ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. Honda Cr250 oder KTM LC4 620

Honda Cr250 oder KTM LC4 620

Themenstarteram 22. Januar 2012 um 12:27

Ich möchte ins Motocross einsteigen jedoch nur ein Bischen aufm Acker und Wiesen rumcruisen und dabei das geschraube vermeiden!

Was meinst du welche Maschine währ top?

Ich hab 2 Maschinen in Angebot - Honda CR250 2Takt neue Verschleisteile Neue Verkleidung , Motor 1 1350€

- KTM LC4 620 4Takt neuer Motor ,grade zur Inspektion 1250€

Beide Maschnen sind BJ 96

Ich habe keine Erfahrung mit einer Crosser bin auch noch nie eine Gefahren also müsste ich auch noch Schalten lernen , und da währe doch die 4Takter besser um einzusteigen oder nicht?

Gruß

Beste Antwort im Thema
am 23. Januar 2012 um 22:03

Nicht das Baujahr ist entscheident sondern der Zustand.

Den Zusand eines Motorrads richtig einzuschätzen ist für Ungeübte meist schwer.

Es gehört eine gewisse Erfahrung und technischer Sachverstand dazu.

Gerade bei Crossern wird getrickst bis zum Umfallen.

Da gehört viel Bauchgefühl und Verhandlungsgeschick dazu.

-bei den Baujahren wird gern mal beschissen.

-technische Mängel schon mal dezent verschwiegen

-die Betriebsstunden werden ebenfalls gern geschönt

Mich haben sogar schon Händler probiert abzurollen.

Von Normalbürgern rede ich noch garnicht.

Was das angeht kannst du Keinem trauen.

Wobei ich bis jetzt was technische Mängel angeht viel Glück gehabt habe.

Bei mir habens die Leute mit den Betriebsstunden und den Baujahren probiert.

Der Anschiss lauert halt überall.

18 weitere Antworten
18 Antworten
am 22. Januar 2012 um 22:42

Wenn wir von Motocross sprechen dann CR250

LC4 ist nicht so recht fürs MX geeignet bzw. muss man sich das heute nicht mehr geben wenn man 4 Takter im MX fahren will.

Die Zeiten wo man mit 600er 4T Ballermännern im MX unterwegs sein musste sind seit fast 14 Jahren vorbei.

 

Wenn Motocross für dich auf Feldwegen und auf dem Acker rumglühen heißt ist es egal welches Bike du nimmst.

LC4 groß und schwer

CR250 leicht und bissig

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 15:50

Zitat:

Original geschrieben von RobMX246

Wenn wir von Motocross sprechen dann CR250

LC4 ist nicht so recht fürs MX geeignet bzw. muss man sich das heute nicht mehr geben wenn man 4 Takter im MX fahren will.

Die Zeiten wo man mit 600er 4T Ballermännern im MX unterwegs sein musste sind seit fast 14 Jahren vorbei.

 

Wenn Motocross für dich auf Feldwegen und auf dem Acker rumglühen heißt ist es egal welches Bike du nimmst.

LC4 groß und schwer

CR250 leicht und bissig

Aber an einer CR muss ich immer schrauben , und einsteigen mit einer 250 2T ist auch nicht die beste Idee , will ja nur aufm Acker und Wiesen rumglühen

CR250! das ist das einfachere Bike, an der LC4 schraubt man auch ständig und falls was damit ist wirds teuer.

Mit der CR hat man mehr Spaß, regelmässige Luftfilterwechsel vorrausgesetzt und einmal Jährlich n neuen Kolben dann fährt man damit ne lange Zeit gut und günstig!

Aber: Bj. nicht vor 1989/90 - da gings irgendwann los mit beschichteten Zylindern, die Motorgehäuseteile gammeln nicht mehr durch etc...

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 16:03

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

CR250! das ist das einfachere Bike, an der LC4 schraubt man auch ständig und falls was damit ist wirds teuer.

Mit der CR hat man mehr Spaß, regelmässige Luftfilterwechsel vorrausgesetzt und einmal Jährlich n neuen Kolben dann fährt man damit ne lange Zeit gut und günstig!

Aber: Bj. nicht vor 1989/90 - da gings irgendwann los mit beschichteten Zylindern, die Motorgehäuseteile gammeln nicht mehr durch etc...

Ja manche meinen 10h Kolbenwechsel.

Das ist viel zu teuer in meinem Alter.

1x im Jahr währe doch okay, also sprich eine Saison wenn man nur Hobby fährt.

Aber meinst du nicht die Honda ist zu heftig für mich wenn ich noch nie gefahren bin auf einer Crosser ?

Immerhin hat die 62ps und BJ 1996

62PS, ja ist denn wieder Märchenstunde...

wenn das Ding nach einem Jahr noch ganz ist (und Du auch) dann sollte man den Kolben Tauschen, es wird zu Wechselintervallen von ca. 15Std geraten...

aber als Anfänger quetscht Du den Motor sicher nicht voll aus- passt schon!

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 16:16

Also wenn ich spätestens am Ende der Saison,

oder halt wenn ich Leistungsverlust habe?

 

Gruß Mario

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 16:17

Also spätestens am Ende der Saison *

Zitat:

Original geschrieben von Mario1996

Also wenn ich spätestens am Ende der Saison,

oder halt wenn ich Leistungsverlust habe?

 

Gruß Mario

hi . wenn du leistungsverlust hast ist es meistens schon zu spät da hat dann meistens der zylinder auch was ab.nimm doch ein motorrad wie honda xr 400 oder die richtung .zuverlässig vernünftige lautstärke,....................

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 18:05

hmm so eine honda gibs bei uns in der nähe nicht

am 23. Januar 2012 um 19:44

Keine Ahnung wer solche Märchen in Umlauf bringt so nach dem Motto: alle 10 Stunden Kolbenwechsel und oder hat zuviel Power so 62 PS.

Kenne den technischen Zustand der Büchsen nicht aber der wird dem Alter entsprechend schlecht sein.

Demzufolge wirst du auch noch ein paar Taler für E-Teile auf die Seite packen dürfen.

Meine Erfahrung sagt mir das so eine alte Mähre schnell zur Sparbüchse werden kann.

Egal ob KTM oder Honda.

 

Sicher muss man sich ein wenig an die Leistung gewöhnen.

Aber wie schon erwähnt ist die CR das einfachere Motorrad sowohl von der Schrauberei als auch von der Fahrerei.

Schrauben wirst du bei dem Alter bei beiden Maschinen über kurz oder lang müssen.

Wichtig ist die sachgerechte Wartung und Pflege für störungsfreien Betrieb.

Dabei auf wenn möglich nur ordentliche Betriebsstoffe verwenden.

Besonders beim Mischöl und Getriebeöl auf keinen Fall sparen.

Achte darauf dass du das Original Honda Handbuch dazu bekommst.

Da steht narrensicher drin wie du das Ding zerlegen und warten kannst.

Ganz klares Minus für KTM die Handbücher kannste echt im Skat drücken oder dir damit den Popo sauberwischen.

Zu sehr viel mehr sind die nicht zu gebrauchen wenn es mal hart auf hart kommt.

 

Also besorg dir auch gutes Werkzeug.

Muss nicht gleich Snap on sein aber auf Proxxon Niveau sollte man sich da schon bewegen.

So ein alter Kloben ist auf der anderen Seite nicht schlecht zum Beginn jedenfalls was die Schrauberei angeht.

Da lernst du das Motorrad recht schnell und gut kennen weil man da mit hoher Wahrscheinlich öfter Hand anlegen muss.

 

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 21:34

Ab wann sollten ich denn eine Maschine kaufen , also BJ

am 23. Januar 2012 um 22:03

Nicht das Baujahr ist entscheident sondern der Zustand.

Den Zusand eines Motorrads richtig einzuschätzen ist für Ungeübte meist schwer.

Es gehört eine gewisse Erfahrung und technischer Sachverstand dazu.

Gerade bei Crossern wird getrickst bis zum Umfallen.

Da gehört viel Bauchgefühl und Verhandlungsgeschick dazu.

-bei den Baujahren wird gern mal beschissen.

-technische Mängel schon mal dezent verschwiegen

-die Betriebsstunden werden ebenfalls gern geschönt

Mich haben sogar schon Händler probiert abzurollen.

Von Normalbürgern rede ich noch garnicht.

Was das angeht kannst du Keinem trauen.

Wobei ich bis jetzt was technische Mängel angeht viel Glück gehabt habe.

Bei mir habens die Leute mit den Betriebsstunden und den Baujahren probiert.

Der Anschiss lauert halt überall.

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 22:22

Zitat:

Original geschrieben von RobMX246

Nicht das Baujahr ist entscheident sondern der Zustand.

Den Zusand eines Motorrads richtig einzuschätzen ist für Ungeübte meist schwer.

Es gehört eine gewisse Erfahrung und technischer Sachverstand dazu.

Gerade bei Crossern wird getrickst bis zum Umfallen.

Da gehört viel Bauchgefühl und Verhandlungsgeschick dazu.

-bei den Baujahren wird gern mal beschissen.

-technische Mängel schon mal dezent verschwiegen

-die Betriebsstunden werden ebenfalls gern geschönt

Mich haben sogar schon Händler probiert abzurollen.

Von Normalbürgern rede ich noch garnicht.

Was das angeht kannst du Keinem trauen.

Wobei ich bis jetzt was technische Mängel angeht viel Glück gehabt habe.

Bei mir habens die Leute mit den Betriebsstunden und den Baujahren probiert.

Der Anschiss lauert halt überall.

Ja , und ich bin 15 und müsste die ganze Crosser selber bezahlen.

Da muss ich schon genau wissen ob die Crosser gut ist .

Und nicht jeden Monat zusätlich zu den Wartungen 200€ reinsteckenwollen.

Gruß

am 23. Januar 2012 um 22:59

Grundsätzlich ist dein geringes Budget das Problem.

Für das Geld wird es fast nur ausgeglühte Kisten geben oder du musst halt weit fahren bzw. du hast Glück.

Ein Motocrosser ist nicht umsonst ein teurer Zeitvertreib.

Das ist aber noch kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen ist ein schönes Hobby.

Deine Antwort