (diese Probleme gibt es doch auch bei anderen Herstellern). Auch hat sie den, doch nicht ganz unwichtigen Kilometerstand gar nicht erwähnt.....:rolleyes:

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 23:50

ich glaub, ich bin im falschen film.

was sind das denn hier für kaputte typen?

ich danke für die so "nett und freundlich" geschriebenen kommentare auf meinen threat. habe ich irgendjemandem auf den schlips getreten, dass ich hier so mies runtergemacht werde?

ich wollte keine hilfe, aber einen erfahrungsaustausch. und das ist ja wohl auch sinn dieser plattform hier. stattdessen kommen fast ausschließlich kontraproduktive argumente wie:

Zitat:

Original geschrieben von eEricE60

Zitat:

ich kaufe mir keinen hyundai mehr. das steht fest.

Was auch fest steht ist, das du auch mit anderen Marken unzufrieden sein wirst, sobald etwas kleines kaputt geht und Geld kostet :)

Desweiteren sind deine "Mängel" nix weltbewegendes und nix, was auch nicht bei anderen Marken aufritt.

Den Kilometerstand verschweigst du, warum auch immer.....von Wartungen (die vermutlich nie statt gefunden haben) erwähnst du garnix

Du hast definitiv die falsche Werkstatt.

Was kann Hyundai dafür, wenn dein kaputtes billig-Radio keine Sender empfängt? :)

Du hast eine Gasanlage verbaut, bei einem Motor der nicht Gasfest ist und bei dem eine Gasanlage völlig fehl am Platz ist , und jammerst wegen Zündaussetzern und Motorkontrollleuchtendisko?!?

Naja, und der Rest lässt sich mit wenig Aufwand und wenig kosten reparieren, aber auch dafür ist deine Werkstatt offensichtlich nicht in der Lage....und daran ist jetzt ingesamt Hyundai dran Schuld, ja ne, is klar :D :D

Das deine Gasanlage dich bisher 1000€ an Reparaturen gekostet hat, daran ist auch Hyundai schuld, das soll mal einer verstehen....

wer selber keine erfahrungen mit dem hyundai santa fe gemacht hat und noch dazu ein problem mit einem höflichen umgangston hat, der sollte sich ne andere beschäftigung suchen, als hier rumzubeißen.

und mal ganz am rande:

diese probleme haben nichts mit dem kilometerstand zu tun, da sie bereits vor 4 jahren aufgetreten sind als der wagen erst 70000 km runterhatte. und beraten wurde ich vor einbau der gasanlage. aber es soll ja auch vorkommen, dass man mal falsch beraten wird. und genau aus diesem grund habe ich meine probleme hier geschildert.

KAPIERT???

so, und nun würde ich mich freuen, wenn noch weitere santa fe fahrer mir mitteilen könnten, ob sie auch ein arges problem mit der gasanlage bzw. mit der motorkontrollleuchte haben.

 

am 27. Juli 2011 um 5:21

Zitat:

ich glaub, ich bin im falschen film.

was sind das denn hier für kaputte typen?

Das frag ich mich auch, wenn ich deine Zeilen lese.:confused:

Trotzdem schön das du wieder hier hergefunden hast.

Denk mal nach was du schreibst, dan verstehst du die Reaktionen.:D

Mich würde ja mal Interessieren was der Wagen so runter hat!

Ich schätze mal schon ne ordentliche Stange, aber evtl. steht auf´n Tacho auch nur die halbe Wahrheit, seit dem kauf vor 4 Jahren (nur mal so ne Idee)

Ansonsten sind das für mich alles typ.Mängel vom hohen Verschleiß(viel gefahren mit wenig wartung), die man auch reparieren kann und zu der Gasanlage, naja wurde ja schon was zu gesagt, muß halt jeder selbst wissen,was er mit seinem Auto macht.

Ja und ganz ehrlich, also es gibt Fahrzeuge in dem Alter die liegen auf`m Schrott und alle Mängel sind mir bei fast allen Fahrzeugen bekannt die in Regionen um die 200-300Tkm auf der Uhr haben.

Hallo Themenstarterin!

Über den Ton einiger hier sollte man sicherlich besser den Mantel des Schweigens legen, doch haben sie inhaltstechnisch Recht:

Die Hyundai-Qualität war vor 10 Jahren bei weitem nicht so gut wie heute, doch sind die Probleme, die Du hier schilderst entweder Normalverschleiß ("Hutablage fährt nicht mehr ein" oder "Sitz verschleißt") oder Dinge ("er läuft nur auf 3 Zylindern" oder "DZM reagiert nur sporadisch"), die eine halbwegs gute Werkstatt ohne Probleme beheben sollte.

Wechsel die Werkstatt!!!

Wie nutzt Du den Wagen?

- Kurz- oder Langstrecken?

- Wartungsintervalle?

Gruß,

Ich

moin moin mal

hallo Leute, seit mal nicht so hart mit Eurer Kritik, nur weil jemand hier Schwachstellen eines Fahrzeuges aufzeigen will.

Dafür ist unser Forum doch da.

Schwachstellen aufzuzeigen und ggf. Hilfe zu leisten.

Auch unser Hyundai (egal welches Modell) ist nicht die Krönung im Fahrzeugbau - was stimmt, ist derzeit das Preisleistungsverhältnis.

Und die Qualität und die Verarbeitung wurde erst in den letzten Jahren stark verbessert.

Zudem sollten hier Meinungen objektiv geäußert werden.

Ich frage mich jedoch auch, wie einige Mängel so zustande gekommen sind, einige Mängel sind sicherlich Abnutzungserscheinungen, die auch mit dem täglichen Umgang und der regelmäßigen Pflege zu tun haben.

 

1. Wurde das Fz regelmäßig einer Inspektion v. Hyundaiwerkstatt unterzogen oder gab es nur die üblichen Schmierstoffwechsel in markenfreien Werkstätten (da wird natürlich nicht auf Rostprobleme geachtet)

2. Radio kann schon mal defekt gehen, soll sogar bei Neugeräten vorkommen

3. Lenkradauflösungen (Oberfläche der Lederlenkräder) treten derzeit vereinzelt derzeit sogar bei neuen Santa Fe und IX35 Modellen auf - während der Garantie erfolgt der Wechsel

4. War der Wagen in der Hyundaiwerkstatt regelmäßig zur Wartung, dürften derartige Durchrostungen nicht auftreten. Hatt der Wagen nicht auch schon längere Garantie gegen Durchrostungen ?

5. Gasanlage - Hier würde ich nur Anlagen einbauen, die vom Hersteller freigegeben sind und der Einbau sollte meiner Meinung nach dann auch von einer Hyundaiwerkstatt aus erfolgen. So habe ich nur einen Ansprechpartner im Fall von auftretenden Problemen und keine gegenseitigen Schuldzuweisungen.

Seit Jahren ist bekannt, dass einzelne Modelle den Gasbetrieb nicht verkraften und es bis zu kapitalen Motorschäden führen kann. Das dürfte auch hier zur Anzeige der Motorkontrollleuchte geführt haben.

In diesem Sinne

weiterhin beulenfreie Fahrt

 

Also hab mal Langeweile gehabt und mobile studiert! Und tatsache sind abgekrappelte Lenkräder recht gut vertretten, aber erst bei Laufleistung von 210-360Tkm und da zu etwa 60%, eins schien wirklich hin zu sein!

Dagegen aufgerissen Sitze waren selbst bei höchsten Km nicht zu erkennen.

Eine gewisse "Anti-Qualität" kann ich allerdings bestätigen. Mein 99er XG30 nervt(e) auch mit unzähligen Problemen, die teils für horrende Summen mit mäßigem Erfolg zu beheben waren.

Wie auch immer die Qualität bei Hyundai heute ist, vor 10 Jahren bot sie noch viel Potential nach oben.

 

Eine Gasanlage hab ich mir erst garnicht einsetzen lassen, die Werkstätten sind so schon überfordert genug.

Ich würde einen Hyundai auch nur als Neuwagen nehmen, und auch das erst, wenn sie Garantie-technisch mit Kia gleichziehen!

moin moin

Verarbeitung hat nahezu um 1000 % zugenommen, seit Hyundai und Kia deutsche Spitzenleute von BMW und VW/Audi angeheuert hat, die Fz in Deutscland entworfen und in Tschechien und Slowakei produziert werden.

Aber wie bei allen Modellen, insbesondere wenn sie neu rauskommen, gibt es auch Fehler.

Zur Garantie muß man abwägen

Hyundai -

5 Jahre Garantie, Mobilitätsgarantie je nach Land unterschiedlich, bei D-Fz 5 jährl. Wartungen

bei Kia -

7 Jahre Vollgarantie (aber auf 150.000 km begrenzt)

Gruß vom IX35 Fahrer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. HYUNDAI SANTA FE baujahr 2002: das fahrzeug geht an allen ecken und enden kaputt !!!