ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Honda CRV

Honda CRV

Themenstarteram 9. Oktober 2008 um 23:08

Hallo erst mal ich habe heute mein Honda CRV Executive Automatik gekauft

nun muß ich warten bis 15.10.08 dann bekomme ich mein wagen.

Hatte lesten samstag eine Probefahrt und mußte ihn dann haben fährt sehr

gut.

Besser als mein nissan Q..... den ich nicht mehr sehen möchte.

mein Händler mein zu mir das ich nach 1000 km mein Öl weckseln soll wegen

den abrieb im Motor habe ich noch nie gehört kann mir da jemant was drüber

erzählen.

Danke Gr Kai

Beste Antwort im Thema

hallo,

scheint bei den händlern sottne und sottne zu geben...

meiner hat mir ausdrücklich geraten, das erstöl NICHT zu wechseln, da es angeblich besondere einfahrzusatzstoffe enthält, die bis zum ersten wechsel drinnbleiben sollten. und das geht bis zu 15 oder 18 tkm !!

zudem hat er mir den tipp gegeben, dass es im handel SEHR GUTES öl für den dieselmotor (MUSS vollsynthetisch sein) für unter 10 euros gibt, bei ihm muß ich 19.90 bezahlen !!

hab mir inzwischen das hier an anderer stelle von MEISTER empfohlene ARAL . Öl bestellt, 8 liter zu 62.90, incl versand. das ist nahzu gleich als wenn man die benötigten 6 liter einzeln kauft.

gruß helmut

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Da wurde schon des öffteren hier drüber berichtet. Ist wohl gar nicht mehr nötig, soweit ich das hier mitverfolgt habe..., aber ich denke da werden sich noch einige zu Wort melden.

Gruß,

Thorsten

komisch, kaufen wir alle bei dem gleichen Händler oder kennen alle Händler die Bedienungsanleitung nicht?

In der Bedienungsanleitung steht auf Seite 332 unter Einfahrzeit: Das Öl nicht vor der im Wartungsplan genannten Zeit wechseln.

Im Serviceheft kann ich nur den normalen Ölwechselintervall finden.Mein Händler hat mir einen Ölwechsel nach 1500 km empfohlen.

Da ich die ausführliche Bedinungsanleitung bis zu den ersten 1500 km nicht komplett gelesen hatte, ließ ich den Ölwechsel durchführen.

Meinen Motor hat es scheinbar nicht geschadet. Er hat jetzt knapp 20000 km runter. Nächste Woche geht er zur Inspektion. Öl hat er kaum

verbraucht. Vieleicht 0,1 bis 0,2 l. Im Serviceheft steht aber auch, daß ein Ölverbrauch von 1l auf 1000 km und mehr normal sei.

Wissen die Händler mehr oder geht es nur um den Umsatz ? Allerdings habe ich nur das Material bezahlt und nicht das wechseln.

( 3,8l SAE 5W-30 zu 11,75; Ölfilter 10,95; Kleinmaterial 2,00 Summe inkl. MwSt 68,70)

Was fahrt ihr für ein Öl ?

Themenstarteram 14. Oktober 2008 um 22:49

Hallo Guten Abend,

habe heute mein Honda CRV bekommen ein Tag früher bin über Rascht

wagen fährt sich wie eine eins.

Morgen erst mal mein Bord Buch lesen und Testen was ales drinen ist.

Bis bald und eine Gute Fahrt Gr Kai

hallo,

scheint bei den händlern sottne und sottne zu geben...

meiner hat mir ausdrücklich geraten, das erstöl NICHT zu wechseln, da es angeblich besondere einfahrzusatzstoffe enthält, die bis zum ersten wechsel drinnbleiben sollten. und das geht bis zu 15 oder 18 tkm !!

zudem hat er mir den tipp gegeben, dass es im handel SEHR GUTES öl für den dieselmotor (MUSS vollsynthetisch sein) für unter 10 euros gibt, bei ihm muß ich 19.90 bezahlen !!

hab mir inzwischen das hier an anderer stelle von MEISTER empfohlene ARAL . Öl bestellt, 8 liter zu 62.90, incl versand. das ist nahzu gleich als wenn man die benötigten 6 liter einzeln kauft.

gruß helmut

Hallöchen, ist wohl umsatzorientiert mit dem Ölwechsel. Kann ich von meinem Freundlichen nicht berichten. Alle 5 CR-V´s in der Familie bekamen ihren Ölwechsel entsprechend Wartungsplan. Zu spät kann dem Motor schaden, muss aber nicht, zu früh ist Geldschneiderei und Verschwendung.

Tschüß Lutz

Hallo Cr-V Gemeinde,

bin ich hier neu und möchte ich mich kurz vorstellen , ich bin der Jan und fahre seid 13 Jahre Honda Accord Coupe und ich bin mit dem wagen sehr zufrieden. Da wir ein Haus gebaut haben suche ich was größeres.

Und jezt kommt eine Frage an Hessen , warum kannst Du den Nissan Q... nicht mehr sehen ? was war mit dem Wagen? .. Weil ich kann mich nicht zwischen Nissan Qashqai und Honda CR-V. entscheiden.

Gruß hannys.

PS. für meine schriftliche Fehler möchte ich mich gleich entschuldigen weil ich bin kein Deutscher

Na dann kann ich Dich nur beglückwünschen...., denn Du schreibst besser Deutsch als so mancher Einheimischer...!

Gruß,

Thorsten

Hallo Thorsten,

danke für den Kompliment , mich werde sehr interessieren wie beurteilen oder sehen die CR-V Fahrer den Nissan Qashqai.

Weil ich tendiere eher zu Honda wieder , aber wenn man die Beiträge bei Nissan Qushqai Forum liest dann haben die Jungs weniger Probleme mit dem Wagen als die CR-V Fahrer .

Gruß Hannys.

Hy Hannys,

ich kann zur Zeit leider über (noch) keinen Erfahrungen berichten, da ich noch bis Februar auf die Auslieferung meines neuen CR-V Exe Automatik mit Navi-Paket waren muss. Ich war vorher jahrelang BMW-Fahrer und bin deshalb wahrscheinlich etwas verwöhnt.

Durch den ein oder anderen Bericht über den CR-V hier im Forum habe ich mir auch schon viele Gedanken darüber gemacht, ob es die richtige Wahl war. Die vielen negativen Themen über Kratzer im Innenraum, Geräusche, quitschende Spiegel, Nässe im Innenraum der Karosserie und was weiss ich sonst noch alles, bestärken einen nicht gerade in seiner Entscheidung. Ich bin aber der Hoffnung, dass es sich hierbei zum größten Teil um inzelfälle handelt, die hier angesprochen werden. Denn die Mehrheit die nichts zu bemängeln hat, wird sich hier im Forum nicht finden, da sie keine Zeit haben hier zu schreiben, sondern lieber mit ihrem CR-V auf der Straße cruisen...:-)

Gruß,

Thorsten

Hallo hannys

Ich kann dir den CRV nur empfehlen.

Denn ich bin jetzt 30000 Km mit dem CRV Benziner Automat gefahren und habe nur gute Erfahrungen gemacht.

Benzinverbrauch 9,6 Liter. Allrad im Schenee ist sehr gut. Allgemeines Handling des CRV super.

Einzig der Motor könnte ein paar PS mehr haben. Bei einer Passfahrt mit 4 Personen kommt er an seine Grenzen.

Für den Alltagsgebrauch ist er aber ausreichend motorisiert. Würde den CRV wieder kaufen.

Gruss, Höfi

Hallöchen,

es gibt durchaus CR-V- Fahrer die hier schreiben. Bin mit einen Wägelchen bis jetzt auch voll zufrieden. Es wird g emeckert, aber auf hohem Niveau. Schönheitsfehler, die zwar ärberlich, aber nicht bestimmend sind. Fahre jetzt seit ca. 6 Jahren CR-V, bin nie liegen geblieben und war nur zu den Serviceintervallen in der Werkstatt. Bin einmal stehen geblieben, war die Anhängerelektrik. Hilfe kam von den Freundlichen innerhalb von 10 min.

Tschüß Lutz

Hallo CR-V Gemeinde,

danke für sooo viele Antworten was meine Frage betrieft.

Seit 28 Jahre fahre ich Autos nur mit Schaltgetriebe und bin ich auch sehr ruhiger Fahrer , und ich denke es ist vielleicht so weit in ein Auto mit Automatikgetriebe umzusteigen.

Mein jetziger Accord hat 136 PS. und ist mehr als ausreihend motorisiert für mich.

Wie sind Sie mit dem Automatikgetriebe zufrieden, ist der Wagen noch genug flott um in der Stadt mit anderen Autos mit zuhalten ohne Vollgas zufahren ?

und wie ist auf der Autobahn , ist man nicht nur ein Hindernis für andere Autofahrer ?.

Mein Hondahändler hat leider kein CR-V mit Automatikgetriebe für eine probefahrt auf dem Hof stehen,

hat mir aber versprochen das er ein Kundenfahrzeug mit AT zu probefahren besorgen kann.

Für Euere Antworten bin ich sehr dankbar.

Gruß hannys.

Ich bin den Automatik zur Probe gefahren (auch mein Händler musste den Automatik erst besorgen). Meiner Meinung nach ist er für den alltäglichen Gebrauch im Stadt und Autobahnverkehr völligst ausreichend. Ist kein Sportwagen..., soll er ja aber auch nicht sein:-) Perfekt zum cruisen auf längeren Strecken mit Tempomat. Und wenn man ihn mal braucht ist genug da um zügig zu überholen.

Gruß,

Thorsten

RE:

Zitat:

Wie sind Sie mit dem Automatikgetriebe zufrieden,....

Bin seit zig Jahren Automatikfahrer, weil ich glaube, dass die 100 Jahre alte Technik des Tretens und Rüttelns eigentlich seit bereits gut 50 Jahren überholt ist.

Zur speziellen Automatik des CRV:

Solide und weich schaltender Automat mit einer sehr benzinsparenden Übersetzung und Schaltautomatik ohne zusätzliche Spielereien wie Auswahl verschiedener Schaltprogramme.

Im Stadtbetrieb ideal und Überland ist man wohl eher durch die fehlenden Pferdestärken als durch den Automat behindert.

Wenn Du es Dir noch aussuchen kannst, nimm auf alle Fälle einen mit Automatik.

Deine Antwort
Ähnliche Themen