ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Haß-Hitparade

Haß-Hitparade

Themenstarteram 21. März 2004 um 2:26

Moin!

Ich möchte mal höflich anfragen, ob jemand meine Nr.1 in der nach oben offenen Haß-Skala toppen kann.

Mein Favorit trägt einen Stern und hört auf den Namen UNIMOG.

Ich hatte vorgestern das zweifelhafte Vergnügen, an diesem fahrenden Getriebe mit Führerhaus arbeiten zu dürfen. Diese Ehre brachte mit großflächig fehlende Oberhaut und diverse fehlende Quadratzentimeter an Fingernägeln ein. Abgesehen von fehlendem Platz zum Lösen des Flansches für den vorderen Abgang des Nebengetriebes gibt es da immerhin Gummimanscheten zwischen dem Getriebe und dem Vorderachsrohr, welche sich locker zwei Stunden gegen einen Wechsel sperren. Da man dabei in der Arbeitsgrube wegen der Fahrzeughöhe selbstverständlich auf einer Leiter stehen muß, bin ich erst jetzt wieder in der Lage, länger als zwei Minuten von der Couch aufzustehen.

Wenn man jemals gesehen hat, wie schön man eine Servopumpe im Motorraum verdrehen kann und man zum Wechsel des vorderen Kurbelwellendichtringes am besten eine Handgranate in den Motorraum wirft um dann alles wieder hineinzuwerfen, sieht locker darüber hinweg, daß man nach dem Wechsel des Kraftstoffvorfilters am besten einen Chiropraktiker aufsuchen muß.

Hat da jemand noch einen draufzusetzen? Dagegen ist der Getriebewechsel beim 450SEL 6.9 ein Kindergebutrstatg.

So, jetzt bin ich den Mist losgeworden. Geht mir auch schon besser. Und wenn es keinen interessiert? Egal.

bis denne

dirch

19 Antworten

Lol..hört sich gut an. Mein persönlicher Haß-Job war der Wechsel des Wärmetauschers an einem Escort. Dafür musste man tatsächlich das komplette Armaturenbrett ausbauen.

Grüßle

Frank

Das Montieren eines Zylinderkopfes!

Nachdem Dichtung und Kopf endlich wieder da saßen wo sie hingehören, die Zylinderkopfschrauben gerade handfest angezogen waren und Ansaugstutzen und Auspuffkrümmer mühevoll ihre Endposition wieder inne hatten wollte ich die ZK-Schrauben mit dem Drehmomentschlüssel festziehen.

Ging auch alles ganz gut!

Bis ich beim letzten um 90° nachziehen an die letzte Schraube kam - knack....*locker-dreh*

Trotz Anziehen mit dem richtigen Drehmoment war die verschissene letzte Schraube gerissen!

Also alles wieder abbauen, den Schraubenstumpf mit einer Gripzange rausdrehen, einen komplett neuen Satz ZK-Schrauben holen - und alles wieder zusammenbauen!

*Grmpf*

Da fällt mir noch was ein...Nockenwelle an der CB 500 Four wieder einbauen. :p

Ich saß da sicher 2 Stunden vor dem Motor und habe die Welle in zig Positionen einzubauen versucht - keine Chance. Also Motor in den Kofferraum und ab zum Oldie-Spezialisten. Der lachte nur und hat mir dann gezeigt, in welchem Winkel das Teil reingeht. Wenn man´s weiß, eine Sache von 5s.

Einziger Trost - ich war wohl nicht der einzige, der sich mit dem Teil bis zur Verzweiflung abgemüht hat.

Weggeknallte Schrauben oder Stehbolzen (speziell am Krümmer) sind eine wahre Freude - den Ärger kann ich nachvollziehen.

Grüßle

Frank

Themenstarteram 23. März 2004 um 19:06

Mahlzeit!

Auch nicht schlecht. Wenigstens kann ich mein Leid jetzt teilen.

Wenn schon, dann muß halt nach Murphy immer die letzte Schraube reißen.

Ist denn beim Escort der Wärmetauscher auch so genial verbaut wie bei VAG? Ich denke da mit Grausen an einen Audi 80 zurück....

Da habe ich auch gezittert, daß der neue WT beim Einbau bloß keine Macke abgekriegt hat.

Allen mein Beileid

dirch

@ dirch

Der WT ist am Escort so nett verbaut, dass selbst der Ford-Meister, über den ich das Teil besorgt habe, mir nur herzliches Beileid gewünscht hat. :p

Es ist teilweise absolut unverständlich, wie die Hersteller so einen Mist fabrizieren können und bei der Konstruktion das Thema "Reparaturfreundlichkeit" einfach ausklammern.

Meine Primadonna ist übrigens auch so ein Paradebeispiel - gebaut für Menschen mit Spinnenfinger. :p

Selbst so simple Dinge wie Kerzen- oder Thermostatwechsel artet hier zum Geduldsspiel mit Fingerübungen aus.

Grüßle

Frank

auf meiner persönlichen haß liste haben sich seit kurzem die mercedes hinterachs tonnenlager geschoben.

für 2stück hab ich 3wagenheber gebraucht und ganze 5stunden richtig hart arbeiten.

anschließend war ich zwei tage zu nichts mehr fähig...

aber das ist ja noch harmlos gegen eine audi innenverkleidung...

Ich biete einen Radiowechsel im Ford Probe (Richtige Arbeit unter der Motorhaube würde bei mir nur für Heiterkeitserfolge sorgen):

1. Ganghebel abschrauben :eek:

2. untere Konsole ausbauen

3. Mittelkonsole ausbauen

...

4. Mittelkonsole ist geclipst. Alle 4 Clipse sind aber gerade Richtung Getriebe verschwunden. :(

...

5. Die scheiss Clipse gibts bei Ford nicht einzeln. Nur zusammen mit der Mittelkonsole. :(

...

6. Karre zerlegen und Clipse suchen...

... gefunden ....

7. Karre zusammenbauen und neues Radio montieren

8. Mittelkonsole anclipsen

9. untere Konsole anbauen

10. Ganghebel anschrauben

... S C H E I S S E ... Die Mittelkonsole hat gar keinen DIN-Ausschnitt, das Radio ist verdeckt...

11. Ganghebel abschrauben

12. Untere Konsole ausbauen

13. Mittelkonsole abclipsen...

... weiter bei Punkt 4 ...

Es gibt keine besch.... CAD-Software als CATIA V4!

und ich muss damit arbeiten grrrr!

Wann werden diese ganzen CATIA-User endlich aus der Matrix erwachen und sehen dass es I-DEAS gibt ?!

F**K DASSAULT!

Na ja, dafür ist CATIA V5 ganz gut gelungen. Nicht mehr zu vergleichen mit V4. Wenn Du mal die Möglichkeit hast, nimm Dir die Zeit und probiers aus. Macht mit der Zeit echt Spaß.

Ja, V5 ist ganz ok (was ich davon gesehen hab)

aber die OEM´s lassen sich beim Umstellen leider so viel Zeit.

@dirch: Der MOG ist schon ein Unikat, da hat man viel Spaß beim schrauben ;).

Hab schon mal am Vierkreisschutzventil arbeiten müssen, ohne neue Dichtungen für die Überwurfmuttern der Druckleitungen zu bekommen. Da kommt der Blutdruck richtig auf touren. Wenn man diese unendlichen Leitungen in liebevoller Kleinarbeit wieder zusammengefummelt hat und nach Stunden des suchens merkt, daß die hinterste Verbindung den 18bar nicht standhält und alles wieder raus muss. :D

Auch die Simmeringe zu wechseln, wo die Schaltwelle ins Getriebe geht, ohne das Fahrerhaus hochzuklappen, ist was für Fingerakrobaten.

Themenstarteram 1. April 2004 um 22:57

Ja, geil!

Vor allen Dingen, wenn die Schüssel so alt und verhudelt ist, daß sich keiner mehr traut, das Führerhaus zu kippen, weil dann wahrscheinlich alle Leitungen brechen oder das Ding eh festgebraten ist!.

Ich habe die Kackmühle heute schon wieder gesehen. Dummerweise war ich der Einzige, der die Rübe fahren sollte. Immerhin kam heute ein neuer Geberzylinder für die Kupplung rein. Da konnte man fast human schalten.

Mittlerweile suppt die Kiste nur noch hinten am Motor. Wohl der Flansch vom Ölfilter oder der Öldruckschalter. mal sehen.

Dafür muß man den Karren aber immer noch abwürgen, weil da halt alles im ***** ist.

ein würgender

dirch

hi!

@dirch: scheint so, als wenn jemand sein neues "traumauto" gefunden hat :D

insgesamt ein sehr lesenswerter thread, da so ziemlich jeder, der schon mal versucht hat, etwas zu reparieren, einzubauen, etc. ähnlich prickelnde erlebnisse gemacht haben dürfte.

erinnert mich auch an meine momentanen versuche, mein cockpit zu entklappern. irgendwo wohnt da ein poltergeist, der aber auch durch mehrmaliges demontieren des halben armaturenbretts nicht zum vorschein gekommen ist.

das schönste daran ist, dass die klapperei pünktlich immer erst dann auftritt, wenn alles wieder zusammengebaut ist, weil sonst wäre ja langweilig.

stehe mittlerwiele kurz davor, das gesamte auto ausschäumen zu lassen ... *grmpf*

herrlich auch immer, dass man samstags pünktlich um 16:03 feststellt, dass einem noch zwei spezialwerkzeuge fehlen, welche sich auch durch improvisation nicht ersetzen lassen ...

freudig grummelnde grüße - es ist ja gleich wieda wochenende :D

hassarbeiten

 

Wechsel des innenraumfilters bei der V-Klasse mit Vollausstattung und hellem Teppich. Erst Mittelkonsole ausbauen dann im Fussraum liegend hinter der Mittelkonsole (dort wo Kabelbaum und Heizungs + Schaltbowdenzüge sind) einem Filter von ca 30X30 cm aus und wieder einfädeln, Natürlich ohne ein kabel abzuziehen oder das Auto zu Verschmutzen. Spanier sind wohl nur einen Meter gross und haben zwei zusatzgelenke in den Armen oder . Die Konstrukteure sollten auf Leistung einen Monat Staubfilter wechseln .

Deine Antwort