ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Gsxr 600 Vorderrad + lenkanschlag

Gsxr 600 Vorderrad + lenkanschlag

Suzuki GSX-R 600
Themenstarteram 10. Juli 2016 um 18:22

Hi,

Nachdem der Tüv meine das meine Gabel krumm sei und der Simmering kaputt ist habe ich versucht mein Rad auszubauen.

Soweit so gut, eine Gabel Seite ist ab, diese war unten nur mit den 2x 10ner schrauben befestigt ist das normal?

Die andere Seite kriege ich nicht habe. Habe euch 2 Fotos angehängt.

 

Dann wäre es nicht schlecht wenn mir jmd sagen könnte wie ich den lenkanschlag raus kriege?

Danke euch

Dsc-1563
Dsc-1562
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hi , die zwei 10er Schrauben sind nur Klemmschrauben der Achse , keine Gabelbefestigungen !

Die Gabel wird oben an der Gabelbrücke durch vier Klemmschrauben gehalten und unten durch die Achse .

Um die andere Seite der Gabel ab zubekommen , musst Du schon die Achse ganz heraus drehen !

Einen Lenkanschlag bekommst Du gar nicht , ab der ist angeschweißt !

Was meinst Du überhaupt mit Lenkanschlag , bzw. warum soll der raus ??

gruß hanspool

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 20:20

Hi hanspool, den lenkanschlag habe ich schon raus bekommen,der soll raus weil ein Pin vom lenkanschlag abgebrochen ist.

Wie kann ich die Achse denn.herraus drehen? Bei mir was keine schraube nix.

Auf der einen Seite muss eine übergroßer inbus rein und auf der anderen Seite? Dort ist einfach nur rund von innen sowie von außen

Für den über großen Inbus gibt es auch Schlüüsel aber ganz ehrlich an deiner Stelle würd ich das Ding in eine Werkstatt schaffen, wer schon auf dem Rasen anfängt zu schrauben sollte dort lieber Fussball spielen.

Zitat:

@calli-baby schrieb am 10. Juli 2016 um 20:20:33 Uhr:

Hi hanspool, den lenkanschlag habe ich schon raus bekommen,der soll raus weil ein Pin vom lenkanschlag abgebrochen ist.

Wie kann ich die Achse denn.herraus drehen? Bei mir was keine schraube nix.

Auf der einen Seite muss eine übergroßer inbus rein und auf der anderen Seite? Dort ist einfach nur rund von innen sowie von außen

Ein PIN vom Lenkanschlag ? Sowas gibt es nicht !

Wenn kann ein "Pin" vom Lenkschloss abbrechen !

Aber so wie ich das sehe hast Du keine Ahnung von Deinem Mopped - deshalb ein gut gemeinter Rat (auch zu Deiner eigenen Sicherheit ) lass das lieber von einem Fachmann machen , sonst wird das nix !

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 20:54

Habt ihr euch mal die Bilder angeguckt? Es gibt dort nur Fassung für einen grossen imbus und nicht für einen Schlüssel oder ähnliches. Die Maschine steht auf der Terrasse und der Reifen samt Dämpfer im Garten um mehr Platz zu haben.

Die beiden Pins an der unteren Gabelbrucke werde ich dir später abfotografieren von wegen gibt's nicht.....Anscheind wisst ihr selbst nicht wie es abgeht, dann schreibt doch lieber garnix ??

am 10. Juli 2016 um 21:38

Moin calli-baby,

ganz ruhig. Ja - Du mußt die Achse mir einem großen Inbus lösen (14er oder 17er). Der sollte eigentlich im Bordwerkzeug sein. Wenn Du keinen hast, dann hilft eine passende (möglichst lange) Mutter, die Du reinstecken und dann das andere Ende mit einem Schraubenschlüssel drehen kannst.

Die Lenkanschläge auf der unteren Gabelbrücke kann man entweder aufschweißen oder aber wegschleifen und eine Schraube an ihrer Stelle einschrauben. Den Prüfer interessiert nur der richtige Lenkanschlag.

Gruß

Peter

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:52

Danke Peter, ja ich weiß am Lenkanschlag wurde schon eine schraube eingesetzt aber ich dachte mir wenn schon ab dann direkt neu....

 

Das in die eine Seite was rein muss, habe ich durchleuchtet, aber was setze ich auf die andere Seite zum kontern? Das dreht ja mit ??

Zitat:

@calli-baby schrieb am 10. Juli 2016 um 20:54:55 Uhr:

Habt ihr euch mal die Bilder angeguckt? Es gibt dort nur Fassung für einen grossen imbus und nicht für einen Schlüssel oder ähnliches. Die Maschine steht auf der Terrasse und der Reifen samt Dämpfer im Garten um mehr Platz zu haben.

Die beiden Pins an der unteren Gabelbrucke werde ich dir später abfotografieren von wegen gibt's nicht.....Anscheind wisst ihr selbst nicht wie es abgeht, dann schreibt doch lieber garnix ??

Mein Lieber , ich habe schon an Motorrädern geschraubt , da warst Du noch nicht mal in Planung !

Von mir kommt hier nichts mehr !

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 22:06

Kam eh nix produktives von daher kp... Und schrauben ist nicht gleich schrauben ;)

Im Bordwerkzeug ist so ein Inbus nicht vorhanden, nennt sich Innensechskannt für Achsen und gibts im Handel. Wenn die Pin vom Lenkanschlag nicht vorhanden sind müssen die neu angeschweißt werden. Einmal sind da welche am Lenkkopf und die anderen an der unteren Gabelbrücke. Wenn die aber abgebrochen sind muss die Maschine schon mal einen heftigen Schlag bekommen haben.

Oder eine neue untere Gabelbrücke, dann noch neue Gabeln und schauen ob der Lenkkopf ebenfalls etwas abbekommen hat. Wenn ja brauchst da einen neuen Rahmen. Je nach alter der Maschine fast wirtschaftlicher Totalschaden und reif für den Schrottplatz. Oder alles mit gebrauchten Teilen erneuern.

Zitat:

@calli-baby schrieb am 10. Juli 2016 um 21:52:56 Uhr:

....

Das in die eine Seite was rein muss, habe ich durchleuchtet, aber was setze ich auf die andere Seite zum kontern? Das dreht ja mit ??

Deshalb baut man auch erst das Rad aus und dann die Gabeln, da dreht sich dann nichts mit aber das hat sich eventuell Alles sowieso erledigt. Wenn die Gabeln krumm kannst die einmal entsorgen.

Ehrlich bei soviel Durchblick lass die Finger vom Schrauben.

Themenstarteram 12. Juli 2016 um 3:51

Ach ihr mit eurem Ratschlägen.

War doch alles halb so schwer wenn jmd einfach mal gesagt hatte das man unten die 2 Muttern dran lassen sollte,statt dessen reden fast alle irgend einen quatsch der niemanden hilft,klopft euch auf die Schulter.... Ich habe schon komplette v8 Maschinen auseinander genommen da wird das Motorrad das kleinste Problem sein.

Habe jetzt alles ab, heute die Teile bestellt und bis nächste Woche sollte alles fertig sein,sage euch dann nochmal was der Tüv dazu gesagt hat.

 

 

 

Die Gabel ist optisch völlig in Ordnung kein knick nix, lasse sie aber die Tage mal überprüfen.

Zitat:

@calli-baby schrieb am 12. Juli 2016 um 03:51:36 Uhr:

Ach ihr mit eurem Ratschlägen.

War doch alles halb so schwer wenn jmd einfach mal gesagt hatte das man unten die 2 Muttern dran lassen sollte,statt dessen reden fast alle irgend einen quatsch der niemanden hilft,klopft euch auf die Schulter.... Ich habe schon komplette v8 Maschinen auseinander genommen da wird das Motorrad das kleinste Problem sein.

Habe jetzt alles ab, heute die Teile bestellt und bis nächste Woche sollte alles fertig sein,sage euch dann nochmal was der Tüv dazu gesagt hat.

 

Die Gabel ist optisch völlig in Ordnung kein knick nix, lasse sie aber die Tage mal überprüfen.

Dann ist es mir schleierhaft das du dich hier überhaupt nach Hilfe erkundigst wenn du so cool drauf bist und dich mit uns Laien abgibst. Nun ist ja bekannt das du ohne weitere Hilfe auskommst.

Themenstarteram 12. Juli 2016 um 14:51

Genau, ließ dir euren tollen Beiträge doch mal durch ????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Gsxr 600 Vorderrad + lenkanschlag