ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Großer Kombi mit sehr guter Ausstattung (25k€-35k€), 15-20tkm

Großer Kombi mit sehr guter Ausstattung (25k€-35k€), 15-20tkm

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 22:35

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem größeren Kombi.

Momentan fahre ich einen C-Klasse Kombi S204 250CDI von 2011 der jetzt etwa 270tkm gelaufen ist. Bei unserer jetztigen Urlaubsfahrt haben wir festgestellt, dass er doch etwas klein ist um alle Dinge mitzunehmen und falls wir später noch Zuwachs bekommen, auf keinen Fall mehr ausreicht.

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Auto auch wenn mir inzwischen einige Ausstatungsdetails fehlen.

Ich habe einen Arbeitsweg von ca. 60km pro Strecke und bin in den letzten Jahren ungefähr 25.000 km pro Jahr gefahren. Durch Corona und Home Office bin ich aber in den letzten 12 Monaten nur ca. 10.000 km gefahren und gehe davon aus, dass auch in Zukunft der Anteil vom Home Office deutlich größer werden wird und somit wahrscheinlich eine Jahresleistung von ca. 15-20tkm benötigt wird.

Der Arbeitsweg ist zum größten Teil Autobahn (ca. 55km) wovon die Hälfte unbeschränkt ist. Hier fahre ich je nach Situation auch gerne mal 160 - 200 km/h. Ich habe auf dem Weg die Möglichkeit drei verschiedene Routen zu nehmen, deswegen ist für mich ein guter Live-Traffic wichtig um mögliche Staus umfahren zu können.

Meine Frau hätte eigentliche gerne ein SUV oder Van. Ich denke aber, dass wir das momentan mit nur einem Kind und, da ich zum größten Teil alleine damit zur Arbeit pendle, ein Kombi sinnvoller ist. Für den Urlaub hatte ich dann an die Kombination Heckfahrradträger und Dachbox gedacht (momentan sind die Fahrräder auf dem Dach).

Grundsätzlich möchte ich ein möglichst gut ausgestattes und komfortables Auto haben, das ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat und im Unterhalt bezahlbar ist. Trotzdem mit ausreichend Leistung ausgerüstet ist, so dass auch die 200km/h gut erreicht werden können.

Ich habe die gewünschte Ausstattung mal in drei Kategorien aufgeteilt.

Must-Haves

  • Automatik (edited)
  • Klimaautomatik
  • Parksensoren vorne und hinten
  • Sitzheizung
  • Regen und Lichtsensor
  • Spiegel automatisch abblendend
  • Rückfahrkamera
  • Sitzbelüftung (mir ist klar, dass dies die Auswahl sehr einschränkt, jedoch sehr wichtig für mich, da ich ansonsten immer mit einem nassen Rücken bei warmen Wetter aus dem Auto steige)
  • Anhängerkupplung (könnte ja wahrscheinlich auch gut nachgerüstet werden)
  • Android Auto oder sehr guter Live-Traffic
  • Abstandstempomat
  • Elektrische Heckklappe
  • Großer Kofferraum
  • Große Zuladung und hohe Dach- bzw. Stützlast
  • Euro 6d(Temp) und auch wirklich sauber
  • 170 PS

Wäre schön

  • Digitales Cockpit
  • Gutes aktuelles Navi mit Live-Traffic
  • Head-up Display
  • 3D Parkkamera
  • sehr gutes Licht (LED bevorzugt)
  • Lenkassistent
  • Beheiztes Wischanlage und wenn möglich beheizte Frontscheibe
  • 200 PS

Mehrwert aber nicht so relevant

  • Standheizung
  • Elektrische Sitze mit Memory
  • Massagesitze (fände ich super, jedoch unsicher, ob das beim fahren wirklich gut ist)
  • Adaptives Fahrwerk (hängt natürlich auch vom Serienfahrwerk ab)
  • > 250 PS

Momentan tendiere ich stark zu einem Diesel, habe aber überlegt, ob bei einer geringeren Laufleistung vielleicht auch ein Benziner in Frage kommen würde.

Von Laufleistung und Alter habe ich keine speziellen Vorgaben, jedoch schränkt Euro 6dTemp natürlich das alter erheblich ein. Meine C-Klasse hatte ich damals auch mit 130tkm gekauft und habe es nicht bereut. Soviel sollte es jetzt aber nicht unbedingt sein.

Als ich die Daten mal bei Mobile eingeben habe kamen hauptsächlich Skoda Superb als auch Opel Insignias dabei heraus, die ich auch beide interessante Kandidaten finde. Dabei sagt mir der Skoda eher zu, jedoch gibt es den Insignia anscheinend deutlich günstiger als vergleichbare Autos und könnte somit vielleicht ein Schnäppchen sein.

Zwischendurch habe ich auch immer wieder auf einige E400d geschaut, die mal um die 40k€ zu haben sind, jedoch sehe ich da für mich nicht den Mehrwert soviel mehr Geld auszugeben und für den Unterhalt zu bezahlen.

Ich würde gerne von euch noch weitere Vorschläge hören, wie er das Duell Insignia gegen Superb seht und ob ihr bei den Vorgaben eher einen Beziner oder Diesel nehmen würdet.

Ähnliche Themen
54 Antworten

BMW 5er / Diesel

Viel Spaß!

Egal welches Modell die haben alle für deine Pläne zuwenig Zuladung.

 

Was du so aufzählst sind locker 600kg Zuladung nur keiner der Kandidaten hat echte 600kg mit deinen gewünschten Extras weil das eingetragene Leergewicht ist der Wagen ohne Sonderausstattungen.

Skoda Superb. Musst aber lange suchen mit der Ausstattung. Ich kann mal einen Kumpel fragen, wann er Seinen verkauft (selbständiger Aussendienstler). Meist tauscht er alle drei Jahre, das Auto dürfte aktuell 2 Jahre alt sein, aber ich bin mir nicht sicher. Kein Leasing - direkt bezahlt - daher beim Verkauf freier Handlungsspielraum. Ist ein Benziner, und das Auto wäre aus Ungarn. Die belüfteten Sitze sind drin, mehr Platz als der Superb hat kein Kombi. Auto wäre einwandfrei zum Zeitpunkt des Verkaufs. Allrad, ca. 300 PS, volle Bude. Wird viele km haben, Langstrecke.

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 12:37

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 14. Juni 2021 um 05:45:45 Uhr:

Egal welches Modell die haben alle für deine Pläne zuwenig Zuladung.

Was du so aufzählst sind locker 600kg Zuladung nur keiner der Kandidaten hat echte 600kg mit deinen gewünschten Extras weil das eingetragene Leergewicht ist der Wagen ohne Sonderausstattungen.

Ja, ich hatte auch an etwa 600kg benötigte Zuladung gedacht, aber Sonderausstattung nicht noch im Kopf gehabt. Ich bin davon ausgegangen, dass sowohl Insignia als auch Superb passen, da mit über 600kg angegeben.

Wie finde ich denn die Zuladung eines vollausgestatteten Wagens heraus?

Im ADAC Test ist der Insignia mit 607kg Zuladung als Business Innovation angegeben.

ADAC Test Insignia

Beim Superb finde ich sehr unterschiedliche Angaben von 485kg über 560kg bis mehr als 600kg.

Beim Leergewicht bzw zur Zuladung wird ja der Fahrer mit 75kg und ein voller Tank nicht separat gerechnet, oder?

Hier mal eine Überschlagsrechnung zur benötigten Zuladung

100kg Dachbox + 80kg Gepäckträger + 150 kg für 2 Erwachsene + 2 Kinder inkl. Sitze (75kg für Fahrer schon abgezogen) + 200 kg Gepäck = ca. 530kg

Wobei ich relativ unsicher bin wieviel das Gepäck tatsächlich so wiegt, aber das wären ja schon 4 30kg Koffer + 80kg Extra.

Ich denke das ist schon relativ großzügig gerechnet, so dass wahrscheinlich im Notfall 500kg auch reichen könnten.

Auch wenn sich die Jahresfahrleistung verringert hat, würde ich bei dem autobahnlastigen Fahrprofil einen Diesel nehmen. Der Spritverbrauch steigt bei einem Benziner bei hoher Fahrgeschwindigkeit viel stärker an als bei einem Benziner.

Den angesprochenen Insignia B würde ich auch ins Rennen werfen, und zwar als Neuwagen. Momentan gibt es recht großzügige Rabatte, sodass ein gut ausgestattetes Modell mit 170-PS-Diesel für das Maximalbudget zu haben sein sollte. Manche Opelhändler legen dann noch 6 Jahre Garantie und 3 Inspektionen gratis obendrauf.

Einen stärkeren Diesel gibt es im Insignia B nur noch gebraucht. Das ist dann die sportliche GSI-Variante, immer mit Automatik. War neu sehr teuer, weil gut ausgestattet. Ist auch eine Überlegung wert.

Entweder Superb mit 190 PS TDI in der L&K Ausstattung (sonst bekommst du keine bel. Sitze), oder E220d/E300d.

Meine Frau hat ALLE deine aufgezählten Extras in ihrem Superb (auch die "wäre schön" und "Mehrwert", außer HeadUp, das bietet Skoda nicht an) , allerdings mit 272 PS Benziner mit Allrad. Auf Langstrecke sparsam, innerorts und auf Kurzstrecken verbraucht er jedoch soviel wie unser E400.

Der 220 PS TSI wäre noch eine Alternative, der ist deutlich sparsamer als der "große Benziner".

Mehr Platz bekommst du jedenfalls in keinem Kombi. Und der Innenraum ist wertiger als im Opel, falls du darauf Wert legst.

Ohne jetzt sicher zu sein, dass wirklich alle deine Wünsche erfüllt wären:

Volvo V90 gäbe es im Bereich 32-35k auch. Für mein Dafürhalten optisch der bei weitem eleganteste der genannten, liegt aber natürlich im Auge des Betrachters.

 

edit: Peugeot 508 würde mir auch noch einfallen

Wie bekommt man die reale Zuladung raus? Leider nur durch wiegen. Idealerweise mit vollem Tank. Man wird überrascht sein was da teilweise an realer Zuladung übrig bleibt.

 

Der aktuelle Ford Focus Kombi ist sehr raumeffizient, laut realer ADAC Messung mehr Laderaum als Insignia und Superb, der Kofferraum ist deutlich breiter (über 10cm Unterschied zu den Genannten), dadurch größere Grundfläche.

Wenn man Mercedes gewohnt ist, sollte man das auch bleiben. Also E-Klasse.

Mazda 6 Kombi? Etwas enger geschnitten im Innenraum, aber dafür vom Design viel schöner und von der Zuverlässigkeit her traditionell besser als Skoda und Opel.

Superb und Insignia sind doch über 250 PS die Sportversionen? Willst du das wirklich?

Dann doch eher was ziviles von A/M/B.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 14. Juni 2021 um 19:17:26 Uhr:

Superb und Insignia sind doch über 250 PS die Sportversionen? Willst du das wirklich?

Dann doch eher was ziviles von A/M/B.

Wie kommst du denn da drauf?

Der unscheinbare Einkaufs-Kindergarten-Superb L&K meiner Frau hat 272 PS, Allrad und von belüfteten Massage-Memorysitzen, allen Assistenten bis hin zum Panoramadach alles an Bord. Mit irgendeiner Sportversion hat das Modell rein gar nichts zu tun.

Beim Insignia gab es ne Zeit lang den 1.6t mit 200 PS. Der kann auch schön sparsam sein wenn man möchte ( im leichteren Astra schon Strecken mit unter 6l auf 100 Kilometer gehabt). Bei 200 liegt er aber auch locker bei 2stellig wie jeder andere Benziner und Diesel eigentlich auch. Hat keine teuren Anbauteile oder Bremsen sondern alles Großserientechnik die man entsprechend günstig bekommt. Ist natürlich mit einem E400 nicht wirklich zu vergleichen, man ist aber auch nicht gerade untermotorisiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Großer Kombi mit sehr guter Ausstattung (25k€-35k€), 15-20tkm