ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe - Auto für Großfamilie gesucht (3 Kleinkinder 0 - 3 Jahre, 1 Hund plus 2 Erwachsene)

Hilfe - Auto für Großfamilie gesucht (3 Kleinkinder 0 - 3 Jahre, 1 Hund plus 2 Erwachsene)

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 11:59

Hallo,

da wir Mitte des Jahres doppelten Nachwuchs bekommen wächst unsere Familie auf 2 Erw, 3 Kleinkinder plus 1 Hund.

Deshalb brauchen wir ein neues Auto mit folgenden Anforderungen:

- Rückbank mit 3 gleich großen Sitzen damit die Kindersitze mit Isofix untergebracht werden können

- Kofferraum wo der Zwillingskinderwagen und der mittelgroße Hund untergebracht werden können

- Dachreeling für Dachgepäckträger für Urlaubsfahrten

Vielleicht stand ja schon mal wer vor dem gleichen Problem-

Mir würde erstmal ausreichen, welche Marken, Modelle überhaupt in Frage kommen würden um mir einen groben Überblick verschaffen zu können.

Danke

 

Ähnliche Themen
49 Antworten

Von welchem Preissegment sprechen wir?

VW Sharan / Seat Alhambra. Mit Schiebetüren extrem praktisch (gerade zum Einladen von Babies).

Wenn so ein Fahrzeug (VAN) platzmäßig nicht mehr hin kommt, bleibt meiner Meinung nach nur ein Kleinbus (wie T5/T6 oder etwas ähnliches)

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 14:00

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 17. Dezember 2018 um 12:03:36 Uhr:

Von welchem Preissegment sprechen wir?

schätze mal zwischen 20 und 30.000 €.......

muss kein Neuwagen sein.

Um das genannte Budget bekommt man schon (fast) einen neuen Alhambra/Sharan - jedenfalls aber sicherlich einen Jahreswagen. Alles unter dieser Klasse erachte ich (kann mit drei Kindern denke ich durchaus mitreden) als für zu klein. Auch irgendwelche Hochdachkombis sehe ich hier sicher nicht im Vorteil gegen einen VAN, der knapp 4,90m lang ist.

Von Kompakt-VANs rate ich in diesem Fall einfach ab, bei denen ist der Kofferraum mit einem Zwillingskinderwagen voll.

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 15:03

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 17. Dezember 2018 um 14:59:21 Uhr:

Um das genannte Budget bekommt man schon (fast) einen neuen Alhambra/Sharan - jedenfalls aber sicherlich einen Jahreswagen. Alles unter dieser Klasse erachte ich (kann mit drei Kindern denke ich durchaus mitreden) als für zu klein. Auch irgendwelche Hochdachkombis sehe ich hier sicher nicht im Vorteil gegen einen VAN, der knapp 4,90m lang ist.

Von Kompakt-VANs rate ich in diesem Fall einfach ab, bei denen ist der Kofferraum mit einem Zwillingskinderwagen voll.

Danke, also kommen dann nur die Sharans/Alhambras/Galaxys in Frage bzw. die Kleinbusse der Franzosen wie Renault Traffic, Pegeot Traveller etc in Frage. Ein VW Bus / Mercedes Vito wird ja preislich nicht drin sein.

Wie wäre es mit solch einen? Hat 3 vollwertige Sitze hinten und bekommt man als Jahreswagen sowohl als Benziner oder Diesel zum guten Kurs. Ein Bekannter fährt auch so einen und ist höchst zufrieden damit.

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Citroën Berlingo Multispace 1.6 VTi 120 *Klima-PDC-NSW*

Erstzulassung: 08/2018

Baujahr: 2018

Kilometer: 100 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

 

Preis: 16.399 €

 

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Citroën Berlingo II Multispace 1,6 VTi

Erstzulassung: 08/2018

Kilometer: 7 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 17.470 €

 

Oder schon das neue Modell als Diesel mit Euro6d-Temp

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Citroën Berlingo M BlueHDi 130 SHINE

Erstzulassung: 12/2018

Kilometer: 2.500 km

Kraftstoffart: Diesel

 

Preis: 19.498 €

 

 

Renault Traffic ist aber auch wie Lieferwagen fahren. Muß man mögen

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 21:04

Zitat:

@Varapilot schrieb am 17. Dezember 2018 um 17:42:35 Uhr:

Wie wäre es mit solch einen? Hat 3 vollwertige Sitze hinten und bekommt man als Jahreswagen sowohl als Benziner oder Diesel zum guten Kurs. Ein Bekannter fährt auch so einen und ist höchst zufrieden damit.

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Citroën Berlingo Multispace 1.6 VTi 120 *Klima-PDC-NSW*

Erstzulassung: 08/2018

Baujahr: 2018

Kilometer: 100 km

Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Preis: 16.399 €

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Citroën Berlingo II Multispace 1,6 VTi

Erstzulassung: 08/2018

Kilometer: 7 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 17.470 €

Oder schon das neue Modell als Diesel mit Euro6d-Temp

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Citroën Berlingo M BlueHDi 130 SHINE

Erstzulassung: 12/2018

Kilometer: 2.500 km

Kraftstoffart: Diesel

Preis: 19.498 €

 

Renault Traffic ist aber auch wie Lieferwagen fahren. Muß man mögen

Hat der Bekannte auch 3 Kinder )2 Zwillinge) und 1 Hund? Diese KAtegorie haben wir auch schon ins Auge gefasst. Leider noch nicht dazu gekommen uns das mal von näheren anzusehen. Wenn dann aber wohl das Model von Peugeot, gefällt optisch um einiges mehr. Befürchte aber schon fast, dass die platzmäßig schon fast zu klein seien könnte. Wie schpn oben gesagt, muss da ohne Probleme ein Zwillingskinderwagen und der Hund untergebracht werden können.

Zitat:

@krush_82 schrieb am 17. Dezember 2018 um 15:03:33 Uhr:

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 17. Dezember 2018 um 14:59:21 Uhr:

Um das genannte Budget bekommt man schon (fast) einen neuen Alhambra/Sharan - jedenfalls aber sicherlich einen Jahreswagen. Alles unter dieser Klasse erachte ich (kann mit drei Kindern denke ich durchaus mitreden) als für zu klein. Auch irgendwelche Hochdachkombis sehe ich hier sicher nicht im Vorteil gegen einen VAN, der knapp 4,90m lang ist.

Von Kompakt-VANs rate ich in diesem Fall einfach ab, bei denen ist der Kofferraum mit einem Zwillingskinderwagen voll.

Danke, also kommen dann nur die Sharans/Alhambras/Galaxys in Frage bzw. die Kleinbusse der Franzosen wie Renault Traffic, Pegeot Traveller etc in Frage. Ein VW Bus / Mercedes Vito wird ja preislich nicht drin sein.

Moin,

ich bin in ähnlich großer Familie aufgewachsen. Auch mit Hund. Und ganz ehrlich, kauf Dir / Euch einen Bus. Wenn Ihr den Platz habt und nicht immer in die Innenstadt müsst dann ist ein Bus wirklich das Beste um den Familienalltag aber auch Urlaub usw. nicht nur zur Last zu machen.

Von Vans rate ich tendenziell eher ab. Die sind fast genauso groß wie ein L1 Bus (Länge / Radstand bei Transportern L1, L2, L3) und haben trotzdem deutlich weniger Platz.

Die Kinder werden größer und damit auch Ihr Unterhalt. Da möchte man dann nicht nochmal Kohle lassen die auch für einen tollen Urlaub da sein könnte, nur um ein größeres KFZ zu kaufen.

Ich habe jetzt Dein Budget vergessen, aber so einen neuen Transit gibt es z.B. für 25000€ neu:

https://www.eu-carimport.de/reimport/Ford/Ford-Transit-Custom/

Da muss man dann gucken ob das Budget passt um Sitze usw. nach den Anforderungen zu ordern.

Auch sehr gut ist ein gebrauchter T5 Multivan mit "wenig" laufleistung. Darin dürfte Urlaub und Alltag am angenehmsten sein:

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Sind jetzt nur schnell ausgesuchte Beispiele.

Aber wenn die Möglichkeit da ist empfehle ich ganz klar nen Bus. Oder jetzt erstmal etwas günstiges und sicheres und später einen Bus.

Moin und Glückwunsch zum Nachwuchs !! Bei uns Ist es bis auf den Hund die gleiche Situation. Haben uns für einen Seat Alhambra entschieden. 3 volle Sitze hinten + Schiebetüren sind in dieser Konstellation (3 kleinstkinder) unschlagbar. Hatte auch ne V- klasse ins Visier genommen, allerdings wollte meine Frau keinen Bus fahren :).

LG

Lars

Bei den T5/6 sind die stärkeren TDI's (über 140PS) problematisch, und ebenso die Doppelkupplungsgetriebe.

V-Klasse mit Euro6 gibt es ab 30.000€ mit unter 100.000 km. Vito's evtl.günstiger, aber einfachere Ausstattung.

Peugeot Traveller oder Citroen Space Tourer oder so ähnlich gibt es vielleicht schon als 2Jahreswagen für den Preis.

Ford Transit neu mit guter Ausstattung unter 30.000€ als EU Import, ist aber sehr "bussig".

Egal welcher Bus, immer mit 2 Türen und mindestens die mittlere Länge.

V-Klasse ist noch am PKW mässigsten.

Statt nem Transit lieber nen Tourneo, de facto das selbe Auto, aber statt als NFZ als PKW konzipiert. D.H. Weniger Rustikal. Wie bei V-Klasse und Vito.

Gibts beim selben Händler für geringfügig mehr Geld.

https://www.eu-carimport.de/reimport/Ford/Ford-Tourneo-Custom/

Wobei wir mit der gleichen Kombination im laufe der Zeit von einem Galaxy 2 auf einen Mondeo MK4 (und dementsprechende Nachfolger) gewechselt sind, und das alles gut funktioniert hat. Spätestens ab der weiterführenden Schule werden eh kaum noch alle 3 Kinder gleichzeitig mitfahren. Ich erachte da einen Bus für zu übertrieben. Ein Galaxy oder Alhambra haben da schon deutliche Vorteile, was Innenraumqualität, Komfort und nicht zuletzt verbrauch angeht. Der Galaxy noch ein wenig mehr, als der Alhambra, aber der Seat ist ja auch 5 Jahre älter. Da kommt es aber drauf an, ob Schiebetüren wichtig sind, zumindest im B und C-Max empfand ich sie als überflüssig und nervig, da sie als Insasse schlecht zu bedienen und allgemein viel schwerer sind, aber da unterscheiden sich wie gesagt die Geschmäcker.

Ebenfalls erfüllen die Voraussetzungen der Peugeot 5008 und der C4 Spacetourer, sind natürlich von der Größe her nicht mit einem bbuss vergleichbar,, aber dafür auch nicht bei Verbrauch, Fahrverhalten und Größe.

Beispiel mit Bildern vom Kofferraum - bei nem günstigem Neuwagenhändler:

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13420

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13528

Renault Espace ist auch vergleichbar geräumig:

https://www.autoscout24.de/.../...9711-f22d-4da3-bad3-4f07259291ed?...

Den Peugeot Traveller und Citroen Jumpy lann man als Alternativen zu VW Bus ansehen:

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/12961

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13234

Zitat:

@ricco68 schrieb am 19. Dezember 2018 um 23:26:14 Uhr:

Ebenfalls erfüllen die Voraussetzungen der Peugeot 5008 und der C4 Spacetourer, sind natürlich von der Größe her nicht mit einem bbuss vergleichbar,, aber dafür auch nicht bei Verbrauch, Fahrverhalten und Größe.

Beispiel mit Bildern vom Kofferraum - bei nem günstigem Neuwagenhändler:

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13420

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13528

Renault Espace ist auch vergleichbar geräumig:

https://www.autoscout24.de/.../...9711-f22d-4da3-bad3-4f07259291ed?...

Den Peugeot Traveller und Citroen Jumpy lann man als Alternativen zu VW Bus ansehen:

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/12961

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/13234

Der Espace ist vom beladen her eine Katastrophe.Haben wir selbst probiert. Problem bei fast allen Autos mit normalen Türen ist, dass der Mittelsitz schlecht zu erreichen ist. Mit Zwilligen + einem Kleinkind unter 3 Jahren sind einfachste Dinge (schnell mal einkaufen etc.) schon Logistisch schwer umzusetzen. Da sollte nicht noch ein erschwerter Einladevorgang der Kinder hinzu kommen. Habe sogar Kinderwagen/ Isofixststationen/ Babyschalen/ Auto aufeinander abgestimmt. Ziel sollte es sein, so einfach wie möglich!!!

Grüße Lars

Stimmt, Tourneo ist der "bessere" Transit, besser ausgestattet und gedämmt.

So wie bei Vito und V-Klasse, Vito ist die Handwerker Version, V-Klasse die Familien Version.

Ich würde mal eine Probefahrt in einer V-Klasse empfehlen. Meine Frau wollte zuerst auch keinen Bus, schon gar kein Automatik. Nach der Probefahrt wollte sie nicht mehr raus.

Mit kleinen Zwillingen braucht es einen Zwillingskinderwagen oder 2 normale Kinderwagen. Da ist bei 5008, Sharan, Jumpy und Co kein Platz mehr für den Hund.

Bei einem Bus 2. Reihe 3er Bank, 3. Reihe leer und du hast einen Riesen Kofferraum für Zwillingskinderwagen, Hundebox und Wocheneinkauf.

Peugeot Traveller/Citroen Space Tourer und V-Klasse sind ausserdem Tiefgaragen und Parkhaus tauglich (ohne Reling), weil unter 1,90m.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe - Auto für Großfamilie gesucht (3 Kleinkinder 0 - 3 Jahre, 1 Hund plus 2 Erwachsene)