ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hyudai i40 oder Mazda 6?

Hyudai i40 oder Mazda 6?

Themenstarteram 15. Februar 2013 um 0:06

Hallo zusammen!

Heute bin ich den neuen Mazda 6 mit 150 PS gefahren und war echt angetan, den i40 hab ich leider nur mit Automatik fahren können, soll ja als Schalter bissi schlecht vom Fleck kommen?

Ich find beide gut, doch den neuen 6er en bissi besser .. normal sollte man ja ein paar Jährchen warten bis ein paar Kinderkrankheiten ausgemerzt wurden, sich das Model bewährt hat und mehr Erfahrungen einzuholen sind.

Teurer isser ja auch etwas und mein Problem am Konfigurator is immer der gleiche: ich bleib immer bei der teuersten Version hängen weil ich dann nie auf dies und das verzichten möchte was das nächste Paket beinhaltet :)

Was meint Ihr so zu den beiden Modellen?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Finde den 6er optisch einen Hit und auch der neue sollte recht ausgereift sein, so viele Probleme gab es da ja nie, wobei ich mit Diesel etwas vorsichtig wäre da hatte Mazda bisher nicht immer Glück, zudem würde ich ihn professionel spülen lassen, ich bin LEIDER nicht sicher ob Mazda das nun endlich schon erkannt hat das Kunden nicht so oft rost stehen.

 

Der I40 ist eigentl. auch nicht schlecht,aber mich würde es klar zum 6er hin ziehen, ob es gerechtfertigt ist?Keine Ahnung :D

Die neuen Motoren sollen wirklich sehr gut sein. Kraftentfaltung und der Verbrauch sollen wirklich neue Maßstäbe in der Klasse setzen. Da kommen die Motoren aus dem Hause Hyundai nicht mit.

Preisleistung wird vermutlich der Hyundai besser abschneiden.

Persönlich würde ich zu einem Mazda 6 greifen.

Wegen der 5 Jahre Garantie würde ich den Hyundai favorisieren wenn es sonst keine nennenswerten Gründe gibt.

Themenstarteram 16. Februar 2013 um 10:03

Mich hat der 6er einfach vom Design überzeugt, denn der schaut scho bissi besser aus als der i40, zumindest von vorne .. in der Qualitätsanmutung von Interieur steht der i40 dem 6er in nichts nach, trotzdem ist es vom 6er etwas hübscher aufgebaut wie ich finde.

Was mich etwas wurmt ist der 1,7 L Diesel, beim 6er werkelt halt ein 2,2 L und spricht natürlich für sich, denn der Verbrauch ist bei Beiden etwa gleich.

Die Kaufentscheidung liegt im Prinzip nur noch an den relationsverhältnissen zu Anschaffungs,- und Unterhaltskosten.

Muss da noch mal gründlich nachforschen :)

Oder warten bis der neue Mondeo MK 5 kommt  (schwärm):rolleyes: wenn er denn so gebaut wird.....

 

http://www.autoblog.com/photos/new-ford-mondeo-europe/#photo-5263867/

Hast du dir schon mal den Kia Optima angeschaut? Auch nicht schlecht...

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Oder warten bis der neue Mondeo MK 5 kommt  (schwärm):rolleyes: wenn er denn so gebaut wird.....

http://www.autoblog.com/photos/new-ford-mondeo-europe/#photo-5263867/

Wie lange soll er den da noch warten? Einführung in europa kann man mit mitte/ende 2014 rechnen.

Aso was mir noch einfiel Garantieverlänger auf 5Jahre ist bei Neuwagenkauf eigentl. nicht teuer, wir hatten 2005 280€ dafür gezahlt und sie auch in Anspruch nehmen müssen (ESP_Steuergerät)

Es kommt darauf an, wie lang du deinen Wagen fahren willst. Wenn du ihn sowieso ewig behalten willst und bis zum Schrottplatz er dich begleiten soll, würde ich klar den Hyundai bevorzugen - der ist wirklich nicht schlecht und ein sehr faires Angebot, wobei das Thema "Wiederverkauf" nach Garantieablauf hier noch nicht ganz absehbar ist und meiner Ansicht nach hier der Mazda aufgrund seinem Hersteller wohl im Alter eher punkten kann, was Geld angeht - ansonsten, wenn du ihn nach sechs Jahren sowieso abtreten magst, den Mazda bevorzugen.

Sehr gute Autos sind beide sicherlich; das sind Alltagsbegleiter ohne Emotionen, aber auch ohne unnötige Schnörkel. Die Kaufentscheidung würde ich aber auch vom regionalen Vertragshändler abhängig machen - auch wenn Mazda und Hyundai qualitativ überzeugende Autos bauen: Ein jedes Auto ist nur so gut wie der Service!

Themenstarteram 17. Februar 2013 um 7:54

Joa, der Ford schaut net schlecht aus, möchte aber dennoch keinen haben ;)

Der Optima schaut auch ganz nett aus, allerdings suche ich ja einen Kombi (sorry hab ich ja noch garnicht angegeben) und das kann bei dem Modell noch dauern.

Man weiss nie wie lange man eine Auto fährt, ausländische Hersteller haben generell fast alle einen geringeren Wiederverkaufswert in Deutschland wie einheimische Marken, aber selbst da gibt es Ausnahmen ;)

Platzhirsche wie Audi & Co finde ich persönlich Innenraumtechnisch generell eher etwas öde, die Aussenoptik allerdings nach wie vor fast immer gelungen ..

Und was bringt mit ein überteuertes deutsches Auto, in dem mir der Innenraum jedes mal ein Dorn im Auge ist? Ich brauche auch kein Markenimage um im prinzip eh nicht aufzufallen weil an jeder Ecke einer steht. Qualitativ unterscheiden sich speziell asiatische Modelle von deutschen kaum noch, eher sind die Reisschüsseln die, die weniger am Straßenrand erliegen.

Ich fahre seit ich meinen Führerschein habe (10 Jahre) bisher nur Honda, 3 Autos, und hatte echt nie probleme!

Das soll so bleiben, allerdings ist der Accord Kombi zu teuer, und der Kofferraum viel zu klein!

Daher tendiere ich eben wieder zu den Asiaten, und das sind eben im mom der i40, 6er und vielleicht Optima.

Ich denke, dass du mit keinem der beiden Autos etwas falsch machen wirst.

Mazda bietet seit jeher sehr gute Qualität (ich denke und hoffe, dass der neue 6er da keine Ausnahme machen wird, auch wenn man's mangels Erfahrungswerten natürlich noch nicht so genau sagen kann), lediglich die Rostvorsorge war zum Teil etwas mager in den letzten Jahren. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass Mazda hier nachgebessert hat. Ansonsten lässt sich auch nachträglich noch Rostvorsorge betreiben, was bei bei einem Auto in der Preisklasse wohl Sinn macht und preislich relativ wenig in's Gewicht fällt.

Die Garantie beträgt ab Werk 3 Jahre und lässt sich relativ günstig um 2 Jahre verlängern.

Hyundai hat in den letzten Jahren einen enormen Qualitätssprung gemacht und bietet mit Sicherheit zunächst das bessere Preis-/Leistungsverhältnis beim Kauf. Voraussichtlich wird die Zuverlässigkeit minimal schlechter sein als beim Mazda, das sollte allerdings nur ein marginaler Unterschied und damit nicht Kaufentscheidend sein, da hier voraussichtlich beide auf einem hohen Stand sind.

Im Unterhalt kommt es sicher drauf an, wie viel du das Auto fahren wirst. 1,7 Liter vs. 2,2 Liter bedeutet schonmal, dass der Hyundai weniger Steuern kostet, was aber im Normalfall den geringsten Anteil an den Unterhaltskosten ausmachen sollte. Verbrauchswerte sind natürlich erstmal sehr schwierig zu beurteilen, da es hier beim Mazda natürlich wenig Erfahrungswerte gibt. Derzeit liegt der Spritmonitor-Schnitt (bei beiden Dieseln zusammen) bei knapp 6 Litern, allerdings mit nur 8 Autos und logischerweise wenigen Betankungen. Auch beim i40 gibt es nicht viele Betankungen bei Spritmonitor, die wenigen ergeben einen minimal höheren Verbrauch bei etwas weniger Hubraum und Leistung.

In der Praxis dürften auf jeden Fall die Mazda-Motoren effizienter sein, da sie einfach die modernere Technik bieten (z.B. i-eloop, also Bremsenergie-Rückgewinnung für Verbraucher wie Licht, Radio, Klimaanlage,.., soll schon mal einiges bringen).

Ich würde mich persönlich wohl für den Mazda entscheiden, da er mir optisch richtig gut gefällt, die Marke einen gewissen Sympathie-Bonus bei mir hat (auch dank meines 2ers) und die Berichte über die Fahreigenschaften recht vielversprechend waren.

Letzlich denke ich, dass du nach deinen persönlichen Vorlieben entscheiden solltest (Fahreigenschaften, Optik,...). Egal für welches Auto du dich dann entscheidest, es wird keine schlechte Wahl sein! italeris Argument mit dem Händler halte ich auch für sehr berechtigt. Ein guter Händler in der Nähe ist Gold wert!

Ansonsten kannst du ja nochmal bei www.mazda-forum.info vorbeischauen, vllt. kannst du hier noch ein wenig genauer nach Erfahrungen fragen.

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 17:00

Da magst du recht haben, habe vorhin einen i40 endlich mal mit Handschaltung fahren können .. also gefühlt zieht der etwas besser und kommt natürlich nich etwas sparsamer vom Fleck.

Mit einer angeblichen Anfahrtschwäche kann ich jetzt nichts berichten, ich hab allerdings beim ersten Anfahren auf die Kreuzung doch tatsächlich abgewürgt :D war wohl zu stark im Hinterkopf verankert und hat das wohl verursacht ;)

Weil sonst kommt man ganz normal vom Fleck und zieht wirklich gut durch, im Prinzip wie ein 2.0 L also echt geil das Teil.

Was mich wurmt ist der Neuwagenrabatt .. war jetzt bei zwei Händler, und für eine Premium Version mit Navi und Relaxpaket für knapp 36.500 € gibt es lediglich 10-14% Nachlass. Ist eben ein bestelltes Farzeug ok, aber mehr lies sich nicht rauskitzeln ..

Ledersitze sind halt irgendwie Exoten, entweder ich schau nach Tageszulassungen, neueren Aktionsangeboten oder beiß in den saueren Apfel und nehme eben eine geringere Ausstattungsvariente und muss damit leben.

Wie habt ihr denn euren i40 gekauft?

Zitat:

Original geschrieben von Gruznav

Was mich wurmt ist der Neuwagenrabatt .. war jetzt bei zwei Händler, und für eine Premium Version mit Navi und Relaxpaket für knapp 36.500 € gibt es lediglich 10-14% Nachlass. Ist eben ein bestelltes Farzeug ok, aber mehr lies sich nicht rauskitzeln ..

Ledersitze sind halt irgendwie Exoten, entweder ich schau nach Tageszulassungen, neueren Aktionsangeboten oder beiß in den saueren Apfel und nehme eben eine geringere Ausstattungsvariente und muss damit leben.

10-14% Rabatt zeigen doch nur, dass der Listenpreis schon straffer kalkuliert wurde, als es bei vielen anderen Herstellern der Fall ist.

Ansonsten versuche doch mal, ein Vergleichsangebot über die "Online-Händler" zu bekommen und gehe damit zum Händler vor Ort. Bei Autohaus24 z.B. bekommt man derzeit bei "voller Hütte" über 18% Nachlass.

Vielleicht ist doch noch etwas mehr drin beim Händler vor Ort.

Sehr hohe Rabatte beim Neukauf schlagen sich übrigens auch beim Wiederverkauf nieder. Das, was du jetzt einsparst, zahlst also später wieder drauf.

 

Thema Ledersitze:

Ich persönlich möchte nur Leder, wenn es auch Sitzheizung und vor allem Sitzlüftung hat.

Ansonsten läuft einem im Sommer schön das Wasser im Ar*** zusammen.. ;)

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ich würde mich für den Mazda entscheiden wegen der Sportlichkeit und dem Design

Ich fand den i40 immer etwas müde. Für den Hyundai oder besser noch den entprechenden Kia spricht aber klar der Verkaufspreis (wenn man die Aussattung mit berückichtigt) plus die Garantie

Beim Kia sind es sieben Jahre, aktuell ist noch die Wartung dabei plus bis zu 20 Prozent Rabatt - musst dir mal selbst ausrechnen - ist aber ein fetter Unterschied zum Mazda. Wenn ich unentschlossen wäre, gäbe das den Ausschlag

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 17:36

Mh das mit den Onlinehändlern hab ich schon mit dem Mazda Händler gehabt, da können die Autohäuser nicht mithalten und müssen dann sagen "kauf doch da"

Is praktisch genauso wie mit Online Verkaufshäusern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hyudai i40 oder Mazda 6?