ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Hilfe beim ersten Motorrad (Körpergröße 2m)

Hilfe beim ersten Motorrad (Körpergröße 2m)

Themenstarteram 18. Juni 2010 um 0:32

Moin Moin aus Kiel!

Ich habe grade meinen Führerschein A unbeschränkt bestanden und bin auf der verzweifelten Suche nach einem geeigneten Motorrad für mich. Da ich Motorradfahren schon immer faszinierend fand, aber selber keine Ahnung von Marken und Typen habe, weiss ich nicht wo ich anfangen soll zu suchen.

Mir schwebt so ein Mittelding zwischen Tourer und Sportler vor.

Ich will nicht zwingend "heizen" - aber schön sportlich Kurven fahren möchte ich schon.

Allerdings möchte ich auch nicht so unbequem drauf sitzen, wie z.b. bei einer Ninja.. (ich saß drauf und irgendwie war mein kopf knapp über dem Vorderreifen)

 

Aufgrund meiner Größe von 2m passt leider nicht alles zu mir, würd ich einfach mal behaupten.

 

Durch ein wenig googlen bin ich bisher auf folgende Modelle gekommen:

- Ducati ST 2,3,4

- Triumph Sprint ST, GT

- Kawasaki ZZR 1100

- Honda CBR 1100 xx

Was meint ihr, würden die von der Größe her passen? Erfüllen die die Anforderungen die ich an mein Motorrad stelle?

Habt ihr andere Mitteldinger zwischen Tourer und Sportler, die ich mir mal anschauen könnte?

Bin für jeden Tipp sehr dankbar!!

viele Grüße

Niko

PS: Preise spielen erstmal keine Rolle - möchte erstmal schauen, welches Motorrad generell gut passen könnte.

Beste Antwort im Thema
am 18. Juni 2010 um 9:09

Pauschal kann man nur sagen: Motorräder googeln, favorisieren, Favoriten nochmal favorisieren, nach Händlern in der Nähe googeln und alles Probesitzen was dir absolut zusagt! Nebenbei mit dem Händler der jeweiligen Marke sprechen: "Worauf könnte ich bei Ihnen prima sitzen?", ausprobieren, eine Nacht drüber schlafen, nochmal zu den Lieblingen, eine Nacht drüber schlafen, einen Toast essen, Motorrad kaufen!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 18. Juni 2010 um 0:55

Zunächst einmal Herzlichen Glückwunsch!

Zu Deiner Frage:

Da hilft nur Händler anfahren und probesitzen und/oder fahren. Besser noch auf einer Messe wie z.B. die Intermot.

Ich bin jetzt zwar kein BMW-Freund, aber bei Deiner Länge bietet sich eine GS (Eierlegendewollmilchsau) förmlich an oder sonst irgend etwas "Hochbeiniges".

Da Du Triumph schon erwähnt hast, vielleicht die Tiger...

Zudem sollte Dir das Mopped aber auch gefallen und das liegt immer im Auge des Betrachters. Da es sich hierbei um eine rein subjektive Wahrnehmung handelt, kann Dir keiner die Entscheidung abnehmen.

mit Gruß aus Köln

wieviel geld willste denn ausgeben? das würde die suche dann ja auch schon wieder einschränken oder auch nich :)

ich hab mir jetz ne yamaha fz6 fazer gekauft und komme damit bisher super gut zurecht... ich bin acuh fast 2m groß.

ansonsten würde ich acuh mal in richtung groß enduro gucken alá GS oder TDM oder sowas...

am 18. Juni 2010 um 9:09

Pauschal kann man nur sagen: Motorräder googeln, favorisieren, Favoriten nochmal favorisieren, nach Händlern in der Nähe googeln und alles Probesitzen was dir absolut zusagt! Nebenbei mit dem Händler der jeweiligen Marke sprechen: "Worauf könnte ich bei Ihnen prima sitzen?", ausprobieren, eine Nacht drüber schlafen, nochmal zu den Lieblingen, eine Nacht drüber schlafen, einen Toast essen, Motorrad kaufen!

am 18. Juni 2010 um 9:12

Groß sein ist leider nicht immer von Vorteil. Da hab ich mit meinen 1,82 bessere Karten.

Die Bikes, die Du selbst aufzählst sollten aber schon ganz gut passen. Bei SSP, die zum Anfangen eh nicht ideal sind, kommt fast nur die KTM oder BMW in Frage. Nachdem Du aber sportliche Tourer mit ins Feld schickst, sind ZZR, Sprint & Co sicher einen Test wert. Ich kenne ein paar ähnlich groß gewachsene, die damit sehr gut zurecht kommen.

Große Enduros ala Tiger, GS etc. sind wie schon erwähnt sicher ideal für einen Baumlangen Kerl wie Dich... und fahren sich toll!

Wirklich toll sitzt man mit 2 Metern auf keinem Mopped.

Schwierig sind häufig vollverkleidete Moppeds, da oft irgendwelche Kanten in der Verkleidung den Knien im Weg sind. Ich kenne jemanden, der mit 2,02m eine R1 fährt. Hat zwar was von Zollstock zusammenklappen, aber es geht. Wenn man denn nur leidenswillig genug ist. :D

Daher hilft nur: Probesitzen, Probesitzen, Probesitzen.

am 18. Juni 2010 um 10:10

Zitat:

Original geschrieben von Shade1

Pauschal kann man nur sagen: Motorräder googeln, favorisieren, Favoriten nochmal favorisieren, nach Händlern in der Nähe googeln und alles Probesitzen was dir absolut zusagt! Nebenbei mit dem Händler der jeweiligen Marke sprechen: "Worauf könnte ich bei Ihnen prima sitzen?", ausprobieren, eine Nacht drüber schlafen, nochmal zu den Lieblingen, eine Nacht drüber schlafen, einen Toast essen, Motorrad kaufen!

Im Prinzip nichts mehr dazu zu sagen. Meiner Meinung nach der richtige Weg, obwohl ich gern zwei Toasts hätte. ;)

Ist vielleicht ein langer Weg, aber das Ergebnis stimmt in den meisten Fällen und dann kommt das Wohlfühlen, dennoch sollte man sich bei zwei Metern auf Kompromisse einstellen.

am 18. Juni 2010 um 10:45

Yeah, ich wurde zitiert weil jemand gut fand was ich von mir gegeben habe xD

Zitat:

Original geschrieben von Schnapsmax

Groß sein ist leider nicht immer von Vorteil. Da hab ich mit meinen 1,82 bessere Karten.

Nur weil du klein bist xD

wenn ich mit 1,90m super auf ne Street Triple passe, wird er sicherlich spätestens auf ner GS gut sitzen :)

@NikoBike:

Supersportler würde ich wie schon gesagt knicken, das macht auf dauer keine Freude.

Die Enduro-Idee finde ich gut, von BMW die GS!

Von Yamaha die neue XT1200 ist auch riesig.

Wenn eben aufkeinenfall eine Enduro, probier mal ne CB1300 unverkleidet, solltest auch gut drauf sitzen können.

Vielleicht währe ne Fazer das Richtige.

Mach dir keine Sorgen, du hast mehr als genug Auswahl :)

am 18. Juni 2010 um 10:47

Zitat:

Original geschrieben von black.bird

Im Prinzip nichts mehr dazu zu sagen. Meiner Meinung nach der richtige Weg, obwohl ich gern zwei Toasts hätte. ;)

Marmelade oder doch lieber was bissiges? xD

Auch ich, würde sagen, daß es Shade1, gut ausgedrückt hat. (ich bevorzuge; vier Vollkorn-Brötchen, 4 Eier, Wurst und Käse!;) )

Große Enduros, wären nach meiner Ansicht, auch die erste Wahl.

Wenn Du noch nicht viel Ahnung von Technik hast, solltest Du, einen guten Schrauber aus deinem Freundes-/Bekannten-Kreis, konsultieren. Der kann dich etwas über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Motor-Konstruktionen aufklären.

Nach meiner Ansicht, ist nämlich, bei der Wahl eines Motorrads, die Standfestigkeit, Haltbarkeit und Reparatur-Freundlichkeit, ein äußerst wichtiger Punkt!

Als autonomer Langstrecken- und Expeditions-Tourer, hast Du nämlich, verdammt schlechte Karten, wenn der Bock, nicht Reparatur-Freundlich ist und/oder ständig Probleme hat.

Aber auch, als Ottonormal-Motorradfahrer, wirst Du nicht glücklich, wenn der Bock, ständig in der Werkstatt steht, die dich, langsam aber sicher, in den finanziellen Ruin treibt!

Hallo Zusammen, :cool:

jetzt will ich zu dieser Frühstücksrunde auch noch einmal meinen Senf dazu geben.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass man als 2m Mensch am besten und

am bequemsten auf einen Shooper mit Fußrastenerweiterung fährt. Mein Mann und Schwiegersohn

sind auch 2m Menschen und ich bin 175m, die kleinste von allen. Wir fahren alle die Hond Shadow

und sind alle zufrieden. Wir fahren auch lange Urlaubstouren und haben noch nie probleme

gehabt, weder mit der Größe noch mit der Bequemlichkeit. Meine Männer haben sich auch wegen

ihrer Größe für einen Shooper entschieden, haben es bis heute nicht bereut.

Viel Spaß beim Motorrad finden. :confused:

am 18. Juni 2010 um 13:09

Ein Shooper...das ist jetzt mal ne Moppedkategorie, die mir völlig unbekannt ist :D

Sorry...ist nicht böse gemeint, aber wenn man Chopper selbst fährt, sollte man sich irgendwann die richtige Schreibweise aneignen ;)

Ach ja... der TE sucht was zwischen Tourer und Sportler, wie er im Eingangspost schreibt...da fallen Chopper aus dem Raster, selbst wenn sie bequem sind.

am 18. Juni 2010 um 14:16

Gratuliere zum bestandenen A-Schein.

Honda CBF 1000 - Triumph Tiger - BMW F 800 GS - KTM 990 Supermoto,

das wäre was für größere Fahrer. 

Auch nicht zu unterschätzen ist die V-Strom von Suzuki.

Viel Spaß beim Probefahren und Gruß. 

Ich bin selbst 2,04 Meter groß und fahre eine Yamaha TDM 850, die ist eine gute Wahl. Ansonsten hat BMW (wie schon gesagt) viele Alternativen für große Leute im Programm, ich würde eine Proberunde auf einer R1200GS (nicht Adventure) und einer R1200R empfehlen.

Anderer Geheimtipp: Ducati Multistrada (die erste Generation). Man kann erstaunlich gut darauf sitzen, der Motor ist absolut fabelhaft und die Gebrauchtpreise sind komplett am Boden.

Bei Motorrädern, die kleine Leute für groß halten, treten oft Probleme auf, mit denen kleine Leute nicht rechnen. So haben zum Beispiel viele Hondas im Tankbereich Falten und Einzüge für die Fahrerbeine. Wenn die Beine kurz genug sind, dann sorgt diese Tankgestaltung für zusätzlichen Wetterschutz, aber bei langen Beinen passt das schlicht nicht, die Knie stoßen seitlich an die scharfkantigen Falze. Das führt dann zu der skurrilen Situation, dass ich auf einem Rieseneimer wie der Honda Varadero nicht vernünftig sitzen kann.

Ich kann natürlich anderen Leuten nicht vorschlagen, welche Sorte Motorrad sie fahren sollen. Aber bevor ich mich auf ein Motorradgenre festlege, würde ich lieber eine Maschine wählen, auf der ich gut sitzen kann. Denn sonst ist es egal, dann brauche ich gar kein Motorrad.

Sampleman

Bin nur 1,92m, aber ich kann dir auch nur empfehlen mal bei BMW vorbeizuschauen. Hab da schon mehrmals rumgesessen, die sind alle sehr bequem. Vorrausgesetzt natürlich dein Geld reicht dafür aus. :D

Wenn du ein Fan von Naked Bikes bist, kann ich dir alle Großen empfehlen die ich gefahren bin. Suzuki GSX1400, Yamaha XJ1300, Yamaha MT-01. MT durch den Motor gewöhnungsbedürftig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Hilfe beim ersten Motorrad (Körpergröße 2m)