ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Hilfe beim Premacy Reifenwechsel

Hilfe beim Premacy Reifenwechsel

Themenstarteram 21. Oktober 2006 um 13:54

Hallo!

Ich (weiblich) erfülle sonst keine der üblichen Klischees was Frauen am Steuer betrifft.

Aber hier brauche ich mal Eure Hilfe: Ich fand es an der Zeit, zum ersten Mal selbst die Reifen an meinem Premacy zu wechseln.

Kein Problem an den Vorderreifen - ging alles prima.

Aber warum lösen sich die Hinterreifen nicht? Alle beide?

Bitte keine Tipps jetzt wie "versuch mal die Schrauben zu lösen" oder "ist das Auto aufgebockt" ;-) :-)

Wie schon gesagt, die Vorderreifen gingen prima runter.

Hat jemand ne Idee?

Vielen Dank

Uli

Ähnliche Themen
14 Antworten

Einfach mal gegen den Reifen treten, die sind bestimmt festgerostet!

Also Schrauben ab und dann mal gegentreten aber aufpassen das der Wagen nicht vom Wagenheber fällt!

Gruß

Marcel

Hallo Uli,

Das mit den festgerosteten Hinterreifen scheint ein tybisches Premacy Problem zu sein. Unserer hat genau das gleiche Problem habljahr für halbjahr wieder.

Da hilft wirklich nur rohe Gewalt.

Einfach mit dem Fuß gegen oder mit dem schweren Hammer auf den Reifen schlagen (aber vorsicht dass du mit dem Hammer nicht die Felge triffst) und nach ein zwei Tritten bzw. Schlägen sollte das Rad auch ab sein.

Achte aber bitte darauf, dass dein Auto wirklich sicher auf dem Wagenheber steht und nicht runterrutschen kann!!!!

Grüße,

Johnny

Es gibt auch noch eine Paste, die man auf die Radnabe machen kann, damit die Felge nicht festrostet, ich glaub es ist Kupferpaste, bin mir aber nicht sicher!

Marcel

Hallo marcelb,

Diesen Gedanken hatte ich auch schon, einfach Kupferpaste auf die Radnabe zu schmier und somit das Festrosten zu bezwingen, nur leider Fehlanzeige...

Hat nichts gebracht...

Grüße,

Johnny

Themenstarteram 21. Oktober 2006 um 19:36

Danke an Euch alle für Eure Antworten!

Ich hab sowas schon vermutet (also das Festrosten) und wir haben zu zweit schon fest dagegen getreten - war nicht ausreichend.

Hammer haben wir noch nicht probiert. Das hört sich auch nicht so sexy an obwohl ich mir sicher bin dass wir den Wagen ordentlich aufgebockt kriegen. Ich denke ich werde in der Werkstatt vorstellig. Die sollen sich gefälligst was einfallen lassen - ich hab schon genug Geld dagelassen bisher....

Mal schauen, vielleicht hol ich doch noch den Vorschlaghammer raus.

Nochmals Danke und Grüße

Uli

Hallo Uli,

Also der Vorschlaghammer ist ein sehr beliebtes Werkzeug zum Reifenwechseln beim Premacy, zu mind. bei mir *gg*

Am Besten legt ihr ein Brett vor den Reifen und haut dann von hinten (also von unter dem Auto) auf den Reifen, dann sollte Thema schnell erledigt sein.

Würde ich allerdings auf dem orginalen MAZDA - Wagenheber machen ;o)

Grüße

Johnny

Zitat:

Original geschrieben von Johnny 323F

Hallo Uli,

 

Achte aber bitte darauf, dass dein Auto wirklich sicher auf dem Wagenheber steht und nicht runterrutschen kann!!!!

Grüße,

Johnny

Nicht wirklich - oder? Erst Schrauben lösen und dann kommt der Wagenheber!!!!

Das Problem hat auch mein Mazda 3.Ich sprüh zuerst etwas Prilwasser zwischen Felge und Nabe und dann setze ich mich vor dem Hinterrad und trete mit dem Fuß gegen die Felge und zwar mal oben und mal unten bis sie abgeht,das nervt echt aber es klappt.

Mfg.MZ333

Themenstarteram 24. Oktober 2006 um 15:50

kleines update.......

hab mich doch noch nicht an die Hammer-Methode getraut - mal schauen was im Frühjahr ist.

Jedenfalls bin ich jetzt doch mal eben zur Werkstatt meines Vertrauens (ich war nicht wirklich überrascht, aber sehr zufrieden, dass sie unter die Top 4 des Madza 6-Werkstatt-Tests von Auto Motor Sport gelangt ist)

sie haben mir die beiden Reifen umsonst gewechselt und irgendein Zeugs auf die Felgen geschmiert - jetzt bin ich gespannt auf nächstes Jahr....

Auf jeden Fall werde ich dann Prilwasser und Vorschlaghammer bereitlegen.

Allen Ratgebern nochmal vielen Dank!

Gruß

Uli

Hallöchen,

nur ein altes Hilfsmittel. Wenn alle Stricke reißen und nichts mehr geht, einfach die Radschrauben ein ganz klein bisschen lösen, also wirklich nur ein klein bisschen und dann scharf in eine Kurve oder im Kreis fahren. Es macht einen furchterregenden Knall und das Rad hat sich gelöst.

Bei mir hats mal geholfen, aber Gewähr übernehm ich natürlich nicht.

Viel Spaß beim ausprobieren. Kein Scherz, wirklich nicht.

Themenstarteram 24. Oktober 2006 um 22:03

Das hab ich heut sogar auch schon mal gehört (allerdings nicht mit dem Tip "Kurve", sondern einfach ein paar Meter vor- und zurückfahren).....

Aber gruslig hört sich das schon an.....

Ist was für besonders Mutige oder ? Bin ich ja eigentlich auch.....

;-)

mit gelösten radmuttern fahren? gehts noch??? ob leicht gelöst oder ab, ihr seid nicht allein im straßenverkehr! Holz an den reifen und mit nem dicken hammer (oder großen gummihammer). Und das wagenheberchen was beim fahrzeug dabei ist taugt nicht auf dauer für Saisonalen Reifentausch.

Themenstarteram 25. Oktober 2006 um 10:00

Ich hätte schon mal grundsätzlich den öffentlichen Straßenverkehr als Spielplatz für so eine heftige Aktion ausgeschlossen.

Der "Ratschlag" kam übrigens von jemandem, der auf meine Frage antwortete, was der ADAC macht wenn mir sowas bei einem Reifenplatzer auf der Autobahn passiert. Bevor die den Abschlepper rufen, würden die erstmal die Schrauben leicht lösen.... etc.pp.....

War also nicht unbedingt ein Ratschlag an MICH, das auszuprobieren....

Zitat:

heinrichv.

Zitat:Original geschrieben von Johnny 323F

Hallo Uli,

 

Achte aber bitte darauf, dass dein Auto wirklich sicher auf dem Wagenheber steht und nicht runterrutschen kann!!!!

Grüße,

Johnny

 

Nicht wirklich - oder? Erst Schrauben lösen und dann kommt der Wagenheber!!!!

Also ich kann mir zwar nicht zusammenreinem wass du mir damit sagen willst, aber irgend einen Sinn wird es in deinen Augen schon gegeben haben...

@Uli

Mal ganz ehrlich, würde diese Aktion einer der Gelben Engel mit einem meiner Autos abziehn würde ich ihm freiweg so eine Scheuern, dass er mit nem dreifachen Salto vor den nächsten LKW fliegt.

Es ist einfach so, dass dies ein sehr gefährliches Spiel für Auto und Fahrer ist.

Alleine wenn man sich überlegt wie man sich damit das Auto hinrichten kann, von demolierten Felgen bis hin zu abgerissenen Radschrauben.

Dieses Risiko würde ich nicht eingehn nur weil hier jemand zu bequem ist einen Abschleppwagen zu rufen um den festsitzenden Reifen dann in der Werkstatt zu wechseln!l

Liebe Grüße,

Johnny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Hilfe beim Premacy Reifenwechsel