ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Hitzeschutzblech lose

Hitzeschutzblech lose

Opel Corsa C
Themenstarteram 17. April 2018 um 19:06

Hallo,

ich habe heute morgen festgestellt, dass das Hitzeschutzblech beim Nachschalldämpfer bei meinem Twinport lose ist. Das Blech um zwei Muttern herum ist weggegammelt. Leider finde ich das Teil im Internet nur gebraucht und auch da nicht im besten Zustand. Weiß vielleicht jemand, wo ich das Teil neu herbekomme und wenn möglich natürlich auch nicht allzu teuer?

Vielen Dank im Voraus.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Frage dich, wie lange du den Wagen noch fahren willst.

Dann entscheide:

Neu machen lassen

oder

An zwei oder drei Punkten Karrosseriescheibe mit Blechschraube in den Unterboden. Klingt brutal. Hält auch nicht ewig. Aber muss es das noch?

Ich habe auch bei meinem Vectra dumm geschaut, als man das Hitzeschustzblech so neu fixierte. Und nach drei Jahren haben ich den Wagen, mit diesen Schrauben und dem alten Hitzeschutzblech beim Händler für, ich glaube 500 Euro stehen lassen, als ich meinen Insi abholte.

Wo du das Blech herbekommst, kann ich dir nicht sagen, aber bei meinem Passat hatte ich damals das gleiche Problem.

Habe mir dann einfach pro Mutter ein ca. 50mm*50mm Blechteil ausgeschnitten (aus einem alten Kennzeichen :D), Loch reingebohrt und zwischen Mutter und Abschirmblech festgeschraubt. Hat auch noch drei Jahre gehalten.

Du kannst dir auch aus einem Betrieb, die Bleche verarbeiten ein 1 mm Aluminium-Blech besorgen und dir das Teil nachbauen.

Allerdings halte ich die Lösungen meiner Vorredner für völlig ausreichend. Statt in den Unterboden zu schrauben würde ich aber Sechskantschrauben mit dem Kopf an den Unterboden kleben. Zumindest wenn du das Auto noch etwas länger fahren willst. Mit dem passenden Kleber und bei der geringen Belastung überhaupt kein Problem. Es gibt sogenannte Metallknete auf Epoxidbasis, die eignet sich dafür. Wichtig ist natürlich die gründliche Vorbehandlung des Untergrundes.

Hallo,

hatte das gleiche Problem. Habe das Blech mit Epoxidharzkleber, 2-KomponentenKnetmasse Kaufhäuser oder Baumarkt, an mehreren Stellen festgeklebt. Bin ca. noch 7 Jahre damit gefahren, der Tüv hatte keine Beanstandungen.

Viel Glück

Themenstarteram 18. April 2018 um 9:17

Ich hatte auch schon überlegt einfach große Unterlegscheiben zu benutzen oder mir Bleche als Art Unterlegscheibe zurecht zu schneiden. Aber ich denke das Blech erstmal anzulegen ist eine gute Idee. Wie genau muss ich denn dann den Untergrund vorbereiten?

Ich würde auch einfach grosse UScheiben verbauen. Ist das einfachste.

Etwas Rostlöser, Mutter ab, Uscheibe darunter, Mutter drauf und fertig.

Themenstarteram 18. April 2018 um 12:35

Die Lösung mit den Blechschrauben klingt auch nicht schlecht, aber ich will ungern Löcher in meinen Unterboden machen. Vielleicht versuche ich es mit dem Kleber dann muss ich ja sicherlich eh größere Unterlegscheiben verwenden damit das Blech fest sitzt und der Kleber richtig anziehen kann.

Zitat:

@Saintsrow schrieb am 18. April 2018 um 09:17:27 Uhr:

Wie genau muss ich denn dann den Untergrund vorbereiten?

Zum Kleben sollte der Untergrund frei von Rost und Unterbodenschutz sein, also blankes Metall. Dann entfetten, kurz ablüften lassen und den Klebstoff auftragen.

Allerdings habe ich dich ein wenig falsch verstanden, bei dir ist ja nur das Hitzeschutzblech kaputt. Ich dachte an die Stehbolzen im Unterboden, auf denen das Blech mit Muttern festgeschraubt wird. Deshalb meinte ich, Sechskantschrauben mit dem Kopf an den Unterboden kleben. Wenn die Stehbolzen in Ordnung sind und nicht abscheren beim Lösen der Muttern, dann würde ich es genau wie 0950_APAL machen.

Bei mir ist das von MSD und esd abgefallen und lass die auch weg.

Themenstarteram 19. April 2018 um 18:39

Ich habe jetzt die Mutter unten mit einer zusätzlichen größeren Unterlegscheibe, beziehungsweise Karosseriescheibe festgezogen, das hat erstmal wunderbar geklappt. An die beiden anderen Muttern kommt man nur ran, wenn man den Nachschalldämpfer aus den Gummis aushängt. Das mache ich am Wochenende. Ich denke das ganze sollte dann erstmal eine Weile halten.

Themenstarteram 21. April 2018 um 17:31

Hier mal ein kleines Update.

Ich wollte heute das Blech richtig befestigen. Wenn man den Nachschalldämpfer aus den 3 Gummis aushängt kommt man einigermaßen an die beiden oberen Muttern dran. Tatsächlich sind bei mir beide Muttern mit den Bolzen abgerissen. Ich hab jetzt nur die unterste Mutter mit einer großen Unterlegscheibe festgemacht. Das Blech ist dadurch oben etwas lose. Wenn der TÜV das nächstes Jahr nicht bemängelt lasse ich es so. Ansonsten drehe ich da 2 - 3 Blechschrauben rein.

Nochmal vielen Dank für alle Kommentare hier zu diesem Thema.

Deine Antwort
Ähnliche Themen