ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Hält die C Klasse über 200.000 km

Hält die C Klasse über 200.000 km

Themenstarteram 12. September 2006 um 15:56

Hallo zusammen,

als W 124 Cabrio Fahrer bin ich sonst eher im Nachbarforum "unterwegs". Jetzt aber steht der Kauf eines C 220 CDI an. Nein, das Cabrio wird nicht verkauft, die C Klasse soll mein neuer Firmenwagen werden (bisher Passat V6 TDI 4 Motion).

Ich fahre im Jahr ca. 50.000 KM (90 % davon Autobahn). Der Wagen würde auf 4 Jahre geleast und hätte somit dann 200.000 km runter. Wie sieht es mit der Haltbarkeit dieses Modells aus. Ich überlege den Wagen dann für meine Frau zu übernehmen.

Würde mich sehr über Eure Erfahrungsberichte freuen.

Vielen Dank und beste Grüße

Franz Jäger

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo Franz Jäger!

Also ich habe jetzt 125.000 KM runter ohne nennenswerte Probleme!

Bin sehr zufrieden mit meinem Daimler!

BJ 09/01

Grüße

also ich denke der motor wird bei der fahrweise = langstrecke schon gut und gerne auch 300000 oder mehr halten,aber ein auto nach 200000km ist halt doch schon recht abgenutzt innen (sitz durchgesessen etc.) daran muss man halt auch denken, aber wenns nur für die frau ist.... .-)

Zitat:

Original geschrieben von tom56

,aber ein auto nach 200000km ist halt doch schon recht abgenutzt innen (sitz durchgesessen etc.) daran muss man halt auch denken, aber wenns nur für die frau ist.... .-)

Das kann ich soo nicht bestätigen! Und das in den nächsten 75.000 KM so viel verschlechtert glaube ich net.

 

Grüße

P.S. keine Kritik an deiner Meinung, ist nur meine Erfahrung mit meinem Auto!

am besten einfach ausprobieren

@matrixs

habe dich schon richtig verstanden! :-)

aber wie gesagt, ich finde schon das man es merkt wie viele km ein auto drauf hat innen. für 200000km sitzt man schon eine zeit lang. wie gesagt, sitz, lenkrad, bedienelemente...

ich habs halt lieber neu! :-)

geb aber gerne zu das unsere daimler länger frisch aussehen als andere.

gruss, tom

geb aber gerne zu das unsere daimler länger frisch aussehen als andere.

----------------------------------------------------------------------

Das kann ich voll und ganz bestätigen

( C 200 CDI , 06/01 , gerade heute 210.000 km erreicht ).

Themenstarteram 13. September 2006 um 10:19

Hallo Leute,

vielen Dank schon einmal für Eure Antworten. Noch eine Frage an die Vielfahrer:

Wie sieht es denn mit der Verarbeitung so aus, insb. wenn der Wagen mehr als 150 tkm runter hat. Fängt etwas an zu klappern und knarzen, wie ist die Qualität von Achsen und Aufhängungen, Spiel im Antrieb, heult die HA, schließen die Türen noch sauber, wie ist die Qualität der Bedienelemente etc.?

Ich frage deshalb, weil meine Frau derzeit eine A-Klasse mit 130 tkm fährt (1. Serie Bj 98). Die Karre klappert und knarzt, alles ist ausgeschlagen, das Auto ist ein Alptraum.

Fragen über Fragen ... oder vielleicht sollte ich mir doch lieber einen Lada kaufen ;-))

Zitat:

oder vielleicht sollte ich mir doch lieber einen Lada kaufen ;-))

Dann hättest Du das von Anfang an uns bräuchtest Dich nicht nach Jahren zu wundern...

Sorry für die Aussage:

Aber bitte keine A-Klasse (schon garnet erste Serie) mit einem Mercedes vergleichen!! :cool:

Das ist kein echter Mercedes!

Sorry, aber das ist meine Meinung!

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Franz Jäger

 

Wie sieht es denn mit der Verarbeitung so aus, insb. wenn der Wagen mehr als 150 tkm runter hat. Fängt etwas an zu klappern und knarzen, wie ist die Qualität von Achsen und Aufhängungen, Spiel im Antrieb, heult die HA, schließen die Türen noch sauber, wie ist die Qualität der Bedienelemente etc.?

---------------------------------------------------------------------

Antwort eines Vielfahres ( 210.000 km )

Regelmässig, d.h. nach ca 50tkm meldet sich in irgendeiner Form die Vorderachse, Koppelstangen und/oder Stabi-Gummis. Ist aber beides nicht sehr aufwändig und mit überschaubaren Kosten zu beheben, auch für eine markenfreie Werkstatt.

 

Klappergeräusche ausser Vorderachse: keine!

Fahrersitz: Hat sich bei mir erstmalig bei ca. 150tkm mit einem Knarzen im Lehnenbereich gemeldet. Die Geräusche konnte ich bislang nach Entfernen der Lehnenverkleidung mit Siliconspray beseitigen. Da ich beabsichtige, das Fzg. bis ca. 300tkm weiterzufahren, werde ich demnächst den Sitz beim Autosattler überholen lassen. Sitzbezug sieht immer noch einwandfrei aus.

Karosseriepassungen: Unverändert !

Hinterachse: Kein Heulen, aber leichte Undichtigkeit. Das haben aber fast alle. Derzeit kein Grund, etwas machen zu lassen.

Also mach Dir keine Sorgen .....

120.00 KM

Motor gerade richtig eingefahren.

Fahrwerk - top-Zustand

Klappern/Rappeln (leise) - habe ich ab Werk (Neuwagen) aber es ist nichts dazu gekommen.

Verschliess der bedeinelemente oder Sitze - nicht sicht- oder spürbar

Deshalb kauft man sich einen Mercedes, der hält halt länger als andere Autos, deshalb ist er auch teurer - und der Mehrpreis gerechtfertigt. LOhnt sich aber nur, wenn man den Wagen lang genugf fährt oder mit höherer KM-Leistung kauft, und lange fährt ;-) .

Gruss

Christoph

hat irgendjemand von euch auch dieses knacken in der vorderen achsaufhängung beim langsamfahren / rangieren mit grossem lenkeinschlag? abstellmassnahmen?

oder kennt jemand die rupfende kupplung im kalten zustand im ersten gang beim anfahren?

mein sitzt knarzt auch und das nach 20000km shon, ist lästig..

und an der vorderen stossstange geht der lack ab.......

aber sonst... keine probleme

Zitat:

Original geschrieben von Matrixs

Sorry für die Aussage:

Aber bitte keine A-Klasse (schon garnet erste Serie) mit einem Mercedes vergleichen!! :cool:

Das ist kein echter Mercedes!

Sorry, aber das ist meine Meinung!

Das ist nicht nur deine Meinung!

cu termi0815

Zitat:

Original geschrieben von tom56

...ein auto nach 200000km ist halt doch schon recht abgenutzt innen (sitz durchgesessen etc.)...

So minderwertig sind die Sitze bei Mercedes nun aber wirklich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Hält die C Klasse über 200.000 km