ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Habe ich das Fruit Snow Foam richtg angewendet/ dosiert?

Habe ich das Fruit Snow Foam richtg angewendet/ dosiert?

Themenstarteram 14. April 2018 um 20:54

Hallo zusammen,

habe heute bei meiner Autowäsche den Aktivschaum "Fruit Snow Foam" angewandt. Nach der Wäsche war mein Lack plötzlich total rau, obwohl der Lack vor der Wäsche total glatt war.

D.h. der Aktivschaum hat die Versiegelung des Lacks total angegriffen, obwohl das bei dem Produkt nicht passieren dürfte. Was habe ich falsch gemacht? Zu viel vom Aktivschaum verwendet und/oder zu lange am Lack gelassen. Aber länger als 6-7 Minuten war der Aktivschaum nicht drauf.

Vielen Dank im Voraus für eure Infos.

LG Didi

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wie hast du dosiert?

Themenstarteram 14. April 2018 um 21:04

Um ehrlich zu sein, habe ich es nach Gefühl gemacht. Möglicherweise habe ich zu viel erwischt.

Wie viel darf man denn von dem Aktivschaum "Fruit Snow Foam" nehmen?

LG Didi

Lt. Angabe 15-40 ml auf einen Liter Wasser. Dann wirst du wohl überdosiert haben und dann greift es den Lackschutz an bzw. entfernt ihn.

Themenstarteram 14. April 2018 um 21:12

Gut, ich hatte 2 Liter Wasser genommen, aber dennoch vermutlich zu viel.

Mit einer Versiegelung sollte ich den Lack wieder glatt bekommen, oder?

LG Didi

Das kann ich so nicht beantworten, dazu müsste ich den Lack sehen und fühlen.

Ich denke mal es wird noch etwas Lackschutz vorhanden sein und der muss auch erst noch runter. Das würde bedeuten zu polieren danach eine Runde IPA um den Lack für eine neue Versiegelung vorzubereiten.

Dazu wird sich aber sicherlich noch der ein oder andere User melden.

Oh dieses Problem höre ic hzum ersten mal, wäre interessant welechen Foam du genommen hast. bei einem PH neutralen wie der von Valet Pro dürfte das nicht passieren, eben so wie der von Shiny Garage . den benutze ich selbst als pnk foam , und weil ich verdünne es gar nicht , sondern fülle es nur in die schaumlanze , ca . 0,6 litter und das ventil an der foamlanze ist auf minimum und hatte noch nie das Phänomen das es mein Fusso angegriffen hat.

Und ich schliessse mich der Meinung an, wenn der lack jetzt stumpf erscheint,würd ich den rest der versiegelung mit IPA abnehmen und dir danach das Lackbild anschauen ob es okay ist für einen Neuauftrag der Versiegelung.

Danach würde ich wohl das Foam austauschen und auch den Hersteller informieren.

Mein Fazit : Bin mir sicher , das es nicht an eiener Überdosierung handelt, so wie du es angewendet hast

Wenn ich ihn richtig verstanden habe und es nicht zufällig ein anderes Produkt Namens "Fruit Snow Foam" auf dem Markt gibt, ist es der von Shiny Garage. Wenn Du ihn also pur verwendest und nichts passiert (was schon ne echte Hausnummer ist - pur würde ich es nicht nehmen. Schon allein wegen dem Verbrauch) , kanns eigentlich bei ihm auch keine zu hohe Dosierung sein. Aber irgendwas hat seinen lackschutz in die ewigen Jagdgründe geschickt.

 

Wichtig ist zumindest:

Was war da vorher an Versiegelung drauf? Wenns ein Produkt war, welches sich Schichten lässt oder seine "alte" Schicht selbst anlöst beim Neuauftrag kannst Du dir den Schritt mit polieren sparen, sofern nicht nötig oder nicht gewünscht. Trotzdem ists fast immer ein Vorteil für die Standzeit, wenn die alte Schicht runter (bei nicht schichtbaren Produkten) und der Lack so sauber / fettfrei wie möglich ist.

Da dein Snow Foam ja scheinbar extrem gute Dienste bei der Entfernung des derzeitigen Lackschutzes geleistet hat, würde ich ne zweite Wäsche damit starten, abspülen, IPA gleich beim trocknen mit einfliessen lassen und neuen Lackschutz auftragen. Das wäre so der simple Weg. Den umfangsreichsten , der aber wohl auch das mit Abstand beste Ergebnis liefern wird, hat martinb71 bereits beschrieben.

Themenstarteram 17. April 2018 um 12:16

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Tipps. Ich bin nun draufgekommen, was der Grund für meinen stumpfen Lack ist. Es war nicht der Aktivschaum (Fruit Snow Foam), sondern ich habe kürzlich meinen Unterboden mit Unterbodenschutz eingesprüht und da etwas Wind ging, vertrug es den Sprühnebel offensichtlich auf meinen Lack. Daher ist der so rau geworden. Darauf bin ich jetzt vorgestern gekommen. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Mich hätte es nämlich auch gewundert, dass dieses Produkt den Lack rau macht.

Aber eines würde mich noch interessieren: Was bedeutet IPA und was bezweckt dieses IPA? ;-)

Vielen Dank noch mal für eure Infos.

LG Didi

am 17. April 2018 um 12:26

IPA= Isopropanol

IPA = Isopropylalkohol oder Isopropanol

in der Fahrzeugpflege setzt du IPA ein um den Lack nach dem polieren, von Rückständen zu befreien um eine fettfreie und saubere Oberfläche zu erhalten, bevor du ein Wachs oder eine Versiegelung auf den Lack aufbringst.

Versuche mal dein Glück ob du mit IPA den Sprühnebel entfernen kannst. Ich weiß es leider nicht.

Wenn du Pech hast, wirst du um eine Politur nicht herum kommen.

Viel Erfolg.

Danke für die Rückmeldung.

 

Sprühnebel solltest Du mit Knete und Gleitmittel recht gut entfernen können. Über IPA wird der Unterbodenschutz vermutlich müde lächeln.

Zitat:

@cathammer schrieb am 17. April 2018 um 13:13:02 Uhr:

Sprühnebel solltest Du mit Knete und Gleitmittel recht gut entfernen können. Über IPA wird der Unterbodenschutz vermutlich müde lächeln.

Das denke ich auch, allerdings ist nach der Knete auch die Versiegelung runter. Das wird aber nach jeder Aktion den Unterbodenschutz vom lack zu entfernen der Fall sein.

Ups, da habe ich wohl Mist erzählt. Entschuldigung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Habe ich das Fruit Snow Foam richtg angewendet/ dosiert?