ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Hifi Anlage für Einsteiger

Hifi Anlage für Einsteiger

Themenstarteram 19. Mai 2009 um 15:44

Tag,

Ich bekomme in gut 2 Wochen meinen Polo 6N2 und suche dafür eine passende Audioanlage. Mit dem jetzigen Radio + Lautsprecher ist leider nicht viel anzfangen.

Mein Budget ist mit mit gut 350€ leider sehr begrenzt, aber dafür erwarte ich auch keine Wunder.

So eine Anlage besteht aus Radio, Frontsystem, Endstufe und Subwoofer, richtig?

Da ich keine Lust auf eine CD Sammlung im Auto habe, wäre mir ein Radio mit USB Anschluss ganz lieb. Meine bevorzugte Musikrichtung ist Rock, manchmal auch ein wenig Techno etc.

Vom Einbaun habe ich eigentlich überhaupt keine Ahnung, aber mein Vater würde mir da zur Seite stehen.

Könnt ihr mir da konkret ein paar passende Komponenten nennen?

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 19. Mai 2009 um 17:55

Ich war eben mal beim örtlichen Car Hifi Händler:

Er hat mir empfohlen die serienmäßigen Lautsprecher einfach erstmal drin zu lassen und ein Radio,Endstufe + Subwoofer zu kaufen.

Monacor HPB-602 2 Kanal Endstufe mit 350Watt

Helix W8 20cm Subwoofer im Bassrefelxgehäuse

JVC KD-R401 Radio

und ein Sinus Line 10mm² Universal-Endstufen-Anschluss-Set

Das ganze für 417€, mit Handeln wohl glatte 400€

Was sagen die Experten dazu?

Hi und willkommen bei Motor-Talk ;)

hier gibt es einen extra Car Audio Bereich in dem deine Frage wohl viel besser aufgehoben sein sollte ;) Dort sind einfach mehr Leute mit mehr Ahnung ;) Deswegen habe ich dir deinen Thread mal dort hin verschoben ;)

Zum Thema "Einbau" gibt es bereits relativ viele Threads, einfach mal die Suchfunktion benutzen. Außerdem steht dir auch noch meine FAQ zur Verfügung. Einfach mal draufklicken und stöbern ;)

Wenn du dann immer noch Fragen haben solltest, dann darfst du natürlich im Polo III Forum auch nochmal nachfragen ;)

Gruß,

spidy

MT-Moderation

Themenstarteram 21. Mai 2009 um 17:51

So, ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht.

Die Komponenten an sich scheinen für die Preisklasse in Ordnung, außer die Kabel, die ein bisschen dürftig sind.

Jetzt würden mich aber mal ein paar Meinungen zu der oben angegebenen Lösung interessieren:

Originallautsprecher vorne drin lassen und übers neue Radio betreiben, Subwoofer dann über die Endstufe.

Das ist natürlich nicht das Optimum aber vielleicht doch akzeptabel?

Hi,

also Kabel würd ich gleich größer nehemen 10mm² scheint mir zu wenig, das machst du sonst später nochmal.

Bei den Komponenten würd ich mit nem vernünftigem Radio anfangen, dann ein ordentliches Frontsystem und passenden Verstärker und zum Schluss dann den Sub.

Ich hab jetzt als FS das Helix e136 Esprit und bin zufrieden damit (um die 160€) auch gut soll das Audiosystem MX 165 http://www.audio-system.de/audio/index.html

sein.

Der Verstärker MX60.4 ist auch gut den hab ich auch verbaut und betreibe damit im Moment noch FS und Sub.

Zum Radio kann ich dir keine Empfehlung geben.

mfg

am 23. Mai 2009 um 10:38

ich bin mit der empfehlung des händlers nicht einverstanden.

1.) der kabelquerschnitt ist albern. leg gleich min. 20-25mm², sonst fängst du in einem halben jahr wieder an. an den 5 euro sollte es hoffentlich nicht liegen.

2.) hast du die polo version mit lautsprechern in den türen(unten in den taschen) und zwei weiteren auf dem armaturenbrett? wenn ja, könnte man vorerst mit den originalen arbeiten, falls nur lautsprecher im armaturenbrett sind kannst du diese option erstmal vergessen.

3.) anstelle des w8 würde ich gleich zum w10 raten. dieser spielt einfach insgesamt besser und besitzt die besseren parameter, zudem kann er tiefer und lauter. der w8 ist was für die minianlage der freundin oder mama;)

4.) bin kein freund von jvc. die sehen zwar in manchem auge des betrachters ganz nett aus, für mich bietet aber z.b. pioneer oder alpine bessere alternativen. ein usb port ist heute doch bei fast allen neuen geräten standard. wichtig sind features wie eine frequenzweiche und ein kleiner equilizer, denn frequenzgangprobleme enstehen bestimmt. zudem könntest du beim betrieb der frontlautsprecher diese mit der frequenzweiche von tiefen frequenzen befreien, was sie belastbarer macht und wodurch sie sauberer klingen.

5.) einbau, dämmung und abstimmung sind das a und o des klangs! dein originalsystem(ich gehe mal von der version mit lautsprechern in den türen aus) wird mit gedämmten türen um welten besser klingen. der unterschied ist deutlicher als beim tausch gegen teuerere komponenten.

du solltest bei deinem kleinen budget den kauf von gebrauchtware und einen kauf in etappen in betracht ziehen. beginne mit einem ordentlichen radio(eine perfekte grundlage ist mMn z.b. ein clarion dxz 778rusb) mit dem zu zunächst schonmal dein frontsystem von tiefen frequenzen mittels frequenzweiche befreien kannst. rüste dann einen subwoofer und eine endstufe nach(allerdings wäre meine empfehlung eine 4-kanal stufe, um später das frontsystem ebenfalls über die endstufe zu betreiben). dann kommt die dämmung der türen und ein feines frontsystem an die reihe. bei diesem konzept bist du völlig frei, kannst die sachen je nach geldbeutel früher oder später kaufen und baust auf eine ordentliche grundlage.

Themenstarteram 23. Mai 2009 um 20:32

Erstmal danke für die Beiträge!

Also ihr habt sicherlich recht, dass es sinnvoller wäre zuerst ein gutes Radio und dann je nachdem weiter ausbauen, aber das wäre natürlich auch um einiges teurer.

Ich sehe es nämlich eigentlich nicht ein, mehr als meine 400€ in eine Audioanlage zu stecken ;)

Auch längerfristig möchte ich eigentlich nicht noch weitere Euros investieren.

 

Meine Idee wäre es jetzt die Lösung vom Händler umzusetzen und zusätzlich noch die Türen dämmen.

Aber mach auf jeden Fall das Kabel größer als 10mm² so 20-25mm² wie cliofreak schon sagte.

Ich hab auch 2 mal Kabel gekauft weil ich es nicht besser wusste und ich denke du willst irgendwann noch mehr Leistung aus der Anlage holen, ich würd sagen das geht bestimmt vielen so die einmal damit anfangen.

mfg

am 24. Mai 2009 um 20:10

beantworte doch bitte mal die fragen nach den einbauplätzen im vorderen bereich!

mein konzept ginge eher in folgende richtung:

1.) radio: klick 100 euro

2.) endstufe geht mit deinem angebot konform: klick 65 euro

3.) kabelset z.b. ein 20mm² von acr(damit hab ich recht gute erfahrung gemacht bisher) liegt bei etwa 40euro, 10m ls kabel 2,5mm² sollten nochmal 15 euro kosten somit etwa 55euro zusammen

4.) subwoofer würd ich gebraucht holen z.b. einen dragster dwe 106 für 50euro vom user jersey, dazu baust dir dann ein kleines geschlossenes gehäuse oder kaufst dir z.b. das hier. beim fertig gehäuse aber die kabel in der kiste durch mind. 2,5mm² ersetzen, besser 4 oder 6. liegt dann bei etwa 90 euro

5.) bleiben noch 90 euro für etvl. ein neues fs wie z.b. ein bull audio klick für 60 euro und 30 euro für dämmung...naja, da würd ich dann an deiner stelle nochmal ein paar eurönchen drauflegen. wichtig: innen und aussenblech verstärken, undichtigkeiten(=löcher) beseitigen, eine schaumstoffartige schicht zwischen türpappe und innenblech zum entklappern aufbringen und die lautsprecheraufnahmen stabilisieren. (ich gehe wieder von tmts in den türen und bb im armaturenbrett bei dir aus)

sind etwa 420euro mit allem drum und dran. ob dir die komponenten gefallen kannst natürlich nur du selbst entscheiden, allerdings macht es auch keinen unterschied, wenn du ohne probehören beim händler kaufst;) solltest du dich für das angebot des händlers entscheiden, kann ich dir nur eindringlich zum helix w10 competition raten! zwischen w8 und w10 liegen riesen unterschiede.

mfg

Themenstarteram 24. Mai 2009 um 20:53

Mein Polo hat jeweils einen Einbauplatz in der Tür und einen im Spiegeldreieck.

@Cliofreak

Also deine Zusammenstellung wäre sicherlich auch eine Überlegung wert, aber ich würde nur ungern zu gebrauchten Komponenten greifen, da ich im Falle eines Defekts keinen Ansprechpartner mehr habe, der die Garantieabwicklung übernimmt. Da hat man mit einem Händler vor Ort natürlich einen Vorteil, auch wenn dieser nicht den absoluten Tiefpreis anbieten kann.

am 24. Mai 2009 um 21:14

der händler vor ort ist natürlich ein schlagkräftiges argument, jedoch solltest du über die zusammenstellung nochmal nachdenken. kabelquerschnitt, der w8, das radio und die fehlende dämmung sind in meinen augen nicht optimal, aber entscheiden kannst nur du.

mfg

Themenstarteram 24. Mai 2009 um 21:25

Also die empfohlenden Kabel vom Händler sind zu gering dimensioniert, damit gebe ich mich auf keinen Fall zu frieden. Ob das Radio nun von JVC oder Pioneer ist, ist denke ich eher ein kleiner Glaubenskrieg :)

Der W10 ist ca 20€ teurer als der W8, vielleicht werde ich das Geld noch locker machen.

Auch die Dämmung wäre natürlich eine sinnvolle Investition, aber natürlich auch nicht kostenlos.

am 24. Mai 2009 um 21:46

es geht mir nicht um pioneer oder jvc, sondern um die integrierte frequenzweiche mit der das frontsystem entlastet wird. die radioendstufe ist sehr schwach, wodurch schon keine großen sprünge möglich sind. dazu werden die tmts jetzt noch mit dem vollen frequenzkeller gequählt, der besonders leistungsintensiv ist. du wirst beim lauteren hören auf dauer dein fs mit recht hoher wahrscheinlichkeit zerstören. mit der aktiven frequenzweiche befreist du sowohl radioendstufe als auch tiefmitteltöner von der schweren bassarbeit, wodurch du eine höhere lautstärke und einen saubereren klang, sowie eine höhere belastbarkeit erreichst. that`s it.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen