ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Händlerverhalten, einfach unglaublich!

Händlerverhalten, einfach unglaublich!

Themenstarteram 18. Januar 2019 um 20:38

Mag sein, es gehört vielleicht nicht auf diese Seite.

Am 10.12.2018 hab ich einen gebrauchten Mondeo gekauft. Probefahrt auf dem Hof, ohne rotes Kennzeichen. Mein 1. Fehler. Das Fahrzeug anbezahlt für die Papiere, vereinbart, der Wagen bekommt noch einen neuen Zahnriemen. Zusage des Händlers, am 12.12.2018 den Wagen anzuliefern. Uhrzeit um 3 Stunden überzogen. Nach nur 4km Fahrt geht die rote Motorkontrolleuchte an. Ich will den Wagen rückwärts einparken, der Rückwärtsgang des Powershift läßt sich nicht einlegen, er rollt nach vorne weg.

Der Händler läßt den Wagen abholen. Nach 2 Tagen mehrmaligen Anmahnens die Ifo, Zahriemen war um einen Zahn verschoben. Am 15.12. bekomme ich die Info., man wolle sich um das Getriebe kümmern. Am 22.12.erfahre von der Schwabengarage Neu Ulm, nach dem ich mich darum kümmere, weil ich vom Händler nichts höre, es wurde noch nichts gemacht, der Händler meldet sich nicht. Erst auf meinen Druck am 27.12.2018 ist der Händler bereit zu einer Kostenübernahme, Diagnose und Getriebeölwechsel.

Kein Erfolg, das Getriebe muss getauscht werden. Der Händler, PKW-Vermittlung Keck in Neu-Ulm läßt am 10.01.2019 den Wagen abholen, weil er jetzt erst ein Tauschgetriebe bekommen hat und ihm die Reparatur beim Fordhändler zu teuer ist.

Seither warte ich auf den Wagen, werde immer nur vertröstet, bzw. beantwortet der Händler meine Anfragen meist nicht. Telefonisch geht er nur ans Telefon, wenn ich mit verdeckter Nummer anrufe. Schon seltsam.

Keine Entschuldigung, keine Bereitschaft, mir ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen. Es war kein Schnäppchenkauf, stand in Mobile.de als Fairpreis.

Ich war mit meinen letzten 3 Mondeos immer zufrieden. Allerdings hatte der Vorletzte noch eine Wandlerautomatik.

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@P911CC schrieb am 18. Januar 2019 um 20:38:08 Uhr:

Probefahrt auf dem Hof, ohne rotes Kennzeichen.

Auf so etwas sollte man sich grundsätzlich niemals einlassen.

Damit wird es dem Kaufinteressenten unmöglich gemacht, den Zustand der Technik einzuschätzen.

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

Zitat:

@P911CC schrieb am 18. Januar 2019 um 20:38:08 Uhr:

Probefahrt auf dem Hof, ohne rotes Kennzeichen.

Auf so etwas sollte man sich grundsätzlich niemals einlassen.

Damit wird es dem Kaufinteressenten unmöglich gemacht, den Zustand der Technik einzuschätzen.

Das Powershiftgetriebe in unserem Mondi war auch eher von der schlechteren Sorte, hoffentlich hält das Neue besser. Ich würde halt in absehbarer Zeit mal eine Frist setzen und ihn mal freundlich über die dir entstandenen Kosten informieren, sodass er eventuell mal aufwacht.

Nachfrist setzen und nach Ablauf von Vertrag zurückzutreten. Die Mühle willst du dir doch nicht echt ans Bein binden!?

Themenstarteram 3. Febuar 2019 um 13:57

Es kommt noch besser.

Am 23.01. 2019 war PKW-Vermittlung Keck bereit zu wandeln und mir mein Geld zurück zu geben.

Bis heute nichts passiert. Jetzt gemahnt. Wird wahrscheinlich auf ein Verfahren hinaus laufen.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 18. Januar 2019 um 20:43:32 Uhr:

Zitat:

@P911CC schrieb am 18. Januar 2019 um 20:38:08 Uhr:

Probefahrt auf dem Hof, ohne rotes Kennzeichen.

Auf so etwas sollte man sich grundsätzlich niemals einlassen.

Damit wird es dem Kaufinteressenten unmöglich gemacht, den Zustand der Technik einzuschätzen.

Und wieso? Wir haben unseren Passat komplett OHNE Probefahrt gekauft. Allerdings sind wir schon länger Kunde im Autohaus und es hat einen sehr guten Ruf. Pauschal würde ich so eine Aussage jedenfalls nicht machen.

Zitat:

@wiesoeinname schrieb am 3. Februar 2019 um 14:38:29 Uhr:

Zitat:

@Drahkke schrieb am 18. Januar 2019 um 20:43:32 Uhr:

Auf so etwas sollte man sich grundsätzlich niemals einlassen.

Damit wird es dem Kaufinteressenten unmöglich gemacht, den Zustand der Technik einzuschätzen.

Und wieso?

Meine Begründung hast du doch gleich mit zitiert.

Ist daran Etwas unverständlich oder nicht nachvollziehbar?

Themenstarteram 22. Febuar 2019 um 17:06

Weder Kennzeichen von ihm, noch Geld erhalten. Strafanzeige wegen Betrug läuft.

Danke für die Rückmeldung,

Na Hauptsache der macht jetzt nicht Inso, dann läufst ewig Deinem Geld hinterher.

Warst noch mal persönlich da?

Gruß M

Zitat:

@P911CC schrieb am 18. Januar 2019 um 20:38:08 Uhr:

Mag sein, es gehört vielleicht nicht auf diese Seite.

Am 10.12.2018 hab ich einen gebrauchten Mondeo gekauft. Probefahrt auf dem Hof, ohne rotes Kennzeichen. Mein 1. Fehler. Das Fahrzeug anbezahlt für die Papiere, vereinbart, der Wagen bekommt noch einen neuen Zahnriemen.

Ich war mit meinen letzten 3 Mondeos immer zufrieden. Allerdings hatte der Vorletzte noch eine Wandlerautomatik.

Welches Baujahr ist der Mondeo?

Themenstarteram 10. April 2019 um 21:56

Kurzer Zwischenstand:

Gerichtliche Mahnverfahren läuft, dürfte demnächst Besuch vom Gerichtvollzieher bekommen.

Anzeige wegen Betrug und Unterschlagung wurde von der Polizeidienststelle an Staatsanwaltschaft weiter geleitet.

Ein weiterer Motortalker hat sich gemeldet, dem es ähnlich ergeht mit diesem Händler.

Bitte weitere Geschädigte, meldet euch damit wir den Herrn aus dem Verkehr ziehen können.

Was hat schwabengarage damit zu tun?

Sorry so ganz verstehe ich es nicht.

Hast du das Auto von Keck oder SG neu-ulm?

Wenn ich das richtig verstehe, ist der Wagen von einem Händler namens Keck und er sollte in der Schwabengarage repariert werden. Das muss wohl ein Ford-Händler sein in Neu-Ulm? Das war dem Verkäufer Keck aber dann zu teuer.

Das dürfte so ungefähr der Kontext sein, bin nicht aus Neu-Ulm, hab das mal als Berliner so rausgelesen... Ist aber in der Tat etwas "versteckt" zu entziffern und man könnte denken, der Ford Händler wäre das schwarze Schaf

Hallo,

 

wie ist die ganze Geschichte zu Ende gegangen? Hast Du den Wagen bzw. das Geld zurückbekommen? Ich mache mir nämlich gerade auch dieselbe Erfahrungen mit diesem Händler.

 

VG,

S.Z.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 22:56

DieSchwabengarage, sprich Fordhändler hat geholfen.

Jetzt läuft bei der Staatsanwaltschaft Neu-Ulm das Verfahren wegen Betrugs und Unterschlagung gegen den Händler.

Ein Vollstreckungsbescheid über den Gerichtsvollzieher auch.

2 Geschädigte haben sich per PN gemeldet. Wäre gut es wären noch mehr, die evtl. bereit sind, auszusagen.

Ich finde, die schwarzen Schafe sollten nicht ungestraft davon kommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Händlerverhalten, einfach unglaublich!