ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. Help! Einstieg in den Motorsport

Help! Einstieg in den Motorsport

Themenstarteram 30. März 2005 um 19:23

Hi. Ich hab da mal ne Frage; ich wäre daran interessiert in den Motorsport einzusteigen, hab aber leider überhaupt keine Ahnung wie man das macht, was zu beachten ist, und wo genau die einzelnen unterschiede zwischen den Sachen sind. Würde mich freuen, wenn ihr profs mich mal aufklärt. Thanks.

Ähnliche Themen
24 Antworten
am 5. Mai 2016 um 11:18

Danke erstmal, für die Antworten, nun ich bin eben auch der Meinung das bei meinem Körpergewicht durchaus eine 450 angebrachter wäre, da wie gesagt der Fahrer transportiert werden muss.

Wie gesagt ich möchte wenn möglich auch rennen fahren wollen, und dazu denke ich reicht sicherlich eine 450 ger mit 64 ps, und Kleidung wie gesagt habe ich auch schon zu 50%.

Und anhängervwie gesagt, habe ich auch zur Verhütung stehen

Ich wollte noch zu meinem Beitrag hinzufügen,

wegen Blickrichtung Bahnsport:

Bahnmotorräder (mit 4-T betrieben) haben keine Bremsen, ja solche sind laut Reglement verboten :eek::cool:!

 

Tschüss

Ein etwas geübterer Fahrer fährt eine 250er 4 Takt die meiste Zeit mit fast Vollgas, eine 450er hingegen deutlich weniger da die meiste Zeit viel zu viel Leistung vorhanden ist. Wenn du dich nun als ungeübter vertust und auch aus mangelnder Kraft und Erfahrung versehentlich in einer Brenzligen Situation nur eine halbe Sekunde zu lange gas gibst dann endet das richtig übel! Bei ner 250er passiert fast nichts da sie mit ihren 40 Ps und weniger Drehmoment einfach narrensicherer ist. Eine 450er kauft man sich wenn man fahren kann,nicht aber um den Sport neu zu erlernen. Ausserdem willst du Vieleicht gar keine große mehr fahren wenn du mal ein paar verschiedene MMotorräder probe gefahren bist. Sicherlich kann man mit einer 450er die schnellsten Rundenzeiten erzielen (je nach Strecke 3 oder mehr Sekunden) aber durch die große schwungmasse sind die sehr schwer in die Kurve zu Kippen. Ich habe mein 450er zweitmoped gegen eine 125 getauscht und es keinen Rag bereut. Und wenn ich Leistung will setze ich mich auf meinen 250er zweitakter...

am 5. Mai 2016 um 18:06

Ich meine ich gehe langsam an die Sache dran, ich möchte nicht vom ersten Tag an mit vollgaß über die Bahn prättern.

Ich bekomme Begleitung aber ich möchte auch nicht in paar Jahren eine 450 holen, inatürlich tut man sich mal überschätzen aber das sollte dann jeder selbst entscheiden oder etwa nicht?

Was willst du denn überhaupt machen?

Gelände oder Strasse?

Auto, Motorrad, Roller, oder Go Kart?

Motocross, Enduro , Sumo, oder Bahnsport?

am 7. Mai 2016 um 6:12

Motocross, aufm gelände

Zitat:

@michele77 schrieb am 5. Mai 2016 um 11:18:24 Uhr:

Wie gesagt ich möchte wenn möglich auch rennen fahren wollen, und dazu denke ich reicht sicherlich eine 450 ger mit 64 ps, und Kleidung wie gesagt habe ich auch schon zu 50%.

Und anhängervwie gesagt, habe ich auch zur Verhütung stehen

Wie kommst du auf 64 PS? Die 450er haben vielleicht 54 PS, und selbst die sind noch viel zu viel!

Du wirst Jahre brauchen um die 35-40 PS einer 250 4-T voll nutzen zu können, wenn du gleich mit der grössten Klasse anfängst, wirst du niemals gut werden, du wirst deren leistung nicht voll nutzen können, auch nicht in 5 oder 10 Jahren :rolleyes:.

Der normale Weg eines anfängers ist als Kind mit ner 50er anzufangen, dann folgen 65er, 85er, 125er, 250 4-T, und zuletzt 450 4-T oder 250 2-T.

Mit den ganz kleinen wird das nat. nix mehr bei dir ;), aber auch ich würde dir max 250 4-T empfehlen, evtl. sogar 125 2-T!

Mit den grossen lernst du nämlich keine fahrtechnik, und ohne die wirds nix mit schnellen Rundenzeiten...

Und mit dem Gewicht kann ich dich auch beruhigen, ich wiege auch etwa 90 Kg, fahre aber auch öfters 125er, und bin damit erstaunlich schnell unterwegs, bin aber auch kein Racer sondern nur Hobbycrosser .

grundfrage: sind überhaupt 2-rad erfahrungen vorhanden? sind erfahrungen im gelände vorhanden? wenn nein, dann evtl. erstmal ein jahr trial zum erlernen der elementarsten grundlagen und aneignen der reflexe.

trial ist die günstigste art, offroadsport zu betreiben. ein gelände und die möglichkeit, dorthin zu kommen, braucht man aber dennoch.

am 9. Mai 2016 um 15:41

Bin früher ne 50 ccm gefahren , also 1 Jahr lang nun ich weis das dies nicht die größte erhfarungen sind weil es schon einige Jahre her sind.

450er ist zu stark. Glaub den Jungs. So wirst du nie die richtige Fahrtechnik lernen. Das sagt dir jeder Crosser. Körpergewicht hin oder her. Und jeder zweite wird dir sagen , dass er genau den gleichen Fehler gemacht hat. Ich übrigens auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen