ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Guter Helm für ~250€?

Guter Helm für ~250€?

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 7:09

GIbt es so Atoc da einen empfehlenswerten Helm in dieser Region, den es lohnt mal anzuprobieren ? (Ich weiss, das man sowieso keine Beratzung geben kann, da jeder Kopf anders ist und jeder Helm anders sitzt und man aufprobieren muss)

 

Aber vielleicht kann ja schon jmd was dazu sagen.

Der Helm sollte natürlich

-eine solide Visiermechnik haben

-Windgeräusche dämmen und es sollte nirgends reinziehen

- natürlich bei höheren geschwindikeiten nicht abheben

- eine gute belüftung haben

 

liebäugle nebenbei noch mit dem RAID II oder dem XR1000 nur frag ich mich da, ob der Aufpreis wirklich gerechtfertigt ist, was meint ihr?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Stellt sich eher die Frage: Was ist Dir Dein Kopf wert?

Themenstarteram 7. Juni 2007 um 7:18

War ja klar, dass wieder sone dumme Antowrt kommt.

Nicht alles was teuer ist muss auch besser sein.

Nen Kumepl hat sich vor wenigen wochen zb den S1 gekauft, nun fängt das visier bzw diese antifog schicht an zu bröckeln.

echt hässlich, und lenkt derbe ab, muss also umgetauscht werden

Re: Guter Helm für ~250€?

 

Zitat:

Original geschrieben von Frazer

(Ich weiss, das man sowieso keine Beratzung geben kann, da jeder Kopf anders ist und jeder Helm anders sitzt und man aufprobieren muss)

 

Was willste den da für eine Antwort darauf haben? Natürlich ist der Preis für einen Helm seit dem Euro auf unverständliche Höhen gestiegen. Aber für jeden Helm gilt: Testberichte studieren, ein bis zwei Helme aussuchen und die Dinger Probefahren. Oder ist das jetzt auch eine dumme Antwort?

am 7. Juni 2007 um 10:35

Im Bereich Schutzkleidung, und da zähle ich nen Helm zu, kannst Du davon ausgehen, dass ein deutlich teureres Produkt auch besser ist. Pannen hat man da immer mal dabei.

Deshalb ist der S1 immer noch besser als die Baumarkt Helme. Und zwar im Detail.

Wenn Du nen geilen Helm willst, nimm nen Shoi. Die sind ihr Geld wert. ECE Prüfung besteht heute fast jeder helm.

am 7. Juni 2007 um 11:12

Hallo,

ich empfehle dir den Schuberth Concept. Kostet zwischen 230 und 250 €, ist leise, auch auf Langstrecke angenehm und bleibt auch bei Highspeed neutral. Dazu ist das ein Klapphelm.

Hab´ ihn jetzt schon vier Jahre und würde ihn immer wieder kaufen!

Shoei ist zwar sehr gut, aber auch IMHO überteuert; dazu auch nicht made in Germany, was man vielleicht auch beachten sollte...

 

 

Viele Grüße

am 7. Juni 2007 um 11:40

Letztem Beitrag möchte ich etwas entgegnen (aus einem Gespräch mit einem langjährigem Fahrer und Händler):

Shoi: Immer, wirklich immer Up-to-date, Lieferzeit und ABwicklung / Kulanz deutlich besser und schneller als Schuberth.

Schubert baut bei weitem keine schlechten Helme, aber der S1 und der ist ja quasi das vorzeige-Modell ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Shoi bietet da mehr (im Detail) für das gleiche Geld.

Ja, Schuberth ist Made in germany, aber in dem Falle würde er auf diesen Punkt verzichten. Seine Tendenz geht 100%ig zu Shoi.

Aber seinen wir ehrlich: es ist ne Geschmacksfrage und ne Pass-Frage. Schlecht, also wirklich schlecht sind beide Hersteller sicherlich nicht

am 7. Juni 2007 um 11:47

Aus 6 Jahren Erfahrung bei Louis kann ich sagen, daß Garantie und Kulanz bei Schuberth sehr gut sind. Ohne viel Streiterei wird getauscht und umgebaut, was auch immer man einschickt. Nur bei Shoei braucht man eben nix einschicken.

In all den Jahren habe ich genau einen Shoei eingeschickt.

Und palettenweise Schuberths. Mit den Visieren haben die echt Probleme. Da ist mir ein Pinlockvisier wie beim Shoei lieber, da blättert nix ab.

Lautstärkemäßig ist der S1 wohl nicht schlecht, aber der wäre mir im Sommer wesentlich zu warm. Der ist ja untenrum komplett zu. Und wenn man das Visier aufmacht, ist's mit der Ruhe auch wieder vorbei...

Themenstarteram 7. Juni 2007 um 15:11

supi, danke, sowas wollte ich hören. daraus schließe ich, dass der raidII oder aber auch der xr1000 wohl ihr geld wert sind.

von klapphelmen halte ich leider nix. dann werd ich die beiden mal auf meine rübe setzen und gukcen ob die sitzen =)

Es gibt auch noch andere marken als Shoei oder Schuberth.

HJC zum Beispiel. Gute Helme zum annehmbaren Preis.

Nolan oder AGV machen gute Mittelklassehüte.

Und wers richtig teuer will, kann Arai nehmen.

am 9. Juni 2007 um 10:08

HI!

Arai kann ich schon lange nicht mehr empfehlen.

Zuwenig Gutes für zuviel Knete.

Paßform ist bei mir optimal dafür ist er aber saumäßig laut

und die Ausstattung wurde reduziert.

Shoei ist klasse,leider passt er mir nicht,kostet recht viel und hat ebenfalls kein Atemschutz ect. bzw. alles gegen Aufpreis.

Schau dir mal HJC an - aber nicht die billige Version! - der kann schon was.Hat 'nem Kunpel kürzlich das Leben gerettet.

Gute Paßform (bei mr),gutes Material,Polster ect.

Visiermechanik ist ebenfalls gut.Nur die "Lüftungsknöpfe" machen einen etwas einfachen Eindruck halten aber jetzt schon viele,viele Tkm.

am 9. Juni 2007 um 11:40

Hallo,

sorry wenn ich deinen Thread für meine Fragen misbrauche aber kann mir einer sagen was die Vor- und Nachteile von Klaphelmen sind. Weil ich tendier eher zunem Klapphelm.

Denn kann man halt bei langsamer fahrt im Ort auch mal aufmachen.

Ach und was haltet ihr von dem Helm?(Laut ECE Prüfung entspricht er den neusten Vorschriften)

http://www.polo-motorrad.de/.../Produktdetail.productdetails.0.html

mfg Matthias

am 9. Juni 2007 um 15:09

Klapphelme sind eigentlich erste wahl von Brillenträgern. Ansonsten fällt mir kein Vorteil ein (ausser das man ihn hochklappen kann).

Nachteile:

häufig lauter

häufig schwerer

ein bewegliches Teil, und damit eine Schwachstelle mehr

Zu dem Helm:

Ein normaler Helm. In meinen Augen nichts besonderes, Kunststoff und nach ECE geprüft wie jeder 40,- Euro Helm heute auch.

Sicher nicht schlecht für das geld, aber da würd ich mir eher den vergleichbaren integral Helm holen. 1700g, da haste schon was auf der Birne. Caberg macht sicher nicht die schlechtesten Helme, aber ist halt nur nen normaler Helm.

Schön an diesem (aber auch dem Integral-Helm-Modell): Das herausnehmbare und waschbare Futter, Santized <- ich meine es heißt san... und nicht sin... aber egal, naja, nichts wildes, angeblich antibakteriell.

Da mach ich den Helm lieber selber sauber.

Zitat:

Original geschrieben von therealHeretic

Im Bereich Schutzkleidung, und da zähle ich nen Helm zu, kannst Du davon ausgehen, dass ein deutlich teureres Produkt auch besser ist.

Schön wärs!

Schau mal hier oder hier , da schneidet der BMW-System-Helm schlechter ab (im Schlagschutz) als die "billig" Varianten.

Ich fahre selber einen Nexo, den ich von Polo habe. War von 99,- auf 69,- herabgesetzt. Passt prima, ist aus Fieberglas und dem Test nach sicherer als BMW Ware :D

Zur Frage bzgl. Klapphelm....bin selber Brillenträger und nach einem Jahr Klapphelm zurück auf einen normalen Integralhelm. Zum einen, weil ein Klapphelm aufgrund der Mechanik schwerer ist, zum zweiten, weil ein Klapphelm aufgrund der zusätzlichen Kanten und Falze meist lauter ist und zum dritten, weils nem Kumpel bei einem Sturz die Mechanik so verzogen hat, dass er das Ding beinahe nicht mehr von der Rübe bekommen hat. Lieber nen vernünftigen Integralhelm, den selbstverständlich auch auf seine Passung bzgl. Brille testen und gut ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Guter Helm für ~250€?