ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Hat Toyota riesige Rostprobleme? (modellübergreifend!)

Hat Toyota riesige Rostprobleme? (modellübergreifend!)

Toyota
Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 17:12

Hallo zusammen

Aufgrund der sehr guten Kritiken in Autozeitungen, vom Tüv-Report und der ADAC Pannenstatistik

kaufte ich für meine Frau einen Yaris als Winterauto.

Soweit, so gut, von Außen topp, keine Kratzer, kein Rostpickel, sauberes Auto, Werkstattpflegt und TÜV im Mai 2020 neu.

Heute, beim Wechsel von Sommer auf Winterreifen traf mich der Schlag!

Achsträger, Bremssättel und Unterboden total verrostet! Der schafft vielleicht noch gerade den nächsten TÜV, aber dann kommt er in die Presse.

Ich will ihn zurückgeben und das war dann der erste und letzte Toyota!

Jetzt habe ich etwas gegoogelt (hätte ich besser vorher getan) und gesehen das wohl Toyota allgemein sehr stark rostet, was ich nicht gedacht hätte.

Nichts ist unmöglich Toyota? Und doch!

https://www.youtube.com/watch?v=yPk2oncuVpY

https://www.youtube.com/watch?v=xFrn68I4SEo

Rost nach 7 Jahren scheint bei Toyota Stand der Technik zu sein. Das gab es in den 70er bei Opel und Fiat.

Gruß

 

Querlenker
Achsträger
Bremssattel
Beste Antwort im Thema

Ich habe jetzt schon einige hundert Yaris von unten gesehen. Rostschutztechnisch garantiert nicht die besten Autos, aber wenn deiner so aussieht, hat der im Leben nicht eine Unterbodenwäsche, dafür umso mehr gesalzene Straßen gesehen. Stand vielleicht auch noch auf einer feuchten Wiese...

"Ich frage mich nur, wo kommen die guten TÜV Bewertungen von Toyota her?"

Von der Tatsache, dass auf deinen Yaris einige hundert kommen, die besser dastehen. Was willst du da auch zurückrufen? Soll man das halbe Auto austauschen? Der Spruch mit der DUH zieht den ganzen Beitrag dann komplett ins Lächerliche.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Wir haben in der Familie mittlerweile 6 Toyota Fahrzeug, der älteste ist 11 Jahre alt und rostet eigentlich nicht mehr als andere Fahrzeuge die ich bisher hatte.

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 18:21

@Wladik8909 ,

was heisst nicht mehr als die anderen? Mit wem vergleichst du?

Mercedes und Mazda sind ja wohl ähnlich rostempfindlich wie Toyota und kein Vorbild. Die Mechanik hält bei diesen Marken ewig, aber was nützt das, wenn die Kiste nach 10 Jahren auseinander fault?

Ich selbst fahre BMW, der gleich alt ist wie der Yaris. Am Unterboden nichts, an der Türunterkante und Kofferraumhaube etwas Rost, aber nicht schlimm und der wird noch 10 Jahre halten und dann 22 Jahre alt sein.

Meine Frau fuhr bisher Fiat, ja Fiat! Null Rost mit 21 Jahren! Der Fiat ist zwar sonst eine Diva und braucht mal hier und dort Zuneigung. Aber er läuft noch wenn der Toyota längst vergessen ist.

Alim0414

Mein letztes Auto was nicht von Toyota war, war ein BMW 325d e92 bj 2009. Als ich den vor 2 Jahren verkauft hatte sah er von unten nicht besser aus als der Avensis, zumindest ich als Laie habe keinen unterschied zwischen den beiden Autos festellen können.

Meine Schwester fährt einen Aygo bj 2010, der rostet etwas mehr als der Avensis aber es hält sich im Rahmen

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 18:55

Ich fahre auch den 325d, aber E90. Unten drunter sehr gut um Welten besser als Toyota!

Allerdings hat der BMW etwas Pickel an Türunterkante und Kofferaumhaube.

Bei unserm Yaris kann man sagen, der sollte nach 10 Jahren vom Kraftfahrtbundesamt zwangsverschrottet werden, und die beiden Avensis bei YouTube auch. Mein früherer Chef hatte einen Hilux, unzerstörbare Mechanik,

aber nach 11 Jahren war der "stabile Leiterrahmen" durchgefault

Ich habe mir jetzt erst die Videos angeguckt, dass ist echt heftig.

 

Meine Eltern hatten einen Toyota Carina bj 97, 2012 wurde er verkauft und der hatte unten kaum rost nur die Türkanten sahen nicht besonders gut aus, der TÜV hat das aber nicht bemängelt.

 

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 19:28

Ich frage mich nur, wo kommen die guten TÜV Bewertungen von Toyota her?

Der TÜV Prüfer, der unseren YARIS geprüft hat, hatte wohl eine gelbe Armbinde mit 3 schwarzen Punkten!

Hat Toyota auch beim TÜV "gesponsort" wie bei der Deutschen Umwelthilfe (DUH) wo Toyota jahrelang der größte Geldgeber gegen die deutschen Diesel war?

Ich fordere eine Rückruf-Aktion für alle Avensis und Yaris, die älter als 8 Jahre sind, da sicher zu einem großen Teil verkehrsunsicher!

Gruß Hannes

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 19:29

Toyota mag mal gut gewesen sein, aber jetzt haben sie das Niveau von Dacia oder Renault

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 11. Oktober 2020 um 19:29:37 Uhr:

Toyota mag mal gut gewesen sein, aber jetzt haben sie das Niveau von Dacia oder Renault

Das sehe ich nicht so. Ich kann mir nicht vorstellen das die Autos so schnelle rosten können bei normaler Benutzung.

 

Zum Thema Deutsche Umwelthilfe, da ist VW und Co ja selbst schuld.

 

Meinen BMW hab ich zb nur 2 Jahre gefahren, danach hab ich ihn verkauft, weil das Ding einfach zuviele Probleme gemacht hat. Ich hatte noch Glück gehabt der Käufer des Autos hatte 1 Jahr später einen 3500€ Getriebe Schaden.

 

Ein Kollege hat das selbe Auto mit dem selben Motor, nur mit einigen Extras mehr und hat keine Probleme.

 

Natürlich kann es sein das die im Werk mist gebaut haben beim unterbodenschutz aber bei meinem BMW waren die wahrscheinlich besoffen, der hatte echt viele Probleme.

 

Trotzdem würde ich nicht sagen das alle Bmws nach paar Jahren ein Fall für Schrottplatz sind.

 

Und was den TÜV angeht, ich glaube gefälligkeits Hu's kommen überall hin und wieder vor

Du hast dir ein 7 Jahre altes Auto gekauft, ohne drunter zu schauen? Selbst schuld. Der Yaris wird halt ein schlecht gepflegter Laternenparker gewesen sein.

In unserer Familie gab es noch nie Probleme mit Rost, einzig der Yaris P1 meines Bruders (Laternenparker und Kurzzstreckenfahrer) hat in 13 Jahren zwei neue Endtöpfe gebraucht - da hat sich halt das Kondenswasser gesammelt.

Aus deinem Einzelfall und den paar Google-Suchergebnissen (man kann jede beliebige Automarke + Rost googeln und wird immer einen Haufen Ergebnisse kriegen...) wird kein allgemeines Problem.

PS: Toyota hat die DUH nur projektbezogen gesponsert und der Anteil der projektbezogenen Zuwendung von Toyota entsprach weniger als einem Prozent vom Gesamtbudget.

Ich habe bei der Direktannahme, während meine Aygos und der Auris auf der Bühne waren immer auch mal einen Blick unter Autos werfen können, die daneben dran waren. Dabei waren noch nie solche Exemplare, wie in den Videos. Und mein aktueller Aygo ist ja schon im gesetzterem Alter... bisschen Flugrost hier und da, aber sowas?

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 21:55

7 Jahre und Schrott? ist das normal bei Toyota?

Selbst wenn Laternenparker! Was ich nicht weiss, nach 7 Jahren No Go!

Wir haben ein einen Fiat Barchetta in der Familie, 21 Jahre alt und oft draußen geparkt, ohne jeglichen Rost

Wir haben ein VW LT Wohnmobil, 30 Jahre alt, ohne Rost!

Ich habe einen BMW, 12 Jahre alt, hier und da einen Pickel an Tür un Kofferaum,

Aber der Toyota ist der letzte Dreck (Made in France)!

Und die beiden Avensis in Youtube, einer BJ 2013 scheinen ja noch grottiger zu sein!

Toyota soll seinen Kernschrott mit nach Fukushima nehmen und dort entsorgen.

Wie schon selbst als Absicht genannt, kann genau das die Ursache sein...

Kleines Autochen nur für den Winter, bekommt nur Nässe und Salz ab und wird über den Sommer vielleicht noch durchzugsarm abgestellt... - dann muss man halt früher mit der Kehrschaufel den Rost wegfegen...

Wenn das auch die bisherige Historie des Fahrzeugs war, vielleicht noch mit geringen (Winter-)Kilometer auf dem Tacho...

Ich habe 2016 einen Auris TS gekauft. Kurz darauf habe ich den Unterboden mit Wachs versehen lassen, da ein Unterbodenschutz nicht vorhanden war und ich Rostbildung vorbeugen wollte. Kann ich nur empfehlen. Toyota spart wohl an der falschen Stelle.

Gibt Toyota nicht 12 Jahre Garantie gegen Durchrosten ?

"12 Jahre Garantie gegen Durchrostung der Karosserie aufgrund von Korrosion, die auf Material- oder Verarbeitungsfehler zurückzuführen ist. Für Hilux, Proace und Proace Verso gelten 6 Jahre Garantie, mit Ausnahme der Ladeflächen, die für 3 Jahre gedeckt sind."

Die Frage ist natürlich wie sich das definiert, ohne Gutachter dürfte da ja nichts gehen !

Ich denke die Rosfrage ist immer sehr individuell. Laternenparker/Garagenparker, Wetterbedingungen, Pflege und allgemeiner Umgang mit dem Fahrzeug usw.

Ich hab den Eindruck, das Fahrzeuge, die wöchentlich gewaschen werden schneller rosten. Meine bisherigen Fahrzeuge hatten noch nie Probleme mit Rost, egal ob Volvo, BMW oder Toyota. Ich wasche mein Auto max. 2mal im Jahr :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Hat Toyota riesige Rostprobleme? (modellübergreifend!)