ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Heckscheibe zerkratzt, Kratzer entfernen möglich?

Heckscheibe zerkratzt, Kratzer entfernen möglich?

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 0:21

Hallo,

ich hab bei meinem Meriva schon von Anfang an das Problem, dass der Heckwischer schmiert.

Grund dafür sind feine Kratzer/Rillen in der Scheibe, die genau im Wischbereich sind.

Wegen dem Geschmiere wollte ich jetzt mal die Heckscheibe polieren.

Welches Mittel wäre da am besten?

Kriegt man diese feinen Kratzer überhaupt raus?

Taugt das Zeug hier was?

http://www.amazon.de/.../ref=s9_simh_gw_p263_d0_i3?...

Ähnliche Themen
15 Antworten

ohne Bild von deiner Scheibe und den Kratzern....schwierig!

Zu der Sonax Politur kann ich nichts sagen, habe aber mit dem gleichen Problem bei meinem Golf die Windschutzscheibe wieder in gute Form bekommen. Benutzt habe ich Ceriglass Politur mit dem zugehörigen Pad. Ohne Rotationspolierer oder Exzenter mit Zwangsrotation brauchst du garnicht anfangen, ich habe 2h für die halbe Windschutzscheibe gebraucht um ein für mich gutes Ergebnis zu erreichen. Kann das Produkt empfehlen, aber viel Geduld brauchst du dabei, tiefe Kratzer kannst du vergessen.

Die Politur ist sehr gut, in meinem Blog findest du einen Artikel zu Kratzern im Glas, in dem ich die Politur verwendet habe.

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 14:43

Hier die Bilder.

Es ist leider sehr schwer Bilder von den feinen Kratzern zu machen.

Img-0793
Img-0794
Img-0799

Zitat:

Original geschrieben von Hoffmann515

Hier die Bilder.

Es ist leider sehr schwer Bilder von den feinen Kratzern zu machen.

Das geht auf jeden Fall raus, vllt nicht 100% aber ich behaupte ja. Du musst nur viel viel Geduld und eine gute Poliermaschine besitzen. Wenn du Bier trinkst, dann stell dir einige kalt:D:D

Das Thema Heckscheibenkratzer am Meriva A habe ich in meinem Blog mal angeschnitten: Klick (Bild 10 und 10a).

Von Hand würde ich es lassen, da geht so gut wie gar nichts. Mit einer guten Poliermaschine, Filzpad und einer guten Politur kann man die Kratzer sicher raus bekommen. Die Sonax Politur soll gut sein, auch wenn ich selbst die CarPro CeriGlass benutzt habe.

Ich würde die Scheibe erneuern lassen (sieht schon recht mitgenommen aus) oder hast du keine TK.

Zitat:

Original geschrieben von Axel_1961

Ich würde die Scheibe erneuern lassen (sieht schon recht mitgenommen aus) oder hast du keine TK.

... und mit welcher Begründung? Die Scheibe ist leicht verkratzt? Ich kann mir nicht vorstellen das dies unter die Bedingungen der TK fällt.

Ich glaube davon unabhängig nicht das die Schlieren deines Heckwischers alleine von den feinen Kratzern kommen. Ich denke eher das dafür Rückstände auf der Scheibe (Ruß, Silikon etc.) verantwortlich sind. Diese hartnäckigen Ablagerungen gehen alleine mit einem Glasreiniger auf chemischen Weg nicht weg. Diese müssen mit einem härteren Kaliber durch polieren richtig mechanisch entfernt werden. Dafür ist eine Glaspolitur ideal.

Also selbst wenn du die Kratzer nicht richtig entfernt bekommen solltest, vermute ich das du die Schlieren sehr wohl damit los wirst (zumindest größtenteils). Aber nach dem Reinigen auch einen neuen Scheibenwischer verwenden.

Eine Glaspolitur empfiehlt sich deshalb auch auf der Frontscheibe selbst wenn diese keine Kratzer haben sollte. Zur Reinigung gibt es aber auch spez. Glasreinigungspolituren.

Und ohne vernünftige Poliermaschine wird selbst das Entfernen dieser hartnäckigen Ablagerungen eine Qual.

 

Zitat:

Original geschrieben von GrandPas

Ich glaube davon unabhängig nicht das die Schlieren deines Heckwischers alleine von den feinen Kratzern kommen. Ich denke eher das dafür Rückstände auf der Scheibe (Ruß, Silikon etc.) verantwortlich sind. Diese hartnäckigen Ablagerungen gehen alleine mit einem Glasreiniger auf chemischen Weg nicht weg. Diese müssen mit einem härteren Kaliber durch polieren richtig mechanisch entfernt werden. Dafür ist eine Glaspolitur ideal.

Wie in meinem Blog schon geschrieben, der Heckwischer ist für mich eine Fehlkonstruktion. Ist der Frontwischer aktiv und man legt den Rückwärtsgang ein, wischt der hintere Wischer mit. Betätigt man die Wisch-Waschanlage, läuft der Wischer erst mal einen Durchgang ohne Wasser. Das alles sorgt in Verbindung mit dem Schmutz auf der Scheibe für Kratzer und nebenbei wird der Dreck auch noch schön in kleinste Ritzen "massiert". Ich bin froh, dass man bei meinem Astra diese dämliche Funktion im BC abschalten kann, beim Meriva A ist es nicht möglich, glaube noch nicht mal beim Opel Händler?!

Das die Heckwischer und deren nerviges "Eigenleben" ursächlich für die feinen Kratzer sind steht natürlich außer Frage.

Interessant ist aber ob diese Kratzer tatsächlich die alleinige Ursache für die Schlieren sind?

Ich habe diese feinen Kratzer auch an manchen Frontscheiben. Leider kann auch die längste Trockenperiode nicht jeden Regensonsor dauerhaft zum Schweigen bringen :(

Probleme mit Schlieren habe ich aber deswegen keine. Diese hängen bei mir eher mit den erwähnten Ablagerungen zusammen.

Die feinen Kratzer sind je nach Sonnenstand und Blickwinkel mehr oder weniger störend. Natürlich noch mehr auf der Front- als der Heckscheibe.

Allerdings kann man gerade diesen feinen Kratzer mit einer geeigneten Poliermaschine, den richtigen Pads, der richtigen Politur und vor allem der notwendigen Ausdauer schon auch halbwegs beikommen.

Aber das würde ich nicht jedem Einsteiger unbedingt empfehlen. Eine Glasreinigungspolitur halte ich allerdings hingegen für sehr sinnvoll.

Themenstarteram 11. Juli 2014 um 20:57

Ich weiß nicht, ob die Kratzer oder der Dreck in den Kratzern dieses Geschmiere und die Schlieren verursachen.

Chemisch kriegt man es auf jeden Fall nicht weg, hab bereits Verdünnung und Isopropylalkohol probiert und es hat nichts gebracht.

Einzig Ceranfeldreiniger hat was gebracht, ein paar Schlieren sind weg.

 

Als Poliermaschine hab ich eine Einhell APM 241/2.

Ist die dafür geeignet?

Muss ich sonst noch auf etwas beim Polieren achten?

Die Maschine wird hier auch liebevoll "Türstopper" genannt, denn zu mehr taugt die nicht;) Deine Kratzer sehen nicht schlimm aus, mit den DAS6/Pro Derivaten voe Lupus 6300, T2000, T3000 (CPS) usw. und der Sonax Glaspolitur würdest du das ohne Probleme rauskriegen. Aber per Hand oder mit dem Einhell Dingens wirds eher nix.

Aber wenn du mit einem Ceranfeldreiniger eine Besserung erzielt hast, dann spricht das umso mehr dafür das die Ursache für deine Schlieren die Ablagerungen und nicht die Kratzer sind.

Deine vorhande Poliermaschine taugt leider dafür überhaupt nicht. Ich habe vor ganz vielen Jahren auch mal mit sowas angefangen, aber die taugt wirklich nur als Türstopper. Auf dem Lack und besonders auf einer Scheibe richtest du mit sowas garnichts aus.

Wie lange hast denn bis jetzt mit dem Ceranfeldreiniger "poliert"? Ich vermute mal das war einfach noch nicht ausreichend.

Wenn du alleine wegen der Scheibe keine echte Poliermaschine kaufen möchtest, dann rate ich dir auf alle Fälle zu einer vernünftigen Handpolierhilfe bzw. möglichst harten Polierschwämmen.

Mit entsprechenden Zeiteinsatz (und ich meine da nicht ein paar Minuten) und richtig ordentlich Druck kannst du evtl. sogar mit dem Ceranfeldreiniger die Ablagerungen entfernen. Ich würde aber eher zu einer richtigen Glasreinigungspolitur raten.

Zitat:

@GrandPas schrieb am 10. Juli 2014 um 09:41:18 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Axel_1961

Ich würde die Scheibe erneuern lassen (sieht schon recht mitgenommen aus) oder hast du keine TK.

... und mit welcher Begründung?

Hast Du denn keinen "unvorsichtigen" Nachbar? :D ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Heckscheibe zerkratzt, Kratzer entfernen möglich?