ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiger "Hundekombi" gesucht

Günstiger "Hundekombi" gesucht

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 16:16

Hallo,

Nach 6 Monaten ohne Auto habe ich mittlerweile gemerkt daß es mir hier und da doch Mal fehlt ein Auto zu haben.

Daher schaue ich mich momentan nach einem Kombi um.

Hier ein paar Eckdaten:

- Favorisiert sind Golf 4 Kombi, Astra G Kombi, Vectra Kombi, Mondeo MK2 Kombi

- Budget bis 1000€ (wenn Kleinigkeiten dran sind wäre das kein Problem, da ein Kollege KfZ-Meister ist und ich quasi nur die Teile zahle)

- Fahrprofil: zu 90% Kurzstrecke, um die 5000km im Jahr

- Fahren will ich das Auto 2 Jahre, wenn es dann ohne zu grossen Kostenaufwand noch mal TÜV bekommt fahre ich ihn weiter

- Laufleistung, natürlich gerne so gering wie möglich, wobei ich bei den paar Kilometern die ich fahre denke, dass ich bis 200000km suchen werde

Was haltet ihr von meinen Kandidaten? Einer bei der besonders hervorsticht (positiv oder negativ) ?

Zum Thema Rost würde ich gefühlt sagen das der Mondeo da die größten Probleme hat, der Golf am wenigsten.

 

Gruss,

Daniel

 

 

Ähnliche Themen
24 Antworten

Ich würde in der Preisklasse nach einem Astra G suchen, der ist (teil)verzinkt und die Motoren sind haltbar. Vectras aus der Zeit sind Rostlauben.

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 20:26

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 26. Dezember 2019 um 20:20:19 Uhr:

Ich würde in der Preisklasse nach einem Astra G suchen, der ist (teil)verzinkt und die Motoren sind haltbar. Vectras aus der Zeit sind Rostlauben.

Aber mindestens mit 101PS oder ?

Denke Mal mit 75PS und etwas Beladung kommt der Wagen kaum vorwärts ?

Mein Favorit wäre der 1.8 Ltr., 125 PS (Z18XE).

101 PS ist auch ok (Z16XE), drunter höchstens noch der mit 84 PS (müsste der Z16SE sein).

Der 1.8er hat kein AGR, die beiden anderen haben ein AGR, welches in dem Alter wohl schon mal Probleme macht.

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 22:28

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 26. Dezember 2019 um 21:19:58 Uhr:

Mein Favorit wäre der 1.8 Ltr., 125 PS (Z18XE).

101 PS ist auch ok (Z16XE), drunter höchstens noch der mit 84 PS (müsste der Z16SE sein).

Der 1.8er hat kein AGR, die beiden anderen haben ein AGR, welches in dem Alter wohl schon mal Probleme macht.

OK, den 1.8 findet man leider eher selten, zumal ich bei meinem Budget halt auch nicht allzu wählerisch sein kann.

AGR sollte aber keine all zu grosse Baustelle sein wenn man einen Schrauber an der hand hat oder ?

Mein Tipp ist ein Volvo der 7er oder 9er Reihe - da sind auch 400.000 km Laufleistung kein Problem.

Wie schon gesagt wurde, einzelne Modelle zu nennen ist hier müssig.

Meine Suche würde ich jedoch auch auf den Passat 3BG ausweiten. Kenne jetzt 3 Leute, die in der Preisregion ein echt akzeptables Gefährt geschossen hatten. Sicherlich hatten die ihre beste Zeit hinter sich, allerdings bezog sich das nur auf die "Komfortfeatures". Wenn mir bei einem 1000€ Auto die Klima versagt und die Rep. zu teuer ist, benutze ich halt die Fenster. So lange das Fahrerfenster noch geht ist doch alles palett, und selbst wenn nicht muss man an der Schranke zum Parkhaus halt tricksen ;)

@autosmachenfreude

Einen fahrbereiten Volvo-Kombi mit 2 Jahren TÜV bekommt man nicht für 1.000 €.

@DaniellSan86

Mit einem alten Astra F oder G liegst Du gar nicht mal so falsch. Die dürfte man für einen 1.000er bekommen und sind grundsätzlich solide Kisten, die sich im Zweifel auch für ganz kleines Geld reparieren lassen.

Gruß

Frank

Zitat:

@hansaplast18 schrieb am 28. Dezember 2019 um 05:43:15 Uhr:

@autosmachenfreude

Einen fahrbereiten Volvo-Kombi mit 2 Jahren TÜV bekommt man nicht für 1.000 €.

@DaniellSan86

Mit einem alten Astra F oder G liegst Du gar nicht mal so falsch. Die dürfte man für einen 1.000er bekommen und sind grundsätzlich solide Kisten, die sich im Zweifel auch für ganz kleines Geld reparieren lassen.

Gruß

Frank

Einen Volvo mit 2 Jahren TÜV bekommt man nicht für 1000 Euro.Das stimmt schon,aber ich hatte einen 850 mit 5 Monaten TÜV für 750 Euro gekauft.Der war auch so billig,weil der keine Klima hatte.Der hat sich beim Bremsen geschüttelt,wie ein Hund,der aus dem Wasser kommt.Der Motor hatte eine schlechte Leerlaufdrehzahl und hatte gesägt.Ich bin mit dem Elch auf die AB und nach 200 Km zu Hause lief der Motor wieder super.Das hatte der Elch auch nie wieder gemacht.Im Volvo Forum hat man mir den Tip gegeben,die hinteren Bremsscheiben zu wechseln.Damit war das Problem beim Bremsen erledigt.Der hat dann den TÜV 2 mal ohne Mängel geschafft und ist bei mir noch ca.60t Km geblieben.Ich habe in dieser Zeit noch den Sicherheitsgurt(gebraucht) und die Querlenker mit Koppelstangen getauscht.Das nur mal zum Thema,Volvo ist im Unterhalt teuer.

Da war dann auch viel Glück dabei und Selbstschrauber muss man auch sein ... Wenn sich Defekte immer mit 200km AB Fahrt beheben lassen würden ...:D

Wann war das? Zeig doch mal aktuelle Angebote im Netz für 750 EUROTaler, die nicht riesige Wundertüten sind ... egal .. in dieser Preisklasse zu sagen Marke A oder B ist besser/schlecher ist eh sinnlos.. Da kann der gut gewartetet Alfa 156 Sportwagon vom Onkel gut für ein paar Jahre sein und mit dem Volvo strandet man auf der Reparaturautobahnfahrt:D mit dem kapitalen Motor- oder Getriebeschaden auf dem Standstreifen ....:rolleyes:

@Volvorin71

Meinst Du, dass individuelle Glückstreffer als Kaufempfehlung taugen?

Gruß

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiger "Hundekombi" gesucht