ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Hochdruckpumpe leicht feucht

Hochdruckpumpe leicht feucht

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 15. Januar 2017 um 21:03

Hallo,

ich habe meinem Auto letztens mal eine Tankfüllung Ultimate Diesel von BP gegönnt.

Jetzt hab ich mal die Haube aufgemacht und es roch leicht nach Diesel.

Im Bereich der Hochdruckpumpe?! über dem Keilrippenriemen waren die Schläuche etwas schwitzig.

Es ist nicht so dass es tropft aber man riecht es etwas wenn der Motor warm ist.

Verträgt der Motor diesen Diesel nicht oder ist das Zufall dass mir das jetzt auffällt?

Sollen die gelben Schläuche eigentlich Steinhart sein? Hätte gedacht dass das Gummischläuche sind aber meine sind hart. (vllt. Altersbedingt)

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das wird Zufall sein, dass dir das jetzt auffällt.

Sind wahrscheinlich die Dichtungen der Hochdruck Leitungen

am 16. Januar 2017 um 14:04

Hi,

ich habe genau das Selbe Problem. Ich suche schon seit längerem die Quelle, finde aber leider nichts.

Der Geruch von Diesel ist mir auch aufgefallen. Meistens nach AB fahrt mit 180 und mehr ist der Geruch

echt extrem wahrzunehmen, man riecht dies auch durch Geschlossener Haube.

Würde echt gerne wissen wo diese Quelle ist.

LG, Matze.

Themenstarteram 16. Januar 2017 um 15:53

Zitat:

@Frankynator40 schrieb am 16. Januar 2017 um 11:04:57 Uhr:

Sind wahrscheinlich die Dichtungen der Hochdruck Leitungen

Dichtungen und Leitungen werden morgen gewechselt.

Der Meister meinte man könnte nur die Dichtungen machen aber Leitungen schaden auch nicht.

Ja, lass mal die Leitungen mit machen, die sind aus Kunststoff und brechen ganz gerne mal beim ausbauen auseinander, oder werden porös.

Zitat:

@Mercedes307 schrieb am 16. Januar 2017 um 14:04:42 Uhr:

Hi,

ich habe genau das Selbe Problem. Ich suche schon seit längerem die Quelle, finde aber leider nichts.

Der Geruch von Diesel ist mir auch aufgefallen. Meistens nach AB fahrt mit 180 und mehr ist der Geruch

echt extrem wahrzunehmen, man riecht dies auch durch Geschlossener Haube.

Würde echt gerne wissen wo diese Quelle ist.

LG, Matze.

Ich gehe einfach mal davon aus, das wir von einem CDI reden.... Die Quelle des Diesel Geruchs werden wahrscheinlich die Dichtungen der Kunststoff Diesel Leitungen an der Hochdruck Pumpe sein. Wenn Du die Haube aufmachst und ungefähr mittig am Motor vorne hinunter schaust, dann siehst Du, direkt über dem Flachriemen ein ungefähr dreieckiges Teil, das direkt am Motorblock sitzt. da gehen zwei, oder drei transparente Kunststoff Leitungen rein, bzw. raus. Wenn es da Ölfeucht ist, dann sind es beschriebene Dichtungen. Wie oben schon angesprochen, wird empfohlen die Leitungen komplett zu wechseln, danach solltest Du Deine Ruhe haben.

In seltenen Fällen kann auch die Hochdruckpumpe selbst undicht sein, aber das müsstest Du eigentlich am Motorlauf bemerken, weil dann der Raildruck nicht mehr stimmt.

Zitat:

In seltenen Fällen kann auch die Hochdruckpumpe selbst undicht sein, aber das müsstest Du eigentlich am Motorlauf bemerken, weil dann der Raildruck nicht mehr stimmt.

Naja, ungeachtet des Motorlaufs, so selten ist die nicht undicht.

Die HDP wird meist so um die 200.000 km "automatisch" undicht, aber das wird maxl96 ja dann sehen ob sie nach Leitungstausch immer noch schwitzt ;).

Ich rate gleich alles in einem Aufwasch zu machen: neuen Dichtsatz für die Pumpe und neue Leitungen.

Dann ist wieder Ruhe und alles ist schön trocken wie es sich gehört und der Mann vom TÜV ist auch zufrieden.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 16:07

Habe jetzt ausgemacht die Kraftsoffleitungen und zugehörige Dichtungen zu wechseln.

Auto steht schon in der Werkstatt.

Soll ich nun noch die HDP "Abdichtung" in Auftrag geben?

Von wieviel Arbeit reden wir da?

Was würdest du machen?

Ist schon recht viel Arbeit und der Schrauber muss genau wissen was er tut und vor allem sehr sauber arbeiten.

Schwer zu sagen was ich machen würde.

Kommt darauf an was er für alles haben möchte.

Wenn ich mich recht erinnere hat mein Schrauber für alles 300 oder sogar 350,- verlangt.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 16:51

Kann man ja immer noch machen im falle oder?

Hab eh immer ein Auge im Motorraum um sowas früh zu erkennen :)

Zitat:

@maxl96 schrieb am 17. Januar 2017 um 16:07:37 Uhr:

Habe jetzt ausgemacht die Kraftsoffleitungen und zugehörige Dichtungen zu wechseln.

Auto steht schon in der Werkstatt.

Gibt es schon eine Preisvereinbarung ?

Bei meinem steht diese Arbeit auch an und der Freundliche will dafür 700 EUR haben, weil es sehr aufwändig sei und daher viele AWs drauf wären.

Das Problem ist, daß auch das große Lüfterrad demontiert werden muß, wofür man einen Spezialschlüssel braucht.

Anfragen bei freien Werkstätten waren erfolglos, weil diese den Schlüssel nicht haben...

am 18. Januar 2017 um 12:01

Danke Frankynator40 für deine Hilfe. Werde mich, wenn es wärmer wird mal dran machen an die Arbeit.

Zitat:

 

Das Problem ist, daß auch das große Lüfterrad demontiert werden muß, wofür man einen Spezialschlüssel braucht.

Anfragen bei freien Werkstätten waren erfolglos, weil diese den Schlüssel nicht haben...

Moin,

Spezialschlüssel ??

habe meins auch abgeschraubt, wegen Wapu.

War glaube ich eine Torx oder Imbusschraube. nix wildes.

schöö

Aber man braucht einen breiten, flachen und langen Gabelschlüssel zum Gegenhalten.

Dieser sei wohl das Problem...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Hochdruckpumpe leicht feucht