ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hummer H2 Felgen/Reifen TÜV Eintragung

Hummer H2 Felgen/Reifen TÜV Eintragung

Hummer H2
Themenstarteram 4. Januar 2019 um 10:21

Moin liebe Gemeinde,

mein Schwager und ich laufen seit gut drei Wochen (ausser den Feiertagen natürlich :-D) von Reifenhändlern, Wekrstätten und Tüvler hin und her, und kommen nicht weiter. Ich hatte des öfteren schon gehört, dass die Hochnäsigkeit der Tüv-Angestellten kaum zu übertreffen ist. Aber erlebt habe ich es in den letzten drei Wochen es am eigenen Leibe.

So, genung rumgeheult, nun zu unserem Problem:

Mein Schwager hat sich vor gut 4 Jahren einen Hummer H2 hier in Deutschland gekauft (mit neuem Tüv) und ihn nach Lettland exportiert. Dort ist er damit 4 Jahre gefahren und nun ist er mit seiner Arbeit dort fertig, und zurückgekehrt. Verzollt samt MwSt. haben wir den Hummer problemlos hier hingekriegt. Problematisch ist es nun mit dem Tüv. Die akzeptieren die Reifen (zu Recht) nicht. Denn er ist dort drüben mit 22 Zoll Ami Felgen (die sich drehen) gefahren. Hier wird er soche Felgen laut Forum nicht eingetragen bekommen. Mein Vorschlag war nun, dass wir über die Bucht ein paar Felgen samt Reifen kaufen und die darauf ziehen. Wir haben auch ein paar Originalfelgen gefunden. Nur bevor wir die kaufen, würden wir gerne wissen ob wir dafür problemlos Tüv kriegen oder nicht. Denn einer meinte zu uns beim Tüv, ohne Gutachten wird es nichts. Der andere widerrum, Gutachten wäre erstmal zweitrangig, solange sie Originalfelgen sind. Und woher sollen wir ein Gutachten herkriegen? GM anschreiben?

Über ein paar Hilfestellungen würden wir uns echt freuen damit wir nächste Woche den Mist erledigen können.

Schönen Freitag noch...:-)

Beste Antwort im Thema

Der TÜV möge doch bitte einen Lösungvorschlag für das Problem unterbreiten. Originaler als Original können die Felgen ja nicht sein und dafür braucht's auch kein Gutachten. Das haben Neuwagen ja auch nicht. Der Wagen bekommt bei seiner Erstzulassung ja eine Gesamtbetriebserlaubnis. Und da gegören die Sereinfelgen und -reifen halt dazu.

Wer meckert muss auch eine Lösung haben...

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Welche Felgen waren denn montiert als er den H2 gekauft hat? Ich nehme an ihr habt die nicht mehr, aber vielleicht habt ihr ein Bild und könnt so raus finden welches Rad original dran war. Ich kenn mich bei Hummer nicht aus.. Die haben bestimmt mehrere Räder im Programm.

Themenstarteram 4. Januar 2019 um 11:04

Der Idiot hat die originalen damals beim REifenhändler gelassen als er die anderen aufgezogen hat :-D Und das knapp vor 4 Jahren. Insofern kommen wir um den Kauf von neuen nicht herum. :-(

Der TÜV möge doch bitte einen Lösungvorschlag für das Problem unterbreiten. Originaler als Original können die Felgen ja nicht sein und dafür braucht's auch kein Gutachten. Das haben Neuwagen ja auch nicht. Der Wagen bekommt bei seiner Erstzulassung ja eine Gesamtbetriebserlaubnis. Und da gegören die Sereinfelgen und -reifen halt dazu.

Wer meckert muss auch eine Lösung haben...

Themenstarteram 4. Januar 2019 um 12:33

Zitat:

@spechti schrieb am 4. Januar 2019 um 11:56:13 Uhr:

Der TÜV möge doch bitte einen Lösungvorschlag für das Problem unterbreiten. Originaler als Original können die Felgen ja nicht sein und dafür braucht's auch kein Gutachten. Das haben Neuwagen ja auch nicht. Der Wagen bekommt bei seiner Erstzulassung ja eine Gesamtbetriebserlaubnis. Und da gegören die Sereinfelgen und -reifen halt dazu.

Wer meckert muss auch eine Lösung haben...

Das war ehrlich gesagt auch mein erster Gedanke warum man für originale ein Gutachten braucht. Aber einer von den meinte mal beim reinschauen ins fahrzeugschein, dass dort nichts eingetragen sei und wir neue kaufen müssen die auch ein Gutachten haben um eine Eintragung zu erhalten. Das wäre ja kein Problem. Wir müssen eh neue kaufen. Unsere Sorge ist wenn wir nun diese originalen kaufen, nachher der Tüv aber sagt "nö, kein Gutachten!", dass wir dann auf 8 Reifen sitzen bleiben :-D

Mache die gekauften Reifen/Felgen drauf und fahre einfach zu einem anderen TÜV. Zusätzlich nimmst Du Fotos aus dem Internet mit, um dem TÜV-Ing. zu zeigen, das sie Original sind. Am besten wäre ein Original Prospekt vom Hummer, die ihm beweisen daß die Felgen Original sind.

Aber nur zeigen, wenn der Tüv-Ing. droht Probleme mit den Felgen zu machen.

Soll der ne Abnahm nach §21 bekommen oder HU? Wenn §21 würde ich erst mal bei der Zulassungsstelle nachfragen was noch an Daten vorhanden ist da ja schon mal zugelassen war in

Deutschland, eigentlich braucht der nur ne HU. Was ich auch nicht verstehe Lettland ist seit 2004 in der EU warum wurde da was verzollt?

Themenstarteram 4. Januar 2019 um 16:01

Danke für die Vorschläge. Ich denke auch, dass wir bei den originalen nichts falsch machen.

Das mit dem $21 war auch so eine Sache. Erst nach mehrmaligem hin und her hat die Zulassungsstelle gesagt, dass wir eine normale HU benötigen. Wir haben leider nichts schriftliches. Ich hoffe, die überlegen es sich nach HU nicht anders.

Und mit verzollen meinte ich die 19% MwSt. Das war so ein ding. Wir mussten dort die 400,-€ KFZ-Steuer auch zahlen. Und sobald wir das Auto zulassen, müssen wir die 400,-€ nochmal zahlen, und die 400,-€ die wir beim Zoll bezahlt haben, wieder zurückholen. :-D

Da wird dir geholfen

https://morlock-motors.de/

Zitat:

Das war ehrlich gesagt auch mein erster Gedanke warum man für originale ein Gutachten braucht. Aber einer von den meinte mal beim reinschauen ins fahrzeugschein, dass dort nichts eingetragen sei und wir neue kaufen müssen die auch ein Gutachten haben um eine Eintragung zu erhalten. Das wäre ja kein Problem. Wir müssen eh neue kaufen. Unsere Sorge ist wenn wir nun diese originalen kaufen, nachher der Tüv aber sagt "nö, kein Gutachten!"

Normalerweise ist im Fahrzeugschein die Hauptbereifungsgröße eingetragen. Die Serienfelgen tauchen da nirgends auf (sei denn, es gab Spezialausrüstungen, bei denen der Importeur oder Hersteller eine Eintragung veranlasst hat, um eine Freigabe zu bekommen. Normalerweise ist das nicht der Fall). Alle am Wagen befindliche Serienteile bekommen bei der Erstzulassung eine allumfängliche Betriebserlaubnis. Davon ausgenommene Dinge sind in der Regel Eigenschaften, die nicht den geltenden Zulassungsbestimmungen entsprechen und dementsprechend geändert oder mit einer Ausnahmegenehmigung versehen verden. Erst Abweichungen davon werden eintragungspflichtig.

Die Obige Argumentation des TÜV würde ja bedeuten, daß man jedes Mal, wenn man sich eine Felge kaputtgefahren hat und ein identisches Ersatzteil kauft, ein Gutachten dafür braucht. Der erweiterte Schluß wäre dann, daß auch jedes andere Ersatzteil im Defektfall nur mit einem Gutachten angebracht werden darf.

Die gesamte Automobilindustrie würde zusammenbrechen wenn das der Fall wäre...

Hab lange mit den Kisten gearbeitet...

Morlock macht eigentl. nichts mit dem "Kuschel "-

Hummer (H2)...,der macht nur die Militär H1 und die beiden sind zu 100% unterschiedliche Autos.

Ich vermute der Michael Manousakis kommt durchs Telefon wenn Du da nach H2 fragst..;-)

Schau mal hier bei Kleinanzeigen :

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1016143851-223-5418?...

Das sind auch die originalen H2 Werksfelgen.

Die gammeln aber im Alltag wie Sau,deswegen wirst Du sonst kaum noch solch nen guten ganzen Satz Felgen (wie in der Anzeige) bekommen,die nicht kpl.verfault sind.

M2C

Zitat:

@fever4a schrieb am 4. Januar 2019 um 16:01:37 Uhr:

Danke für die Vorschläge. Ich denke auch, dass wir bei den originalen nichts falsch machen.

Das mit dem $21 war auch so eine Sache. Erst nach mehrmaligem hin und her hat die Zulassungsstelle gesagt, dass wir eine normale HU benötigen. Wir haben leider nichts schriftliches. Ich hoffe, die überlegen es sich nach HU nicht anders.

Und mit verzollen meinte ich die 19% MwSt. Das war so ein ding. Wir mussten dort die 400,-€ KFZ-Steuer auch zahlen. Und sobald wir das Auto zulassen, müssen wir die 400,-€ nochmal zahlen, und die 400,-€ die wir beim Zoll bezahlt haben, wieder zurückholen. :-D

Wenn es eine Verzollung gibt ist das mit der Kfz-Steuer normal.

Nur warum hat es da eine Zollabfertigung gegeben?

Das mit der Verzollung bzw. Steuer verstehe ich auch nicht, schließlich ist das Fahrzeug in D gekauft worden, sogar vom jetzigen Besitzer.

Kam der H damals vom Händler oder von privat? Bei einem direkten Verkauf ins Ausland vom Händler kann man sich die Steuer ja zurückholen und ggf. dann im EU Ausland die Steuer entrichten, aber selbst wenn das so gemacht wurde, hat der Zoll hier weder MwSt noch Kfz Steuer einzufordern.

Bitte sofort Widerspruch einlegen und ggf. mit Rechtsmitteln drohen, ich merke das immer wieder dass der Zoll (wie in vielen anderen Dingen auch) zu blöd zur Bearbeitung der Kfz Steuer ist (mir haben die mal 10.000 Euro für eine Firmenflotte abgezogen, bis ich die Kohle wieder hatte hat es 8 Monate und drei Briefe vom Anwalt gedauert)

Bei Rockauto gibts auch noch 3 Felgen für den H2 als refurbish, kosten zusammen knapp 600 Euro inkl. Versand nach Deutschland + 19% EUSt. Vielleicht ist das ja auch eine Alternative, falls du noch nen Ersatzrad hast.

Neue Reifen brauchst du dann natürlich auch noch.

Guten Tag ich suche nach Hummer h2 kann jemand mit paar Info geben auf was muss ich achten Motor Getriebe Laufleistung Mit freundlichen Grüßen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hummer H2 Felgen/Reifen TÜV Eintragung